Profilbild von Reva

Reva

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Reva ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Reva über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.04.2021

Magische Geschichte mit sympathischen Charakteren!

Haunted Hearts
0

Wenn die Schuld zu Groß wird

Isabelle ist die letzte Erbin und damit Oberhaut eines der magischen Häuser in Paris. Doch nach der überraschen Abreise ihres Geliebten Julien vor drei Jahren, hat sie Hals ...

Wenn die Schuld zu Groß wird

Isabelle ist die letzte Erbin und damit Oberhaut eines der magischen Häuser in Paris. Doch nach der überraschen Abreise ihres Geliebten Julien vor drei Jahren, hat sie Hals über Kopf die Stadt verlassen und ihr nicht magisch begabter Großvater hat die Leitung des Hauses vertreten.

Zur bevorstehenden Weltausstellung ist Isabelle zurückgekehrt in ihr Haus, doch es wurde von einer Finsternis befallen. Die Schuldmagie, die ihre Familie aufgeladen hat liegt schwer auf dem Haus. Doch auch die anderen magischen Häuser haben hier mit zu kämpfen. Zudem scheint ein Poltergeist sich im Haus eingenistet zu haben.

Geheimnisse warten hier wirklich auf jeder Seite!

Der Schreibstil ist unfassbar angenehm und die Seiten fliegen wirklich dahin. Allein in wenigen Nebensätzen erfährt man so viel über die Welt, das Magiesystem oder die Vergangenheit der Charaktere, dass ich als Leser mich schnell mit der Welt vertraut gefühlt habe. Und gleichzeitig ist die Handlung durch die zahlreichen zu entdeckenden Geheimnisse so überraschend und durchgehend spannend, dass ich das Buch kaum weglegen konnte und richtig in die Geschichte eingetaucht sind. Ich habe mit den Charakteren gerätselt, gefühlt und gelitten. In meinen Augen eine wirklich rundum gelungene Geschichte von Anfang bis Ende!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.10.2020

Am Ende der Nacht sind sie tot

Zwei Leben in einer Nacht
0

6 Stunden. So lange begleiten wir als Leser Sam und Casper, die an einer Social Media Challenge teilnehmen. Doch nicht irgendeiner, denn es soll sowohl die erste als auch die letzte für sie sein, denn ...

6 Stunden. So lange begleiten wir als Leser Sam und Casper, die an einer Social Media Challenge teilnehmen. Doch nicht irgendeiner, denn es soll sowohl die erste als auch die letzte für sie sein, denn die das Ziel der Challenge ist ihr Tod. Seit sie und andere Teilnehmer sich auf dem Forum Deathwish angemeldet haben, warten sie darauf ein Datum und fünf Aufgaben gestellt zu bekommen und gemeinsam zu sterben, obwohl sie sich überhaupt nicht kennen. Zusammen durchlaufen sie sehr intensive sechs Stunden bis zum Sonnenaufgang, der ihr letzter sein soll.

Das Buch ist mit einer Triggerwarnung ausgestattet, denn es geht explizit um Depression, selbstverletztendes Verhalten und Suzid. Diese Triggerwarnung war meiner Meinung nach absolut gerechtfertig, denn das Buch beschreibt diese sechs Stunden sehr atmosphärisch und intensiv. Zugegeben; realistische Jugendromane sind nicht gerade mein Hauptgenre, aber da ich Schatten der Ewigkeit der Autorin sehr gut geschrieben fand, hat dieses Buch mein Interesse geweckt und es ist in meinen Augen absolut lesenswert. Der Schreibstil ist sehr poetisch und erschafft auf diesen Seiten eine intensive Atosphäre, die mich vollkommen in ihren Bann geschlagen hat. Dieses Buch ist bereits während dem Lesen zu einem absoluten Herzensbuch für mich geworden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2020

Der Inbegriff von Science Fiction mit filmreifen dem Cover entsprechenden bildgewaltigen Elementen und einer unvergesslichen Komplexität.

INFINITUM - Die Ewigkeit der Sterne
1

Die Expansion ins Universum ist im vollen Gange und die junge Forscherin Kira ist als Xenobiolgin ein Teil davon. Ihre Forschungen und Untersuchungen auf einem neuen Planeten sind fast abgeschlossen, als ...

Die Expansion ins Universum ist im vollen Gange und die junge Forscherin Kira ist als Xenobiolgin ein Teil davon. Ihre Forschungen und Untersuchungen auf einem neuen Planeten sind fast abgeschlossen, als sie bei einem Routinegang etwas ungewöhnliches entdeckt. Nach dem Sturz in eine Felsspallte schwebt nicht mehr nur Kiras Leben in Gefahr. Ein Wettrennen durch die Galaxie und ein Kampf ums Überleben beginnt.

Dieses Cover und auch die Innengestaltung fand ich einfach atemberaubend. Auch der Klappentext konnte mich direkt neugierig machen. Den Anfang des Buches fand ich sehr packend und faszininierend. Die beschriebene Welt ist gleichzeitig so vertraut und doch eine ganz andere. Leider hatte die Erzählung für mich zwischenzeitlich aber auch die ein oder anderen Längen; wir reden hier immerhin von über 900 Seiten. Auch mit Kira konnte mich nicht so richtig connecten an einigen Stellen. Das Buch ist der Inbegriff von Science Fiction und gleichzeitig für mich nicht zu abgespaced, als das es nicht auch eine Empfhelung für nicht SciFi-Fans wäre. Eine wirklich tolle Idee mit einer meist gelungenen Umsetzung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2020

Toller Rätselspaß allein und in der Gruppe. Tolle Rätsel und eine spannende Handlung!

Entkommen! Der gefangene Geheimagent
0

Kannst du Entkommen und den Lauf der Geschichte ändern?

Stell dir vor, du bist Geheimagent und hast die Möglichkeit das Attentat in Sarajevo zu verhindern. Doch du wirst gefangenen genommen und musst ...

Kannst du Entkommen und den Lauf der Geschichte ändern?

Stell dir vor, du bist Geheimagent und hast die Möglichkeit das Attentat in Sarajevo zu verhindern. Doch du wirst gefangenen genommen und musst entkommen, um rechzeitig den Lauf der Geschichte verändern zu können. Das ist das Setting dieses packenden Rätselbuches.

Der Aufbau des Escape-Buches ist einprägsam und gut strukturiert. Die Regeln sind mit anschaulichen Beispielen erläutert und meiner Meinung nach der optimal dargestellt und auch nicht zu umfangreich. So kann man auch sehr schnell ins Abenteuer starten.

Die Rätsel fand ich sehr abwechslungsreich und den Schwierigkeitsgrad vollkommen angemessen. Die Lösungshinweise waren - wenn nötig - wirklich sehr hilfreich und gut formuliert.

Offiziell handelt es sich hierbei um einen zweiten Teil. Allerdings kann dieses Spielbuch auch unabhängig von "Die Geheime Bibliothek" gespielt werden, da die Rätsel und Story nicht aufeinander aufbauen und die Regeln auch in diesem Teil noch mal sehr gut erklärt werden. Wer den ersten Teil schon kennt, muss sich aber auch keine Sorgen machen, dass es an Abwechslung fehlen könnte, da die Rätsel und die Geschichte wirklich komplett neu und eigenständig sind.

Meiner Meinung nach wirkliche in toller Rätselspaß allein oder in der Gruppe, für den man nicht viel braucht, außer Spaß am Rätseln, einen Bleistift, das Buch, ein Lineal sowie eine Stoppuhr. Perfekt also auch für unterwegs oder zum mitnehmen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2020

Die Welt rund um die Protagonisten und Kami gewinnt weiter an Tiefe

Cyber Trips
0

Band 2 schließt ohne Lücken sowohl Handlungs- als auch Stiltechnisch an Neon Birds an. In dieser ScFi-Welt, in der die Menschheit sich weigert sich gegen die KI Kami geschlagen zu geben, kämpfen die Charaktere ...

Band 2 schließt ohne Lücken sowohl Handlungs- als auch Stiltechnisch an Neon Birds an. In dieser ScFi-Welt, in der die Menschheit sich weigert sich gegen die KI Kami geschlagen zu geben, kämpfen die Charaktere nicht nur um ihr Überleben, sondern auch um den Erhalt ihrer eigenen Menschlichkeit und Gefühle, die Kami ihnen neben möchte, um sie zu optimieren. Die Welt und vor allem auch Kami gewinnen deutlich weiter an Komplexität und Tiefgründigkeit. Die KI ist ein unfassbar spannender Charakter, über den ich gern noch viel mehr erfahren würde. Auch die Beziehungen der anderen Charaktere und deren eigenen Motive sowie Vergangenheiten werden weiter aufgerbeitet, vertieft und verdeutlicht. Mir gefällt, wie sich die verschiedenen Wege der Protagonisten kreuzen, ähneln und auch wieder trennen. Das macht die Welt sehr komplex und lebendig. Der Schreibstil ist darüber hinaus wirklich sehr angenehm zu lesen und die Artworks innerhalb des Buches sind wieder zauberhaft und eine tolle Ergänzung genauso wie das "Was bisher geschah"-Kapitel zu Beginn des Buches. Ich bin restlos begeistert und kann es kaum erwarten, Teil 3 - und damit den letzten Band - zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere