Profilbild von Queenchen_Eevee

Queenchen_Eevee

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Queenchen_Eevee ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Queenchen_Eevee über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.12.2018

Wunderschön und nachdenklich

Firefly : Glühwürmchennächte
0 0

Neugierig gemacht hat mich "Firefly" mit diesem wunderschönen Cover aber erwartet hatte ich zunächst eine Lovestory nach Colleen Hoover Art.
Beim Lesen hat es mich aber übrrzeugt, weil es meinen Erwartungen ...

Neugierig gemacht hat mich "Firefly" mit diesem wunderschönen Cover aber erwartet hatte ich zunächst eine Lovestory nach Colleen Hoover Art.
Beim Lesen hat es mich aber übrrzeugt, weil es meinen Erwartungen auf angenehme Weise überhaupt nicht nachkam. Denn was sich zwischen den Buchdeckeln verbirgt ist eine tolle Story, die zum Nachdenken anregt, zur Toleranz aufruft und dazu auffordert, über den eigenen Horizont hinauszublicken.
Die Autorin schreibt in ihrem eigenen Stil, jugendnah und einfühlsam, mit klar und realistisch gezeichneten Charakteren. Auch wenn diese teilweise etwas zu kindlich oder zu erwachsen reagieren gibt es von mir eine klare Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 07.12.2018

Schöne Fortsetzing der Shadowhunter-Welt

Lady Midnight
0 0

Lady Midnight hat mich definitiv überzeugt. Nachdem ich die erste Shadowhunter-Reihe von Cassandra Clare (The Mortal Instruments) gelesen hatte war ich zwar von der Welt und der Autorin überzeugt ... aber ...

Lady Midnight hat mich definitiv überzeugt. Nachdem ich die erste Shadowhunter-Reihe von Cassandra Clare (The Mortal Instruments) gelesen hatte war ich zwar von der Welt und der Autorin überzeugt ... aber die Hauptfigur Clary ist mir haltlos auf die Nerven gegangen. Einen weiteren Versuch habe ich dann mit 'The Infernal devices' gestartet aber nach einem starken ersten Band war der 2. eher ein Durchquälen, den 3. habe ich schon gar nicht mehr angefangen. Also war auch Lady Midnight erst mal ein SUB-Leiche, bis ich mir ein Herz genommen und das gute Stück - das Cover finde ich trotz aller Vorbehalte atemberaubend schön- endlich aufgeschlagen habe. Mit Emma als Protagonistin kann ich prima leben, ist sie doch in einem sehr wesentlich Punkt ganz anders als Clary und bricht nicht gefühlt alle zwei Sätze in Tränen aus. Auch die Dynamik der Handlung erinnert mich wieder mehr an die ersten TMI Bände, fesselnd und voller unerearteter und auch erwarteter Wendungen. Wie immer sind die Charactere sehr gut skizziert und Story nimmt zwar rasch an Fahrt auf, lässt jedoch auch Pausen zum durchatmen und wird nachvollziehabr aufgebaut. So kann es gerne weitergehen!

Veröffentlicht am 27.11.2018

Jubiläums-Potter

Harry Potter und der Orden des Phönix (Harry Potter 5)
0 0

Zu Harry Potter muss ich wohl nicht viel sagen... entweder man kennts oder man sollte es dringend lesen :D
Hier, bei der Jubiläumsausgabe, geht es aber wohl in den Wertungen doch eher um das Cover und ...

Zu Harry Potter muss ich wohl nicht viel sagen... entweder man kennts oder man sollte es dringend lesen :D
Hier, bei der Jubiläumsausgabe, geht es aber wohl in den Wertungen doch eher um das Cover und das ist meiner Meinung nach durchaus gelungen obwohl ich den Zeichenstil hier doch sehr kindlich finde. Das ist etwas schade, da gerade die späteren Teile und vorallem auch hier der 5. Band schon sehr tief sind und sivh enorm mit rrnsten Themen wie Jugendlicher Selbstfindung, allgemeiner Sterblichkeit, erster Liebe und dem Tod von angehörigen befasst. Hier wäre es vielleicht angebracht gewesen, nicht ganz so sehr in die Kindercomic richtung zu gehen...

Veröffentlicht am 27.11.2018

Für Mandaclafreaks und Potterheads

Harry Potter Postermalbuch
0 0

Dieses Malbuch ist einfach wunderschön und perfekt für Potterheads, die gern mal ein bisschen beim Malen entspannen wollen. Da jedes Ausmalposter wirklich groß ist, ist der Spaß auch sehr langanhaltend ...

Dieses Malbuch ist einfach wunderschön und perfekt für Potterheads, die gern mal ein bisschen beim Malen entspannen wollen. Da jedes Ausmalposter wirklich groß ist, ist der Spaß auch sehr langanhaltend - allein ein Bild ist schon ein Projekt für mehrere Stunden. Die ausgewählten Motive sind auch sehr gut ausgewählt und werden definiziv jeden erfreuen, der entweder Harry Potter mag, Ausmalbücher oder optimal nagürlich beides! Kann es nur empfehlen ;)

Veröffentlicht am 26.09.2018

Zufälle gibt es

Knochen lügen nie
0 0

Normalerweise schrecke ich vor Kathy Reichs Büchern immer ein wenig zurück, gibt die Reihe doch schier eine endlose Leseliste her. Das ein oder andere Werk kommt dann aber doch immer mal wieder mit, wenn ...

Normalerweise schrecke ich vor Kathy Reichs Büchern immer ein wenig zurück, gibt die Reihe doch schier eine endlose Leseliste her. Das ein oder andere Werk kommt dann aber doch immer mal wieder mit, wenn mich der Klappentext im Second-hand Shop nicht so ganz los lässt. Oder, wie in diesem Fall, beim Tisch für Preisreduzierte Mängelexemplare - 1,50€ wären bei einem Flop ja zu verschmerzen.
Und - der Name... Anique Pomerleau, da hat was klick gemacht. Hab ich doch schon mal gehört? Tatsächlich. Der Fall knüpft an das Buch 'Totenmontag' aus dem Jahr 2004 an - eines ebenjener Kathy Reichs Bücher, die ich besitze.
Wie so oft, SUB ignorierend und direkt anfangend hab ich schon gemerkt, das wird gut. Für Thriller muss man in Stimmung sein und hier passt das gerade perfekt. Auch noch mit Unwettern in den letzten Tage, schöne Schaierstimmung ... wie immer waren die ersten Seiten holperig, da ich viele der Personenzusammenhänge ja nicht verfolge, doch kurze Beschreibungen und professionell ausgefeilte Interaktionsdarstellungen helfen hier enorm. Die Fäfranzösischen Stellen werden dankenswerter Weise auf die eine oder andere Art übersetzt und stellen daher auch kein Problem dar.
Für diesen konkreten Fall stellte sich mein Vorwissen aus 'Totenmontag' jedoch als Gold wert heraus - Kathy Reichs Gelegenheitslesern empfehle ich, dieses Buch vor 'Knochen lügen nicht' gelesen zu haben.
Die Wendungen sind nachvollziehbar, der Fall erstaunlich realistisch. Die Autopsien vielleicht zu detailliert aber das gehört dazu und den Mut, darüber in eimem 'normalrn' Buch zu schreiben, finde ich bemerkenswert.
Alles in allem kann ich nicht merken, man muss sich eben bewusst machen, dass alle Tempe Brennan Geschichten zusammenhängen und für Neuensteiger 'mitten in der Reihe' entsprechend erst mal alles verwirrend wird.