Profilbild von Sabbii

Sabbii

Lesejury Star
offline

Sabbii ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sabbii über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.04.2020

Dieses Buch.. Ich könnte heulen.. der Schluss ist einfach fies.. Aber genial

Night of Crowns, Band 1: Spiel um dein Schicksal
0

Das ist das erste Buch was ich von Stella Tack lese, und was soll ich sagen?? Es bleibt nicht das erste und letzte Buch von ihre. Das die Autorin sehr sympathisch und einfach sie selbst ist, macht das ...

Das ist das erste Buch was ich von Stella Tack lese, und was soll ich sagen?? Es bleibt nicht das erste und letzte Buch von ihre. Das die Autorin sehr sympathisch und einfach sie selbst ist, macht das ganze noch besser und man folgt ihr einfach gerne.
Auch ihrer Schreibschwäche hält sie nicht geheim und geht offen damit um.

Das Cover passt perfekt zum Buch und verrät nur das aller wichtigste, dass es um ein Spiel handelt das fast wie Schach funktioniert. Nur das hier zum Glück die regeln anders sind und man Schach nicht können muss.

Handlung:

Als Alice in einer Party Nacht, plötzlich überall Spinnen sieht, spinnen die nur sie sehen kann, denkt sie, sie wird verrückt. Ein ganzes halbes Jahr sieht sie die Spinnen immer und überall und wird dadurch in der Schule schlechter. Am Ende des Schuljahres lässt sie ihre neue Lehrerin durchfallen und schickt sie für in den Sommerkurs auf die Chesterfield Schule. Eine von zwei Privatschulen und diese liegen direkt nebeneinander. Das irgendetwas eigenartiges an der Schule passiert merkt Alice rasch - doch das auf die Anwesen Chesterfield und St.Burrington ein Jahrundert alter Fluch liegt, ahnt Alice nicht. Sie lässt sich lieber vom charmanten und doch geheimnisvollen Vincent ablenken - bis sie eines Morgen ihre Mitschülerin versteinert im Wald findet und auf ihrem Handgelenk das Symbol einer Schachfigur erscheint.

Meinung:

Ich konnte mich sofort im Buch verlieren. Der Schreibstiel lässt sich leicht und flüssig lesen, nichts ist kompliziert geschrieben und man kann damit gut Abschalten und die Welt um sich herum vergessen.

Alice Salt hab ich sofort ins Herz geschlossen. Was sie seit der Party sieht ist verrückt und ich wäre ebenfalls durchgedreht. Spinnen sind für mich der Horror.
Sie ist ein super liebes und sympathisches Mädchen.

Bei Vincent - der weiße König - dachte ich von Anfang an, bei ihm muss etwas faul sein. Mir ging alles zu schnell und war eher unglaubwürdig. Doch die Wahrheit herauszufinden war extrem. Ich mag ihn dennoch und bin gespannt was noch passiert.

Jackson - der schwarze König- hingegen war mehr der "Böse"; doch so böse kann doch keiner sein, der so ein grausames Schicksal erleiden muss. Hart im nehmen und verschlossen ja, aber Böse doch nicht.

Hawkins war mir von Anfang an sympathisch, auch wenn man ihn nur kurz am Anfang erleben durfte. Dafür am Ende mehr und er blieb einfach spitze und bis jetzt mein Liebling der ganze Charaktere.

Der Verlauf der Geschichte ist mega, ich liebe es.
Der Schluss dafür war umso böser und ich weiß nicht wie ich es bis Dezember aushalten soll. Ich würde am liebsten sofort mit Teil 2 beginnen und herausfinden ob Alice schafft was sie vor hat.

Da ich nicht zu viel verraten will, höre ich hier auf und sag nur, lest es einfach.

Von mir gibt es 5/5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2020

Gelungener Abschluss

Der Ruf der Rache
0

Einleitung:

Kazi und Jase sind nach einer langen Reise endlich auf Rückweg nach Hause, Kazis neuem Zuhause. Obwohl sie nicht daran glaubte das Jase Familie sie jemals wieder akzeptieren würden, glaubte ...

Einleitung:

Kazi und Jase sind nach einer langen Reise endlich auf Rückweg nach Hause, Kazis neuem Zuhause. Obwohl sie nicht daran glaubte das Jase Familie sie jemals wieder akzeptieren würden, glaubte er fest daran und gab ihr die Hoffnung. Sie hatten Spaß, lachten, rissen Witze und genossen die Zweisamkeit. Sie erzählten sich dinge die sonst keine andere weiß. Es schien alles perfekt zu sein, bis Plötzlich ein Vogel am Himmel auftauchte und nicht weit von ihnen Abstürzte, die Nachricht die beim Vogel lag, veränderte alles.

Cover: Wie schon die Vorgeschichte und nun diese Reihe zeigt das Buch eine Junge Frau von Hinten. Hier ist es ganz klar Kazi. Das Cover hat etwas geheimnisvolles an sich und obwohl mir normal Menschen auf Covern nicht so gefallen, finde ich das dass Cover perfekt zum Buch passt.

Meinung zur Geschichte und Schreibstiel:

Ich liebe die Bücher der Autorin, ich hab die Chroniken der Verbliebenen verschlungen und nun auch diese 2 Bänder. Anfangs dachte ich es werden wieder 4 Bücher, wie bei den Chroniken der Verblieben, aber leider war und ist das nicht so. Keine Ahnung wie ich darauf gekommen bin. Trotz des Tollen Abschlusses bin ich etwas enttäuscht, hätte mich auf mehr Zeit mit Kazi, Jase und der gesamten Familie gefreut. Aber naja, dafür gibt es dennoch insgesamt 6 Bücher die mich in diese Welt mit nimmt.
Ihr Schreibstil ist für mich perfekt, sie schreibt in der Perspektive von Kazi und von Jase, somit kann ich alle Gedanken und Gefühle beider miterleben, auch wenn sie nicht zusammen sind. Das ist übrigens in allen Bücher dieser Reihe so.

Die Geschichte selber konnte mich von Anfang an wieder mit reißen. Ich konnte die Gefühle mit erleben und die Welt wie sie beschrieben wurde, im Kopf nach konstruieren. Als sie die Nachricht des Angriffes erreichte, fieberte ich mit, ich hoffte sie erreichen so schnell es geh Torsfeste und können alles aufklären. Als sie ankamen traf sie und mich der Schock. Nichts war so wie es scheint und Torsfeste, naja Torsfeste war nicht mehr das selbe, wie bei ihrem Aufbruch.

Die Intrigen die dahinter stehen, konnte ich Anfangs nicht ganz glauben. Es waren Personen dabei, von denen ich dachte sie bleiben im Hintergrund und dennoch hab ich mich getäuscht.
Die Wendungen im Buch sind der Hammer, ich stand so kurz vorm durchdrehen da ich nichts machen konnte, außer Weiterlesen und Hoffen das diese Personen ihr fett weg bekommen.

Im Buch sind viele Blutige und grausame Szenen enthalte, die toll von der Autorin beschrieben werden.

Am meisten hat mich gefreut das Wren und Synove wieder mit am start waren.

Charaktere:

Kazi war und ist für mich eine sehr starke Frau. Was sie in dem Buch mitmachen musste halten, denke ich, nicht so viele Menschen aus. Ich hab für die gehofft und gebangt das alles wieder wird und sie ohne größeren Schaden weiter Leben kann. Das sie dann nach diesen Erlebnissen noch so viel Kraft in sich trug grenzte an ein Wunder.

Auch Jase musste viel mitmachen, aber bei weitem nicht so viel wie Kazi. Seine Liebe zu ihr hat ihm am Leben erhalten und die Hoffnung sie jemals wieder zu sehen. Auch wenn er Körperlich weniger mitmachen musste, war es Seelisch nur sehr schwer zu verkraften.

Die Ballanger Familie ist ein kunterbunter Haufen, die viele Fehler begehen und dennoch am Schluss zusammenhalten wie eine Familie es sollte.
Ich habe viele von Anfang an ins Herz geschlossen und ganz besonders die 2 jüngsten der Familie.

Synove und Wren, sie sind wahre Freundinnen und immer für einen da. Sie lassen keinen in Stich und Helfen wo es nur geht. Sie würden alles für Kazi tun.
Sie sind sympatisch, liebevoll und immer für einen Lacher zu haben, dennoch 2 gut trainierte Kämpferinnen die ihr Ziel so gut wie nie verfehlen.

Ich kann die gesamte Reihe auch die Vorgeschichte nur empfehlen. Eine gelungene Fantasy Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.03.2020

Tolle Geschichte

Cassardim 1: Jenseits der goldenen Brücke
0

Da es mein erstes Hörbuch war, ist es schwer mit anderen zu vergleichen oder generell zu bewerten :) Lese sonst immer nur Bücher.

Die Geschichte ist toll, hab zwar etwas gebraucht um rein zu kommen und ...

Da es mein erstes Hörbuch war, ist es schwer mit anderen zu vergleichen oder generell zu bewerten :) Lese sonst immer nur Bücher.

Die Geschichte ist toll, hab zwar etwas gebraucht um rein zu kommen und das ich nichts mehr überhöre, aber nach paar Kapiteln ging es ganz gut.
Also die Geschichte Ansich ist wahnsinnig toll, zwar nicht mit Izara zu vergleichen, aber kommt nah ran. Auch die Leserin hat ganz gut gepasst. Sie konnte mich nach wenigen Kapiteln begeistern.

Amaia ist eine wahnsinns Starke und Selbständige Frau. Sowas hat man selten und macht die Geschichte Spannender.

Bei Noar hab ich lang gebraucht bis ich ihn sympathisch gefunden habe, bzw bis zum Schluss gebraucht. Da er immer eich gelang egal ob er aufgeregt war oder nicht, tat ich mich schwer ihn zu verstehen.

Die Nebencharaktere mochte ich teilweise sofort, bis auf die die böse waren natürlich.
Die Entriegen und Spielchen die gespielt wurden sind der Hammer. Hier beweist sich das Julia Dippel eine tolle Autorin ist mit viel Fantasy und das können es gelungen aufs Papier zu bringen.

Ich kann da keine 5 Sterne hergeben da ich auch die Sprecherin mit berücksichtigen muss. Aber die Geschichte selber hat auf alle fälle von mir 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.03.2020

Bombastischer Abschluss, einer Bombastischen Reihe!!

Izara 4: Verbrannte Erde
0

Was soll ich sagen, es ist vorbei. Nun muss ich Ari, Lucian, Lizzy, Toby, Gideon, Ryan, unseren Teufel Bel und viele weitere ziehen lassen.
Soll ich was sagen?? Ich will nicht das es zu Ende ist schnief

Kurze ...

Was soll ich sagen, es ist vorbei. Nun muss ich Ari, Lucian, Lizzy, Toby, Gideon, Ryan, unseren Teufel Bel und viele weitere ziehen lassen.
Soll ich was sagen?? Ich will nicht das es zu Ende ist schnief

Kurze Einleitung:

Ari konnte Maras Wiedererweckung nicht verhindern. Beim Kampf in ewigen Eis glaubt sie fälschlicherweise, Tristan getötet zu haben. Ein fataler Fehler, den sie letztlich mit dem Leben bezahlen muss. Damit ihre Freunde gegen die Hexenkönigin eine Chance haben, schenkt sie Lucian noch im Sterben ihre unauslöschliche Seele, das ewige Feuer – Izara.
Ein letztes Mal schlug mein Herz – für Lucian.
Dann stand es still.

Kacheln. Weiße Kacheln, die ihren Glanz Verloren hatten
Das war alles was Ari in den Moment sah als sie erwachte. Sie wusste nicht wer sie war, wo sie war oder was sie war.
Als sie sich plötzlich auf wo anders war.. Sie bekommt ihre Umgebung mit, doch die Umgebung sie nicht. Nach einer Zeit der Verwirrung wachte sie wieder in den Raum voller Kacheln auf.
Irgendwann viel es ihr wie die schuppen von den Augen. Sie war nicht Tod.. Sie schwirrte wie allen Brachion ohne Körper herum.
Auf der Suche nach Antworten und einen Körper, erlebte Ari was Lucian durchmachte, wie es ih´m ging und was er alles zerstörte. Lucien war verzweifelt, hasste allen und jeden. Ari musste so schnell wie möglich ihren Körper finden, zurück kehren und Lucian helfen…

Charaktere:

Ari, unsere kleine schüchterne und zu gleich starke Ari, sie musste seid der Enthüllung ihres Schicksals und dessen was sie wirklich war viel mit machen.
Sie wuchs von Buch zu Buch über sich hinaus und wurde stärker, erwachsener und klüger. Sie hat mich von ersten Moment an in ihren Bann gezogen. Ich war gerne bei ihr, mit ihr in ihren schlachten und erlebte wahnsinnig gerne die Liebe die ihren Freunden und ganz besonders Lucian gehört.

Lucia war und ist ein Wahnsinns Kerl. Egal was ich zugestoßen ist, gemeinsam mit Ari hat er alles geschafft was er wollte. Auch er hat sich in der ganzen Zeit sehr verändert, doch seinen Humor und den Charme hat er nie verloren. Was hier wirklich an ein Wunder grenzt.
Seine Verbundenheit mit Ari ist etwas ganz besonderes. Seine Liebe zu Ari unendlich. Ohne ihm wäre Ari nicht die geworden die sie jetzt war.

Lizzy, Aris beste Freundin und angehende Jägerin hat sich mit Abstand am meisten gewandelt. Sie wurde von einer unschein würdigen kleinen Maus zu einer grandiosen Kriegerin. Trotz ihrer Verluste hat sie ihr Herz immer am rechten Fleck und ohne sie denke ich wäre Ari nie so weit gekommen. Lizzy ist und war wie eine Schwester für Ari, ihr konnte sie alles anvertrauen und wusste das Lizzy sie nie verlassen würde, egal was passiert. – so einen Freundschaft Wünscht sich denke ich jeder.

Gideon, der Anführer der Phalanx und der große Bruder von Lizzy, war für Ari immer so etwas wie ein großer Bruder. Auch wenn er Anfangs wirkte als hätte er kein Herz, fand man nach der Zeit heraus das Gideon alles andere als Herzlos war. Er machte sich sorgen um die die er Liebte und hätte alles dafür getan das es ihnen gut geht.
Auch bei ihm freue mich sehr das er zu guter Letzt sein Herz wieder für neues öffnen konnte und die Vergangenheit auf sich beruhen lassen konnte. Er hat es wirklich verdient.

Bel, unser kleiner Teufel. Also wenn Teufel immer so wären würde ich sie jeder Zeit in meinem Heim willkommen heißen. Er hat von Anfang eine Ausstrahlung die man nicht beschreiben kann. Er hat sich schnell und leise in meinem Herz eingenistet und ohne ihn wäre die ganze Reihe langweilig geworden. Sein Humor, seine Anspielungen und seine Liebe zur Neckerei machen ihn zu etwas ganz besonderen. Vor allen da Anfangs Ari nur vor ihm gewarnt wurde.

Tristan, bei ihm wurde ich lange nicht schlau. Bis zum Schluss dachte ich, bei allen was er tat ein, an einen Hinterhalt. Doch auch er konnte mich noch überzeugen. Er hatte nur das Pech an die falschen Leute zu glauben und manipuliert zu werden. Um so schöner war es zu wissen das er nun weiß zu wem er hält und das er nun an einen besseren und Glücklicheren Leben teilhaben darf.


Meinung:

Julia Dippel hat uns mit ihrer Izara Reihe etwas ganz besonderes gezaubert. Eine Geschichte, die es so noch nicht gibt – zumindest nicht nach meinem Wissen.
Ihr Liebe zum Detail, zum Buch und zum schreiben, spiegelt sich in der Geschichte wieder. Ihre Ideen und die Umsetzung sind spitzen Mäßig und machen mich auf ihre anderen Bücher neugierig. Ob mich je ein Buch noch mehr begeistern kann bezweifle ich im Moment. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.
Die Spannung hat sich von Buch zu Buch gesteigert und gerade als man glaubte, besser kann es nicht werden, hat sie mir das Gegenteil gezeigt.

Ich kann beim besten Willen nichts negatives an der Geschichte, den Aufbau, der Spannung oder an sonst etwas finden. Für mich ein rund um perfektes Buch mit einem wunderschönen Ende.
Mit einem weinenden Auge lege ich die Bücher nun zur Seite. Ich will noch nicht glauben das es vorbei sein sollte. Das Ari und Lucian nun ihr eigenes Leben leben, ohne uns. Ich werde Bell vermissen, sowie Lizzy, Giedeon, Ryan und alle anderen. Sie haben sich alle in mein Herz geschlichen, der andere schneller der andere langsamer, dennoch irgendwann waren alle drin.


"Ich liebe dich, Lucian"

Und ich dich, Kleines. Selbst wenn die Sterne verlöschen und die Ewigkeit aufhört zu existieren, werde ich immer nur einen Gedanken von dir entfernt sein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.03.2020

Immer nur ein Gedanke!

Izara 3: Sturmluft
0

Tja ich dachte besser geht's nicht mehr, aber das, dass ist der Wahnsinn. Ich bin begeistert.

Band 3 übertrifft alle anderen Teile, nur noch der 4 Teil wird nochmals besser und kann mich noch mehr verzaubern.


Handlung

Ariana ...

Tja ich dachte besser geht's nicht mehr, aber das, dass ist der Wahnsinn. Ich bin begeistert.

Band 3 übertrifft alle anderen Teile, nur noch der 4 Teil wird nochmals besser und kann mich noch mehr verzaubern.


Handlung

Ariana ist am Boden zerstört, Lucians Zeichen auf ihrem Rücken ist verschwunden und alle Welt glaubt, Lucian sei tot. Aber das will Ari nicht so stehen lassen und macht sich in der Welt der Primus und Brachions auf die Suche nach seinem Mörder. Dabei schließt sich der Kreis der Verdächtigen immer mehr um Nemides, Lucians Vater. Diesen will sich Ari nun vorknöpfen. Damit löst sie aber eine unvorhergesehene Kettenreaktion aus, die ihr das Leben kosten könnte. Plötzlich stellt sich ihr ein nicht unbekannter Brachion in den Weg mit der hasserfüllten Absicht sie zu töten.

"Ich breche nie mein Wort" sagte Lucian heiser. "Niemals"
Er ließ mich in seinen Augen ertrinken.
"Ich liebe dich, Kleines. Für immer. Das verspreche ich dir"


Meine Meinung:

Wie bei Teil 2, weiß ich auch hier nicht wie ich meine Gefühle zusammenfassen soll.
Die Izara Reihe reißt mich völlig mit sich und lässt mich die Welt um mich herum vergessen. Es fällt mir soo schwer das Buch wegzulegen und meine Pflichten des Tages zu erfüllen.
Ich Liebe die Welt von Ari, ich liebe die Geschichte und die Liebe mit der sie geschrieben worden ist.

Ari macht in diesen Teil noch mehr mit wie in den anderen und dennoch viel ihr ein Stein von Herzen als sie sah das er noch Lebte, die Liebe ihres Lebens lebte. Ich habe mit ihr mitgefühlt , ich war so erleichtert und und gleichzeitig perplex was sich Julia hat einfallen lassen. Wie kommt man nur auf solche Ideen? Ideen die so mega genial sind??

Lucian schafft es trotz allen sich in mein Herz zu schleichen und nur das gute in ihn zu sehen. Trotz seines kleinen Problems das er hatte, wusste er das Ari zu ihm gehört.

Der Kampf ist noch nicht vorbei sondern hat erst begonnen. Sobald ein Problem gelöst scheint tauchen 3 weitere auf und halten die Spannung. Es ist nicht zu viel und auch nicht Zuwenig an Liebe, Schmerz, Vertrauen, Hass und Skepsis vorhanden. Genau die Perfekte Mischung.


"Lucian, bitt!"
Zorn, Selbsthass, Schuld....
"Ich habe nach deinen Mördern gesucht."
Misstrauen, Unsicherheit, Zweifel...
"Vergeblich, denn du warst am Leben"
Hoffnung; Enttäuschung; Eifersucht....
"In den Armen einer anderen und mit der Absicht, mich zu töten."


"Du hast gesagt, du würdest mich immer lieben... Du hast es versprochen..."

Julias Schreibweise ist Spitze. Sie schreibt so tolle Texte, lustige, ernste und Glückliche. Ich kann bei ihr mit fühlen, ich kann in ihrer Geschichte Problemlos eintauchen.

Das Ende ist Hart, so einen Stich im Herzen hatte ich bei noch keinen Buch. So viele Schicksaalschläge kann doch keiner verkraften. Ich musste weinen und nur der Gedanke das es noch nicht vorbei war, machte es besser und gab mir Hoffnung das es doch noch ein Happy End gab.

Nach Teil 3 kommt Teil 4 und mit einen weinend Auge wird mir klar, dass es bald vorbei sein wird.

Alle die es noch nicht gelesen haben, lest es.. Ihr verpasst etwas wenn ihr es nicht macht..

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere