Cover-Bild In all seinen Farben
(59)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: ONE
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 25.06.2021
  • ISBN: 9783846601280
George Lester

In all seinen Farben

Valérie Thieme (Übersetzer)

Eine außergewöhnliche LGBTQIA+ Geschichte über Selbstfindung, Mut, Freundschaft und wahre Liebe von Own-Voice-Autor George Lester

In Robin Coopers Leben läuft gerade nichts, wie es sollte: Während sich alle anderen schon aufs College vorbereiten, häufen sich bei ihm die Absagen. Für Robin bricht eine Welt zusammen, als sein großer Traum von der Schauspielschule zerplatzt und er plötzlich ohne Plan für die Zukunft dasteht. Und dann ist da auch noch die Sache mit seinem Freund Connor, der sich nicht offen zu ihm bekennt. Alles ganz schön kompliziert! Doch als ihn seine Clique an seinem 18. Geburtstag in eine Drag Show schleppt, realisiert Robin, dass das Leben manchmal ganz eigene Pläne macht ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.09.2021

Alles, was mein Leserherz sich wünscht. ♥

0

Gleich mit den ersten Sätzen war mir klar: Dieses Buch wird mich nicht mehr loslassen. Ich werde in ihm versinken und es lieben von der ersten bis zur letzten Seite.
Ich werde mit Robin mitbangen und fiebern. ...

Gleich mit den ersten Sätzen war mir klar: Dieses Buch wird mich nicht mehr loslassen. Ich werde in ihm versinken und es lieben von der ersten bis zur letzten Seite.
Ich werde mit Robin mitbangen und fiebern. Ich werde mit ihm leiden, lachen oder weinen. Ich werrde mit ihm fühlen.

Die Absage der Schauspielschule, die Robin erhält, lässt alles zusammenbrechen, was er sich bislang erträumt hat.
Er muss sich damit auseinander setzen, nicht zu wissen, was er mit seinem Leben anfangen soll, während seine Freunde in die Welt entlassen werden.
Am College ihr Glück versuchen, ihre eigenen Erfahrungen machen und all das ohne ihn.
Ich hatte mit jedem Satz, den George Lester schreibt, um mir Robin näher zu bringen, das Gefühl, einer von Robins Freunden zu sein.
An seiner Seite zu stehen und zu sehen, wie er leidet und doch versucht auf seine Art und Weise für seine Freunde dazu sein.
Sich für sie zu freuen.
Der erste Besuch in der Drag Show verändert für Robin alles und hat auch mich als Leserin in eine Welt entführt, die mir zwar bekannt ist, aber nicht auf die Art und Weise, wie George Lester sie mir nahe gebracht hat.

Robin als Charakter muss man einfach mögen. Man muss sich einfach an seine Seite begeben und all das erleben, was er erlebt. Gerade auf Gefühlsebene. Seine Suche nach dem eigenen Selbst sorgt nicht nur dafür, dass Robin verletzt wird, sondern dass er auch selbst derjenige ist, der Gefühle verletzten muss.
Bis er sich findet. Die Person, die er schon immer sein sollte und vielleicht auch ein kleines Stück wollte.

Dieser Roman ist gefühlvoll und berührend und er öffnet eine Welt, in die wir uns viel öfter begeben sollte.
Das Buch hat mich zum Nachdenken angeregt, mich schmunzeln und vor allem fühlen lassen.
Es hat einen Einblick in die Welt der Drags gewehrt, einen Blick hinter die Kulissen quasi. Und - so komischer das jetzt vielleicht klingt - ich habe mich bei den Treffen zwischen Robin und den Dragqueens regelrecht wohl gefühlt.
Dieses herzliche, familiäre und wunderbare Auftreten der Menschen, die fortan eine Rolle in Robins Leben spielen, hat mir sehr gefallen. Sie animieren ihn dazu, zu sich selbst zu stehen. Zu seinen Gefühlen, zu seinen Gedanken. Zu dem Robin, der er ist.
Mit allem, was dazu gehört.

Ich könnte noch ewig weiter schwärmen, aber das würde hier vermutlich total den Rahmen sprengen.
Ich kann, möchte und muss euch dieses Buch einfach ans Herz legen. Sei es als Einstieg ins queere Geschehen, sei es für alte Hasen oder einfach für jene, die sich von Robin und seiner Suche nach seinem eigenen Selbst, verzaubern lassen wollen.
Von mir eine absolute Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.09.2021

Wunderschöner Roman

0

Der Roman ist ein echtes Goldstück. Es geht nicht nur um das Leben als Mitglied der Rainbow-Welt, sondern auch im allgemeinen ums Erwachsenwerden, Selbstfindung/entdeckung/erforschung und Freundschaft. ...

Der Roman ist ein echtes Goldstück. Es geht nicht nur um das Leben als Mitglied der Rainbow-Welt, sondern auch im allgemeinen ums Erwachsenwerden, Selbstfindung/entdeckung/erforschung und Freundschaft. Es geht um Mut und Freiheit und die kleinen Dinge im Leben. Die Geschichte bringt einen zum Lachen und zum Weinen aus all den richtigen Gründen und zeigt das ein bisschen Farbe das Leben so viel schöner machen kann. Von mir eine ganz klare Leseempfehlung - auch an Eltern und Lehrkräfte!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2021

Ein perfektes Erstlingswerk

0

Spoilerfreie Rezension 🌸
"Was auch immer die Zukunft einem bringt, es reicht völlig, es zu versuchen. Und vielleicht ist das gar nicht mal so schlimm."
.
In der Geschichte begleiten wir Robin, der in ...

Spoilerfreie Rezension 🌸
"Was auch immer die Zukunft einem bringt, es reicht völlig, es zu versuchen. Und vielleicht ist das gar nicht mal so schlimm."
.
In der Geschichte begleiten wir Robin, der in einem großen Wendepunkt seines Lebens steht. Nicht alles läuft gerade, wie er es sich vorstellt und vieles kommt unverhofft.
Er und sein Charakter sind bunt, hoffnungsvoll, sympathisch, sehr eigensinnig und sehr optimistisch. Auch ist er eine kleine Dramaqueen, was sich nicht negativ auf die Geschichte auswirkt. Es passt zu ihm und seiner Persönlichkeit und brachte mich manchesmal zum schmunzeln.
.
Auch die Nebencharaktere waren für mich sehr interessant und spannend zu begleiten. Alle zusammen, mit Robin, haben es geschafft diese Geschichte zu etwas besonderem zu machen. Es ist auch nicht immer alles "Friede, Freude, Eierkuchen", was auch sehr den Reiz der Geschichte ausmacht. Auch wie Robin nach und nach in eine andere Welt abtaucht. Wie er, und der Leser, Stück für Stück alles erklärt und auch in die Welt eingeführt wird wurde sehr gut umgesetzt.
.
Durch einige Recherchen habe ich mitbekommen, dass der Autor selbst in der Szene sehr integriert ist. Umso erfreuter war ich auch, dass ich gemerkt habe, dass dieser darauf geachtet hat, viele verschiedene Individuen zu kreieren.
Wer eine klassische Liebesgeschichte erwartet wird hier enttäuscht sein. Viel mehr geht es um einen Jungen der zu sich selbst findet, der Wert einer Freundschaft und den Mut zu tun was man liebt.
Ein perfektes Erstlingswerk und eine große Leseempfehlung von meiner Seite.
.
Ich danke dem Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Meine ehrliche und unabhängige Meinung zum Buch wurde dadurch nicht beeinflusst.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2021

In all seinen Farben

0

„In all seinen Farben“ hat mich begeistert. Das muss ich im ersten Satz einfach loswerden. Endlich mal ein toller Plot, eine fabelhafte Idee für die Geschichte und endlich mal eine queere Story die mich ...

„In all seinen Farben“ hat mich begeistert. Das muss ich im ersten Satz einfach loswerden. Endlich mal ein toller Plot, eine fabelhafte Idee für die Geschichte und endlich mal eine queere Story die mich gänzlich überzeugen konnte. Es ist keine Liebesgeschichte, sondern alles dreht sich um viel mehr um das Leben als Dragqueen, was ich wahnsinnig spannend fand, da es Neuland für mich war.

Nicht nur Robyn ist wahnsinnig sympathisch und man schließt ihn sofort ins Herz, auch wenn man ihn im nächsten Moment durchschütteln möchte. Alle Protagonisten sind einfach sehr authentisch, herzerwärmend und waren mir von Beginn an sympathisch. Die Geschichte zeigt zudem auf, dass das Leben eine Achterbahnfahrt ist und nicht immer alles toll ist im Leben. Außerdem rauscht man so durch die Seiten, was an dem tollen Schreibstil liegt. Alles in allem eine wunderbare Geschichte, die ich nicht nur jüngeren Leser:innen empfehlen würde.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.08.2021

Bunt, emotional und mitreißend

0

Das Buch hat mich so neugierig gemacht, ich habe so viel Gutes darüber gehört und wollte mir unbedingt mein eigenes Bild machen. Das Buchcover finde ich so schön und hat zusätzlich dafür gesorgt, dass ...

Das Buch hat mich so neugierig gemacht, ich habe so viel Gutes darüber gehört und wollte mir unbedingt mein eigenes Bild machen. Das Buchcover finde ich so schön und hat zusätzlich dafür gesorgt, dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte.

Robin lernen wir Stück für Stück kennen, begleiten ihn auf seinem weg sich selbst zu entdecken bzw. sich endlich entfalten zu können. Die Leidenschaft steht hier im Vordergrund und ich fand es so toll wie er diese auslebt. Er ist emotional und seine Laune kann sich schnell ändern, das hat mich aber nicht im Geringsten gestört.

Die Drag Queens sind mit dieser Geschichte verflochten, sie nehmen einen großen Part in der Geschichte ein aber dadurch wird sie geprägt und wird noch unterhaltsamer. Die Thematik ist auch heutzutage immer noch nicht selbstverständlich, ein Outing ist eine große Sache und nicht immer einfach. Mobbing ist und bleibt grausam, traurig wie sehr manche Menschen leiden müssen.

Fazit

Eine tolle Geschichte, die mich begeistert hat und die ich wärmstens jedem empfehlen kann. Man muss Robin einfach ins Herz schließen und ich fand es so schön, ihn auf seinem Weg zu begleiten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere