Profilbild von SinaC

SinaC

Lesejury Star
offline

SinaC ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SinaC über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.09.2020

Einfach wundervoll!

Fallen Dreams - Endlose Sehnsucht
0

Klappentext
Skylar hat es geschafft. Mit ihrer Band stürmt sie weltweit die Charts. Doch nach einer Tragödie kehrt sie ihrem bisherigen Leben den Rücken. Jetzt schlägt sie sich als Straßenmusikerin durch, ...

Klappentext
Skylar hat es geschafft. Mit ihrer Band stürmt sie weltweit die Charts. Doch nach einer Tragödie kehrt sie ihrem bisherigen Leben den Rücken. Jetzt schlägt sie sich als Straßenmusikerin durch, schläft in einem Zelt und verbirgt ihre wahre Identität vor der Öffentlichkeit. Dennoch fällt sie dem Musikproduzenten Killian O’Dea auf, und er bietet ihr einen Plattenvertrag an. Um keinen Preis will Syklar zurück ins Rampenlicht. Erst als sie in eine bedrohliche Situation gerät, stimmt sie notgedrungen Killians Angebot zu. Schon bei der ersten Session spürt Skylar, dass der charismatische Schotte ihr unter die Haut geht. Aber darf sie ihm ihr Herz öffnen? Empfindet er wirklich etwas für sie - oder geht es ihm einzig und allein um seine Karriere?

Meine Meinung
Ich liebe Rockstar-Romances und Bücher über die Schattenseiten des Ruhms! Daher habe ich mir viel von diesem Buch versprochen. Tja, und was soll ich sagen? Samantha Young hat mich hier definitiv nicht enttäuscht!

Der Schreibstil von Samantha Youngs ist einfach nur grandios – sehr gefühlvoll, leicht, angenehm zu lesen, und an den richtigen Stellen unfassbar humorvoll. Ich glaube jeder, der schon ein Buch von ihr gelesen hat, weiß was ich meine. Ich war von der ersten Seite an absolut gefesselt von der Geschichte und mir fiel es wirklich schwer das Buch aus der Hand zu legen. Der Roman spielt teilweise auf zwei Zeitebenen, um die Protagonistin so noch besser kennenzulernen, was ich großartig fand. Die Charakterentwicklung sowohl von Skylar als auch von Killian fand ich traumhaft; ich habe sie beide unheimlich schnell ins Herz geschlossen und mir ist der Abschied von ihnen ziemlich schwergefallen.

Fallen Dreams ist ein sehr vielschichtiger, zugleich aber auch sehr gefühlvoller Roman. Es ist eine emotionale Geschichte über die Liebe zur Musik und die Schattenseiten des Ruhms, die mich absolut begeistern konnte. Der Verlauf der Handlung ist eher ruhig, es gibt kein unnötiges Drama und auch nicht viel Action - was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Dadurch ist das Buch sehr atmosphärisch und mit den wunderschönen Songtexten lädt es zum Träumen ein. Aber lasst euch nicht beirren; es liegt eine gewisse Schwere in der Luft, wodurch das Buch keineswegs eine leichte Lektüre für zwischendurch ist. Doch genau das macht es möglich, dass es sehr emotional ist und man mit den Charakteren wunderbar mitfühlen kann. Die Liebesgeschichte selbst fand ich unheimlich schön, auch wenn die Protagonisten einen manchmal in den Wahnsinn getrieben haben. Die knisternde Chemie sowie der teils sarkastische Schlagabtausch zwischen ihnen war ein absolutes Highlight. Ich kann dieses Buch nur allen New Adult-Fans empfehlen!

Fazit
Mit „Fallen Dreams“ konnte mich Samantha Young von der ersten Seite an absolut fesseln und bis zum Schluss nicht mehr loslassen. Sie überzeugt mit greifbaren Charakteren, einer tollen Liebesgeschichte sowie mit gefühlvollen Szenen, die einem oft das Herz erwärmen. Von mir eine große Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 12.09.2020

Hohes Suchtpotential!

Silver Crown - Forbidden Royals
0

Klappentext
Emilia Lancaster führt ein vollkommen normales Leben. Doch als ein Schicksalsschlag die Thronfolge des Landes ändert und ihr Vater zum König gekrönt werden soll, findet sich Emilia als seine ...

Klappentext
Emilia Lancaster führt ein vollkommen normales Leben. Doch als ein Schicksalsschlag die Thronfolge des Landes ändert und ihr Vater zum König gekrönt werden soll, findet sich Emilia als seine illegitime Tochter plötzlich in der Rolle der Kronprinzessin wieder. Ihr neues Leben im Palast könnte der Anfang eines Märchens sein. Aber Emilia merkt schnell, dass sie von Intrigen und Machtspielen umgeben ist - und von Menschen, die alles andere als begeistert von ihrem unerwarteten Aufstieg sind. Ganz besonders Carter Thorne, der Sohn ihrer Stiefmutter, scheint ihre bloße Anwesenheit als Provokation zu empfinden. Anders kann sich Emilia seine düsteren Blicke nicht erklären, die trotz allem ihr Herz höher schlagen lassen...

Meine Meinung
Seit ich die Faded-Diologie von Julie Johnson beendet habe, freue ich mich schon wahnsinnig auf ihre neue Trilogie! Erst einmal muss ich aber erwähnen, dass dieses Cover einfach wunderschön gestaltet ist. Es fällt im Buchladen sofort auf, hinter diesem schönen Anschein erwartet einem aber auch eine aufwühlende, emotionale Geschichte.

Julie Johnson konnte mich – wie bei all ihren Büchern bisher – mit den ersten Seiten absolut mitreißen. Ihr Schreibstil ist sehr angenehm und man kommt super schnell durch die Geschichte. Ich habe das Buch innerhalb von ein paar Stunden beendet, weil ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte! Obwohl ich schon damit gerechnet habe, dass mich ein fieser Cliffhanger erwartet, war ich doch ziemlich überrascht von dem Ende. Ich habe absolut keine Ahnung wie ich es bis November aushalten soll...

Die Handlung selbst hat sich ziemlich anderes entwickelt als ich es anfangs erwartet habe. Nichtsdestotrotz hat es mir unheimlich gut gefallen, besonders die Charaktere und ihre Entwicklung. Sie sind mir alle sehr schnell ans Herz gewachsen; ich hätte mir aber gerne mehr Szenen zwischen Emilia und Carter gewünscht. Aber kein Problem, denn es gibt ja noch zwei weitere Bände und ich bin schon sehr gespannt, wie es mit den beiden weitergeht. Für alle Royal-Fans ist die Geschichte definitiv ein absolutes must-read!

Fazit
Nach dem fiesen Cliffhanger kann ich es wirklich kaum erwarten weiterzulesen. Ich bin absolut begeistert von der Geschichte, es ist aber noch etwas Luft nach oben. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ich alle drei Teile locker innerhalb von zwei Tagen gelesen hätte, hätte ich die Bücher bei mir. Die Reihe hat aber auch einfach super Suchtpotential und ich kann den ersten Band nur wärmstens allen NA-Fans empfehlen!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 12.09.2020

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher!

Game on - Mein Herz will dich
0

Klappentext
Anna Jones will vor allem eins: einen guten Collegeabschluss. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt daher ganz und gar nicht in ihren Plan. Auch nach der ersten ...

Klappentext
Anna Jones will vor allem eins: einen guten Collegeabschluss. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt daher ganz und gar nicht in ihren Plan. Auch nach der ersten gemeinsamen Nacht mit ihm ist Anna sich sicher: Mehr als ein One-Night-Stand darf die Sache nicht werden. Aber Drew hat sich in den Kopf gesetzt, Anna für sich zu gewinnen. Und wenn er beim Football eines gelernt hat, dann, dass man hartnäckig bleiben muss, wenn man den Sieg davontragen will.

Meine Meinung
Ich liebe dieses Buch! Ich habe es zum ersten Mal vor ca. zwei Jahren gelesen und es gehört zu einer meiner absoluten Lieblingsbücher im NA-Bereich. Mittlerweile habe ich auch schon mehr von Kristen Callihan gelesen und ich habe jedes einzelne Buch unglaublich genossen! In diesem Genre ist sie einfach eine Queen.

Der Schreibstil von Kristen Callihan ist genau wie ich ihn in Erinnerung habe: Locker, leicht zu lesen, unglaublich gefühlvoll und von der ersten Seite absolut fesselnd. Sie erzählt die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Anna und Drew, was ich bei New Adult-Romanen am liebsten mag. Denn so kann man beide Protagonisten besser kennenlernen und ihre Handlungen auch viel besser nachvollziehen. Die Neuauflage finde ich wunderschön und ich kann es kaum erwarten die ganze Reihe zusammen im Bücherregal zu sehen.

Kristen Callihan hat hier eine unglaubliche Liebesgeschichte erschaffen, die mich auf vielen Ebenen erreichen konnte. Die Charaktere waren wunderbar ausgearbeitet. Sie waren facettenreich, haben Tiefe und ihre Ecken und Kanten. Drew hat mich direkt fasziniert. Ich mochte seine offene Art und seinen Ehrgeiz sehr. Egal welche Steine Anna ihm in den Weg geworfen hat, er hat nicht aufgegeben und weiter um sie gekämpft. Auch Anna ist mir super schnell ans Herz gewaschen. Sie ist eine unglaublich starke Protagonistin, die ich unheimlich gerne verfolgt habe. Drew und Anna ergänzen sich wirklich gut und das Knistern zwischen ihnen war auf jeder Seite spürbar. Ich liebe die Geschichte der beiden und bin mir sicher, dass ich sie in Zukunft noch öfter lesen werde. Auch die Nebencharaktere waren toll und haben die ganze Geschichte perfekt abgerundet. Für alle NA-Fans definitiv ein must-read!

Fazit
Ich liebe dieses Buch und kann das gar nicht oft genug sagen! Es besitzt eine unheimliche Tiefe, starke Emotionen und authentische Charaktere, die man einfach lieben muss. Ich freue mich schon wahnsinnig auf die weiteren Teile der Reihe und kann es kaum erwarten mehr von Kristen Callihan zu lesen!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 30.08.2020

Umsetzung leider nicht gelungen

V is for Virgin
0

Klappentext
Valeries Herz ist gebrochen. Ihr Freund hat sie verlassen, weil sie nicht mit ihm schlafen möchte, sondern damit bis zur Ehe warten will. Als ihre Geschichte bei YouTube viral geht, wird die ...

Klappentext
Valeries Herz ist gebrochen. Ihr Freund hat sie verlassen, weil sie nicht mit ihm schlafen möchte, sondern damit bis zur Ehe warten will. Als ihre Geschichte bei YouTube viral geht, wird die Siebzehnjährige landesweit unter dem Namen Virgin Val bekannt. Das Chaos scheint perfekt, als dann auch noch Rockstar Kyle Hamilton vor ihr steht: Der Leadsänger der Band Tralse hat es sich zum persönlichen Ziel gemacht, sie zu verführen. Doch mit einer Sache hat Kyle nicht gerechnet: Val bereitet ihm ganz schönes Herzklopfen ...

Meine Meinung
Die Meinungen zu diesem Buch gehen ziemlich auseinander. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich nach den ganzen negativen Rezensionen anfangs keine Lust mehr hatte es zu lesen und doch wollte ich meine eigene Meinung dazu bilden. Ich habe es jetzt vor ein paar Tagen beendet und bin sehr unschlüssig wie ich es bewerten soll. "Cinder & Ella“ gehört zu einer meiner allerliebsten Bücherreihen im YA-Bereich, doch leider konnte mich Kelly Oram mit "V is for Virgin" nicht so begeistern wie erhofft.

Der Schreibstil der Autorin ist super locker und flüssig. Ich habe das Buch innerhalb eines Tages beendet und doch habe ich das Gefühl, dass die Geschichte unvollkommen war. Ich mochte die Grundidee, doch für mich hat es sehr an der Umsetzung gemangelt. Auch die Chemie zwischen den Charakteren war für mich kaum spürbar. Die Liebesgeschichte selbst kommt viel zu kurz bzw. ist nicht wirklich vorhanden. Vieles hat sich im Kreis gedreht, es hat der Handlung einfach an Tiefe gefehlt und so war es ziemlich schwer eine Bindung zu den Charakteren herzustellen.

Leider ist die Geschichte nichts für mich. Sie ist nicht in sich abgerundet bzw. nicht ausgereift genug, denn es hat mir an Handlung und Charaktertiefe gefehlt. Ich glaube, das jüngere Leser die Bücher mehr genießen würden.

Fazit
Leider hat mir "V is for Virgin" nicht so gefallen wie erhofft. Durch starke Überzeichnungen, Zeitsprünge und zu gewollter Charakterentwicklung hat die Geschichte immer mehr an Glaubwürdigkeit, Tiefe und Sympathie verloren, bis man nach einem sehr unbefriedigenden Ende gar nicht mehr weiß, was man von der Geschichte halten soll.

Veröffentlicht am 27.08.2020

Ganz große Leseempfehlung!

ELFENTHRON
0

Meine Meinung
Was für ein grandioser Abschluss einer Reihe! Ich habe seit dem fiesen Cliffhanger von dem zweiten Band die wildesten Theorien aufgestellt, aber mit diesem Ende habe ich im Leben nicht gerechnet. ...

Meine Meinung
Was für ein grandioser Abschluss einer Reihe! Ich habe seit dem fiesen Cliffhanger von dem zweiten Band die wildesten Theorien aufgestellt, aber mit diesem Ende habe ich im Leben nicht gerechnet.

Holly Black hat mich bis jetzt noch nie enttäuscht, und was einem in diesem Band erwartet ist grandios und wirklich schwer in Worte zu fassen. Dieser Teil hat sich viel mehr wie ein düsteres Märchen gelesen und ich habe jede einzelne Seite davon geliebt. Es war unglaublich schnell vorbei, ich hätte einfach Ewigkeiten weiterlesen können. Manche Reihen sollten niemals enden und diese um Elfenheim gehört eindeutig mit dazu. Für mich einer der besetzen High Fantasy-Reihen, die ich jemals gelesen habe!

Der Schreibstil von Holly Black hat mich mal wieder in die dunklen Tiefen von Elfenheim gezogen. Ich bin immer noch hin und weg von diesem Setting und komplett gefangen in dieser Welt. Der Schreibstil war so bildhaft und wunderbar - absolut einzigartig. Anders kann ich es gar nicht beschreiben. Die Atmosphäre war wieder sooo düster und dadurch extrem spannend und fesselnd. Genau wie bei den ersten beiden Teilen konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen! Die Handlung selbst war einfach ein Traum. Sie war keine Sekunde lang langweilig und auch hier gab es einige Wendungen und Intrigen, mit denen ich definitiv nicht gerechnet habe!

Ich liebe liebe liebe die Reihe und werde die Charaktere, diese Welt, einfach alles unglaublich vermissen! Für jeden Fantasy-Fan ein absolutes must-read!

Fazit
Ein absolut gelungener Abschlussband! Die Reihe ist und bleibt eine meiner Lieblingsreihen. Ganz große Empfehlung!