Profilbild von Nanja

Nanja

Lesejury Profi
offline

Nanja ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nanja über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.12.2019

Wenn der Wind durch meine Harre Fährt.

Enya / Enya – Windsbraut
0

Autor: Birte Lämmle
Seiten Anzahl: 378
Meine Lesezeit: 1 Woche

Enya besitzt eine Gabe, sie kann mit ihren leuchtenden roten Haaren den wind herberufen, das kann zwar sehr nützlich sein, vor allem da ihr ...

Autor: Birte Lämmle
Seiten Anzahl: 378
Meine Lesezeit: 1 Woche

Enya besitzt eine Gabe, sie kann mit ihren leuchtenden roten Haaren den wind herberufen, das kann zwar sehr nützlich sein, vor allem da ihr zuhause ein Segelschiff ist, aber auch gefährlich den dabei kann auch ein Sturm zustande kommen der auf offenem Wasser natürlich Probleme auslösen kann... Ihre Weld gerät ins wanken als sie ihren Vater verliert, und nicht nur um ihr ansehen in der Mannschaft kämpfen muss sondern auch um das Schiff. Und dann wird sie auch noch von ihrer Vergangenheit eingeholt, in der es so viel zu erforschen und versehen gibt. Unverhofft bekommt sie dann Hilfe von zwei fremden und verliert auch ihr Hertz an einen, doch diese liebe bringt sie in Lebensgefahr.

Der Schreibstile ist leicht und gut zu verstehen. Mann kommt gut ins buch rein und hat trotz der erfundenen Welt keine Verständnisfragen. Ich finde auch die Autorin hat sehr schön den einzelnen Charakter beschrieben und diese immer logisch dargestellt. Auch der Spannungs Abbau ist gut gewählt und es gibt eigentlich keine stellen an denen man sich so richtig Langweilt. Ich finde auch in dem Buch ist es sehr schon gelöste, Gefühl und Emotion mit Spannung und Abenteuer zu mischen, halt eine tolle Fantasy Geschichte ohne Weltmäsige Brüche…

Enya war mir sofort sympathisch was vielleicht auch daran liegt, dass sie so überhaupt nicht das Klassische Mädchen ist, sondern eher das hau drauf Mädchen. Was natürlich auch daran liegt das sie auf einem Schiff voller Männer aufgewachsen ist. Erst mit Juna lehnt sie was der Vorteil eine richtige Frau zu sein außerdem lehren sie eine tolle Freundin kennen.

Ansonsten gibt es noch viele weitere sehr wichtige neben Figuren die alle super geschrieben sind zum Beispiel Taifun der Enya sehr oft aus der Patsche hilft aber nicht gerade den einfachsten Charakter hat. Ach Nino, Ike und Thun sind einfach super dargestellt und es ist schön mitlesen zu können wie sich eine innige Freundschaft entwickelt…

Ich find die Autorin hat es in dem Buch echt schön Geschafft die Atmosphäre des Meeres zu schildern und dem Leser vor Augen zu führen, und man merkt das dahinter Persönlicher Erfahrung steckt. Mir ist manchmal das Thema Liebesgeschichte ein bisschen zu kurz gekommen auch wenn es natürlich vorhanden war, halt nur sehr dezent.

Schlussendlich kann ich sagen das mir das Buch sehr gut gefallen hat, es aber in erster Linie ein Fantasy Roman ist und die Liebe eher eine untergeordnete Rolle spielt auch hat mir irgendwie gefehlt, dass ich kein Taschentuch gebrauchen musste. Aber weiter empfehlen kann ich es definitiv…

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.11.2019

kann man auch stehen lassen

Mit Liebe gewürzt
0

Autor: Mary Kay Andrews
Seiten Anzahl: 503
Meine Lesezeit: 1 Woche

Nach langer zeit hat es Gina geschafft ihre eigene Kochserie berühmt zu machen, sie denkt alles währe Perfekt, bis sie ihren Freut beim ...

Autor: Mary Kay Andrews
Seiten Anzahl: 503
Meine Lesezeit: 1 Woche

Nach langer zeit hat es Gina geschafft ihre eigene Kochserie berühmt zu machen, sie denkt alles währe Perfekt, bis sie ihren Freut beim Fremdgehen erwischt und ihr dieser dann auch noch eröffnet das ihre koch Sendung abgesetzt werden soll. Nach dieser Demütigung beschließt sie das sie es erst recht allen zeigen muss! Ihr Plan, sie will ihre Sendung nun National machen, dafür muss sie aber an Tate Moody vorbei der mit Szenen originellen Ideen seine Sendung dominiert. In einem Kochduell soll sich herausstellen wer der beiden die Sendung im internationalen Fernsinn gewinnt, eine Chance die sich niemand der beiden entgehen lassen will! Wenn da nicht das Problem wäre, dass sie bei jeder Begegnung mit Tate den Kopf verliert…

Der Schreibstil ist für mich ein wenig abgehakt, ich habe deswegen recht lange gebraucht um in die Geschichte einsteigen zu können, die ersten 200 Seiten waren echt anstrengend und ich musste mich wirklich zwingen es weiter zu lesen auch die Geschichte Braucht sehr lange um in gang zu kommen, für meinen Geschmack viel zu lange. Ich muss sagen, wenn man mal drinnen ist, ist es gut, allerdings reist es einen nicht vom Hocker. Auch der Spannungs bogen ist nicht gut durch das Buch geführt, mal ist es interessant und dann wieder ewig ziemlich langweilig

Die Charaktere sind auch eher so naja.
Gina ist eine Person die mich eigentlich das ganze buch lang genervt hat. Ihre ständige Unsicherheit und ihr Fixierung auf das äußere regt einfach auf Dauer ziemlich auf.
Tate ist meiner Meinung schon wieder zu Hilfsbereit und dann auch wieder zu sehr auf den Wettstreit fixiert.

Leider kann ich bei diesem Buch nicht wirklich viel schreiben, nach meiner Ansicht kann man das buch einfach stehen lassen ohne es gelesen zu haben. Bis auf ein Paar stellen ist es echt nicht gut und nur wegen einzelnen stellen das Buch zu lesen lohnt es sich nicht!

Veröffentlicht am 25.10.2019

Wie ist jemand der Keine Gefühlen Hat?

Winterseele. Kissed by Fear
0

Autor: Kelsey Sutton
Seiten Anzahl: 349
Meine Lesezeit: 3 Stunden

Seit Elizabeth denken kann, besitzt sie die Gabe Gefühle in menschlicher Gestalt zu sehen. Sie selber lassen allerdings alle Gefühle ...

Autor: Kelsey Sutton
Seiten Anzahl: 349
Meine Lesezeit: 3 Stunden

Seit Elizabeth denken kann, besitzt sie die Gabe Gefühle in menschlicher Gestalt zu sehen. Sie selber lassen allerdings alle Gefühle kalt und sie ist nicht in der Lage „menschlich“ zu fühlen. Nur der Kalte und Grauen bringende Fear hat sie noch nicht aufgegeben und versucht immer noch ihr eine Reaktion zu entlocken. Bei den Menschen verbreitet er Angst und Schrecken doch, wenn er mit Elizabeth zusammen ist wirkt er plötzlich verletzlicher den je und als Elizabeth von einem Dunklen Etwas Bedroht wird Kann sie nur nach das wissen zu ihrer Herkunft und Fears unsterbliche Liebe retten!

OMG, ich liebe dieses Buch. Es ist eines der Besten die ich seit längerem gelesen habe und ich lese etwa 4 Bücher die Woche. Der Schreibstil ist super locken und Flüssig und man ist schon nach den ersten paar Seiten komplett in dem Buch versunken und man hat auch überhaupt keine Chance wieder heraus zu kommen, man wird komplett in das Buch hinein gezogen, Entführt. Von der Spannung her ist es auch sehr intelligent aufgebaut, immer wenn du denkst „jetzt ist es ja nicht so spannen, jetzt kann ich es weglegen“ dann kommt wieder ein kleiner brocken und man liest noch ein Kapitel und dann noch eins und noch eins und kaum hat man sich versehen ist es mitten in der Nacht (morgen).

Elizabeth Ist dadurch, dass sie ja nichts fühlen kann, ein wirklich schwer zu definierender Charakter. Ich meine sie versuch zwar immer so zu tuen als währe sich wie alle anderen, aber die meisten kann sie damit nicht überzeugen. Dazu kommt das sie verschiedene Sachen die sie immer auf ihren Instinkt schiebt, wobei ich mich frage ob das wirklich nur der Instinkt ist, denn manche Sachen fast Heldentaten sind. Auch glaube ich ist sie eine wirklich sehr sture Person, auch wenn sie dies nicht fühlen kann.

Fear Ist finde ich ein Charakter wo man eigentlich erst zum Schluss erfährt was dieser überhaupt in der Geschichte sucht. Er ist für mich eine Figur die sehr lange zwei gespalten ist, einerseits ist er grausam Kalt und genießt es das Leid andere zu beobachten das er angerichtet hat, aber andererseits hat er etwas unglaublich Verletzliches und Beschützendes. Ich glaube für manche Menschen würde er wirklich alles Opfern.

In dem Buch gibt es noch viele andere wichtige Figuren die mehr als nur normale Nebenrollen sollen, die nicht zu verachten sind…
1. Maggie, Ihre einzige Freundin, und ein Charakter dessen Mut zu bewundern ist.
2. Joshua, ein Junge der sei sehr mag, und den sie auf jeden Fall braucht und nicht verlieren sollte.
3. Charles, ihr Problem Bruder, aber eine Person der ich viel Respekt entgegenbringen kann.

Ich muss sagen, dass ich die Autorin wirklich bewundere wie sie es geschafft hat ein Buch in dem es um eine Gefühllose geht, so wahnsinnig rührend und Gefühlvoll zu schreiben, das ist wirklich eine Meister Leistung. Ich glaube wirklich ich habe noch nie so viel geweint, war noch nie so gerührt, und auch habe ich schon lange nicht mehr so vor Spannung gezittert bei einem Buch. Teilweise liefen mir richtig die tränen und ich konnte kein Wort mehr Lesen Es ist definitiv keine Leichte Kost und hat mich sehr viel zum Nachdenken bewegt. Ich glaube das Buch ist ein Absolutes Muss für jeden Romantasy Fan.

Veröffentlicht am 29.09.2019

Daumen Hoch!!!

Save Me
0

Luxus und Geld waren Ruby schon immer ziemlich egal. Seit sie aber ein Stipendium für die renommierte Privatschule Maxton Hall bekommen hat, hat sie nur zwei Ziele: Erstens ein Platz in Oxford zu bekommen ...

Luxus und Geld waren Ruby schon immer ziemlich egal. Seit sie aber ein Stipendium für die renommierte Privatschule Maxton Hall bekommen hat, hat sie nur zwei Ziele: Erstens ein Platz in Oxford zu bekommen und zweitens ihren Mitschülern aus dem Weg zu gehen, ja sich unsichtbar zu machen. Das funktioniert so lange bis sie etwas sieht, was sie nicht nur nicht hätte sehen sollen, sondern auch noch den Ruf der Familie Beaufort zerstören könnte und plötzlich weiß James Beaufort, der Anführer der sogenannten „Reichen Clique“, sehr genau wer und was sie ist. Ruby deren einziger Wunsch bisher darin bestand unsichtbar zu sein wird in eine Welt hineingezogen, James Welt, bei der sie nicht weiß, ob sie in diese betreten will.

Das Cover ist der Hammer, ich stehe auf einfache Covers, mit nicht zu viel Schnickschnack. Es ist auf das nötigste reduziert. Der Schreibstil ist super flüssig und ermöglicht sofort in das Buch ein steigen zu können. Was ich aber immer am schönsten finde ist wenn, wie in diesem Exemplar auch, aus verschiedenen Perspektiven geschrieben wird. Bei diesem Buch wird hauptsächlich aus zwei Sichten geschrieben, allerdings gibt es das ein oder andere Kapitel welches auf eine andere Sicht zurückgreift.
Was mir manchmal aufgefallen ist, dass es einige Grammatik und Rechtschreibfehler gibt, was manchmal zu Verwirrungen führt…
Ich persönlich fand den Spannungsbogen gut, welche auf soziale Thematiken beruht und nicht auf Aktion-lastiger Spannung.

Ruby spielt in diesem Buch die erste Hauptfigur. Sie ist charakterlich sehr vielfältig und ich mochte sie sofort. Jedoch trieb sie mich teilweise in den Wahnsinn durch ihre Handlungen und Denkensweise. Dennoch glaube ich wenn eine Person sich nur logisch verhält, wäre die Geschichte nur halb so spannend. Im Buch wird sie als eine sehr engagierte und fleißige Person dargestellt. Sie macht viel freiwillig und hat auch die nötige Durchbeißkraft, Themen wie z.B. ihren Abschluss oder ihr Stipendium durch zu ziehen. Andererseits ist sie auch sehr fürsorglich, humorvoll und hilfsbereit. Natürlich hat sie auch Schwachpunkte, wie jeder andere Mensch auch. Beispielsweise ist sie ein wenig nachtragend, stur und manche ihrer Entscheidungen halte ich persönlich für nicht ganz nachvollziehbar und teilweise sogar unlogisch, aber was wäre schon der Perfekte Charakter?: Langweilig!

James ist der typische reiche verwöhnte Bengel. Lebt quasi nur von einer Party zur nächste, ist reich, arrogant und muss sich um nichts Sorgen machen. Er kann Streiche und anderen Blödsinn machen ohne Konsequenzen zu erfahren, denn mit Geld kommt man ja fast überall raus. Das Einzige was ihm wirklich wichtig ist, ist seine Zwillingsschwester und seine Freunde, die alle ähnliche Probleme haben wie er.

James und Ruby sind wirklich zwei komplett verschiedene Charaktere. Es treffen Welten aufeinander, die nicht miteinander und auch nicht ohne einander können. Es stellen sich viel Fragen wie: Macht Geld glücklich? Oder wenn nicht, was ist für das Glücklichsein wichtig? Braucht man Liebe? Ist Eifersucht hilfreich? Und wann ist es Zeit einem Menschen zu verzeihen?
Die Beiden sind zusammen richtig lustig und sorgen das ganze Buch lang für Grinser, Lacher und Totlacher….

Am Schluss möchte ich noch sagen: Das Buch ist ein absolutes Muss für jeden lese-begeisterten Menschen. Für mich ist es eine Geschichte die man tausendmal lesen kann, sie einem nie langweilig wird und man jedesmal neue Details, neue Seiten entdeckt die einem beim vorigem Mal nicht aufgefallen sind.
Bei diesem Buch habe ich den Kauf nie bereut, sondern freue mich bei jedem Durchlauf. Mein Tipp ist, bevor ihr das erste Band anfangt zu lesen, dass ihr auch das zweite und dritte Band schon zu Hause habt, es ist richtig ärgerlich das erste fertig zu haben und dann warten zu müssen! (Ich spreche aus Erfahrung!!!)

Also nichts wie Lesen...

Veröffentlicht am 13.09.2019

Kopf aus, Herz an

Kopf aus, Herz an
0

Kopf aus, Herz an

Von: Jo Watson
Seitenanzahl: 314
Meine Lesezeit: 1 Tag

Es geht um Lilly, die gerade den schlimmsten Albtraum einer jeden Frau durchmacht, ihr Mann lässt sie kurz vor der Hochzeit stehen. ...

Kopf aus, Herz an

Von: Jo Watson
Seitenanzahl: 314
Meine Lesezeit: 1 Tag

Es geht um Lilly, die gerade den schlimmsten Albtraum einer jeden Frau durchmacht, ihr Mann lässt sie kurz vor der Hochzeit stehen. Daraufhin entschließt sie kurzerhand die geplanten Flitterwochen alleine zu genießen. Auf dem Flug nach Thailand lernt sie den attraktiven Damien kennen, der mit seinen Tattoos genau dem Typ Mann entspricht, dem sie sonst aus dem Weg geht, doch nach ihrer furchtbaren Erfahrung ist ihr das egal und sie lässt sich von Damien in eine Welt entführen, die ihrer nich ferner sein könnte. Schnell lernt sie die Bedeutung von Kopf aus, Herz an, kennen.

Die Geschichte an sich hat mir sehr gut gefallen, vor allem die Idee. Allerdings ist es mir schwer gefallen mit den Figuren mitzufühlen. Lilly ist für mich eine Frau, die noch nicht richtig verstanden hat, wie viel Spaß das Leben machen könnte, wenn man nicht alles vorausplant. Mich persönlich hat sie ein bisschen aufgeregt, mit ihrer ständigen Eifersucht und Planerei. Damien dagegen finde ich sehr sympathisch. Dass er den Mut aufbringt alleine eine Reise durch Europa zu machen, ohne geld, zeigt Klasse. Insgesamt hat mir Damiens Charakter besser gefallen als der von Lilly.

Für mich war das Buch bis auf ein paar Stellen eher ereignislos, es ist zwar nich schlecht, weder von der Geschichte noch vom Schreibstil her, aber irgendetwas hat gefehlt. Ich würde es schon empfehlen, aber eher an Leute, die schnell lesen, damit man schneller zum ereignisreichen Schluss kommt.