Profilbild von Mitchi2009

Mitchi2009

Lesejury-Mitglied
offline

Mitchi2009 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Mitchi2009 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.02.2021

Up All Night Rezension

Up All Night
0

Ein sehr schönes Buch für nebenbei! Das war mein erstes Buch von April Dawson und ich muss sagen es war echt gut zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig und ich finde es immer gut beide Sichten zu sehen, ...

Ein sehr schönes Buch für nebenbei! Das war mein erstes Buch von April Dawson und ich muss sagen es war echt gut zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig und ich finde es immer gut beide Sichten zu sehen, so wie hier bei Taylor und Daniel.

Taylor hatte einen ziemlichen scheiss Tag und läuft in New York unmittelbar in Daniel‘s Arme, ihr bester Freund zu Schulzeiten, den sie lange nicht mehr gesehen hat (und der ziemlich gut aussieht und muskelbepackt ist). Da Taylor soeben obdachlos geworden ist, bietet Daniel ihr ein WG Zimmer an. Taylor hat einfach keine Lust mehr auf Männer die ihr Herz brechen, aber Daniel offenbart ihr, dass er schwul ist. Somit kann er ihr Herz doch gar nicht brechen oder?

Wie schon gesagt, es ist eine schöne Geschichte für nebenbei. Es ist nichts überaus spektakuläres, aber das ist okay für mich. Ich finde, es ist schön mal Geschichten zu lesen, die mal ganz einfach sind. Taylor ging mir ehrlich gesagt etwas auf die Nerven. Man muss doch merken, wenn ein Mann so offensichtlich auf einen steht? Aber hier ist das anscheinend nicht der Fall. Daniel hingegen ist ein echt süßer Charakter und man konnte sich ihn sehr gut vorstellen. Ist auch einfach echt süß, dass er seit Kindheitstagen in Taylor verliebt ist und er immer für sie da gewesen ist. Traumfreund

Das Cover ist mega! Ich liebe die Farben und hab mir direkt Band 2 dazu geholt. Momentan gibt es aber die schönsten Cover auch einfach beim LYX Verlag. Die passen immer alle sehr toll zusammen im Bücherregal.

Für mich ein gelungenes Buch. Zwar kein Highlight, aber wer auch einfach mal auf ein einfaches Buch steht ohne starke Schicksalsschläge, für den ist Up All Night gemacht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.02.2021

Between Your Words Rezension

Between Your Words
0

„Denn was sind wir, wenn nicht unsere Erinnerungen? Wer sind wir ohne sie? Wo sind wir in diesem Leben? Sie sind die Verbindung zu dem ganzen Wer, Was und Wo. Ohne Erinnerungen können wir genauso gut tot ...

„Denn was sind wir, wenn nicht unsere Erinnerungen? Wer sind wir ohne sie? Wo sind wir in diesem Leben? Sie sind die Verbindung zu dem ganzen Wer, Was und Wo. Ohne Erinnerungen können wir genauso gut tot sein. […]“

Oh, wow. Ich musste erstmal nach dem Ende auf dieses Buch klar kommen. So emotional und so herzzerreißend. Emma Scott hat sich mal wieder selbst übertroffen und ein Meisterwerk geliefert.

Zu aller erst muss ich zugeben, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war ich mir nicht sicher, wie man so eine Geschichte umsetzen kann. Thea leidet an einer sehr starken Form der Amnesie. Nach 5 Minuten gibt es einen Neustart im ihren Gehirn und sie vergisst wieder alles. Ihr Pfleger Jim glaubt fest an einer Heilung und er glaubt an Thea. Zwischen den beiden entsteht eine tiefe Verbindung, obwohl Theas Kurzzeitgedächtnis immer wieder gelöscht wird. Als es endlich eine Behandlungsmöglichkeit gibt, verändert sich Theas Leben von einen auf den anderen Tag.

Das war natürlich nicht mein erstes Buch von Emma Scott und ich liebe ihren Schreibstil. Sie rührt mich einfach in jedem ihrer Bücher zu Tränen und das schaffen nicht alle (ich bin eigentlich echt taff). Ich war aber doch skeptisch dem Buch gegenüber, weil ich noch nie von so einer Story gehört habe und ich fragte mich, wie man einen Charakter darstellen kann, der nach 5 Minuten immer wieder neu gestartet wird. Ich wurde eines Besseren belehrt, denn Emma Scott kann es einfach. Obwohl man Thea anfangs nur aus der Sicht von Jim wahrgenommen hat, konnte man trotzdem sie nachvollziehen und ihre Gefühle deuten. Jims Charakter ist natürlich einfach wow. So einen Mann wünscht sich jede Frau. Jemand, der einen bedingungslos liebt und trotz allem nicht von deiner Seite weicht.

Ich weiß gar nicht, was man noch alles zu dem Buch sagen kann. Ich glaube, jeder muss es selbst lesen, um all diese Gefühle nachzuvollziehen. Es war einfach eine richtig tolle Geschichte. Ich hab es spätnachmittags angefangen und war dann so im Rausch. Ich habe es an dem Abend noch zu Ende gelesen, weil ich nicht ohne das Ende ins Bett konnte.

Ich empfehle euch dieses Buch einfach und möchte es euch ans Herz legen, das sofort zu lesen! Ich glaube, das Buch kann man zu den Top 10 dieses Jahr packen und wir haben erst Februar. Bin mir aber ziemlich sicher, dass es auch im Dezember in der Top 10 bleibt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.02.2021

Wenn Donner und Licht sich berühren Rezension

Wenn Donner und Licht sich berühren
0

„Akzeptanz bedeutete zu lernen, wieder zu leben. Und ich war bereit zu leben.“

Es ist ja schon fast peinlich zuzugeben, dass ich ziemlich weit am Anfang des Buches schon geflennt habe wie ein Baby und ...

„Akzeptanz bedeutete zu lernen, wieder zu leben. Und ich war bereit zu leben.“

Es ist ja schon fast peinlich zuzugeben, dass ich ziemlich weit am Anfang des Buches schon geflennt habe wie ein Baby und es auch im Laufe des Buches nicht aufgehört hat. Dieses Buch hat mich auf so vielen Ebenen berührt und getroffen. Wow!!

Kommen wir erstmal zum Inhalt. Jasmine Greene ist ein beliebtes Mädchen an der Schule. Was viele nicht wissen: ihr Leben zu Hause ist alles andere als schön. Ihre Mutter versucht zwanghaft aus ihre eine Popsängerin zu formen, was Jasmine aber nicht möchte, denn ihr Herz schlägt für Soul. Elliot wird an der Schule gemobbt und geschlagen. Er ist ein Einzelgänger, bis Jasmine sich eines Tages für ihn einsetzt. Zwischen ihnen entsteht eine sehr tiefe Verbindung. Wie das Leben aber so spielt, verlaufen sich ihre Wege in andere Richtungen. Als Jasmine nach vielen Jahren auf Elliot trifft, kann sie nicht glauben, was aus ihm geworden ist…

Okay Leute, ich musste schon Anfang heulen, als man mehr über die Beziehung zwischen Jasmine und ihrer Mama erfahren hat. Ich kann mir immer nicht vorstellen, dass Elternteile ihre Kinder nicht lieben, aber ich weiß sehr gut, dass so etwas vorkommt. Leider. Nachdem ich also ziemlichen Hass auf Jasmine‘s Mutter projiziert habe, wuchs die Liebe zu Elliot immer mehr. Ich finde, das Brittainy C Cherry hier einen wahnsinnig mutigen und starken Charakter erzeugt hat. Ich will in meinen Rezensionen nicht spoilern, deswegen müsst ihr selbst herausfinden, warum dieser Junge so wahnsinnig stark und sympathisch rüber kam. Aber Achtung: Taschentücher bereit halten, denn seine Story wird euch zum Weinen bringen.

Ich hab das Buch (mal wieder) an einem Abend durch gesuchtet und konnte danach gar nicht schlafen, weil es mich so krass aufgewühlt hat. Ich finde, die Geschichte kommt so echt und real rüber. Man wird einfach mitgerissen und kann sich davon auch nicht mehr losreißen.

Das Cover ist natürlich auch wieder mega schön. Es strahlt so eine Ruhe aus. Die Farben harmonieren schön und es macht sich einfach toll im Regal.

Ich kann jetzt gar nicht mehr so viel über das Buch schreiben ohne Spoiler, deswegen rate ich euch, dass ihr das Buch einfach lest. Ich war schon so begeistert von „Wie die Ruhe vor dem Sturm“, aber ich muss sagen „Wenn Donner und Licht sich berühren“ ist nochmal um Jahre besser. Es hat mich einfach berührt und hoffe, dass es euch genauso berührt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.02.2021

Secret Academy Rezension

Secret Academy
0

„Willkommen beim MI20, Miss Young“

Alexis ist angehende Agentin der Londoner Secret Academy. Ihre kleine Schwester Cassie lebt im Heim und weiß nichts über Alexis Begabung. Als Cassie plötzlich entführt ...

„Willkommen beim MI20, Miss Young“

Alexis ist angehende Agentin der Londoner Secret Academy. Ihre kleine Schwester Cassie lebt im Heim und weiß nichts über Alexis Begabung. Als Cassie plötzlich entführt wird, weiß Alexis nicht mehr wen sie trauen kann aus der Academy, denn alle wirken verdächtig. Hat sich einer ihrer Freunde gegen sie gewandt?

Das Buch musste ich mir natürlich zulegen, weil es an einer Academy spielt und ich solche Geschichten einfach liebe. Ich muss sagen, ich wurde keineswegs enttäuscht.

Der Schreibstil von Valentina Fast gefällt mir richtig gut. Ich war direkt in der Story drinnen und es war so einfach, das Buch zu lesen. Zudem konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen und habe es innerhalb kürzester Zeit verschlungen.

Die Farben auf dem Cover gefallen mir richtig gut und trotz, dass eine Person abgebildet ist, finde ich das Cover sehr gelungen.

Die Protagonistin Alexis ist sehr stark und mutig. Ich konnte mich direkt mit ihr identifizieren und konnte ihr Handeln nach der Entführung von Cassie direkt nachvollziehen. Dean konnte ich leider nicht einschätzen. Auf der einen Seite glaube ich, dass er wirklich Gefühle hat für Alexis, aber ich glaube an ihm ist auch irgendetwas faul. Ich traue ihm nicht und bin vollkommen im Team Adam (Gibt es überhaupt Teams?). Adam ist so mysteriös und ich bin noch sehr gespannt, was wir über seine Vergangenheit in Band 2 herausfinden. Ich hoffe, im zweiten Teil entsteht ein Love Triangle.

Das einzig Negative ist, dass man so wenig erfahren hat im Buch. Es wurde so viel angeschnitten, aber wenig aufgelöst. Ich denke mal in Band 2 wird es einige Antworten geben. Ansonsten wäre das echt gemein uns mit so vielen Fragen zurück zu lassen.

Das Buch ist ein super Auftakt für die Dilogie und bin richtig traurig, dass ich jetzt wieder so unfassbar lange auf Band 2 warten muss ☹ und umso trauriger, dass es nur eine Dilogie ist und nach Band 2 die Geschichte vorüber ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.02.2021

Number 10 Rezension

Number 10
0

„WILLKOMMEN IN DER CIMMERIA ACADEMY“

Gänsehaut pur, als ich diesen Satz nach 351 Seiten (ENDLICH!) gelesen habe. Ich wurde geradewegs 9 Jahre zurück katapultiert, zu dem Zeitpunkt, wo ich das erste Mal ...

„WILLKOMMEN IN DER CIMMERIA ACADEMY“

Gänsehaut pur, als ich diesen Satz nach 351 Seiten (ENDLICH!) gelesen habe. Ich wurde geradewegs 9 Jahre zurück katapultiert, zu dem Zeitpunkt, wo ich das erste Mal Night School gelesen habe. Diese Reihe liebe ich so dermaßen, dass es ein Muss war Number 10 zu direkt zu kaufen und ich wurde nicht enttäuscht…

… Aber fangen wir doch erstmal mit einer kurzen Inhaltsangabe an für alle, die das Buch noch nicht kennen. Gray ist die Tochter der Premierministerin von Großbritannien. An ein normales Leben ist nun nicht mehr zu denken. Ständig verfolgen sie Paparazzis und sie ist immer im Scheinwerferlicht. Gray geht heimlich auf Partys, um sich einfach mal wie ein normales Mädchen zu fühlen. Blöd nur, dass ein Abend so missglückt und sie zu Hausarrest verdonnert wird. Das ist aber ja so langweilig zu Hause, also entdeckt sie verbogene Ecken der Downing Street Number 10 und hört zufällig zwei Politiker reden, die einen Mordanschlag auf ihre Mutter planen. Nun muss Gray alles Mögliche tun, um ihre Mutter vor dem Anschlag zu bewahren. Wenn das nur so einfach wäre…

Ich habe schon einige Bücher von C.J. Daugherty gelesen und deswegen war es mir von Anfang an klar, dass dieses Buch wieder ein Knaller wird. Ihr Schreibstil ist wie immer sehr angenehm und man kommt direkt nach Seite 1 ins Buch rein. Ans Weglegen ist sowieso nicht zu denken.

Das Cover von vorne gefällt mir sehr gut. Ich mag nur die Seiten-und Rückansicht überhaupt nicht. Das Buch macht sich leider nicht so schön im Regal ☹

Mit Gray kann man sich direkt identifizieren. Ich habe vollstes Verständnis dafür, dass sie einfach ein normales Leben wie ihre Freunde führen möchte, ohne all das Blitzlichtgewitter.

Jake kann ich noch nicht richtig einschätzen. Über ihn hat man finde ich zu wenig erfahren und ich würde es sehr begrüßen, wenn er im zweiten Teil ein bisschen mehr von sich preisgibt.

Die Geschichte war super spannend. Man hat die ganze Zeit versucht mitzuraten, wer diesen Anschlag nun wirklich auf Gray’s Mutter verüben will. Selbst am Ende ist man immer noch nicht schlauer und ich denke das wird vielleicht erst im nächsten Teil etwas klarer. Zum Ende des Buches wurde ich immer aufgeregter, als die Sprache von einem Internat häufiger wurde. Umso trauriger wurde ich dann, dass Gray erst gaaaaanz am Ende in Cimmeria ankommt. Wie soll ich das jetzt aushalten und auf den nächsten Teil warten?! Ganz mieser Cliffhanger! ☹

Für mich ist Number 10 definitiv ein Monatshighlight im Januar gewesen. Ich musste es einfach an einem Tag fertig lesen und war danach erstmal ein paar Tage deprimiert, weil ich es zu schnell durchgelesen habe (Ja, ich bin komisch). Ich empfehle es ALLEN dieses Buch zu lesen, wenn man Night School gelesen hat. Und wenn man Night School nicht kennt? (Hallo, wie geht das?) Dann legt mal einen Zahn zu und lest die Reihe!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere