Platzhalter für Profilbild

Rebecca-i-like-this-book

Lesejury-Mitglied
online

Rebecca-i-like-this-book ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rebecca-i-like-this-book über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.08.2019

Ganz nett, aber...

Perfect Mistake
0

Rezenion zu Perfect Mistake von Kylie Scott

Vorneweg ein dickes Dankeschön an die Lesejury und an den Lyx Verlag, für die bereitstellung des Manuskripts und der lustigen Leserunde! :)
Ich hatte viel ...

Rezenion zu Perfect Mistake von Kylie Scott

Vorneweg ein dickes Dankeschön an die Lesejury und an den Lyx Verlag, für die bereitstellung des Manuskripts und der lustigen Leserunde! :)
Ich hatte viel Spaß!

Hier nun meine Rezension



Perfect Mistake ist ein Einzelband & gehört zum New Adult Genre. Tatsächlich ist es nicht mein erstes Buch der Autorin! So habe ich sowohl ihre Rockstar Reihe gelesen als auch TRUST --> Ihr Schreibstil ist durchweg flüssig und humorvoll und auch die prickelnden szenen beherrscht sie 1a ;D

Hier mal der Klappentext für euch:

----------------------
Manchmal ist die erste Liebe die einzig wahre Liebe ... 



Als Adele für die Hochzeit ihres Vaters in ihre Heimatstadt zurückkehrt, weiß sie, dass es kein einfacher Besuch werden wird. Sieben Jahre ist es her, dass sie fortging. Sieben Jahre, seit sie den größten Fehler ihres Lebens begangen hat. Nun muss sie dem Mann gegenübertreten, der ihr damals die Welt bedeutet hat. Augenblicklich kommen die Gefühle wieder hoch, noch intensiver und heftiger als zuvor. Doch eine Liebe zwischen ihnen ist unmöglich ... oder? 
--------------------------

Klang zwar nicht einzigartig und neu, passte aber trotzdem genau in meine Beuteschema! Außerdem wollte ich direkt wissen, was denn nun der größte Fehler ihres Lebens war..

Was sagt ihr zum Klappentext?

Zum Cover:

Tja wie so oft in diesem Genre, ist auch hier ein Paar abgebildet (wenigstens bekleidet xD) & wer mir schon länger folgt, dürfte wissen, dass ich kein großer Fan von Personen auf dem Cover bin (wobei nackte Personen oder Pärchen für mich das schlimmste überhaupt sind) xD
Gut, kann man nicht ändern & es ist auch reine Geschmackssache ... aber auch so hat das Cover rein gar nichts an sich, was es besonders macht oder herausstechen lässt [Meiner Meinung nach] .


Zum Inhalt

Im Prinzip gibt der Klappentext genau das, worum es geht, wieder. Man bleibt viele Seiten neugierig, was denn nun so furchtbares in der Vergangenheit passiert ist. Denn man trifft auf 2 Menschen, die definitiv noch nicht über das Ereignis der Vergangenheit hinweg sind... . Gleichzeitig tauchen immer wieder Kapitel auf, die uns kurze Auschnitte aus der Vergangenheit zeigen. Wie innig und intim die beiden damals waren, lässt den Leser immer mehr Vermutungen aufstellen, was diese "Beziehung" so zerstört hat.

Meine Meinung:

Leider wurde ich inhaltlich etwas enttäuscht, da ich einfach MEHR erwartet hatte. Versteht mich nicht falsch, tatsächlich hatte ich großen Spaß beim Lesen, die Seiten flogen nur so dahin, auch das Drama war (zwar vorhersehbar, aber) gut gestreut. Auch das Ende war genau meins -schmacht- ABER für mich hat einfach etwas gefehlt. An dieser Stelle möchte ich nicht weiter darauf eingehen, denn ich möchte nämlich niemanden spoilern: So viel sei gesagt, mir hat ein wenig Logik hinter der Story gefehlt.

Zu den Charakteren:

Adele war für mich ein Charakter mit dem ich leider gar nicht schnell warm wurde. Sie erschien mir sehr unnahbar. Versteht mich nicht falsch, ich mochte ihre Schlagfertigkeit und ihre lockeren Sprüche ABER Emotionen transportierte sie mir null. So hatte ich keine Verbindung zu ihr, konnte mich eher schlecht als recht in sie hineinversetzen. Das finde ich sehr schade, so hätte die story auf jedenfall das potential dazu gehabt.

Pete ist zwar auch kein offenes Buch, aber seine Gefühle bzw. das Chaos dieser, ist auf jedenfall spürbar....und das obwohl wir nicht aus seiner Perspektive lesen!!
Trotzdem ist er zu Anfang nicht gerade ein Sympathieträger, so scheint er aufgrunddessen was vor 7 Jahren mit Adele passiert war immer noch sauer zu sein und gibt sich auch so...

Ich glaube er hat den größten Wandel in der Geschichte durchgemacht & es steht ihm ausgezeichnet!
Gerade zum ende hin wurde er mir sympathisch :D


Zum Fazit

Alles in allem war es eine leichte Lektüre, die mir einerseits sehr Spaß gemacht hat und mich andererseits (wegen der fehlenden Logik & der Charakter der Protagonisten) manchmal hat verzweifeln lassen.
Es gibt keine großen Überraschungen, keine krassen Wendungen & eigentlich weiß man von vorne herein wie es enden wird ABER TROTZDEM muss ich hier einfach anmerken, dass ich Spaß beim lesen hatte! Es war auf jedenfall ein Buch, dass ich immer weiter lesen wollte. Ich persönlich fand es zum Ende hin auch noch mal sehr gut! :)
Die 'heißen Momente' waren definitiv prickelnd beschrieben und heiß!
--> Kylie Scott beherrscht ihr Metier, wie gewohnt!








Veröffentlicht am 09.06.2019

Liebenswerte Charakter & leckeres Essen!

The Opposite of You
1

Rezension zu "The opposite of you" von Rachel Higginson aus dem Lyx Verlag.

Diese wunderbare Geschichte habe ich während der Leserunde in der Leesejury gelesen & muss sagen dass sie mir wirklich wirklich ...

Rezension zu "The opposite of you" von Rachel Higginson aus dem Lyx Verlag.

Diese wunderbare Geschichte habe ich während der Leserunde in der Leesejury gelesen & muss sagen dass sie mir wirklich wirklich gut gefallen hat!

Es war mein erstes Buch der Autorin und wird definitiv nicht das letzte gewesen sein!<3

Aber hier erstmal der Klappentext für euch:

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten - und doch perfekt füreinander sind ...

Mit gebrochenem Herzen und geplatzten Träumen kehrt Vera Delane in ihre Heimatstadt zurück. Um wieder auf die Füße zu kommen, macht sie sich mit einem Food-Truck selbstständig. Dumm nur, dass sie diesen genau gegenüber des Sternerestaurants abstellt, in dem Killian Quinn, der Bad Boy der Kochszene, das Zepter schwingt. Er gilt als arrogant und launisch und ist doch eine Legende. Aber die junge Frau lässt sich von dem schroffen Konkurrenten nicht einschüchtern, und schon bald fliegen die Fetzen - und Funken! - zwischen Vera und dem heißen Sternekoch.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Zum Inhalt:

Ich fand die Thematik rund ums Kochen total cool. Vorallem auch in Kombination mit dem Frauenbild in diesem Berufsfeld! So hat Vera eine sehr gute Kochausbildung genossen und hatte einen großen Traum, nämlich selbst mal Küchencheffin zu werden.... Doch leider kam nicht alles so, wie sie es geplant hatte und ihr Traum bleibt nichts weiter als ein Traum. Doch mit Foodie hat sie zumindest die Möglichkeit weiterhin Menschen mit ihrem Essen zu begeistern...wäre da nicht Killian der an nahezu jedem Essen etwas auszusetzen hat und definitiv kein Blatt vor den Mund nimmt ....
Rachell Higginson hat es definitiv drauf schmackhaft zu schreiben! Beim lesen lief mir geradezu das Wasser im Mund zusammen & das muss man erstmal schaffen!
Alles war toll und bildgewand beschrieben & Veras Leidenschaft fürs Kochen war allgegenwärtig spürbar.
Das Buch las sich unheimlich schnell & die Seiten flogen nur so dahin. Der locker leichte Erzählstil, das unheimlich leckere Essen und die lustigsten Auseinanderdetzungen der Protagonisten trugen sehr zu meinem Lesevergnügen bei (ich sag nur 1 Sack Sals!xD).
Vom Prinzip ist es eine leichte und humorvolle Gecshichte, wie sich 2 Menschen näher kommen die dieselbe Leidenschaft teilen (das Kochen), wäre da nicht Veras Vergangenheit, welche sie irgendwann einholt.

Ich fand diesen Aspekt der Geschichte nicht ganz ausgereift, so war ich zwar immer neugierig und ein bisschen geschockt (der spannungsbogen war auf jedenfall da!), aber fand den Höhepunkt dann viel viel viel zu schnell abgekanzelt. Generell nahm ich die letzten Kapitel wie im Zeitraffer wahr, es wurde gefühlt alles ganz ganz schnell geklärt! Die Vergangenheit, die Gefühle und schwuppdiwupps war alles fertig.
Das war ein bisschen schade, so hätte ich doch gerne noch viel mehr gelesen...
Trotzdem hat mich das Buch sehr gut unterhalten & ich freue mich schon sehr auf Band 2 (wo es um ein anderes Parring geht) !:D


Zum Cover:

Auf dem Cover sieht man einen tätowierten bärtigen Mann der etwas geknickt dasitzt, der wohl Killian darstellen soll. Leider bin ich ja nicht der größte Fan von Personen auf dem Cover, vorallem wenn es gar nicht wirklich zur Story passt. So geht es im Buch vorrangig um Vera & nicht um Killian (vorallem wirkt der Typ so"geknickt" & das ist Killian nicht)...
Von der Farbgebung gefällt mir das Cover schon eher & die Schrift ist schön ausgewählt.


Zu den Charakteren:

Wir begleiten Vera, die im Prinzip lange Zeit nicht am wirklichen Leben teilgenommen hat, die ihren Traum von einer eigener Restaurantküche aufgegeben hat und nun zumindest durch Foodie versucht wieder am Arbeitsleben teilzunehmen.
Vera war mir von Anfang an sehr sympathisch, allein ihre Gespräche und Witze mit ihrer besten Freundin Molly oder ihrem Bruder haben mich positiv mitgenommen. Auch wie sie von Esssen und vom Kochen spricht und denkt, zeigt auf wie viel Leidenschaft in ihr steckt!
Ihre Vergangenheit war zunächst ein wenig verschleiert, immer wieder bekommt man als Leser kleine Häppchen zugeworfen, worauf man aber schon ein paar Vermutungen aufstellen konnte. Sie war eine recht zwiegespaltene Frau, die ein wenig zwischen ihrer eher düsteren Vergangenheit und ihrer neuen Zukunft feststeckte ...
Vorallem aber, ihre familäre Situation hat mich sehr berührt & ich hab Vera einfach in mein Herz geschlossen <3




Killian als BadBoy der Kochszene zu beschreiben fand ich klasse xD
So hat er echt was drauf und lässt sich nichts gefallen, schon gar nichts von einer Frau, die einen Foodtruck vor seinem Restaurant eröffnet hat. Killian ist nämlich ein totaler Perfektionist was Essen angeht und nimmt definitiv kein Blatt vor den Mund xD
Er ist ein knallharter Küchenchef, zeigt im Laufe der Geschichte aber auch seine anderen Seiten ....

Es gibt viele tolle Nebencharaktere, die leider diese Rezension sprengen würden aber definitiv hier erwähnt werden müssen, weil sie so toll sind!!!<3
Da wäre Molly, Veras beste Freundin die einfach ne lustige Type ist :)
Wyatt, der für Killisn in der Küche arbeitet und einfach wie ein großer großer Teddybär ist und Veras Vater der mich einfach berührt hat, mit seiner Art & Geschichte.


Fazit

Wer die Bücher von Sarina Bowen mochte, wird ganz bestimmt auch bei Rachel Higginson nichts falsch machen. Sie hat einen wunderbar lockeren und humorvollen Schreibstil & wirklich liebenswerte Charaktere erschaffen.
Ich werde definitiv auch die anderen Bände lesen!

Veröffentlicht am 20.09.2018

Eine Düstere, modernere Version von "Die Schöne und das Biest"

Tempting the Beast
0

Rezension TEMPTING THE BEAST von Peyton Dare

Vorneweg sei gesagt, dass ich dieses  eBook von Lyx für die Leserunde bei der Lesejury gestellt bekommen habe: vielen Dank dafür nochmal!

Rezension TEMPTING THE BEAST von Peyton Dare

Vorneweg sei gesagt, dass ich dieses  eBook von Lyx für die Leserunde bei der Lesejury gestellt bekommen habe: vielen Dank dafür nochmal! <3

Das war tatsächlich meine erste Leserunde bei der Lesejury und es hat mir echt Spaß gemacht, mich mit anderen über die einzelnen Abschnitte auszutauschen!:D

Hier aber erstmal der Klappentext von Tempting the Beast:

*******
Jeder hat eine helle und eine dunkle Seite in sich. Aber kann man beide lieben?

Celeste Sorenson finanziert sich ihr Studium mit kleineren Modelaufträgen. Auf einer exklusiven Party begegnet sie dem geheimnisvollen Braden Hunter, der ihr seitdem nicht mehr aus den Kopf gehen will. Alle warnen sie vor dem Mann, der insgeheim nur the Beast genannt wird. Aber als Celestes Bruder spurlos verschwindet, ist Braden ihre einzige Rettung. Doch Bradens Hilfe hat einen sündhaften Preis: Er spürt ihren Bruder auf und dafür gehört Celeste ihm. Ihr Körper, alles, was sie besitzt und ihr Herz.

Band 1 der neuen erotischen Liebesroman-Dilogie von Bestseller-Autorin Peyton Dare
*******

Und wie der Klappentext  schon vermuten lässt, handelt es sich um einen erotischen Roman ;)

Meine Meinung

Zum Cover:

Ich liebe Cover, bei denen keine Menschen abgebildet sind & vorallem im Erotik Berreich sind Cover ohne halbnackte Menschen echt rar! Umso freudiger stieß ich auf dieses Cover! Es ist in seiner Einfachheit genial! Ich persönlich finde es total schön und es zog mich sofort in seinen Bann!! Der Titel ist gut gewählt und schön in Szene gesetzt & die Farbgebung, sowie der Kontrast zum schwarz sind Super :D


Zum Inhalt

Das ist das erste Buch, dass ich von Peyton Dare gelesen habe. Und ihr Schreibstil hat mir auf jeden Fall gefallen. Die Seiten und Kapitel flogen förmlich nur so dahin:)

Inhaltlich geht es um einen düsteren, gar zwielichtigen Typen (The Beast alias Braden) und um die recht naive und schöne Celeste. Beide fühlen sich zueinander hingezogen und durch das verschwinden von Celestes Bruder gehen sie einen Pakt ein.... welcher vielleicht noch mehr einfordern wird als gedacht...

....dramatische Pause.....

So viel zum Grundgerüst xD

Vielleicht fällt es euch schon auf, es lehnt sich ein wenig an "Die Schöne und das Biest" an. Ich muss ehrlich sagen, dass ich scheinbar mit Scheuklappen den ersten Abschnitt gelesen habe, aber mir ist das echt gar nicht in den Sinn gekommen (obwohl es doch schon ein paar Parallelen gab?)xD Erst durch die anderen Leser der Leserunde wurde ich darauf aufmerksam gemacht!

Also für alle: es ist ein Erotik Roman mit kleinen Parallelen zu "Die Schöne und das Biest" (natürlich ohne Fantasy und dem Disney Glitzer;) )

Die erotischen Szenen fand ich persönlich auch sehr prickelnd ... vorallem diese EINE...von der ich hier aber nicht mehr sagen kann ;) ;) Lasst euch überraschen ;)

Ansonsten liest man abwechselnd aus Sicht von Celeste und Braden, was einen als Leser die verschiedenen Bewegründe vielleicht besser verstehen lässt. So haben beide eine unschöne Vergangenheit, welche sie auch noch im HIER UND JETZT nicht loslässt.

Zu den Charakteren:

Celeste war mir leider viel zu naiv... Zwischendurch (vorallem in Zusammenhang mit Braden oder Kane) Blitze mal die freche toughe Celeste durch, wurde dann aber wieder von der viel zu naiven Celeste abgelöst :/ Zur Story und zum Genre passt es aber - versteht mich nicht falsch.

Braden alias The Beast ist ein ganz schön dunkler Charakter. Er kommt oft kalt und unnahbar rüber... Erst durch die Kapitel die man aus seiner Sicht liest, kommt man peu a peu dahinter, wieso er so ist wie er ist. Das fand ich wirklich toll. Braden heißt nicht umsonst The Beast!


Kane ist mein  absoluter Liebling❤
Er gehört zu Bradens Leuten, scheint ein Vertrauter von ihm zu sein und trägt seine eigenen Lasten mit sich rum ...
Er kann stur und fies sein aber auch lustig und sanft! Ich möchte bitte viel viel mehr von ihm lesen!!

Alles in allem hab ich das Buch wirklich schnell gelesen. Man wollte immer direkt wissen wie es weitergeht & was denn nun da in der Vergangenheit geschehen ist!
Ich finde die Kombination von Erotik und Elementen von Aktion/ Thriller sehr erfrischend, wobei auch hier die Spannung vielleicht noch erhöht werden kann.
Teilweise war mir die Story leider zu vorhersehbar....
Vielleicht ändert sich das im 2. Band :)