Profilbild von Olivia

Olivia

Lesejury Profi
offline

Olivia ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Olivia über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.10.2021

Hervorragend!

Löwenzahnkind
0

Löwenzahnkind - Lina Bengtsdotter
In dem Fall macht es besonders Sinn die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. #merkzettelanmichselbst
Dieser Teil bildet eine gute und verständliche Grundlage, ...

Löwenzahnkind - Lina Bengtsdotter
In dem Fall macht es besonders Sinn die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. #merkzettelanmichselbst
Dieser Teil bildet eine gute und verständliche Grundlage, um die Protagonistin kennen und vor allem verstehen zu lernen. Es erschließt sich einiges, was sich im zweitem Teil „Hagebuttenblut“ abspielt.
Wir begleiten Charlie Lager zurück in ihre Heimat. An den Ort, an dem alles begann.
Wir lernen sie und ihre Geschichte kennen.
Den Rahmen dafür bildet das Verschwinden eines Mädchens aus dem Ort, aus dem Charlie stammt.
Sie ist mittlerweile eine der besten Ermittlerinnen Stockholms und wird nach Gullspång geschickt, um die dortige Polizei zu unterstützen.
Ihr Vergangenheit holt sie schnell ein und so gerät sie in den Strudel aus Erinnerungen und Gegenwart, welchen sie mehr schlecht als recht bewältigt.
Charlie wird dem Leser schnell sehr sympathisch. Man fühlt mit ihr und würde sie zeitweise gern mal in den Arm nehmen oder ihr den einen oder anderen „guten Ratschlag“ übermitteln.
Sie ist eine starke Frau, aber einsam und hat sich in ihrem Leben das ein oder andere Mal falsch entschieden.
Die Schreibweise ist sehr flüssig, die Spannung stets hoch. Dadurch bleibt man am Ball und versucht das Buch so wenig wie möglich beiseite zu legen.
Ich bin nach wie vor sehr begeistert und freue mich schon auf den dritten Teil!


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.10.2021

Sehr spannend!

Der Spiegelmörder
0

Der Spiegel Mörder - Noah Fitz

Ein Buch aus der Karl Breuer Serie, welches mich mit viel Spannung und tiefen Einblicken in die menschliche Psyche überzeugt hat.

Hier wird ein sehr heikles Thema angesprochen, ...

Der Spiegel Mörder - Noah Fitz

Ein Buch aus der Karl Breuer Serie, welches mich mit viel Spannung und tiefen Einblicken in die menschliche Psyche überzeugt hat.

Hier wird ein sehr heikles Thema angesprochen, welches nicht oft genug aufgegriffen werden kann.

Triggerwarnung: Es geht um Missbrauch und Gewalt an Kindern.

Der Hauptermittler Karl Breuer ist nach außen der typisch schlecht gelaunte, etwas korpulente Kommissar, aber im Inneren natürlich ein liebevoller Opa und Mensch. Das macht ihn schnell sympathisch und auch mit den anderen Charakteren wird man als Leser schnell warm.

Der Schreibstil ist klar und man kommt zügig voran. Zwischendurch war es etwas verwirrend, die verschiedenen Geschichten vermischen sich augenscheinlich kurz, aber man findet recht schnell wieder zurück.

Von vorn bis hinten spannend und wirklich kaum aus der Hand zu legen.

Eine klare Empfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.10.2021

Gut lesbar

Aschemädchen
0

Aschemädchen - W. J. Krefting

Ich habe das Buch als ebook gelesen und war relativ schnell durch.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und klar verständlich.

An einigen Stellen musste ich mich erst zurechtdenken, ...

Aschemädchen - W. J. Krefting

Ich habe das Buch als ebook gelesen und war relativ schnell durch.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und klar verständlich.

An einigen Stellen musste ich mich erst zurechtdenken, das war manchmal etwas verwirrend, aber die Geschichte an sich war gut. Keine riesiges Highlight, aber kurzweilig und gut lesbar.
Vergangenheit und Gegenwart sind hier eng verbunden. Die Geschichte beginnt im Jahr 1851 und zieht seine Schleife in die Gegenwart.
Die Ermittlerin ist sehr sympathisch. Man kommt gut rein und ich werde mir mit großer Wahrscheinlichkeit weitere Bücher dieser Reihe anschauen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2021

Dramatisch!

Die Heimkehr der Störche
0

Die Heimkehr der Störche - Theresia Graw

Nachdem Dora und ihre Familie im Krieg alles verloren und weggenommen bekommen haben, leben sie nun auf einem Hof im Westen Deutschlands. Sie arbeiten hart und ...

Die Heimkehr der Störche - Theresia Graw

Nachdem Dora und ihre Familie im Krieg alles verloren und weggenommen bekommen haben, leben sie nun auf einem Hof im Westen Deutschlands. Sie arbeiten hart und hausen doch wie Bettler.

Um all dem zu entkommen, versucht Dora einen Studienplatz zu bekommen und dieser wird ihr in der damaligen DDR gewährt. Sie zieht also mit Clara zu ihrem Bruder und dessen Ehefrau und Eltern.

Die Zeiten damals waren unvorstellbar. Geschichtlich betrachtet gibt es diejenigen, die sich die Zeiten in der DDR zurück wünschen und die anderen, die es schrecklich fanden. Ich bin von dieser Spaltung fasziniert, da ich es selbst nicht bewusst miterlebt habe.
Auch beim Lesen kommen immer wieder interessante Aspekte zum Vorschein, die einen wirklich zum Nachdenken anregen.
Die geschichtlichen Hintergründe sind gut recherchiert und passend in die Geschichte eingeflochten.

Für Dora wendet sich das Blatt nochmal und der negative Beigeschmack dreht sich damit auch für den Leser nochmal. Der Fokus verschiebt sich von den vielen negativen Dingen und ich habe das Buch letztlich mit einem guten Gefühl beendet.

Das Buch ist genauso wundervoll wie der erste Teil. Ein bisschen verspielt, ein bisschen verliebt, aber wesentlich ernsthafter, aufgrund der Umstände.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2021

Ein Meisterwerk!

Das Fundament der Ewigkeit
0

Das Fundament der Ewigkeit - Ken Follett

Ein Meisterwerk!

Ich bin ein riesen Fan der historischen Romane von Ken Follett. Jeden einzelnen habe ich regelrecht verschlungen. Und auch dieses Werk hat mich ...

Das Fundament der Ewigkeit - Ken Follett

Ein Meisterwerk!

Ich bin ein riesen Fan der historischen Romane von Ken Follett. Jeden einzelnen habe ich regelrecht verschlungen. Und auch dieses Werk hat mich komplett mitgerissen.
1200 Seiten voll Spannung und wahnsinnig anschaulicher Geschichte.
Allein das Cover und die Größe des Buches, sind ein wahrer Lesertraumgenuss!

Vorab hatte ich große Bedenken, ob ich bei der Länge des Buches wirklich am Ball bleiben kann. Mir alles merken kann, alle Charaktere behalte.
Doch mit seinem Talent des Schreibens war das wieder überhaupt kein Problem. Durch geschickte Wiederholungen und Rückblicke schafft er es, dass man nie den Faden verliert. Ohne einem als Leser das Gefühl zu geben, dass das notwendig war.

Die Charaktere waren alle durch die Bank so einprägend, mit dem einen Teil fiebert man mit und selbst mit den „Schurken“, denen man ja einen Erfolg oder Sieg keinesfalls wünscht, bibbert man mit.

Die Schreibweise ist klar verständlich, es gibt keine Verschachtelungen, die es einem schwer machen würden.

Ich bin wieder hin und weg und kann das Buch vom ganzen Herzen empfehlen!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere