Profilbild von Ramona_H

Ramona_H

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Ramona_H ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ramona_H über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.02.2021

Ein toller und mitreißender Thriller

Eine bittere Wahrheit
0

Der Schreibstil war wie immer sehr eingängig und einprägsam. Die Spannung würde jeder anzeigt hochgehalten. Man möchte einfach wissen, wie das Buch ausgeht und muss immer weiter lesen

Tabitha Hardy kehrt ...

Der Schreibstil war wie immer sehr eingängig und einprägsam. Die Spannung würde jeder anzeigt hochgehalten. Man möchte einfach wissen, wie das Buch ausgeht und muss immer weiter lesen

Tabitha Hardy kehrt in ihr altes Heimatdorf Okeham zurück, kauft sich ein renovierungsbedürftiges Haus und möchte dort sesshaft werden. Tabitha hat jedoch kein leichtes Leben. Sie ist geplagt von Depressionen, ist immer wieder eine Außenseiterin und eckt doch recht oft bei ihrem Umfeld an. Da Tabitha diese Eigenschaften aufweist, kommt sie auch lediglich mit Andy aus dem Dorf in Kontakt. Dieser hilft ihr bei der Renovierung des Hauses. Zu de, Rest der kleinen Gemeinde hat Tabitha keinen Kontakt, der über ein Hallo oder kurzen Smalltalk hinaus geht.

Eines Tages wird im ihrem Schuppen die Leiche von Mr. Rees ihrem ehemaligen Lehrer gefunden. Schnell ist für die Polizei klar, dass Tabitha die Mörderin ist. Aus diesem Grund kommt sie auch sofort in Untersuchungshaft. Auf Grund der bedrückenden Beweislage möchte ihre zugeteilte Anwältin,, dass Tabitha sich schuldig bekennt und somit auf Grund gewisser Dinge auf Todschlag plädiert. Tabitha beteuert aber immer wieder ihre Unschuld. Dies führt so weit, dass sie die Anwältin sogar feuert und beschließt sich alleine zu vertreten. Bei einer Anklage wegen Mordes völliger Wahnsinn.

Ist Tabitha tatsächlich unschuldig, oder kann sie sich auf Grund ihrer Krankheiten einfach nur nicht an die Tat erinnern? Sofern sie unschuldig ist, word sie ihre Unschuld ganz alleine beweisen können ohne vom Fach zu sein?

Ein spannender Thriller bei dem ich richtig mitfiebern musste.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.02.2021

Wer es mag...

DAVE
0

Ich bin in dieses Buch nur sehr schwer reingekommen. Ich fand es sprachlich teilweise zu abgehoben und zu konfus. Mich hat die Autorin nicht überzeugt. Ich dachte immer, das höchste Ziel eines Autors sei ...

Ich bin in dieses Buch nur sehr schwer reingekommen. Ich fand es sprachlich teilweise zu abgehoben und zu konfus. Mich hat die Autorin nicht überzeugt. Ich dachte immer, das höchste Ziel eines Autors sei es, seine Leser gut mitzunehmen. Das ist der Autorin bei mir leider nicht gelungen.

Es geht um das Thema künstliche Intelligenz sowie die Möglichkeiten und Grenzen dieser. Syz ist Programmierer und versucht DAVE mehr Menschlichkeit und Gefühle einzuprogrammieren. Dieses geschieht alles auf der Basis eines realen Menschen.

Wer sich gerne mit diesem Thema beschäftigt, eine spezielle Sprache bevorzugt für den ist das Buch das richtige.

Mich hat es leider nicht überzeugt. Weder die Geschichte noch sonst etwas.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.02.2021

Ein toller Auftakt zu einer neuen Krimireihe

Grenzfall - Der Tod in ihren Augen
0

Ich finde den Schreibstil von Anna Schneider einfach gut. Ich bin sehr schnell in das Buch reingekommen und hatte richtig viel Spaß beim Verfolgen der verschiedenen Fährten bei der Mördersuche.

Alexa ...

Ich finde den Schreibstil von Anna Schneider einfach gut. Ich bin sehr schnell in das Buch reingekommen und hatte richtig viel Spaß beim Verfolgen der verschiedenen Fährten bei der Mördersuche.

Alexa Jahn verlässt ihre alte Stelle bei der Polizei und geht nach Weilheim im dort Karriere zu machen. Denn hier wird der Chefposten demnächst frei. Diese Luft kann sie gleich schnuppern, nachdem ihr der Chefermittler nach einem Unfall überraschend die Ermittlungen im Fall überträgt.

Eine Frau wird zerstückelt aufgefunden. Teile von ihr hängen in Lenggries in den Bergen, Teile werden in Österreich gefunden und der Fuß in einer Villa im Kühlschrank. Alexa stößt hier an ihre Grenzen, denn ihr Team sieht eigentlich den Kollegen Huber als Kapitän der Mannschaft an und nicht die Neue. Durch ihrem unermüdlichen Einsatz und eine klare Ansage schafft es Alexa aber, das Team hinter sich zu bringen.

Bei der Mördersuche sind die entfernten Bekannten von der erforderten Frau in Verdacht, zwischendurch aber auch mal der Lebensgefährte, ein Kollege der Polizei und eine Zufallsbegegnung von Alexa.

Doch wer ist der wahre Mörder? Wird es Alexa schaffen den Fall zu lösen? Und was ist so wie es scheint?

Ein spannender Auftakt zu einer tollen Krimireihe

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2021

Ein wunderbarer Abschluss der Trilogie

Töchter der Elbchaussee
0

Auch der Teil 3 hat mich sofort in seinen Bann gezogen.

Frieda ist im Moment mit ‚ihrer‘ Tochter Sarah alleine in Hamburg. Ihr Mann Per ist in Dänemark und ihr Sohn Henrik wird letztendlich auch zum ...

Auch der Teil 3 hat mich sofort in seinen Bann gezogen.

Frieda ist im Moment mit ‚ihrer‘ Tochter Sarah alleine in Hamburg. Ihr Mann Per ist in Dänemark und ihr Sohn Henrik wird letztendlich auch zum Militär wegen des Krieges eingezogen. Wir erleben wie Hitler an der Macht ist und was dies nach sich zieht. Im vorherigen Band ist Friedas Freundin Clara weil sie Jüdin ist mach Amerika ausgewandert. Frieda musste auf Grund der Gegebenheiten ihre Dienste bzw ihr Geschäft bei Hannemann & Krüger einstellen. Es geht jetzt ums nackte Überleben und niemand benötigt derzeit Schokolade oder Pralinen.

Frieda jedoch erkämpft sich alles zurück. Sie verhandelt mit den Engländern, die Deutschland besiegt haben, so dass sie ihr Geschäft wieder aufnehmen können. Dies gelingt ihr auch unter anderem durch ihre ehemalige Liebe Jason, der bei den Engländern was zu sagen hat.

Henrik kommt aus dem Krieg zurück und hat diesen ganz gut überstanden. Gemeinsam mit Sarah und Frieda sowie ernst Krüger kämpfen sie für de. Wiederaufbau von Hannemann & Krüger, was ihnen erfolgreich gelingt.

Henrik heiratet seine Jugendliebe Gerlinde. Diese möchte laut ihm selbst einen Platz in der Schokoladenmanufaktur. Den möchte Frieda eintrichtern Sara/ überlassen, da diese eine Händchen für das Schokolade machen hat.

Plötzlich unterlaufen Sarah viele Fehler, die sie sich selbst nicht erklären kann. Weiterhin scheint sie viele Geheimnisse vor Frieda haben. Ist sie vlt verliebt in Jason, mit dem sie sich öfter trifft? Dabei könnte dieser ihr Vater sein. Und wie geht es mit der Firma weiter, wird Sarah sie in den Ruin treiben? Und was passiert als plötzlich ihre leibliche Mutter auftaucht?

Spannend bis zum Schluss. Eine wunderbare Familiensaga.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2021

Eine wunderschöne Fortsetzung :-)

Orangenträume
0

Manuela Inusa hat wie immer einen tollen und einprägsamen Schreibstil. Ich kam sofort gut ins Buch rein. Es ist nicht zwingend erforderlich Teil 1 gelesen zu haben.

In diesem Teil geht es um Lucinda ...

Manuela Inusa hat wie immer einen tollen und einprägsamen Schreibstil. Ich kam sofort gut ins Buch rein. Es ist nicht zwingend erforderlich Teil 1 gelesen zu haben.

In diesem Teil geht es um Lucinda und ihre Orangenfarm. Wie jedes Jahr lädt sie ihre 3 Freundinnen zu den Orangentagen zu sich ein. Die 4 Frauen könnten unterschiedlicher nicht sein. Andererseits haben sie alle ihre Kleinmädchenträume erfüllt. Lucinda hat die Orangenfarm ihrer Eltern übernommen. Michelle hat einen Mann geheiratet und zwei Kinder bekommen und lebt ihr erträumtes Leben als Hausfrau und Mutter. Rosemary wollte immer Schauspielerin werden und ist eine der erfolgreichsten Hollywoods geworden. Jennifer wollte von ihrem alkoholanhängigen Vater weg und ihm und sich beweisen, dass sie etwas aus ihrem Leben macht. Dies hat sie geschafft. Sie ist eine erfolgreiche Rechtsanwältin die gegen das Unrecht kämpft.

Doch in diesen Orangentagen ist alles anders. Jede Freundin gibt ihre Fassade auf und erzählt den anderen die jeweils schwierige Wahrheit. Hier kommen außergewöhnliche, spannende und erschreckende Dinge zu Tage.

Schön finde ich auch, dass vor allem die Vergangenheit von Lucinda noch eingeflochten wird und beleuchtet wird, wie die enge Freundschaft der 4 entstanden ist.

Ein wunderschönes Buch, egal für welche Jahreszeit. Sehr empfehlenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere