Profilbild von Schlaflosleser

Schlaflosleser

Lesejury Star
offline

Schlaflosleser ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Schlaflosleser über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.03.2021

Sehr informatives Sachbuch mit tollen Rezepten und Beiträgen

Umessen
0

Dieses Buch ist nicht nur ein Kochbuch, es ist vielmehr ein leidenschaftliches Gesamtwerk der jungen Autorin Lea Elçi, was wirklich begeistert.

Da sie aus einer kulinarischen Familie kommt, Papa als Koch, ...

Dieses Buch ist nicht nur ein Kochbuch, es ist vielmehr ein leidenschaftliches Gesamtwerk der jungen Autorin Lea Elçi, was wirklich begeistert.

Da sie aus einer kulinarischen Familie kommt, Papa als Koch, Mama als Konditorin tätig, ist sie mit großer Wertschätzung für gutes Essen aufgewachsen, erzählt sie gleich zu Anfang. Und das merkt man dem Buch wirklich an. Sie hat viele unterschiedliche kulinarische Leckereien ausgesucht, um sie uns schmackhaft zu machen, und das natürlich ganz unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes. Die jahreszeitliche Einteilung macht dies einem gleich mal bewusst, denn ein Saisonkalender der regionalen Gemüse und Obstsorten ist unabdingbar. Unverpackt und in Maßen einzukaufen gehört ebenso dazu. Sie geht wirklich auf viele unterschiedliche Gesichtspunkte ein, die wir alle ohne große Mühe umsetzen können und so etwas bewirken.

Die Fotos zu den Rezepten sind richtig ansprechend gemacht und nicht zu überladen, genauso wie die Zutatenliste und die Anleitung dazu. Aufgelockert wird das Buch durch ihre persönlichen Beiträge wie ein Interview mit ihrem Papa, handschriftliche Anmerkungen und natürlich sehr infomative Interviews mit Tim Mälzer, Renate Künast oder anderen Persönlichkeiten. Ein cooles Rezept Register gibt es natürlich auch noch.

Mit diesem Buch gibt sie ganz klar eine Message an alle da draussen.

Konsumiert bewusster und smarter, damit wir noch lange etwas von unserem schönen Planeten haben. Jeder von uns kann dazu beitragen. Und genau das ist sooooo sehr wichtig, wirklich jede Tat macht sich bemerkbar. Seid ein Vorbild und geht voran. Super Lea von mir bekommst du gerne 5 Sterne für dieses rundum gelungene „Kochbuch“ - Danke!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.03.2021

Das Kochbuch der Wintersteinschule

Die Schule der magischen Tiere – Das Kochbuch
0

Dieses wundervoll illustrierte Buch beinhaltet viele tolle Rezepte, die durch die liebevoll arrangierten Fotos Lust auf Kochen und Backen machen.

Die Schüler der Wintersteinschule werden anfangs mit ihren ...

Dieses wundervoll illustrierte Buch beinhaltet viele tolle Rezepte, die durch die liebevoll arrangierten Fotos Lust auf Kochen und Backen machen.

Die Schüler der Wintersteinschule werden anfangs mit ihren magischen Tieren vorgestellt. Ebenso werden Küchen know-hows für die Kinder gut, übersichtlich und einfach erlärt. Die Rubriken „ Guten Morgen!“, „Pause!“ und „Schule aus - Herd an!“ teilen die Rezepte sinnvoll ein. Besonders interessant finde ich die Rubrik „Erdkunde zum Genießen„ hier werden aus den Heimatländern der magischen Tiere die Esskultur des jeweiligen Landes erklärt und klassische Rezepte des Landes abgebildet.

Dieses Buch nimmt bestimmt jedes Kind gerne zur Hand, auch wenn es die Schule der magischen Tiere noch nicht kennt. Die Rezepte sind gut ausgewählt und alltagstauglich. Ein absolut tolles Kochbuch für Kinder, dass sich auch unheimlich gut als Geschenk eignet. Absolute Kaufempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.03.2021

In fabelhaft schönen wie in hoffnungslos schweren Zeiten

The Higher You Fly ...
0

Jannik ist ein junger talentierter Musiker der mit seinen Gefühlen kämpft , denn er ist manisch-depressiv. In einer Panikattacke versteckt er sich in der Männertoilette des Ärztehauses, dass er wöchentlich ...

Jannik ist ein junger talentierter Musiker der mit seinen Gefühlen kämpft , denn er ist manisch-depressiv. In einer Panikattacke versteckt er sich in der Männertoilette des Ärztehauses, dass er wöchentlich besucht für seine Therapie. Doch lange findet er dort keine Ruhe, denn Emilia will sich ebenfalls dort verstecken, um ihren Zahnarzttermin zu entkommen. Dank ihres neugierigen und forschen Wesen lockt sie Jannik bald aus der Kabine heraus, um mit ihm im Park ein Eis zu essen.

Sie ist irgendwie fasziniert von diesem ruhigen und interessanten jungen Mann und beschließt ihm Tage später aufzulauern, um ihn besser kennen zu lernen.

Die beiden verbringen mehr Zeit miteinander und kommen sich auch dabei näher, obwohl Jannik krampfhaft versucht, genau das zu verhindern.

Bald wird auch klar, warum er eine Beziehung mit Emilia nicht eingehen wollte, in einer manisch unberechenbaren Phase verletzt er sie.

Selbst die Erklärungen seines besten Freundes Nick können Emilias ersten Schock kaum lindern und sie macht Bekanntschaft mit Janniks Krankheit.

Die durchweg positiv aufgestellte Emilia wirft jedoch nicht das Handtuch und bleibt bei Jannik. Sie erleben gemeinsam viele aufregende und intensive Momente. Doch leider bleibt es nicht bei den fabelhaft schönen Zeiten, sondern die hoffnungslos schweren Zeiten folgen viel zu schnell. Wir lernen in diesem Buch noch weitere tolle Persönlichkeiten kennen, die wirklich Eindruck hinterlassen werden.



Der sehr ausdrucksstarke und gute Schreibstil der Autorin machen es einem leicht sehr schnell in die Geschichte um Jannik und Emilia einzutauchen. Durch die Wechsel der Erzählperspektive hat man eine sehr emotionale Bindung zu dem Charakter, da man liest mit welchen Emotionen er die jeweiligen Dinge wahrnimmt. Die Geschichte wechselt zeitlich von der Gegenwart zu der Vergangenheit der beiden, womit man eine ausführliche Herleitung der Gegebenheiten bekommt. Dies finde ich unheimlich wichtig, da man sonst manche Handlungen ganz anders erleben und beurteilen würde. Ich bin beeindruckt von diesem Buch, dass mir viel über diese Krankheit, Liebe und Freundschaft gezeigt hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2021

Was geschah nun wirklich?

Verity
0

Kurz zum Buch:

Die gefeierte Autorin Verity Crawford liegt seit einem Autounfall im Wachkoma. Ihr Mann und ihr Verlag heuern Lowen Ashleigh an, um ihre erfolgreiche Buchreihe zu Ende zu führen. Lowen ...

Kurz zum Buch:

Die gefeierte Autorin Verity Crawford liegt seit einem Autounfall im Wachkoma. Ihr Mann und ihr Verlag heuern Lowen Ashleigh an, um ihre erfolgreiche Buchreihe zu Ende zu führen. Lowen war bisher nicht wirklich erfolgreich und hat die letzte Zeit ihre Mutter gepflegt und bis zum Tod begleitet. Daher hat sie finanzielle Probleme und nimmt kurzerhand den Job an. Das Geld und der Tapetenwechsel kommt wie gerufen.

Für die Recherchearbeit fährt sie nach Vermont in das Haus der Familie Crawford und bleibt dort, um das umfangreiche Material der Autorin zu sichten. Dabei erfährt sie von dem Familiendrama und entdeckt eine verfasste Biografie von Verity.

Meine Meinung:

Dies ist mal wieder so ein richtig richtig gutes Buch von Colleen Hoover. Die Autorin hat es mal wieder geschafft, mich von Anfang bis zum Ende sehr gekonnt zu unterhalten. Ich hab diese Seiten teils mit Schrecken und Entsetzen gelesen, sowie einer Gänsehaut. Man taucht ganz schnell in den Sumpf der Familie Crawford und deren Geheimnisse. Und doch kommt es da wiederum anders, als man denkt. Wirklich heftige Geschichte. Starke Charakteren. Für Thrillerfans ein Lesegenuss, aber nichts für schwache Müttergemüte sag ich euch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.02.2021

Ein Jahr voller Inspiration

Willkommen zu Hause
0

Dieses schöne Buch macht rundum glücklich und das gleich fürs ganze Jahr.

Hier haben sich drei Freundinnen zusammen geschlossen und ein wunderschönes Buch für die ganze Familie entworfen.

Monat für Monat ...

Dieses schöne Buch macht rundum glücklich und das gleich fürs ganze Jahr.

Hier haben sich drei Freundinnen zusammen geschlossen und ein wunderschönes Buch für die ganze Familie entworfen.

Monat für Monat wird man mit passenden Bildern und Versen bzw. Psalmen, Ideen und Rezepten inspiriert, besonders schön sind immer die einleitenden Worte zu Beginn des jeweiligen Kapitel. Das wunderschöne Layout mit den pastelligen Farben zieht sich durchs Buch und sorgt für klare Übersicht. Dezente Schriften harmonieren hier wunderbar zum Rest.

Die Rezepte sind wirklich sehr gut gewählt, da sie für den Familienalltag zeitlich sehr gut machbar sind und auch geschmacklich ins Schwarze treffen.

Die schön inszinierten Fotografien der Speisen regen natürlich zusätzlich an, diese auch gleich zu probieren. Bei den Dekoideen sind auch viele neue Sachen präsentiert, die ich nicht schon hundert mal gesehen habe....und das ist garnicht so einfach ;)

Ich nehme dieses Buch sehr gerne in die Hand und schöcker darin herum, um wieder was neues zu entdecken, leider fehlt ein detailiertes Inhaltsverzeichni, ich hab mir kleine Tags reingeklebt, geht auch. Es ist auch ein wunderbares Geschenkbuch für die liebe Freundin. Von mir daher ⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere