Profilbild von ScreamyDreamy

ScreamyDreamy

Lesejury Profi
offline

ScreamyDreamy ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ScreamyDreamy über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.01.2021

Eine Liebesgeschichte mit einer Überraschung...

Park Avenue Player
1

Das Buch ist absolut empfehlenswert. Ich dachte zuerst, dass es ein klischeehaftes Buch ist, auch wenn mir der Schreibstil mega gut gefallen hat und ich das Buch kaum noch aus der Hand legen wollte...
Naja, ...

Das Buch ist absolut empfehlenswert. Ich dachte zuerst, dass es ein klischeehaftes Buch ist, auch wenn mir der Schreibstil mega gut gefallen hat und ich das Buch kaum noch aus der Hand legen wollte...
Naja, man kann sich ja auch mal täuschen. In dem Buch gab es eine Wende, wie ich sie nur selten erlebt habe. Ich dachte, es sei ein sehr guter Erotikroman, der aber vorhersehbar ist, aber da habe ich mich getäuscht. Es gab für mich selten eine solche Überraschung in einem Buch!!!
In dem Buch treffen Hollis und Elodie zusammen, Hollis ist dabei ihr Chef, da Elodie auf seine Nichte Hailey aufpasst.
Hailey ist ein „etwas“ schwieriges Kind, doch sie liebt Elodie von Anfang an und Beide verstehen sich sehr gut, auch Elodie und Hollis verstehen sich immer besser, auch wenn Hollias ein anstrengender Mann ist.
Zwischen den Beiden stimmt die Chemie und es gibt viele lustige Neckerein und Auseinandersetzungen. Mit Hailey, die dann noch lustige Kommentare abgibt, ist das Buch einfach super ;)
Ich kann das Buch jedem Erotik- und Liebesroman Liebhaber empfehlen, denn es hat wirklich Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 01.01.2021

Ein Traum...

Silver Crown - Forbidden Royals
0

Ich habe das Buch von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur geliebt.
Der Schreibstil von Julie Johnson ist einfach nur super.
Ich habe die Protagonistin Emilia sofort in mein Herz geschlossen. Sie ...

Ich habe das Buch von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur geliebt.
Der Schreibstil von Julie Johnson ist einfach nur super.
Ich habe die Protagonistin Emilia sofort in mein Herz geschlossen. Sie scheint nicht das klassische "Mädchen" zu sein und ist einfach super.
Auch Chloe habe ich geliebt. Sie ist eine der guten Seelen im Buch.
Ihr Bruder Carter dagegen scheint wie der klassische Bad Boy, in den man sich nur verlieben kann, doch leidert trifft er auf Wiederstand... :_(
Owen ist Emilia's bester Freund und eine echte Enttäuschung (warum müsst ihr selbst herausfinden).
Ich finde aber, dass alle Charaktere ihre eigene Persönlichkeit haben, der eine ist zwar sympathischer als der Andere, aber das gelingt nicht jedem Autor.
Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne Liebesgeschichten mit Machtkämpfen liebt.
Ich warte auf jeden Fall sehnsüchtig auf den zweiten Teil ;)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.12.2020

Blutiger Fantasyroman

Todessamen
0

In dem Buch ist Jessie die Protagonistin. Sie hat psychische Probleme seit ihrer Kindheit, da sie immer noch mit den frühen Tod ihrer Familie zu kämpfen hat.
Mittlerweile ist sie jedoch Erwachsen und lebt ...

In dem Buch ist Jessie die Protagonistin. Sie hat psychische Probleme seit ihrer Kindheit, da sie immer noch mit den frühen Tod ihrer Familie zu kämpfen hat.
Mittlerweile ist sie jedoch Erwachsen und lebt alleine mit einer Straßenkatze zusammen.
Sie sieht nach Jahren wieder ihren „imaginären“ Freund, dem sie sofort vertraut und folgt.
Es stellt sich aber heraus, dass nichts so ist wie es scheint...
Ich muss sagen, dass mir die Beschreibungen im Buch sehr gut gefallen haben. Es wurde eine schaurige Atmosphäre entwickelt und es gab blutige Morde.
Für mich als Fantasy- und Liebesromanfanatiker war die Liebesgeschichte etwas zu seicht, dafür lag der Fokus aber auf den Todessamen (ihr müsst nur noch herausfinden was das ist ;)).
Für alle Fantasyliebhaber, die nicht scharf auf eine Liebesgeschichte im Fokus sind und blutige Fälle mögen, ist dieses Buch genau das Richtige.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.12.2020

Ein spannender Neuanfang...

Breakaway
0

Man kommt sofort in die Geschichte rein, der Schreibstil von Anabelle Stehl ist sehr angenehm.

In dem Buch wagt Lia einen Neuanfang, da sie etwas schreckliches erlebt hat, dabei lernt sie Noah kennen ...

Man kommt sofort in die Geschichte rein, der Schreibstil von Anabelle Stehl ist sehr angenehm.

In dem Buch wagt Lia einen Neuanfang, da sie etwas schreckliches erlebt hat, dabei lernt sie Noah kennen und es kommt zum auf und ab zwischen den Beiden.

Insgesamt ist die Story schön. Auch wenn die Geschichte ziemlich voraussehbar ist, hat das Buch mich überzeugt.

Ich habe Lia und Noah sofort ins Herz geschlossen (Noah noch mehr als Lia). Während Lia sich in einer Lüge nach der anderen verstrickt (warum müsst ihr selbst herausfinden ;)), überzeugt Noah mit kompletter Ehrlichkeit. Lia ist trotzdem eine starke Frau und ist mutig trotz ihres Erlebnisses ihrer Leidenschaft, dem Fotografieren, weiternachzugehen.

Auch wenn die Story ein bisschen zu positiv ist, da jemand nach dem was Lia erlebt hat nicht unbedingt so handeln würde, so muss man trotzdem sagen, dass die Botschaft sehr gut vermittelt wurde.

Die Kernaussage des Buches ist, dass wenn man etwas schreckliches erlebt hat, weitermachen und aufstehen soll um sich neue Ziele und Träume zusetzen.

Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, denn es zeigt die Stärke einer Frau. In diesem Buch wird eine lobenswerte Botschaft weitergegeben und jeder der Liebesgeschichten mit ein bisschen Hintergrund mag wird dieses Buch lieben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.12.2020

Ein guter Vampirroman

Die Sanguis-Trilogie 1: In sanguine veritas - Die Wahrheit liegt im Blut
1

Ich muss zugeben, dass dieses Buch eins meiner meistgelesenen Büchern ist (ca. 15mal) und ich muss sagen, dass ich die Geschichte immer noch liebe.
Es ist die klassische Liebesgeschichte zwischen Mensch ...

Ich muss zugeben, dass dieses Buch eins meiner meistgelesenen Büchern ist (ca. 15mal) und ich muss sagen, dass ich die Geschichte immer noch liebe.
Es ist die klassische Liebesgeschichte zwischen Mensch und Vampir und geht grob in die Richtung Twilight.
Miriam ist 16 Jahre alt und verliebt sich in Elias, einen Vampiren.
Miriam ist ein etwas zum fremdschämendes Mädchen, welches total verrückt ist. Elias ist ein schüchterner, anständiger netter Vampir, der mit vielen Vorurteilen zu kämpfen hat.
Seine Schwester Anastasia muss man einfach mit ihren Modegeschmack und ihren quirligen Art lieben.
Ich mag dieses Buch wirklich gerne, es ist zwar leichte Kost und es ist vom Grundaufbau die klassische Liebesgeschichte, aber es muss auch nicht immer etwas total Innovatives sein.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und ich kann das Buch jedem Vampirfanatiker empfehlen, der keinen typischen Mann aus Stahl erwartet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere