Platzhalter für Profilbild

Sarah_2012

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Sarah_2012 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sarah_2012 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.10.2019

Ein super spannendes Jugendbuch

Two can keep a secret
0

Klappentext: "Eine Bilderbuchstadt. Eine Mordserie. Und der Killer ist zurück.
Ellery kennt die dunkle Vergangenheit der Kleinstadt Echo Ridge nur allzu gut. Erst verschwand dort ihre Tante spurlos, dann ...

Klappentext: "Eine Bilderbuchstadt. Eine Mordserie. Und der Killer ist zurück.
Ellery kennt die dunkle Vergangenheit der Kleinstadt Echo Ridge nur allzu gut. Erst verschwand dort ihre Tante spurlos, dann wurde vor fünf Jahren die Homecoming Queen der Highschool ermordet. Der »Murderland-Killer« machte landesweit Schlagzeilen. Ausgerechnet dorthin zieht Ellery nun mit ihrem Zwillingsbruder. Zu einer Großmutter, die fast eine Fremde für sie ist. Als aus dem Nichts Morddrohungen gegen die zukünftige Homecoming Queen zirkulieren, ermittelt Ellery auf eigene Faust. Dabei lernt sie Malcolm kennen, den jüngeren Bruder des Hauptverdächtigen. Dann verschwindet wieder ein Mädchen und plötzlich steht jeder unter Verdacht …“

Ich habe bereits vor einiger Zeit „One of us is lying“ von Karen M. McManus gelesen und als feststand das ein weiteres Buch von ihr rauskommt war für mich klar auch das werde ich lesen. Heute möchte ich euch meine Meinung dazu sagen: So viel schon mal vorab - ich fand es großartig.

Das Buch hatte mich von der ersten Seite an. Es ging los und ich war total gespannt darauf was passiert und was da alles noch so kommt - und ich kann euch sagen: es kommt so einiges! Es passieren Dinge mit denen ich nicht gerechnet habe und es gibt Wendungen, die ich nicht vorhergesehen habe und genau das hat das Buch für mich so spannend gemacht und meiner Meinung nach sogar noch etwas besser als „One of us is lying“ denn da habe ich irgendwann geahnt wie die Auflösung sein wird. Hier jedoch bin ich wirklich erst ganz zum Schluss dahinter gekommen. Der tolle Schreibstil von Karen M. McManus trägt dazu bei das dieses Buch ein absoluter Pageturner ist. Ich habe das Buch innerhalb weniger Tage verschlungen und hätte ich mehr Zeit zum lesen gehabt hätte ich es wahrscheinlich noch eher beendet, weil es mich einfach so in den Bann gezogen hat.

Wie ihr jetzt wahrscheinlich aus meiner Meinung heraushören konntet hat mir dieses Buch unglaublich gut gefallen! Daher hat es auch volle 5 Sterne von mir bekommen und ich kann euch nur ganz dringend dazu raten es zu lesen, denn meiner Meinung nach lohnt es sich total!

Veröffentlicht am 17.10.2019

Eine erschreckend realistische Dystopie

Der Store
0

Klappentext: „Paxton und Zinnia lernen sich bei Cloud kennen, dem weltgrößten Onlinestore. Paxton hat dort eine Anstellung als Security-Mann gefunden, nachdem sein Unternehmen ausgerechnet von Cloud zerstört ...

Klappentext: „Paxton und Zinnia lernen sich bei Cloud kennen, dem weltgrößten Onlinestore. Paxton hat dort eine Anstellung als Security-Mann gefunden, nachdem sein Unternehmen ausgerechnet von Cloud zerstört wurde. Zinnia arbeitet in den Lagerhallen und sammelt Waren für den Versand ein. Das Leben im Cloud-System ist perfekt geregelt, aber unter der Oberfläche brodelt es. Die beiden kommen sich näher, obwohl sie ganz unterschiedliche Ziele verfolgen. Bis eine schreckliche Entdeckung alles ändert.“

Dieses Buch zeigt wirklich eine erschreckende Entwicklung unserer Gesellschaft und unserer Welt. Und wenn man mal ganz ehrlich ist, ist es gar nicht so unrealistisch. Denn do gut wie jeder von uns bestellt online gewisse Dinge - sei es aus Bequemlichkeit oder weil es sie vor Ort nicht gibt und genau damit ist Cloud in dem Buch so erfolgreich geworden. Der Schreibstil in dem Buch ist wirklich gut, ich fand es toll das aus 3 Perspektiven erzählt wurde und das man alles so authentisch miterlebt hat. Die Beziehung zu den Charaktere war für mich zwischendurch etwas schwierig, weil ich nicht so immer mit ihnen mitfühlen konnte. Das Ende war recht offen was ich irgendwie gut und irgendwie blöd fand - könnt ihr das nachvollziehen?

Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen und es hat 4/5 ⭐️bekommen. Falls Ihr Lust habt eine Dystopie zu lesen die durchaus auf eine traurige Art realistisch ist und die einem zum Nachdenken bringt, dann kann ich euch „Der Store“ von Rob Hart wirklich empfehlen.

Veröffentlicht am 17.10.2019

Absolute Leseempfehlung

New Promises
0

Klappentext: „Was tun, wenn man auf einmal entdeckt, dass man seine große Liebe schon fast ein ganzes Leben lang kennt? Und was, wenn da aber auf einmal noch jemand anderes ist: ein anderer Kerl, der auch ...

Klappentext: „Was tun, wenn man auf einmal entdeckt, dass man seine große Liebe schon fast ein ganzes Leben lang kennt? Und was, wenn da aber auf einmal noch jemand anderes ist: ein anderer Kerl, der auch irgendwie verdammt anziehend wirkt?
Izzy, die als Snowboard-Lehrerin in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains arbeitet, hat sich damit abgefunden, dass sie für Will nie mehr sein wird als seine beste Freundin. Denn Will, beliebter Sheriff und Draufgänger, wird einfach niemals kapieren, was mit ihr los ist. Daran ändert auch dieser eine romantische Kuss an Silvester nichts. Eines Tages taucht Netflix-Star Cole Jacobs in Green Valley auf und bittet Izzy, ihm für eine Filmrolle das Ski-Fahren beizubringen. Je mehr Zeit Izzy mit ihm verbringt, desto mehr fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und je näher sich Izzy und Cole kommen, desto mehr wird Will bewusst, dass die Gefühle für seine beste Freundin tiefer gehen, als er sich bisher eingestehen wollte. Doch was soll er nun tun? Mit „Liebe und so einem Kram“ kennt er sich doch gar nicht so gut aus. Und was will Izzys Herz?“

Mir hat die Geschichte rund um Izzy und Will einfach unglaublich gut gefallen. Ich fand die beiden in Band 1 schon sehr sympathisch und hab mich sehr darüber gefreut das die Geschichte von den beiden auch erzählt wird. Was mir besonders gut gefallen hat ist der Wohlfühlfaktor in diesem Buch und das gepaart mit dem tollen Schreibstil von Lilly Lucas machen dieses Buch meiner Meinung nach einfach zu etwas ganz besonderem. Ich habe auf jeder einzelnen Seite mitgelitten und mich konnte die Geschichte einfach von vorne bis hinten von dich überzeugen, was mit Sicherheit auch ein bisschen an Cole lag, den ich einfach super interessant fand und ich würde mich sehr freuen auch noch mehr von ihm zu erfahren. Außerdem gibt es in diesem Buch kein unnötiges Hin und Her wie das ja manchmal der Fall ist, sondern die Probleme und Missverständnisse konnte ich hier durchaus nachvollziehen.

„New Beginnings“ hat von mir 4.5 Sterne bekommen und da mir „New Promises“ noch etwas besser gefallen hat bekommt es von mir 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung von mir.

Veröffentlicht am 17.10.2019

Toller Abschluss einer empfehlenswerten Trilogie

Golden Dynasty - Stärker als Begehren
0

Klappentext: „Jeder in New Orleans hat schon von Devlin »Devil« de Vincent gehört, der seit dem rätselhaften Tod des Patriarchen das neue Familienoberhaupt ist. Zahlreiche Gerüchte kursieren über die drei ...

Klappentext: „Jeder in New Orleans hat schon von Devlin »Devil« de Vincent gehört, der seit dem rätselhaften Tod des Patriarchen das neue Familienoberhaupt ist. Zahlreiche Gerüchte kursieren über die drei Brüder. Rosie ist sich dessen bewusst, als das Schicksal sie mit Devlin zusammenführt. Und doch hat kein Mann bisher solche wilden Fantasien in ihr entfacht. Rosie ist nicht nur entschlossen, den Mythos, der sich um die de Vincents rankt, zu erforschen, sondern auch, hinter Devlins gut verborgene Geheimnisse zu kommen. Aber dafür muss sie sich in die Arme des Teufels begeben...“

Vorab möchte ich sagen, dass dies der dritte Band der Golden Dynasty Trilogie ist und ich kann euch diese Reihe wirklich nur ans Herz legen. In diesem Band geht es um Devlin, der definitiv der verschlossenste der drei Brüder ist, was es für mich nur noch interessanter gemacht hat. Zu Beginn ging es mir aber leider ein bisschen zu sehr um den Beruf von Rosie, die eine Art Geisterjägerin ist und damit konnte ich leider nicht so viel anfangen. Doch so ab der Mitte stand zwar immer noch die Liebesgeschichte zwischen Devlin und Rosie im Mittelpunkt, aber es ging auch wieder viel mehr um die ganzen Geheimnisse und Intrigen, die man schon in den vorherigen Bänden angedeutet bekommen hat. Es gab auch definitiv einige Wendungen der Geschichte mit denen ich niemals gerechnet hätte, was es für mich noch interessanter gemacht hat.

Fazit: Ich kann euch sowohl dieses Buch, aber besonders die gesamte Reihe sehr empfehlen. Wenn ihr auf Liebesgeschichten, Intrigen, Geheimnisse und Familiendramen steht und den wundervollen Schreibstil genauso sehr mögt wie ich, dann ist diese Reihe definitiv etwas für euch!

Veröffentlicht am 17.10.2019

Tolles Wohlfühlbuch

Das Honigmädchen
0

Inhalt: "Die alleinerziehende Camilla kämpft an allen Fronten: Täglich muss sie sich im väterlichen Delikatessenhandel beweisen, während ihre fünfzehnjährige Tochter Marie gegen sie rebelliert. Und dann ...

Inhalt: "Die alleinerziehende Camilla kämpft an allen Fronten: Täglich muss sie sich im väterlichen Delikatessenhandel beweisen, während ihre fünfzehnjährige Tochter Marie gegen sie rebelliert. Und dann wird sie auch noch nach Südfrankreich geschickt, um mit einer Honigmanufaktur zu verhandeln – im Gepäck das tobende Mädchen und ihren nervtötenden Nachbarn, der sich ihnen spontan angeschlossen hat. Kein Wunder, dass sich das pittoreske Bergdorf Loursacq zunächst als wenig heilsam für die angespannten Gemüter erweist. Doch Camilla krempelt die Ärmel hoch – und lernt zwischen Tomatenstauden, Rebstöcken und Olivenbäumen, dass die guten Dinge im Leben erst dann auf zarten Flügeln herbeifliegen, wenn man bereit für sie ist …“

Ich habe von dem Buch erwartet, dass es mir einige schöne Lesestunden beschert und ich mich einfach wohlfühle in der Geschichte. Und genau das habe ich auch bekommen. Die Atmosphäre war wirklich toll und auch die Charaktere waren mir sympathisch. Besonders gut gefallen hat mir das es sich nicht nur bloß um eine klassische Liebesgeschichte handelt, sondern das die Geschichte verschieden Handlungsstränge verfolgt. Deshalb geht es auch noch um eine tolle Familiengeschichte, die klassischen Alltagsprobleme und Streitigkeiten in einer Kleinstadt.

Insgesamt kann ich das Buch wirklich empfehlen, es ist für mich ein klassisches Wohlfühlbuch das mir gut gefallen hat. „Das Honigmädchen“ bekommt von mir 4⭐️ und eine klare Leseempfehlung.