Profilbild von Meereszeilen

Meereszeilen

Lesejury Profi
offline

Meereszeilen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Meereszeilen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2020

Ein magischer Ort, der mich nach anfänglichen Schwierigkeiten in seinen Bann gezogen hat.

Wolkenschloss
0

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.. Dieses Buch zu lesen war eine richtige Herausforderung gewesen. Aber nicht, weil die Geschichte nicht spannend war, sondern weil ich eine hartnäckige Leseflaute ...

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.. Dieses Buch zu lesen war eine richtige Herausforderung gewesen. Aber nicht, weil die Geschichte nicht spannend war, sondern weil ich eine hartnäckige Leseflaute hatte, die sich über Monate hinweg gezogen hat. Umso größer war das Glücksgefühl, als das Buch immer spannender wurde und ich endlich Mal wieder richtig bei einem Buch mitfiebern konnte. Da habe ich gemerkt, wie sehr es mir doch gefehlt hat.
Der Anfang war dementsprechend etwas holprig aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt, sich immer und immer wieder hinzusetzen und ein paar Seiten zu lesen. Irgendwann war es dann tatsächlich soweit, dass ich die Freude am lesen wiedergefunden hatte und mit Stolz sagen kann, meine Leseflaute überwunden zu haben. Das war auch gleichzeitig der Moment, in dem ich wieder richtig mitfiebern konnte und auch gefühlsmäßig nicht mehr richtig klar kam und mich erstmal wieder dran gewöhnen muss so für ein Buch, eine erfundene Welt, zu empfinden.
Wolkenschloss habe ich mir damals gekauft, weil ich immer wieder gesehen und gehört habe, wie toll die Geschichte doch ist. Dementsprechend waren meine Erwartungen natürlich auch Recht hoch, zumindest als ich das Buch vor einigen Monaten angefangen habe. Dank meiner Leseflaute wurden meine Erwartungen zunichte gemacht und ich habe einfach nur gelesen. Das war tatsächlich echt schön und ich wurde nicht nur einmal von meinen Gefühlen und der Geschichte überrascht. Es war eine schöne Abwechslung zu meinem stressigen Alltag, an welchen ich mich auch erstmal neu gewöhnen musste.
Dabei fand ich das auch die Charaktere gut ausgearbeitet waren und nicht zu trist und leblos wirkten. Ich habe einige von ihnen lieb gewonnen, andere gehasst und bei einigen weiß ich heute noch nicht, was ich von ihnen halten soll. Aber sowas gehört einfach dazu und macht eine Geschichte erst spannend, weshalb ich persönlich es auch überhaupt nicht schlimm finde.
Natürlich muss ich auch den unglaublich flüssigen Schreibstil der Autorin loben, welcher mich definitiv überzeugen konnte. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und hatte die Geschichte genau vor Augen, was wirklich schön war und wovon ich gar nicht genug schwärmen könnte. Dabei war auch die Schriftgröße wirklich schön und passte zum Gesamtbild des Buches.
Das Ende war der Moment, wo ich noch einmal richtig ans Buch gefesselt wurde und nur schwer davon wegkam. Plötzlich schien doch alles recht schnell zu gehen und ich bin förmlich von Seite zu Seite gesprungen. Mit dem Ende konnte ich mich auch recht gut anfreunden, wobei mir doch ein bisschen was gefehlt hat. Dies ist aber nicht allzu dramatisch und darüber kann ich sehr gut hinwegsehen, denn ansonsten war es doch recht zufriedenstellend.


Fazit:
Ich habe nichts groß an diesem Buch zu meckern, außer das die Spannung doch etwas zu spät kam. Meiner Meinung nach hat sich die Geschichte etwas zu sehr hingezogen, bis es wirklich spannend wurde und mich richtig gefesselt hat. Aber auch davor war es eine gute Geschichte, die mich im gesamten überzeugen konnte und einige der Charaktere habe ich wirklich in mein Herz geschlossen. Ein klein wenig bin ich schon traurig darüber, dass es bereits zu Ende ist, wobei ich mir tatsächlich einen zweiten Teil gewünscht hätte, einfach um wieder in die Welt rundum Fanny einzutauchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.03.2019

Ein weiterer grandioser Harry Potter Band!

Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter 4)
0

Ich habe schon einiges von diesem Harry Potter Buch erwartet, da ich auch die vorherigen Bände geliebt habe. Deswegen habe ich das Buch auch mit sehr viel Vorfreude begonnen und wurde definitiv nicht enttäuscht.
Denn ...

Ich habe schon einiges von diesem Harry Potter Buch erwartet, da ich auch die vorherigen Bände geliebt habe. Deswegen habe ich das Buch auch mit sehr viel Vorfreude begonnen und wurde definitiv nicht enttäuscht.
Denn das Buch war echt spannend und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Ich wollte wirklich am liebsten immer weiterlesen und hab es wirklich geliebt, in diese Welt einzutauchen. Dabei kam ich auch wirklich gut voran und habe es einfach genossen das Buch in der Hand zu halten.
Die Buchcharaktere konnten mich natürlich auch diesmal überzeugen. Ich liebe fast alle, bis auf ein paar Ausnahmen natürlich. Aber alle sind wirklich gut ausgearbeitet und man lernt sie auch von Buch über Buch besser kennen, was ich wirklich toll finde.
Auch der Schreibstil konnte mich selbstverständlich wieder überzeugen. Es wurde auch alles sehr gut beschrieben und ich bin wieder sprichwörtlich in die Welt rundum Harry Potter eingetaucht. Ich habe mich einfach selbst in Hogwarts gesehen und die Charaktere hautnah beobachtet.
Das Ende war eigentlich wie erwartet, zumindest fast. Schließlich habe ich bereits alle Filme gesehen und musste mich auch während des Lesens immer wieder daran erinnern. Da sind natürlich nicht alle Sachen gleich, weshalb das Ende auch für mich nur fast wie erwartet war. Aber es war definitiv so spannend, dass ich am liebsten sofort den nächsten Band in der Hand gehabt hätte.

Fazit:
Es war wirklich wieder ein gelungener Harry Potter Band, den ich sehr gerne gelesen habe. Dieses Buch macht einfach Lust auf mehr und hab mich immer wieder an die Seiten gefesselt. Der nächste Band musste nach einigen Tagen auch gleich her.

Veröffentlicht am 18.03.2019

Ein nettes Buch für zwischendurch.

Von Stubenfliegen und Osterhasen
0

Ich habe nicht wirklich viel von diesem Buch erwartet und habe es somit ziemlich ruhig angefangen und mich einfach überraschen lassen. Dabei war das Buch auch wirklich angenehm zu lesen und konnte mich ...

Ich habe nicht wirklich viel von diesem Buch erwartet und habe es somit ziemlich ruhig angefangen und mich einfach überraschen lassen. Dabei war das Buch auch wirklich angenehm zu lesen und konnte mich überzeugen.
Denn einige Geschichten konnten mich echt fesseln und manchmal habe ich mir sogar gewünscht, weiterlesen zu können. Zwar war auch die ein oder andere Geschichte dabei, die jetzt nicht ganz mein Fall war aber das war nicht allzu schlimm.
Sowas kann schließlich immer mal vorkommen, besonders bei einer Ansammlung von mehreren Kurzgeschichten in nur einem Buch. Im Endeffekt kann einen ja auch nicht jedes normale Buch überzeugen.
Da es aber auch immer nur Kurzgeschichten waren, konnte man jetzt auch keinen der Buchcharaktere richtig kennenlernen. Aber das ist keineswegs schlimm, da man sowas ja auch wissen und erwarten sollte.
Der Schreibstil der Autroin hat mir allerdings gut gefallen, es war alles wirklich schön beschrieben und ich kam auch gut voran. Dabei war die Schriftgröße auch sehr schön und passte zum Gesamtbild des Buches.

Fazit:
Das Buch ist super für zwischendurch und ich habe es auch echt gerne gelesen. Ich greife nämlich gerne mal zu Kurzgeschichten, um einfach auch mal nur kurz in eine andere Welt einzutauchen.

Veröffentlicht am 04.03.2019

Das Buch hat mich in den Bann gezogen.

Du kannst keinem trauen – Band 1
0

Die Idee zu diesem Buch finde ich wirklich gelungen. Es kommt einem nicht unmöglich vor, sowas könnte durchaus passieren, irgendwann.
Der Klappentext war das, was mich zum Buch kauf überzeugte. Ich habe ...

Die Idee zu diesem Buch finde ich wirklich gelungen. Es kommt einem nicht unmöglich vor, sowas könnte durchaus passieren, irgendwann.
Der Klappentext war das, was mich zum Buch kauf überzeugte. Ich habe das Buch in drei Tagen durchgelesen, weil es mich einfach nicht mehr losgelassen hat. Man muss aber dazu sagen, dass die gut 400 Seiten in großer Schrift geschrieben sind. Von Anfang an, hatte es in meinen Augen eine gewisse Spannung, die bis zum Ende anhielt. Selbst zwischendurch kann ich mich an keine stelle erinnern, die mich dazu gebracht hat, das Buch aus der Hand zu legen. Mit der Auflösung am Ende hätte ich keinesfalls gerechnet.
Benson, ein Junge mit einem Stipendium für genau dieses Internat. Am Anfang tut er sich schwer aber sein Charakter war durchaus nachvollziehbar, ich wüsste nicht, ob ich mich da anders verhalten hätte. Manchmal hat er vielleicht etwas zu dick aufgetragen aber das hat nur die Spannung gehoben, somit in meinen Augen nichts Negatives.
Becky, ebenfalls eine Person die von Anfang an eine Rolle spielt. Sie konnte ich am Anfang kaum aushalten. Ihre Charakterzüge, wie sie sich verhält und handelt waren für mich im ersten Moment nicht verständlich. Erst im Laufe des Buches habe ich gemerkt, was Ihre wahren Absichten waren. Ich fing sogar an sie zu mögen.
Der Schreibstil von Robison Wells ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Man kann sich alles Bildlich vorstellen, ohne zu viele kleine und unnötige Details über die Umgebung beachten zu müssen.

Fazit:
Das Buch bekommt von mir fünf Sterne, weil ich die Idee wirklich gelungen finde und mich das Buch in den Bann gezogen hat. Das, in meiner Sicht, nicht schöne Cover ist nebensächlich. Ich kann es wirklich nur empfehlen, nichts ist wie es vielleicht scheint.

Veröffentlicht am 16.02.2019

Sehr schöne buchige Kurzgeschichten

Die Magie der Bücher
0

Ich lese sehr gerne mal Kurzgeschichten zwichendurch, weshalb ich mich auch schon sehr auf das Buch gefreut habe. Zwar wusste ich nicht so recht, was ich nun genau erwarten soll, doch das hat meine Neugier ...

Ich lese sehr gerne mal Kurzgeschichten zwichendurch, weshalb ich mich auch schon sehr auf das Buch gefreut habe. Zwar wusste ich nicht so recht, was ich nun genau erwarten soll, doch das hat meine Neugier nur gesteigert.
Dabei hat mich das Buch wirklich in den Bann gezogen. Ich konnte eine Geschichte nicht einfach so kurz mal abbrechen, sondern musste immer bis zum Ende lesen. Manchmal habe ich mir sogar gewünscht, dass die Geschichte noch weiter gehen würde.
Der Schreibstil der Autorin war auch wirklich schön. Ich kam sehr gut voran, da auch flüssig geschrieben wurde. Ebenfalls konnte ich mir alles gut vorstellen und habe mich auch in den jeweiligen Welten gesehen. Das war wirklich schön.

Fazit:
Ich habe an diesem Buch wirklich nichts zu meckern. Die Geschichten hatten eine schöne länge und haben einen auch in den Bann gezogen. Ich habe das Buch wirklich sehr gerne gelesen, da ich auch an die Seiten gefesselt wurde.

'Vielen Dank an die Autorin, die mir dieses Exemplar kostenlos zur Verfügung gestellt hat.'