Platzhalter für Profilbild

Sarah_2012

Lesejury Profi
offline

Sarah_2012 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sarah_2012 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.03.2019

Dieses Buch ist so viel mehr als eine normale Liebesgeschichte

The Play
0

In diesem Buch geht es um Lachlan und Kayla, die wir schon im vorherigen Band kennengelernt haben. Ich muss sagen, als das Buch bei mir angekommen ist war ich doch etwas erstaunt darüber, dass es knapp ...

In diesem Buch geht es um Lachlan und Kayla, die wir schon im vorherigen Band kennengelernt haben. Ich muss sagen, als das Buch bei mir angekommen ist war ich doch etwas erstaunt darüber, dass es knapp 200 Seiten mehr hat als die beiden vorherigen Bände. Nach dem Lesen weiß ich allerdings wieso. Zum genauen Inhalt möchte ich gar nicht viel sagen, nur das es mich total zerstört hat. Die erste Hälfte des Buches verläuft relativ "normal". Es ist eine interessante Liebesgeschichte und man möchte wissen wie es weiter geht. Aber im letzten Drittel hat dieses Buch sich so stark entwickelt und mir wurde so oft das Herz in Tausend Teile gerissen und ich habe so mit gelitten mit Lachlan und Kayla das ich nur sagen kann: Lest alle dieses Buch! Es ist wunderbar, herzergreifend, hochemotional und jetzt schon ein Anwärter auf ein Jahreshighlight 2019! Viel mehr kann ich auch gar nicht sagen ohne zu spoilern, aber trotzdem hoffe ich, dass ich einigen Lust darauf machen konnte sich dieses Buch vielleicht mal genauer anzusehen.

Veröffentlicht am 12.03.2019

Rezension: On the Come Up

On The Come Up
0

In "On the Come Up" geht es um Bri, die sich nichts sehnlicher wünscht als Rapperin zu werden. Doch ihre Situation zu Hause ist schwierig: ihr Vater starb als sie noch ein kleines Kind war und als ihre ...

In "On the Come Up" geht es um Bri, die sich nichts sehnlicher wünscht als Rapperin zu werden. Doch ihre Situation zu Hause ist schwierig: ihr Vater starb als sie noch ein kleines Kind war und als ihre Mutter unerwartet ihren Job verliert gehören unbezahlte Rechnungen und Essensausgaben genauso zu ihrem Alltag wie Reine und Beats. Wie Bri ihrer Familie helfen will aus dieser Situation raus zu kommen müsst ihr selber lesen.

Zunächst möchte ich sagen, dass mir die Geschichte gut gefallen hat. Ich fand es sehr traurig und berührend wie ein Teenager mit solchen Problemen umgeht und konnte sehr mit Bri mitfühlen. Auch die Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet. Natürlich war die Handlung an sich etwas vorhersehbar was ich aber nicht allzu schlimm fand, weil ich es einfach toll fand zu lesen, wie Bri und auch ihre Freunde mit Rassismus und Vorurteilen umgehen die für sie leider alltäglich sind.
.
Mein einziger Kritikpunkt ist tatsächlich, dass ich glaube das mir die Geschichte noch besser gefallen hätte und sie authentischer gewesen wäre, wenn ich sie auf englisch gelesen hätte. Was zum einen an gewissen Ausdrücken liegt die einfach schwierig zu übersetzen sind. Andererseits hab ich mich an der ein oder anderen Stelle auch gefragt ob das wirklich so gemeint war oder ob die Übersetzung vielleicht nicht zu 100% passt. Zudem kommen einige Grammatik Fehler, die sogar mir aufgefallen sind, was etwas heißen will, weil ich da oftmals drüber hinweg lese.

Dennoch hat es mir gut gefallen und ich würde dieses Buch auf jeden Fall allen empfehlen die "The Hate U Give" gelesen haben, aber auch denjenigen die THUG bisher noch nicht gelesen haben, aber gerne etwas in die Richtung lesen wollen.

Veröffentlicht am 05.03.2019

Herzschmerz von der ersten Seite an

All in - Zwei Versprechen
0

Ich habe „All In – Tausend Augenblicke“ sehr gemocht. Ich fand, dass es ein unheimlich emotionales Buch war mit vielen Höhen und Tiefen. Als ich mit dem Buch fertig war und mir durchgelesen habe worin ...

Ich habe „All In – Tausend Augenblicke“ sehr gemocht. Ich fand, dass es ein unheimlich emotionales Buch war mit vielen Höhen und Tiefen. Als ich mit dem Buch fertig war und mir durchgelesen habe worin es in „All In - Zwei Versprechen“ geht, war ich ehrlich gesagt etwas geschockt. Zum einen finde ich, dass der Klappentext extrem spoilert und auch vom Inhalt war ich nicht besonders angetan und konnte mir nicht vorstellen, dass Emma Scott das gut umsetzen kann. Ich wusste auch nicht so richtig ob ich den zweiten Band lesen möchte oder ob ich es beim ersten belassen wollte. Nachdem ich aber mittlerweile viele positive Meinungen zum zweiten Band gehört habe, habe auch ich ihn mir gekauft und gelesen.
Und was soll ich sagen? Ich habe drei Seiten gelesen und war schon wieder am weinen. Der Anfang des Buches lässt einen die Endszene des 1. Bandes noch einmal durchleben und man ist wieder total in den Emotionen drin. Und genauso geht es auch weiter. Kacey und Theo kämpfen beide mit ihrer Trauer und ihren Gefühlen füreinander und dieser Schreibstil von Emma Scott vermittelt einem einfach jedes Gefühl unglaublich real.
Zum Inhalt möchte ich eigentlich ansonsten gar nicht so viel sagen, denn das muss man einfach selber lesen und erleben.
Was ich aber noch sagen möchte ist, dass die Vorbehalte die ich der Geschichte gegenüber hatte nicht gerechtfertigt sind. Es war absolut großartig und authentisch und ich kann nur jedem diese Dilogie ans Herz legen.

Veröffentlicht am 26.02.2019

Eine heiße Rockstargeschichte. Was will man mehr?

Idol – Gib mir die Welt
0

In „Idol – Gib mir die Welt“ von Kristen Callihan geht es um Killian, der Gitarrist und Leadsänger einer erfolgreichen Rockband ist und nach einer schweren Zeit auf Libby trifft, die seine Welt komplett ...

In „Idol – Gib mir die Welt“ von Kristen Callihan geht es um Killian, der Gitarrist und Leadsänger einer erfolgreichen Rockband ist und nach einer schweren Zeit auf Libby trifft, die seine Welt komplett auf den Kopf stellt.
Und jetzt mal ehrlich: Was gibt es besseres als eine heiße Rockstar-Geschichte? Und genau das bietet uns dieses Buch! Es lebt von der Musik und von den unterschiedlichen Lebensstile der Charaktere und genau das macht dieses Buch so toll. Die Protagonisten sind authentisch und der Spannungsbogen gut gestaltet.
Es hat mir Spaß gemacht dieses Buch zu lesen und durch den flüssigen Schreibstil der Autorin flogen die Seiten vor allem ab der Hälfte des Buches nur so dahin.
Ich freue mich auch schon sehr auf die Folgebände der Reihe in denen es dann immer um unterschiedliche Mitglieder der Rockband geht.
Insgesamt fand ich dieses Buch wirklich toll und es konnte mich wunderbar unterhalten. Besonders der Einstieg in die Geschichte war sehr originell.

Veröffentlicht am 25.02.2019

Dieser Thriller konnte mich leider nicht überzeugen

Insomnia
0

Sowohl der Klappentext als auch das Cover von „Insomnia“ haben mich total angesprochen. Das Buch war das erste Buch welches ich von Jilliane Hoffman gelesen habe. Thriller sind nicht das Genre das ich ...

Sowohl der Klappentext als auch das Cover von „Insomnia“ haben mich total angesprochen. Das Buch war das erste Buch welches ich von Jilliane Hoffman gelesen habe. Thriller sind nicht das Genre das ich am meisten lese, aber dennoch mag ich es immer mal wieder ganz gerne etwas in diese Richtung zu lesen.
Leider konnte mich dieses Buch nicht so richtig überzeugen. Man wird schnell in die Geschichte eingeführt was mir gut gefallen hat. Aber irgendwie war es mir an einigen Stellen zu langatmig und an anderen Stellen ging mir alles etwas zu schnell. Ich kam auch nicht so richtig mit den Charakteren klar. Den einzigen Charakter den ich mochte war Special Agent Dees, mit allen anderen hatte ich immer mal wieder Probleme.
Auch das die Handlung sich über mehrere Jahre gezogen hat konnte mich nicht richtig überzeugen. Ja, es hat Sinn gemacht und die Auflösung am Ende fand ich sehr gelungen, aber normalerweise fesseln mich Thriller immer sehr und das hatte ich bei diesem Buch leider nicht. Ich habe es manchmal einfach aus der Hand gelegt und ein paar Tage auch nicht mehr dazu gegriffen, weil es mich nicht wirklich interessiert hat.