Platzhalter für Profilbild

Sarah_2012

Lesejury Profi
offline

Sarah_2012 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sarah_2012 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.02.2019

Spannendes High School Drama

ONE OF US IS LYING
0

Ich habe "One of us is lying" von Karen M. McManus im September gelesen und es hat mir wirklich gut gefallen. Ich würde sagen, dass es ein bisschen eine Mischung aus Gossip Girl und Pretty Little Liars ...

Ich habe "One of us is lying" von Karen M. McManus im September gelesen und es hat mir wirklich gut gefallen. Ich würde sagen, dass es ein bisschen eine Mischung aus Gossip Girl und Pretty Little Liars ist. Besonders gut gefallen hat mir, dass man aus der Sicht von allen vier verdächtigten Jugendlichen liest und so viel über jeden einzelnen erfährt. Aber auch die Story war wirklich spannend und ich wollte unbedingt wissen wer letztendlich lügt und wer Simon umgebracht hat.
Die Protagonisten haben alle sehr unterschiedliche Charakterzüge und trotzdem verbindet sie etwas und sie verstehen sich mit der Zeit immer besser. Mir hat die Entwicklung der einzelnen Charaktere wirklich gut gefallen, denn das so ein Ereignis nicht spurlos an Teenagern vorbei geht ist völlig verständlich und ich finde es gut, dass man das auch im Buch gemerkt hat.

Letztendlich hatte ich Recht mit meiner Vermutung, die ich nach ca. 100 Seiten des Buches hatte, was für mich aber völlig ok war, da ich durch den spannenden Schreibstil immer weiter lesen wollte um zu wissen, ob ich wirklich Recht habe mit meiner Vermutung.

Empfehlen würde ich die Geschichte allen, die zb. Serien wie Gossip Girl, Pretty Little Liars oder ähnliche mögen und Lust haben ein spannendes High School Drama zu lesen

Veröffentlicht am 25.02.2019

Toller zweiter Teil einer wunderbaren Reihe

The Offer
0

In dem Buch geht es um Nicola, die eine 5 jährige Tochter hat und schon lange den Männern abgeschworen hat, da sie zu oft enttäuscht wurde. Doch als sie ihren Job und damit auch ihre Wohnung verliert bleibt ...

In dem Buch geht es um Nicola, die eine 5 jährige Tochter hat und schon lange den Männern abgeschworen hat, da sie zu oft enttäuscht wurde. Doch als sie ihren Job und damit auch ihre Wohnung verliert bleibt ihr nichts anderes übrig als Hilfe von Bram McGregor anzunehmen, einem schottischen Bad Boy der ihr Leben ziemlich auf den Kopf stellt. Wie es dann mit den beiden weiter geht müsst ihr natürlich selber lesen. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Ich mochte den ersten Band der Being with you-Serie ja auch schon gerne, aber den hier fand ich noch etwas besser. Der Schreibstil von Karina Halle ist einfach toll, man fliegt quasi nur so durch die Seiten. Auch die Charaktere waren wieder toll ausgearbeitet. Nicola war mir schon im ersten Teil sehr sympathisch und wir lernen sie hier natürlich noch viel besser kennen.

Mein einzig richtiger Kritikpunkt ist, dass mit der Plot Twist am Ende zu schnell abgehandelt wurde, da er auch erst recht spät passiert. Außerdem (wenn man es denn als Kritikpunkt bezeichnen möchte) fand ich, dass wir zu wenig aus Brams Sicht gelesen haben. Im ersten Band waren die beiden Perspektiven recht ausgeglichen und hier haben wir wesentlich mehr aus Nicolas Sicht gelesen. Dabei hätte ich so gerne noch so viel mehr aus Brams Sicht gelesen da ich ihn echt toll fand und gerne so viel mehr von seinen Gedanken erfahren hätte.

Insgesamt fand ich das Buch wirklich toll und kann es nur weiterempfehlen. Es hat mich gut unterhalten und mitfühlen lassen. Alles in allem fand ich den Band auch noch ein klein bisschen besser als den ersten Band. Ich freue mich auch schon darauf das im März schon der 3. Band rauskommt.

Veröffentlicht am 25.02.2019

„Ich mache mir ständig Gedanken darum, was andere Menschen von mir denken. Wen sie in mir sehen. Aber nicht bei dir. Bei dir kann ich ganz ich selbst sein."

Someone New
0

Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil ...

Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte …“

Ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen gelesen und gestern Abend dann beendet. Ich denke das sagt schon einiges darüber aus wie mir das Buch gefallen hat. Ich fand den Schreibstil genauso wie bei den anderen Büchern von Laura Kneidl die ich bisher gelesen habe sehr gut.

Es ist definitiv keine 0815 New Adult Geschichte, wie ihr wahrscheinlich auch schon öfter gelesen/gehört habt. Ich habe von einigen gehört, dass sie sehr überrascht waren von der Wendung die diese Geschichte genommen hat. Das war ich nicht, ich bin relativ schnell dahinter gekommen, was aber nicht schlimm ist denn ich mochte die Geschichte trotzdem.

An der ein oder anderen Stelle hatte das Buch für mich leider ein paar zu viele Langen grade am Anfang. Außerdem hatte ich das Gefühl das wirklich jedes aktuelle Thema eine wichtige Rolle spielen sollte, was nicht unbedingt negativ ist mir an der ein oder anderen Stelle aber leider ein bisschen zu gezwungen wirkte. Auch konnte ich im Gegensatz zu vielen anderen nicht so viel mit den ganzen Fandoms anfangen da ich einfach fasst nichts davon gelesen oder gesehen habe.

Die Message die dieses Buch vermittelt ist aber dennoch einfach unglaublich wichtig und ich fand es insgesamt durchaus gelungen und kann das Buch durchaus weiter empfehlen.

Veröffentlicht am 25.02.2019

Rezension: The Pact

The Pact
0

In dem Buch geht es um Linden und Stephanie, die beste Freunde sind. An Stephanie’s 26. Geburtstag schließen sie einen Pakt: Wenn beide 30 sind und nicht in einer ernsthaften Beziehung heiraten sie.

Der ...

In dem Buch geht es um Linden und Stephanie, die beste Freunde sind. An Stephanie’s 26. Geburtstag schließen sie einen Pakt: Wenn beide 30 sind und nicht in einer ernsthaften Beziehung heiraten sie.

Der Inhalt hat mich sofort angesprochen und auch das Cover finde ich sehr schön. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von den beiden erzählt und beginnt eben am dem Geburtstag von Stephanie. Am Anfang kommt die Geschichte recht langsam in Fahrt, was daran liegt das beide mit ihrem eigenen Leben und ihren Problemen zu tun haben, sich aber eigentlich mehr vom Leben wünschen als sie jetzt grade haben und so vergehen die Jahre.

Ich würde sagen so ungefähr ab Seite 120 wird es richtig interessant und die Geschichte zwischen den beiden nimmt spannende Wendungen.

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Ich habe es in 3 Tagen durchgelesen, weil der Schreibstil sehr angenehm war und ich einfach wissen wollte wie es weiter geht zwischen den beiden. Besonder gut gefallen hat mir, dass die Geschichte aus zwei Perspektiven erzählt wurde und man somit die Probleme und Gedanken von beiden mitbekommen hat, was den Zugang zu den Protagonisten sehr einfach gemacht hat.

Auch gut gefallen haben mir die Nebencharaktere, die zwar unterschiedlich tiefgehend vorgestellt wurden, was aber wahrscheinlich daran liegt, dass wird sie noch in den weiteren Teilen der Being with you-Serie von Karina Halle begleiten dürfen. Im zweiten Band geht es dann um Nicola und Bram, die wir beide schon aus diesem Band kennen und ich freue mich schon drauf hoffentlich bald auch die Geschichte von den beiden zu lesen.

Veröffentlicht am 23.09.2020

Gute Geschichte für Zwischendurch

The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission
0

Zu der „Mission“ die bereits im Titel angesprochen wird kann ich sagen, dass sie mir wirklich gut gefallen hat. Ich fand es interessant, was nach und nach aufgedeckt wurde und habe gerne die Ideen zur ...

Zu der „Mission“ die bereits im Titel angesprochen wird kann ich sagen, dass sie mir wirklich gut gefallen hat. Ich fand es interessant, was nach und nach aufgedeckt wurde und habe gerne die Ideen zur Auflösung verfolgt. Nicht so gerne mochte ich die letztendliche Aufdeckung, weil sie mir zu dramatisch war. Nicht so gut gefallen hat mir außerdem, dass der Buchclub kaum vorkommt. Sie treffen sich das erste mal erst nach 200 Seiten und dann auch nur noch 2 weitere Male, was ich schade fand, da ich die Idee dahinter einfach toll finde. Gut gefallen hat mir hingegen der Schreibstil, der wirklich schön locker war. An vielen Stellen auch sehr humorvoll. Es war nicht immer mein persönlicher Humor, aber das ist ok. Schade fand ich auch, dass ein Mitglied des Buchclubs, den man auch schon im ersten Teil kennt weiterhin nur als „der Russe“ bekannt ist. Erst drei Seiten vor Schluss erfährt man seinen richtigen Namen. Ich finde, das hätte man anders und besser handhaben können. Um eine große Enthüllungen rund um Braden Mack wurde ein sehr großes Drama gemacht, was meiner Meinung nach zu überdramatisiert wurde. Gut gefallen hat mir grundsätzlich die Geschichte rund um Liv und ihre Charakterentwicklung. Denn sie ist nicht perfekt und das merkt man auch, aber genau das fand ich sehr authentisch und sympathisch. Braden Mack hingegen war nicht so mein Fall, einfach von seiner Art her ist er einfach nicht mein Typ und an vielen Stellen konnte ich einfach nur mit den Augen rollen.

Fazit: Für mich hatte das Buch leider einige Schwächen, dennoch habe ich es insgesamt gerne gelesen. Besonders gut gefallen hat mir die Mission an sich, die ich wirklich interessant fand. Das Buch bekommt von mir 3.5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere