Profilbild von Ramona_H

Ramona_H

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Ramona_H ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ramona_H über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.10.2020

Band 4 - ein super Thriller

Artiges Mädchen: Thriller
0

Ich habe bereits alle 3 vorherigen Bücher gelesen. Für die Geschichte von Julia (der Rechtsmedizinerin) und Florian (der Kommissar) ist es sinnvoll die Bücher der Reihe nach zu lesen. Für den eigentlichen ...

Ich habe bereits alle 3 vorherigen Bücher gelesen. Für die Geschichte von Julia (der Rechtsmedizinerin) und Florian (der Kommissar) ist es sinnvoll die Bücher der Reihe nach zu lesen. Für den eigentlichen Thriller ist dis jedoch nicht zwingend erforderlich.

In diesem Buch identifiziert der Mörder Frauen, die Verfehlungen haben bzw. nicht artig sind, beispielsweise Drogensucht, Alkoholsucht oder Fremdgehen. Zuerst werden sie mittels einer Nachricht aufgefordert, die Sucht aufzugeben. Tun sie dies nicht, entführt er sie und gibt ihnen dann durch eine Aufgabe ein letztes Mal die Möglichkeit, ihrem Tod noch zu entgehen. Schaffen die Frauen dies nicht, ermordet er sie. Er richtet sie her wie eine Barbiepuppe. Er färbt ihnen die Haare blond, richtet sie entsprechend her und legt sie dann auf einem Spielplatz ab.

Florian und Julia ist relativ schnell klar, dass diese Frauen ein Laster haben. Sie finden jedoch keine Gemeinsamkeit unter den Frauen, die auf den Mörder schließen lassen. Mit aller macht jagen sie den Mörder und gehen jedem Hinweis nach. Als eine Frau überlebt, hängt alles von ihrem Überleben ab. Doch wird sie es schaffen und so weitere Hinweise liefern können?

Ein wahnsinnig toller Thriller. Von Anfang an möchte man unbedingt wissen wie es weiter geht und ob eine Frau gerettet werden kann. Weiterhin gibt es ein kurzes Tief bei Julia und Florian. Wird das ihre Beziehung gefährden? Werden die beiden den Mörder schnappen, bevor er weitere Familien zerstört und Frauen ermordet?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.10.2020

Ein wunderbarerer Auftakt zu einer Trilogie

Die Schokoladenvilla
0

Maria Nikolai hat einen sehr guten und flüssigen Schreibstil. Damit der Leser weiß, an welchem Ort er sich befindet, hat sie die jeweiligen Kapitel mit der entsprechenden Überschrift versehen.

Judith ...

Maria Nikolai hat einen sehr guten und flüssigen Schreibstil. Damit der Leser weiß, an welchem Ort er sich befindet, hat sie die jeweiligen Kapitel mit der entsprechenden Überschrift versehen.

Judith wäschst gemeinsam mit ihren Zwillingsbrüdern in der Villa ihrer Eltern auf. Dank des Einsatzes ihrer Mutter durfte sie als Frau dennoch die höhere Handelsschule besuchen. Ihr Herz schlägt für die Schokoladenfabrik ihres Vaters. Judith wünscht sich nichts sehnlicher, als diese Firma irgendwann zu übernehmen. Da ihre Mutter schwache Nerven hat, befindet diese sich zur Erholungskur an der Riva. Judith hat also schon als junge Frau die Aufgabe, sich um ihre Brüder, aber auch um den Haushalt der Villa Rothmann zu kümmern.

Viktor Rheinberger verschlägt es nach einem Gefängnisaufenthalt von Berlin nach Stuttgart. Dort findet er eine Anstellung in der Schokoladenfabrik. Hier schafft er es sogar, sich hochzuarbeiten.

Um die Schokoladenfabrik steht es jedoch, durch Fehlinvestitionen von Wilhelm Rothmann recht schlecht. Aus diesem Grund beschließt er, seine Tochter Judith mit dem Bankierssohn Albrecht von Braun zu verloben. Im Gegenzug erhält er günstige Kredite und soll Albrecht in die Unternehmensführung der Schokoladenfirma aufnehmen. Judith möchte ihn aber auf keinen Fall heiraten. Sie möchte eine Heirat aus Liebe und kein Arrangement. Doch wird sich Judith ihrem Vater widersetzen können? Und wird ihre Liebelei mit dem umtriebigen Max Ebinger eine Zukunft haben? Welche Rolle spielt Viktor Rheinberger, der offensichtlich um Judith wirbt, aber aus seiner Vergangenheit etwas zu verbergen hat?

Ich fand den Roman wunderbar. Voller Liebe, Gefühle, aber auch gut geprägt von Spannung und heiteren Szenen durch die Brüder von Judith. Ein sehr lesenswertes Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.10.2020

Eine Liebesgeschichte in La Gomera

Der Wind nimmt uns mit
0

Als Maya herausfindet, dass sie nicht die leibliche Tochter von Karoline ist, braucht für sie eine Welt zusammen. Kurzer Hand schmeißt sie ihr Studium der Meeresbiologie und fängt an sich ihre Brötchen ...

Als Maya herausfindet, dass sie nicht die leibliche Tochter von Karoline ist, braucht für sie eine Welt zusammen. Kurzer Hand schmeißt sie ihr Studium der Meeresbiologie und fängt an sich ihre Brötchen als erfolgreiche Reisebloggerin zu verdienen.

Auf einer Reise lernt sie Tobi kennen und hat einen One Night Stand aus dem ein Kind entsteht. Da Maya und Tobi lediglich die eine Nacht gemeinsam verbracht haben, haben sie auch keine Kontaktdaten ausgetauscht. Als Maya merkt dass sie schwanger ist, versucht sie gemeinsam mit Ihrer Freundin Kathi Tobi zu finden. Hierfür nutzen sie die sozialen Medien. Als Tobi auf La Gomera gesehen wird, ist es für Maya klar, dass sie dort hinreisen muss. Dort lebt aber seit einiger Zeit auch ihre Mutter, zu der sie keinen Kontakt mehr hatte.

Auf La Gomera angekommen jagt sie vielen Hinweisen hinterher, da sie auch hier rausfindet, dass ihre leibliche Mutter dort gelebt hat. Ganz viele Hinweise münden aber in einer Sackgasse.

Auf der Insel lernt sie auch Lasse kennen. Eigentlich ist sie ja nicht offen für feste Bindungen, nachdem sie von ihrer Mutter so enttäuscht wurde. Maya lebt seither eher nach dem Motto keinen so nah an sich heran zu lassen.

Wird Maya Tobi finden? Was sagt er zu dem Baby? Und wird Maya ihrer Mutter begegnen und ihr evtl. auch verzeihen können? Und welche Rolle spielt Lasse hierbei?

Ein schönes, leicht zu lesendes Buch über die Liebe, Ängste und die Ernsthaftigkeit des Lebens und Veränderungen im Leben .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.10.2020

Zwischen Drama und Liebe

Zwischen dir und mir das Meer
0

Lena lebt mit ihrem Vater und ihrer Oma auf Amrum. Plötzlich taucht ein mysteriöser Fremder auf und erkundigt sich nach ihrer Familie. Als dieser Fremde, Matteo, seine Unterlagen in seiner Pension vergisst, ...

Lena lebt mit ihrem Vater und ihrer Oma auf Amrum. Plötzlich taucht ein mysteriöser Fremder auf und erkundigt sich nach ihrer Familie. Als dieser Fremde, Matteo, seine Unterlagen in seiner Pension vergisst, findet Lena darin ein Foto ihrer Mutter. Matteo kommt aus Italien.

Gemeinsam beschließt Lena mit ihrer Schwester Zoe der Sache auf den Grund zu gehen. In Italien angekommen müssen sie Matteo erstmal ausfindig machen. Als sie ihn endlich gefunden haben, verliebt sich Lena Hals über Kopf in ihn.

Zoe und Lena lernen dort auch den Vater ihrer Mutter, Antonio kennen. Warum hat ihre Mutter aber bis zu ihrem Tod ein solches Geheimnis um ihre Herkunft gemacht? Antonio ist überhaupt nicht gut zu sprechen auf Matteo. Die beiden Schwestern finden heraus, dass es schon seit einigen Generationen ein Problem zwischen ihrer Familie und der von Matteo gibt. Aber woher rührt das? Und wird die Liebe zwischen Matteo und Lena trotz der Entfernung und der alten Familienfehde halten?

Schön finde ich, dass der Leser sowohl die Geschichte von Lena liest, als auch die von ihrer Mutter Mariella. In dem Buch berichtet Katharina Herzog seit der Kindheit von Mariella bis zu ihrem Tod und führt die beiden Geschichten letztendlich zusammen.

Spannend mit viel Liebe und Drama. Ein Buch nicht nur für den Sommer, sondern für alle die das Meer und den Sommer lieben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.10.2020

Wieviel Akzeptanz ist in der Liebe und bei der Familie möglich?

Someone New
0

Micah und Adrian sind Zwillinge einer reichen Anwaltsfamilie. Als Adrian sich als schwul outet, wird er von seinen Eltern verstoßen. Hierdurch ist auch das Verhältnis zu Micah, das zuvor eine innige Freundschaft ...

Micah und Adrian sind Zwillinge einer reichen Anwaltsfamilie. Als Adrian sich als schwul outet, wird er von seinen Eltern verstoßen. Hierdurch ist auch das Verhältnis zu Micah, das zuvor eine innige Freundschaft und Geschwisterliebe war, zerstört. Micah gibt nicht auf und schickt ihrem verschwundenen Bruder jeden Tag Textnachrichten, in der Hoffnung dass er sich meldet. Um ihre Eltern nicht zu sehr zu enttäuschen, nimmt Micah das verhasste Jurastudium auf, um künftig die Anwaltskanzlei ihrer Eltern zu übernehmen. Eigentlich hätte sie lieber Kunst studiert, denn im Comics zeichnen hat sie wirklich Talent.

Bei einer Veranstaltung im Hause ihrer Eltern lernt Micah Julian kennen. Sie kann ihn nicht vergessen und wie es das Schicksal so will, entpuppt sich Julian als Nachbar der eigenen Wohnung von Micah. Sie nähern sich langsam an. Aber teilweise wird sie von Julian wieder etwas weggestoßen. Aber welches Geheimnis umgibt Julian und woher stammen seine ganzen Narben? Wird er sich gegenüber Micah öffnen und so ihre Liebe retten?

Wird die ständige Kontaktaufnahme von Micah zu Adrian nich Erfolg haben? Kann Micah ihrer Familie wieder die gewünschte heile Welt verschaffen? Kann Micah den hohen Anforderungen, die ihre Eltern an sie stellen, gerecht werden?

Ein spannendes Buch über die Liebe, Akzeptanz, den Schmerz und was eine Freundschaft bzw. die Familie alles aushalten kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere