Profilbild von Pepale

Pepale

Lesejury Profi
offline

Pepale ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Pepale über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.01.2022

Oberflächlich und Langatmig

Die Tierärztin - Große Träume
0

Tierärztin zu werden ist ihr großer Traum - auch wenn sie dafür einen hohen Preis zahlen muss Um 1912 als Tierärztin arbeiten zu können, heiratet Nellie ihren Jugendfreund Philipp De Groot, der die väterliche ...

Tierärztin zu werden ist ihr großer Traum - auch wenn sie dafür einen hohen Preis zahlen muss Um 1912 als Tierärztin arbeiten zu können, heiratet Nellie ihren Jugendfreund Philipp De Groot, der die väterliche Praxis übernimmt. Sie liebt ihn zwar nicht, aber die beiden verbindet seit ihrer Kindheit eine innige Freundschaft. Sie verspricht jedoch, ihn freizugeben, sobald er eine Chance sieht, seinen eigenen Berufswunsch als Musiker zu verwirklichen. Als sich ihm diese nach dem Ersten Weltkrieg bietet, verschwindet er plötzlich aus ihrem Leben. Mit ihrer Kollegin Maria versucht Nellie nun, eine Tierarztpraxis in Berlin aufzubauen. Doch die Vergangenheit und die Liebe holen Nellie schnell wieder ein ... Ein wunderbarer Roman über den Mut, den eigenen Weg zu gehen Der in sich abgeschlossene erste Band der mitreißenden Tierärztin-Saga (Klappentext)

Für Pferdeliebhaber ist dieser Roman sicher interessant. Ich war von den ständigen Beschreibungen der Pferderennen eher gelangweilt. Zu den Protagonisten konnte ich keine Beziehung aufbauen. Viele Darstellungen sind nicht authentisch und überzogen. Ohne Studium als Tierärztin zu arbeiten ist unrealistisch. Auch durch das ständige Hin und Her zwischen Nellie und Walter konnte ich der Handlung schlecht folgen. Die Figuren entwickelten sich zwar, aber ich konnte mich nicht wirklich in Geschichte hineindenken.

Der Erzählstil ist sehr langatmig. Die Geschichte hat keine Tiefe. Es bleibt alles sehr oberflächlich beschrieben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.11.2021

Maria Montessori

Lehrerin einer neuen Zeit
0

Durch die fiktive Geschichte um Luigi in diesem Roman habe ich einen Einblick in die Arbeit von Maria Montessori bekommen. Trotzdem fehlt mir der Tiefgang. Es wir viel über die Liebe zwischen Maria Montessori ...

Durch die fiktive Geschichte um Luigi in diesem Roman habe ich einen Einblick in die Arbeit von Maria Montessori bekommen. Trotzdem fehlt mir der Tiefgang. Es wir viel über die Liebe zwischen Maria Montessori und Giuseppe Montesano geschrieben. Die Zeitsprünge waren zu groß. Dadurch bliebt die Arbeit, die Maria Montessori für die Gleichstellung der Frauen führte, sehr hintergründig. Auch über ihre Arbeit, wodurch speziell ihre Methode sich auszeichnet, hätte ich gern mehr erfahren.
Die Geschichte ist dann plötzlich zu Ende nachdem Maria ihren Sohn geboren hat. Aber eigentlich würde die Geschichte hier erst richtig anfangen. Denn Lehrerin wir Maria erst danach.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.11.2021

Unterhaltsame Familiengeschichte

Die Zwillinge von Summerbourne
0

Die Geschichte wird in zwei Zeitebenen erzählt. Die Kapitel wechseln sich zwischen der Gegenwart und Vergangenheit immer ab.

2017 aus der Sicht von Seraphine: In der Gegenwart versucht Seraphine ein Familiengeheimnis ...

Die Geschichte wird in zwei Zeitebenen erzählt. Die Kapitel wechseln sich zwischen der Gegenwart und Vergangenheit immer ab.

2017 aus der Sicht von Seraphine: In der Gegenwart versucht Seraphine ein Familiengeheimnis aufzuklären. Ihr Vater ist vor kurzem bei einem Unfall ums Leben gekommen. Seraphine zweifelt schon lange daran das Kind ihrer Eltern zu sein. Fragen, die sie ihrer Großmutter zu den Umständen ihrer Geburt stellt, verlaufen immer im Nichts. Auch als sie das damalige Kindermädchen ihres großen Bruders aufsucht, dass bei ihrer Geburt geholfen haben soll, stößt sie auf Unverständnis und bekommt keine Antworten.

1991 aus der Sicht des damaligen Kindermädchens Laura: Laura arbeitet ein Jahr auf Summerbourne als Au-Pair Mädchen. Die Erlebnisse werden aus der Sicht von Laura direkt geschildert.

Die ersten 3 - 4 Kapitel schienen mir etwas langatmig … Aber dann konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es wird spannend und abwechslungsreich erzählt. Die Protagonisten sind hervorragend dargestellt.
Nach und nach kommt man der Wahrheit einen Schritt näher.
Eine Familiengeschichte, die mich in ihren Bann gezogen hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.10.2021

Recherchen gegen die Cholera von Dr. Robert Koch

Arzt der Hoffnung
0

Im August 1892 verbringt Dr. Robert Koch den Urlaub mit seiner Geliebten Hedwig Freiberg auf Sylt. Als ihn dort ein Telegramm von seiner Majestät des Kaisers erreicht, in dem er schnellstens nach Berlin ...

Im August 1892 verbringt Dr. Robert Koch den Urlaub mit seiner Geliebten Hedwig Freiberg auf Sylt. Als ihn dort ein Telegramm von seiner Majestät des Kaisers erreicht, in dem er schnellstens nach Berlin beordert wird, macht er sich dorthin auf den Weg. In Hamburg ist die Cholera ausgebrochen. Dr. Koch als Seuchenfachmann soll in Hamburg Nachforschungen betreiben, wie es zu dem Ausbruch der Krankheit kommen konnte und wie man sie wieder eindämmt. Ole, ein junger Mann den er bei seiner Ankunft am Hamburger Bahnhof kennen lernt, ist ihm am ersten Tag seiner Recherche durch Hamburg eine große Hilfe.
Die Politiker Hamburgs spielen die Krankheit mit den Worten „Ein bisschen Durchfall, ein bisschen Erbrechen, ähnlich einer Grippe, gestorben wird in Hamburg jeden Tag“ jedoch herunter.
Dr. Koch läßt sich von den Sprüchen der Politiker nicht aufhalten und beginnt erfolgreich mit seinen Untersuchungen und Recherchen.
Der Autor hat hier eine Geschichte erschaffen wie die Recherchen von Dr. Robert Koch gewesen sein könnten. Die Mischung aus Wahrheit und Fiktion ist interessant und gut gelungen.
Ich bin gut in die Geschichte hereingekommen. Der Schreibstil ist flüssig und bildhaft. Die Protagonisten sind authentisch dargestellt, die Geschichte ist realistisch beschrieben.
Der Autor hat sich viel Mühe bei seinen Recherchen gegeben. Ich fühlte mich gut unterhalten und empfehle das Buch weiter.



  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.09.2021

Spannend und Emotional

Die Tochter des Arztes
0

Die Geschichte wird in zwei Zeitebenen erzählt.
1956 aus der Sicht der Schwesternschülerin Ellen, die gerade ihre Ausbildung in der psychiatrischen Heilanstalt Ambergate beginnt. Ellen hat Schwierigkeiten ...

Die Geschichte wird in zwei Zeitebenen erzählt.
1956 aus der Sicht der Schwesternschülerin Ellen, die gerade ihre Ausbildung in der psychiatrischen Heilanstalt Ambergate beginnt. Ellen hat Schwierigkeiten sich damit abzufinden, dass es viele Langzeitpatienten in der Klinik gibt, die als nicht therapierbar gelten. Am selben Tag als Ellen ihre Arbeit beginnt wird eine junge traumatisierte Frau in ihrem Alter eingeliefert, die eigentlich sehr gesund wirkt. Ellen ist schockiert über die damaligen Behandlungsmethoden und hinterfragt sie.
2006 wird die Geschichte aus Sicht der Historikerin Sarah, die ein Buch über die in den 1970er Jahren geschlossene Klinik, in dem ihr Vater einst als Arzt arbeitete, schreiben möchte. Sarahs Vater unterstützt sie nicht bei ihren Recherchen. Im Gegenteil, er bittet sie mit Nachdruck dieses Buch nicht zu schreiben. Ihre Recherchen bringen ein ungeahntes Geheimnis ans Licht.

Die Geschichte wird authentisch und bildhaft dargestellt. Sie ist emotional und spannend. Der Schreibstil ist flüssig.
Die Autorin hat sich viel Mühe mir ihrer Recherche gegeben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere