Profilbild von Sabbii

Sabbii

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Sabbii ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sabbii über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.01.2019

Fantastisch!!!

Wie die Luft zum Atmen
1 0

Diese Buch ist einfach genjal.

Ich habe das buch regelrecht aufgesogen.
Bei Jeder Seite, Zeile und Wort habe ich mitgefühlt.
Ich hätte fast geweint, habe gelacht und war erschüttert, in Panik und dann ...

Diese Buch ist einfach genjal.

Ich habe das buch regelrecht aufgesogen.
Bei Jeder Seite, Zeile und Wort habe ich mitgefühlt.
Ich hätte fast geweint, habe gelacht und war erschüttert, in Panik und dann wieder voller Hoffnung.
Diese Buch bietet einfach alles was man nur haben kann an gefühlen.

Veröffentlicht am 17.04.2019

Ein Fantastischen Buch, mit viel Liebe zum Detail!!

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis Band 2
0 0

Nach dem ich den 1 Band der Reihe nur so verschlungen habe, musste ich mich gleich an Band 2 setzen und ich wurde nicht enttäuscht. Ich liebe die Geschichte von Feyre und der Welt der Fay.
Bis jetzt gehört ...

Nach dem ich den 1 Band der Reihe nur so verschlungen habe, musste ich mich gleich an Band 2 setzen und ich wurde nicht enttäuscht. Ich liebe die Geschichte von Feyre und der Welt der Fay.
Bis jetzt gehört es zu meinen Favoriten.
Sarah schreibt mit so viel Herz und Liebe, das man es direkt beim Lesen merkt. Sie hat es Geschafft Wendungen rein zu bringen, Spannung aufzubauen und eine Welt zu erschaffen in der sich Leser verlieren kann.

Cover:

Das Cover ist wie beim ersten Band hervorragend gelungen. Das Cover besitzt wieder diesen tollen 3D efeckt der mich gezwungen hat die Bücher als Print Ausgabe zu kaufen und nicht am e-Reader.

Inhalt:

Nach ihrem Sieg über Amarantha und ihrer Rückkehr an den Frühlingshof, versucht Feyre mit den traumatischen Erlebnissen Unter dem Berg fertig zu werden. Sie ist nun eine High Fay, wieder auferstanden von den Toten. Ihre Aufgaben die sie für die Rettung Prithians erfüllen musste macht sie Seelisch fertig, aber die schlimmste und letzte Aufgabe hat es geschafft Fayre innerlich komplett zu zerstören. Als wäre dies nicht schon schlimm genug musste sie sich zusätzlich um die Abmachung mit Rhysand herumschlagen, jeden Monat 1 Woche bei ihm zu verbringen.

Tamlin machte ihr alles nicht wirklich leichter, im wahr mehr daran gelegen, den Schein nach außen zu bewahren und der Welt ein intaktes Reich zu präsentieren. Sei zu beschützen. Er musste oft auf Reisen und ließ sie alleine im Haus zurück. Sie durfte nie mitkommen, wurde aus allem ausgeschlossen, wurde regelrecht von ihm am Hof eingesperrt. Durch die Liebe zu ihm versuchte Feyer die Glückliche Gefährtin an seiner Seite zu spielen, ihn zu heiraten, ihn die Zeit zu geben die er brauchte, zerbrach dabei aber innerlich mehr.

Am Tag ihrer Hochzeit, war Fayre sich nicht mehr sicher ob sie überhaupt schon bereit dazu wäre, bereit ewig an Tamlins Seite zu stehen.

Als Rhysand bei ihrer Hochzeit auftaucht und die Erfüllung des Vertrages einfordert, erscheint die eine Woche im Monat, die sie bei ihm am Hof der Nacht verbringen muss, mehr und mehr wie eine Zuflucht. Und der Highlord der Nacht versprüht nicht nur seinen berühmten Charme sondern enthüllt ihr auch nach und nach Geheimnisse, die alles auf den Kopf stellen, was Feyre über das Reich der sieben Höfe zu wissen glaubte.

Meinung:

Ich versteh Fayre, ihre Alpträume und Ängste. Das sie innerlich zerbricht, bei allem was sie durchmachen musste, was sie tun musste um Tamlin und sein Reich zu befreien. Man merkt in diesen Band regelrecht wie sie innerlich krepiert. Wie sie ihre Schuldgefühle Zereisen - ihre Schuldgefühle, das Leben bei Tamlin, was man von ihr Erwartet und das Glück das sie Spüren sollte.

Am Anfang des Bandes geht es vielmehr um Fayre die einen Weg finden muss wieder sie selbst zu werden und Tamlin, der sie von allem wichtigen Ausschließt, ihr nichts verrät, versucht sie von der Welt auszuschließen und die beschützen zu wollen.
Und dann um Rhys bzw. Rhysand. Er holt Fayre aus ihren Abgrund raus, versucht alles damit Fayre ihn nicht mehr hasst. Er lässt ihr Freiraum, lässt sie machen was sie will und lernt ihr nebenbei das Lesen – so wie er es ihr unter dem Berg versprochen hat.
Gibt ihr die Chance ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln, und mit ihm gemeinsam zu kämpfen. In einer Welt in der sie entscheiden darf was sie tun und lassen wollte.
Seine Versuche sie aufzuheitern, sie wieder in die Welt zurückzubekommen, sind einfach nur toll beschrieben. Er provoziert sie und sie provoziert zurück bis die Stimmung zwischen beiden so knistert, dass die Seiten den Buches Feuer fangen würden, wenn sie magisch wären.

Am Anfang mochte ich Rhys nicht so wirklich, seine Art und Arroganz die er an den Tag legte waren für mich einfach nur unbegreiflich. Was er Fayre unter dem Berg antat und welche Bedingung er hatte um ihr Leben zu Retten. Erst nach und nach wurde er unter dem Berg Interessant, er Half ihr dort Lebend wieder rauszukommen.

Ich finde die Geschichte einfach nur mega genial geschrieben. Es hat die perfekte Mischung aus Intrigen, Liebe, Freundschaft und Krieg. Man kann hier mitfiebern, in die Welt der Fay eintauchen und sich in die Charaktere versetzten. Man wird von Charakteren überrascht und von anderen wiederum enttäuscht.

Auch die neben Charaktere sind hier toll beschrieben mit viel Liebe zum Detail. Amren, Morrigan, Azriel und Cassian, Rhys innerer Kreis. Jeder von Grund auf verschieden, aber mit einem gemeinsamen Herzen. Sie halten zusammen egal was Passiert und sind für Rhys seine Familie.
Der Highlord des Sommerhofs, uralte magische Wesen und Feyres Schwestern kommen hier ebenfalls wieder vor.

Auch hat die Autorin es hier wieder Geschafft, ein Ende zu schaffen das ich so nicht erwartet habe, dafür ganz großer Respekt von meiner Seite aus.
Ich kann diese Buchreihe mit vollstem Herzen weiter empfehlen.

Ich werde mich gleich an den 3 Band setzten, da ich das Ende so nicht stehen lassen kann und wissen will wie es weiter geht.


Veröffentlicht am 07.04.2019

Das Reich der Fay

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen
0 0

Beschreibung:

Feyre eine Jägerin um ihre Familie zu ernähren. Wie das Schicksal es so will, nimmt sie ein Leben und muss dafür bezahlen, und zwar mit ihrem Herzen. Als Preis für die Tat die sie begangen ...

Beschreibung:

Feyre eine Jägerin um ihre Familie zu ernähren. Wie das Schicksal es so will, nimmt sie ein Leben und muss dafür bezahlen, und zwar mit ihrem Herzen. Als Preis für die Tat die sie begangen hat, wird sie ins sagenumwobene Reich der Fae gebracht. Ein Reich, wo nichts so ist, wie es scheint. Doch eins wird Fae bewusst, sie muss einen Weg finden um ihre Liebe zuretten.


Meine Meinung:

Mir wurde diese Buch Reihe hier empfohlen. Als ich Anfing und die ersten paar Seiten las, habe ich mich in das Buch verliebt.
Es ist eine Reise in ein anderes Land mit Wesen, gut und Böse. Die geschichte wird von der Autorin bestens erzählt und mann kann in das Reich von Prythian ohne probleme eintauchen. Jedes Detail das Fayer sieht wird har genau erklärt und Hilft einen das Reich noch besser Bildlich vorzustellen.

Normal lese ich Bücher auf meinen e-reader (Platzmangel ), doch hier hat mir das Cover auf den Bildern so gut gefallen das ich mir gleich alle 4 Teile für mein Bücherregal gekauft habe. Als sie ankamen war ich mehr als Begeister, der Einband des Buches kommt einen wie ein 3D Einband vor, die Farben harmonieren so toll miteinander das ich es überhaupt nicht bereue mehr Geld dafür ausgegeben zu haben.


Ich Liebe die Charaktere, samt ihren macken. Nesta, die jeden mit Verachtung straft, besonders ihren Vater, den sie die Schuld an den Verlust des Vermögens gibt.
Elain, hat das Herz am rechten Fleck, rührt aber am liebsten keinen Finger.
Feyre -die Hauptfigur-, ist eine tapfere, großzügige junge Frau, die ihr versprechen stets hält. Sie kümmert sich um ihre Familie, fing daher auch sehr früh mit Jagen an, damit ihre Familie nicht verhungern muss.

Die Erde ist hier in 2 Reiche eingeteilt. Eines für die Menschen und eines für die Fae.
Die Welt der Fay trennt sich in weitere 7 Reiche mit jeweils einen High Lord.

Der Frühöingshof ist einer davon.

Beide reiche haben Vorurteile gegebüber den anderen.

Am Frühlingshof leben Tamlin und Lucien, beide auf ihre weise Einzigartig.
Tamlin, eher ein höflicher und zurückhaltender Fae, versucht Fayre irgendwie zu gefallen ihr komplimente zu machen, leider ohne erfolg.
Lucien ein eher lustiger und Sakastischer Fae, der Fayre nicht im Land haben will, und mit der Entscheidung von Tamlin nicht zufrieden ist - versucht dennoch für Tamlin, sie zu mögen.

Weitere Chataktere die am Fürhlingshof vorkommen sind mir von anfang sympatisch gewesen und will sie nicht merh missen.

Die Geschichte ist einfach toll - weiß garnichtnicht was ich hier sonst noch sagen kann, was dieser Geschichte gerecht wird.
Ich konnte mich mit den charakteren in Verbindung setzten, mit ihnen mitfühlen.
Auch sind hier Spannede Wendungen mit eingebaut, mit denen ich überhaupt nicht gerechnet hatte.


Ich kann mich hier meinen Empfehlern dieses Buches nur Anschließen. Es wird einen hier eine tolle Geschichte erzählt, die nie an Reiz verliert und stets neues offen hällt.
Nun werde ich mich gleich an Band 2 machen

Veröffentlicht am 28.03.2019

Schöne Vorgeschichte

Morrighan - Wie alles begann
0 0

Ich komm gleich zu meiner Meeinung.

Wenn man Die Bücher der Reihe "Chroniken der Verbliebenen" kennt und mag oder noch lesen will - was ich echt empfehlen kann, würde ich dieses Buch auch ans Herz legen. ...

Ich komm gleich zu meiner Meeinung.

Wenn man Die Bücher der Reihe "Chroniken der Verbliebenen" kennt und mag oder noch lesen will - was ich echt empfehlen kann, würde ich dieses Buch auch ans Herz legen.
Es lässt einen kleinen einblick auf die Geschichte den Mädchen Morrighan und Den Plünderer. Auch wer Ama ist und wie ihre Geschichten im Buch zustande kommen.
Eine nette kurzgeschichte die es ebenfalls Lesenswer ist.

Veröffentlicht am 27.03.2019

Bestimmtes hat ewig Bestand!

Der Glanz der Dunkelheit
0 0

Ich habe relativ spät von der Reihe erfahren. Um ehrlich zusagen erst mit der neuen Reihe - Chroniken der Hoffnung. Als ich Anfing das Buch zu lesen, war ich sofort gefesselt. Für gab es die letzten 2 ...

Ich habe relativ spät von der Reihe erfahren. Um ehrlich zusagen erst mit der neuen Reihe - Chroniken der Hoffnung. Als ich Anfing das Buch zu lesen, war ich sofort gefesselt. Für gab es die letzten 2 Wochen nurnoch diese Buchreihe und wie sie Endet, wie sie weitergeht und was sie für mich bereit hält.

Inhalt:

Lia hat sich entschieden. Statt die Königin an Rafes Seite zu werden, kehrt sie nach Morrighan zurück. Sie muss ihrem Heimatland beistehen, auch wenn das bedeutet, dass sie in die Schlacht ziehen wird. Während sie einer ungewissen Zukunft entgegenreitet, quälen sie viele Fragen. Kann sie den Königreichen Morrighan, Venda und Dalbreck endlich Frieden bringen? Wie soll sie im Kampf gegen den Komizar von Venda bestehen? Und wird es für sie und Rafe eine Zukunft geben?

Meinung:

Am Anfang ging es mehr um die Zeit die Lia in Morrighan verbringt um herauszufinden wer der wahre feind im Reich war.
Wer alles darin verstirckt waren und Verätter des eigenen Reiches und ihr.
Zusätzlich belastete sie die Trennung von Rafe, seine letzten worte - er will niewieder etwas von ihr Hören.
Auch mich hat die tatsache zu schaffen gemacht. Lia und Rafe gehörten für mich einfach zusammen. 2 Menschen mit einen Herz jeweils für den anderen.
Da man hier zum Glück auch von der sichtweise andere Personen Schrieb, wusste man wie es Rafe bei der ganzen trennung ging. Doch ich wusste das die möglichkeit besteht das sie nieweder zusammenkommen.
Auch waren wieder die Sichtweoisen von Pauline ind Kaden zulesen.
Pauline hat in der Zeit ihrer Reise eine wahnsinnige Veränderung erlebt. Aus den Schüchternen braven Mädchen dss stehts das Protokoll befolgte, wurde zu einen Mädchen das ihr zu Hause um jedenpreis verteidigen will, komme was wolle. Für ihre ganzen Freunde blieb sie Stark und ganz besonders für Ihren kleinen Sohn.

Kaden hat sich vom Gefühlslosen, kalten Attentäter in einen Menschen verwandelt, der nun sein Herz am richtigen fleck besaß, er stand Lia immer zurseite und wäre für sie und Venda gestorben wenn es sein musste. Die Entfernung und informationen über den Kanzler haben ihm die Augengeöffnet.

Rafe wurde ein König der ebenfalls für sein Königreich kämpfte und besonders das Lia überlebte.
Die Entscheidung die er treffen musste ob er Lia nachreiet um ihr bei der Schlacht beiseite zustehen, raubte mir jegliche Hoffnung eines Happy Ends der 2.

Doch die größte veränderung machte für mich Lia durch. Ihre einfedelte Hochzeit, die weigerung ihn zu Heiraten und der flucht ach Terravin, der überfall von Kaden, die Gefangenschaft von Venda, die flucht mit Hilfe von Rage und Kaden den eihentlich Attentäter und zu guter letzte die Trennung von Rafa haben sie geprägt. Sie wurde stärker, selbstbewusster und hat Angefangen voll und ganz auf ihre Gabe zu hören. - mit ein paar zweilflungen ob sie das Richtige tat ;)
Sie war voll und ganz Soldatin, Königin, Freundin und Tochter. Sie hätte alles für Rettung von den Königreichen getan, besonders dafür Venda von dem Kanzler zu befreien.

Ich Liebe diese Reihe und kann es garnicht erwarten bis von der neuen Reihe der 2 Teil weitergeht - chroniken der Hoffnung-

Ich bin voll und ganz in dieser Geschichte versunken, alles andere um mich herum konnte ich ausblenden.
Die bücher lassen sich flüssig und leicht lesen.

Mitten drinnen habe ich mich gefragt wann denn das zusammentreffen mit Venda und der Schlacht kommen würde. Die Seiten wurden immer weniger und ich wusste nicht wie sie alles noch interbringen sollte. Aber ich wurse überrascht, sie hat es auf einfache Art und weise Geschafft die Schlacht kurz aber dennoch ausreichend zu gestalten.

Das einzige was ich hier bemängeln muss ist die Aufsplitting von Teil 3 und 4. Meiner meinung hätte man diese zusammensetzten können, oder das Ende etwas mehr ausprägen können - Die Schlacht und die Zeit danach in den königreichen.

Dennoch hindert es mich nicht 5 Sterne zu vergeben da es sich dennoch Lohnt die Reihe zulesen, sie regelrecht aufzusaugen und in ihr zu versinken.
Etwas traurig bin ich, das sie nun zu Ende ist.
Hätte gerne noch weiter in dieser reiher verweilt und meine Abende damit verbracht in der Welt von Lia, Rafe, Kaden ind Pauline zu verbringen.