Platzhalter für Profilbild

Sakura90

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Sakura90 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sakura90 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.10.2021

Wie weit würdest du gehen?

Projekt Lazarus
0


Zunächst zum Cover:
Dieses fand ich vom ersten Moment an sehr ansprechend. Die Gestaltung mit den glänzenden Elementen, die gesamte Farbgestaltung, die dargestellte Vernetzung mit der KI… sehr gut aufeinander ...


Zunächst zum Cover:
Dieses fand ich vom ersten Moment an sehr ansprechend. Die Gestaltung mit den glänzenden Elementen, die gesamte Farbgestaltung, die dargestellte Vernetzung mit der KI… sehr gut aufeinander abgestimmt.


Den Inhalt betreffend:
Zunächst erfolgt die Vorstellung einzelner Protagonisten und es werden die Hintergrundinformationen und Handlungsmotivationen der einzelnen Personen geliefert, wieso eine Teilnahme an dem Projekt erfolgt. Den Projektteilnehmern werden Chips eingepflanzt; mit unterschiedlichen Folgen.
Auf Grund der guten Beschreibungen und des sich sehr flüssig zu lesenden Schreibstil des Autors gelingt es einem als Leserin sehr gut sich die Szenerie vor Augen zu führen. Die handelnden Charaktere wirken sehr sympathisch.
Ich fand diese Geschichte so interessant, da sie einen selbst über den technischen Fortschritt reflektieren lässt und insbesondre über die moralischen Ansprüche die man selbst an die Nutzung von KI stellt.

Ich gebe ich sehr gerne eine Leseempfehlung ab!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.09.2021

Ein tausende Kilometer langanhaltender Höllentrip

Pacific Crest Trail Killer
0

Christian Piskulla hat mit dem Pacific Crest Trail (kurz: PCT) einen atemberaubenden Handlungsort für seinen Thriller gewählt.
Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut. Zum einen wegen dem PCT als Ort ...

Christian Piskulla hat mit dem Pacific Crest Trail (kurz: PCT) einen atemberaubenden Handlungsort für seinen Thriller gewählt.
Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut. Zum einen wegen dem PCT als Ort des Geschehens, aber auch weil ich das Cover und die Leseprobe sehr ansprechend fand. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Die Leserschaft begleitet den Protagonisten Mark Stetson bei der Aufarbeitung von Morden auf dem PCT und wird mitgenommen auf eine Reise durch die Abgründe der Gesellschaft. Eingebettet in eine fabelhafte Landschaft gelingt es Christian Piskulla einen sehr gut leserlichen und spannenden Thriller zu kreieren. Es handelt sich um eine sehr detailreiche Handlungsabfolge, sehr schön ausgearbeitete Spannungsbögen und unerwartete Wendungen.
Die Länge des Buches von über mehr als 600 Seiten mag zunächst abschreckend wirken, aber dies täuscht. Man sollte diesen Thriller gelesen haben. Es lohnt sich!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2021

Klein aber oho

Das Große im Kleinen
0

Der Autorin Andrea Langenbacher gelingt es mit „Das Große im Kleinen“ in kurzen knappen Sätzen das große Ganze der Religion einzufangen.
Es liegt in der Hand eines jeden Einzelnen wie er Religion erlebt ...

Der Autorin Andrea Langenbacher gelingt es mit „Das Große im Kleinen“ in kurzen knappen Sätzen das große Ganze der Religion einzufangen.
Es liegt in der Hand eines jeden Einzelnen wie er Religion erlebt hat und nun in der Zukunft erleben und ausleben möchte. Jeder Mensch hat seinen ganz eigenen Weg Religion zu leben und auszuüben und genauso einzigartig geben wir unser Tun an die nächste Generation weiter. Warum also nicht gemeinsam auf eine ganz besondere Reise begeben?
Ich finde der Leserin/dem Leser wegen sehr schöne Denkanstöße gegeben, die (auch auf diesem Gebiet unerfahrene Ausübende) dazu motivieren Religion mit Kindern zu leben. Auch gleich gespickt mit kurzen Gebeten.
Es handelt sich hier um ein vergleichsweise kurz gefasstes Buch, welches meiner Meinung nach, aber für die Zukunft viel bewirken kann. Definitiv weiterzuempfehlen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2021

Konnte nicht das halten, was es versprach

Wo das Licht herkommt
0

Cover, Titel, Klapptext und Haptik des Romans „Wo das Licht herkommt“ von Clementine Skorpil waren vielverheißend und ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut. Leider ist dieser Roman deutlich hinter ...

Cover, Titel, Klapptext und Haptik des Romans „Wo das Licht herkommt“ von Clementine Skorpil waren vielverheißend und ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut. Leider ist dieser Roman deutlich hinter den Erwartungen zurück geblieben.
Die Leserschaft begleitet eine junge Frau im 18. Jahrhundert, welche sich den Herausforderungen einer Frau in einer männerdominierten Zeit und Welt stellen muss und versucht ihrem vorbestimmten Leben zu entkommen. Philippine schlägt sich als Philipp durch.
Der Schreibstil hindert einen an einem kontinuierlichen und flüssigen Lesen, erschwerend kommen die Zeitsprünge hinzu. Und für mich war der Geruch des Buches die wahre Herausforderung. Dadurch war es mir fast unmöglich dieses anhaltend zu lesen, da ich permanent Kopfschmerzen bekam. Ob Absicht oder Versehen, aber daran sollte dringend gearbeitet werden.
Die Bewertungssterne beziehen sich hier leider lediglich auf Optik und Haptik. Zusammenfassend leider nicht weiterzuempfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.09.2021

Zwischen den Fronten

Schach mit dem Tod
0

Es handelt sich hier um einen Politthriller, welchen ich sehr gerne weiterempfehle.
Der Protagonist David Adler wird als verdeckter Ermittler der Sowjetunion eingesetzt und dem Autor Steffen Jacobsen gelingt ...

Es handelt sich hier um einen Politthriller, welchen ich sehr gerne weiterempfehle.
Der Protagonist David Adler wird als verdeckter Ermittler der Sowjetunion eingesetzt und dem Autor Steffen Jacobsen gelingt ein sehr gutes Werk zwischen Wahrheit und Fiktion. Gespickt mit historischen Fakten ergänzt um die Phantasie des Autors entsteht somit ein Roman, welchen ich bereits nach den ersten gelesenen Seiten nicht mehr aus der Hand geben wollte und letztlich sehr zügig in einem durchgelesen habe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere