Profilbild von Silberhauch

Silberhauch

Lesejury Star
offline

Silberhauch ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Silberhauch über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.08.2020

Bist du bereit für den Jigsaw Man?

Jigsaw Man - Im Zeichen des Killers
2

Das Cover und der Titel haben mich sofort angesprochen. Und der Klappentext hat sein restliches dazu beigetragen, dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. Dieses Buch ist das Debüt der Autorin.

Ich ...

Das Cover und der Titel haben mich sofort angesprochen. Und der Klappentext hat sein restliches dazu beigetragen, dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. Dieses Buch ist das Debüt der Autorin.

Ich kam sofort gut in die Geschichte rein und der Schreibstil gefiel mir. Henley und ihr Team fand ich total sympathisch. Jeder hatte seine Fähigkeiten. Und der Frischling Ramouter brachte neuen Wind in die Einheit und ihn mochte ich nachher sogar am meisten.
Die Story war absolut spannend. Man war recht schnell am rätseln, wer hinter der Mordserie steckt und es gab immer wieder neue Wendungen. Bei zartbesaiteten Lesern bin ich mir nicht sicher, ob es etwas für sie ist, da sehr viele Leichenteile vorkommen. Dieser Thriller hat mich auf jeden Fall begeistert.

Die Autorin werde ich auf jeden Fall im Auge behalten und auf neuen Lesestoff von ihr warten.

Fazit:
Spannendes Debüt

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Handlung
Veröffentlicht am 28.08.2020

Hermes, der Gott der Diebe

Libellenmagie
0

Hernes hat genug von der Götterwelt und lebt schon lange als Mensch. Allerdings übernimmt er Spezialaufträge als Dieb. Diese Aufträge lenken ihn zumindest für kurze Zeit von seiner Chefin ab, die er nicht ...

Hernes hat genug von der Götterwelt und lebt schon lange als Mensch. Allerdings übernimmt er Spezialaufträge als Dieb. Diese Aufträge lenken ihn zumindest für kurze Zeit von seiner Chefin ab, die er nicht haben kann.
Als eines Tages der fremde Mr. Bourne auftaucht, nutzt dieser die Zuneigung aus und schickt beide für einen Diebstahl nach Bangkok, um ein Armband zu stehlen.
Allerdings weiß Hermes noch nicht, welche Mächte im Spiel sind und deckt eine längst verschollenes Geheimnis auf. Die Libellenmagie.

Da ich schon einige Bücher der Autorin gelesen habe, kannte ich den tollen Schreibstil schon und war wieder begeistert.
Am Anfang dachte ich, ich bin bei Indiana Jones gelandet und ich war sofort im Bann der Geschichte.
Hermes war mir sofort sympathisch. Er war so schön selbstironisch und hatte das Herz am richtigen Fleck. Er war nicht so wie die egoistischen selbstverliebten anderen Götter. Aber am meisten liebte ich die Dämonen. Vor allem einen. Shenan gefiel mir auch richtig gut.

Dieses Zitat war einfach wunderschön, weswegen ich es hier einfach schreiben muss:
»Nur weil dein Herz gebrochen wird, hast du nicht das Recht, mich zu verletzen«.

Die Geschichte war spannend wie ein Abenteuer à la Indiana Jones und natürlich eine ganz tolle Romantasy. Außerdem gab es immer wieder unvorhersehbare Wendungen.
Zum Glück steht ja schon Teil 2 in den Startlöchern.

Fazit:
Toller Reihenauftakt

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.08.2020

Eine spannende und magische Geschichte

Spiegelfluch & Eulenzauber
0

Anthea und der verwunschene Wolf Matej sind auf der Suche nach dem Zauberspiegel, der ihre Freundin Myrsina gefangen hält. Als sie auf die Eulenmagierin treffen, haben sie endlich Hoffnung, aber der Preis ...

Anthea und der verwunschene Wolf Matej sind auf der Suche nach dem Zauberspiegel, der ihre Freundin Myrsina gefangen hält. Als sie auf die Eulenmagierin treffen, haben sie endlich Hoffnung, aber der Preis ist sehr hoch.
Währenddessen zieht die Frischvermählte Lisbeth auf Burg Wolkenstein ein und hat in ihren Gemächern einen Spiegel, der ihr sogar in ihren Träumen etwas zuflüstert.
Was will der Spiegel von ihr? Und werden Anthea und Matej ihre Freundin retten können?

Die Geschichte begann mit dem Prolog direkt spannend und der Schreibstil gefiel mir sehr gut. Anthea war eine bewundernswerte Protagonistin, die man am liebsten selber schützen wollte. Und der verwunschene Wolf Matej war ebenfalls ein sehr sympathischer Charakter, der seine Lieben immer beschützen wollte.
Die Geschichte hat mich total begeistert. Sie wurde immer spannender und hat mich am Ende auf eine emotionale Achterbahnfahrt geführt. Es gab immer wieder überraschende Wendungen, mit denen man nicht wirklich gerechnet hat.

Fazit:
Eine richtig schöne und spannende Geschichte

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.08.2020

Ein klasse Thriller

Die verstummte Frau
0

Eine junge Frau wird in einem Wald brutal niedergeschlagen und sterbend zurückgelassen. Doch um diese Tat aufzuklären, muss Will Trent mit seiner Lebensgefährtin Sara Linton weiter in die Vergangenheit ...

Eine junge Frau wird in einem Wald brutal niedergeschlagen und sterbend zurückgelassen. Doch um diese Tat aufzuklären, muss Will Trent mit seiner Lebensgefährtin Sara Linton weiter in die Vergangenheit zurück, um den Killer zu fassen.

Das Buch fing direkt turbulent und spannend an. Aber Faith war der Brüller. Ohne Punkt und Komma schwafelte sie den armen Will zu, der zum Glück nicht so genau zugehört und nur Bruchstücke mitbekommen hat. Aber als Polizistin ist sie klasse, genauso wie Will. Sara Linton war mir sofort sympathisch. Intelligent, hilfsbereit und sehr ehrgeizig.
Allerdings musste ich erst einmal mit den Zeitsprüngen klarkommen. Man erfährt im Gefängnis, dass Jeffrey Tolliver seit fünf Jahren tot ist und im nächsten Kapitel ist auf einmal sein Zeitstrang. Da hätte man vielleicht die Jahreszahl bei der Kapitelüberschrift zufügen können anstatt „Grant County - Dienstag“. Dienstag vor wie viel Jahren? Aber anschließend wusste man ja Bescheid.

Das Buch gefiel mir richtig gut. Es war durchgehend spannend und ich hatte erst recht spät den richtigen Riecher. Solche Thriller liebe ich.

Fazit:
Ein spannender Thriller, den ich nur empfehlen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.07.2020

Willkommen in der Festung

Die Festung (Finsterzeit 2)
0

Der erste Teil der Finsterzeit hatte mich so begeistert, dass ich mich riesig darauf gefreut habe, weiterzulesen. Die kurzen Abstände der Veröffentlichungen sind echt klasse.

Der Weg zur Festung geschieht ...

Der erste Teil der Finsterzeit hatte mich so begeistert, dass ich mich riesig darauf gefreut habe, weiterzulesen. Die kurzen Abstände der Veröffentlichungen sind echt klasse.

Der Weg zur Festung geschieht nicht ohne Hindernisse und Thomas wird immer merkwürdiger. Er baut Mauern um sich, um einerseits die Last, die er zu tragen hat, alleine zu bewältigen und andererseits, wenn er im Kampfmodus ist, eiskalt zu sein. Und die Festung ist wirklich fast eine Reise ins Mittelalter. Werden die Pläne der Verbündeten bzw. Freunde des Dorfes aufgehen?

Auch der zweite Teil hat mich wieder begeistert. Lara wurde immer selbstsicherer genauso wie Viktor. Thomas hingegen bereitete einem des Öfteren Sorgen. Auch in diesem Teil wurde wieder aus den Sichten von Lara, Viktor und Walter erzählt. Vor allem fand ich durch die Kapitel von Walter interessant, wie das Leben im Dorf weiterging. Und Friedrich habe ich ja schon ersten Teil gehasst. Ein selbsternannter Diktator, der den aalglatten, charmanten Mann nach Außen zeigt und knallhart an veralteten Sitten festhält. Die Frauen sind seiner Ansicht nach schwach und müssen beschützt werden und die Arbeiter haben die Obrigkeit zu bedienen. Wie schnell sich doch Sozialverhalten einer einst zivilisierten modernen Welt ändern kann, wenn das System zusammengebrochen ist.

Ich bin schon gespannt, was im dritten Teil noch alles passiert.

Fazit:
Toller spannender zweiter Teil der Dystopie

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere