Profilbild von SinaC

SinaC

Lesejury Profi
offline

SinaC ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SinaC über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.10.2019

Eine etwas andere NA-Geschichte

Finde mich. Jetzt
0

Klappentext
Von der Liebe bitter enttäuscht, zieht Tamsin zum Literaturstudium ins kalifornische Pearley. Sie möchte sich voll auf sich selbst konzentrieren, den Männern hat sie ein für alle Mal abgeschworen. ...

Klappentext
Von der Liebe bitter enttäuscht, zieht Tamsin zum Literaturstudium ins kalifornische Pearley. Sie möchte sich voll auf sich selbst konzentrieren, den Männern hat sie ein für alle Mal abgeschworen. Doch dann trifft sie auf Rhys. Er ist unnahbar und faszinierend. Was Tamsin nicht weiß: Er saß seine gesamte Jugend unschuldig im Gefängnis. Jetzt muss Rhys sich plötzlich in einer ihm völlig fremden Welt behaupten. Auch er fühlt sich zu Tamsin hingezogen, die ihm voller Tatendrang hilft, alles Verpasste nachzuholen. Langsam beginnt er wieder zu vertrauen. Doch Rhys hat Tamsin noch längst nicht alles erzählt …

Meine Meinung
Mit ihrem Debütroman „Finde mich. Jetzt“ konnte mich Kathinka Engel absolut überzeugen. Ich habe das Buch nahezu an einem Tag verschlungen und das sagt, meiner Meinung nach, schon unheimlich viel aus!

Die Gestaltung des Covers finde ich wunderschön. Ich liebe die Farben und bin schon sehr gespannt, wie die komplette Reihe in meinem Regal aussehen wird. Der Schreibstil der Autorin ist sehr schlicht und einfach, was perfekt zur Atmosphäre des Buches passt. Ich bin sehr schnell vorangekommen und obwohl nicht sehr viel passiert ist, konnte ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Tamsin und Rhys erzählt, was mir persönlich in diesem Genre am besten gefällt.

Die Charaktere fand ich richtig toll. Sie sind definitiv nicht die typischen NA-Protagonisten und so etwas liebe ich! Wir haben diesmal einen eher unerfahrenen männlichen Protagonisten und eine offene und entscheidungsfreudige junge Frau. Die Umsetzung ist der Autorin unheimlich gut gelungen und die Charaktere sind mir alle sehr schnell ans Herz gewachsen. Auch die Nebencharaktere, und deswegen kann ich es kaum erwarten bis endlich der zweite Teil erscheint.

Kathinka Engel entführt uns hier in eine etwas andere NA-Geschichte, die ich so noch nicht kennenlernen durfte. Es ist eine unglaublich schöne Geschichte über Freundschaft, Liebe, Vertrauen und das Erwachsenwerden. Eine Geschichte voller Träume und Hoffnungen. Das Schicksal von Rhys war total erschreckend. Er hat sehr viel durchgemacht und man konnte als Leser nahezu spüren, wie sehr ihn die sechs Jahre unschuldige Gefängniszeit geprägt und zerstört haben. Tamsin ist eine selbstbewusste junge Frau, die Leben und Freude in die Geschichte gebracht hat. Die beiden zusammen waren einfach perfekt imperfekt und ich bin richtig traurig, sie jetzt loslassen zu müssen.

Fazit
Eine unglaublich süße Geschichte mit zwei außergewöhnlichen Charakteren und einer ganz besonderen Story. Ein absolutes must-read für jeden New-Adult Fan!  

Veröffentlicht am 20.10.2019

Absolut verliebt!

Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte
0

Klappentext
Lazlo Strange liebt es, Geheimnisse zu ergründen und Abenteuer zu erleben. Allerdings nur zwischen den Seiten seiner Bücher, denn ansonsten erlebt der junge Bibliothekar nur wenig Aufregendes. ...

Klappentext
Lazlo Strange liebt es, Geheimnisse zu ergründen und Abenteuer zu erleben. Allerdings nur zwischen den Seiten seiner Bücher, denn ansonsten erlebt der junge Bibliothekar nur wenig Aufregendes. Er ist ein Träumer und schwelgt am liebsten in den Geschichten um die sagenumwobene Stadt Weep - ein mysteriöser Ort, um den sich zahlreiche Geheimnisse ranken. Eines Tages werden Freiwillige für eine Reise nach Weep gesucht, und für Lazlo steht sofort fest, dass er sich der Gruppe anschließen muss. Ohne zu wissen, was sie in der verborgenen Stadt erwartet, machen sie sich auf den Weg. Wird Lazlos Traum nun endlich Wirklichkeit?

Meine Meinung
„Natürlich war es unmöglich.
Aber seit wann hielt das einen Träumer vom Träumen ab?“


„Strange The Dreamer“ ist mein erster Roman von Laini Taylor und was soll ich sagen, sie konnte mich mit dieser Geschichte absolut umhauen! Sie entführt uns hier in eine märchenhafte Welt voller Magie und Träume.

Ich finde es richtig toll, dass der ONE Verlag das Orginalcover übernommen hat. Denn es ist ein Traum! Ich liebe die Farben, die perfekt miteinander harmonieren. Außerdem passen der Titel sowie das komplette Design perfekt zum Inhalt des Buches, was das Ganze noch besonderer macht.

Genau wie das Cover konnte mich die Geschichte total begeistern. Schon nach den ersten Seiten war ich direkt in der neuen Welt von Laini Taylor und habe mich hier neu in ihrem Schreibstil verliebt! Er ist sehr flüssig und unfassbar schön, sanft und poetisch, fast schon märchenhaft und so etwas liebe ich! Laini Tylor hat hier mit ihren Worten eine faszinierende Welt gezeichnet, die wir so noch nicht kennen. Eine Welt voller Magie und wunderschöne Monster, Träume und schreckliche Albträume, legendäre Mysterien über grausame Götter und gestohlene Erinnerungen. Wir werden entführt in einer sagenumwobenen Stadt voller Geheimnisse und Mythen, die unser Protagonist Lazlo Strange einfach nicht loslassen kann. Obwohl es so scheint als wäre sie aus den Erinnerungen aller Menschen gestohlen worden.

Lazlo Strange war mir als Protagonist unheimlich sympathisch. Er unterscheidet sich sehr von den typischen und klischeehaften Protagonisten einer Fantasy-Serie, was mir unheimlich gut gefallen hat. Neben Lazlo gab es noch eine ganz besondere und wichtige Figur, von der ich ehrlich gesagt gar nicht so viel verraten möchte. Man muss es einfach selbst lesen und sich ein eigenes Bild von dieser wundervollen Geschichte und ihren Charakteren machen!

Die Handlung selbst fand ich unheimlich spannend und mitreißend. Schon nach dem ersten Kapitel fiel es mir extrem schwer das Buch aus der Hand zu legen. Denn die Welt rund um Strange und der geheimnisvollen Stadt Weep war einfach nur wunderschön und faszinierend.

Kritisch anzumerken ist bloß, dass die Geschichte, die im Original nur zwei Bände umfasst, hier in vier Teile erscheinen wird. Durch die Aufteilung des Buches kommt es zu einem abrupten Ende, das leider nicht von der Autorin vorgesehen war. Man wird als Leser in die Luft hängen gelassen und hat das Gefühl, dass sehr viel fehlt. Meiner Meinung nach wäre die Trennung nicht wirklich notwendig gewesen und es ist einfach nur richtig schade. Denn erst gegen Ende hin hat die Handlung und die Spannung so richtig an Fahrt zugenommen. Aber Gott sei Dank müssen wir nicht mehr so lange auf der zweiten Hälfte des ersten Bandes warten.

Fazit
Laini Taylor hat hier eine unfassbar faszinierende und magische Welt geschaffen, von der ich kaum noch genug kriege. Ich bin verliebt in ihren Schreibstil, den Charakteren und kann es kaum erwarten weiterzulesen. Sie konnte mich mit der ersten Hälfte von „Strange The Dreamer“ ´ absolut umhauen und deswegen kann ich sie jedem Fantasy Fan nur ans Herz legen!

Veröffentlicht am 11.10.2019

Mein erster McGuire Roman

From Here to You
0

Meine Meinung
„From Here To You“ ist mein erster Roman von Jamie McGuire. Ich habe schon sehr viel Gutes von der Autorin gehört, weshalb ich sehr gespannt auf dieses Buch war. Das Cover ist ein absoluter ...

Meine Meinung
„From Here To You“ ist mein erster Roman von Jamie McGuire. Ich habe schon sehr viel Gutes von der Autorin gehört, weshalb ich sehr gespannt auf dieses Buch war. Das Cover ist ein absoluter Traum und auch der Klappentext klingt richtig gut und vielversprechend. Doch leider konnte es mich nicht zu hundert Prozent überzeugen.

Da ich schon sehr viele gemischte Meinungen von dem Buch gehört habe, habe ich meine Erwartungen doch eher niedrig geschraubt. Im Nachhinein kann ich sagen, dass mir das Lesen eigentlich sehr viel Spaß gemacht hat. Doch leider wurde die Handlung sehr oberflächlich gehalten und vieles wirkte auf mich einfach nur erzwungen und unrealistisch. Außerdem haben für mich die ganzen Emotionen und Gefühle total gefehlt!

Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig und angenehm zu lesen, sodass ich regelrecht durch die Seiten geflogen bin. Für mich das Highlight der Geschichte! Jedoch musste ich mich teilweise dazu zwingen weiterzulesen, da mich die Geschichte rund um Darby und Trex nicht so ganz mitreißen konnte. Erzählt wurde abwechselnd aus der Sicht von Darby und Trex, was mir bei New Adult Romanen sehr gefällt.

Die Protagonisten waren mir insgesamt alle sehr sympathisch, wurden aber leider genau wie die Handlung sehr oberflächlich beschrieben. Besonders Darbys Verhalten konnte ich nicht immer zu hundert Prozent nachvollziehen und ich hätte mir ehrlich gesagt viel mehr Details rund um ihre und Trexs Liebesbeziehung gewünscht. Sie waren sehr süß zusammen und alles in allem kann ich sagen, dass es eine wunderschöne Liebesgeschichte für zwischendurch ist!


Fazit
Leider konnte mich mein erstes Buch von Jamie McGuire nicht ganz von sich überzeugen. Trotz der ganzen Kritikpunkte hat es mir trotzdem sehr schöne Lesestunden beschert und ich möchte definitiv noch mehr von der Autorin lesen. Für mich war es eine süße Liebesgeschichte für zwischendurch.

Veröffentlicht am 10.10.2019

Grandioser Auftakt!!

Scythe – Die Hüter des Todes
0

Meine Meinung

"Wir sind nicht mehr dieselben Wesen wie früher. Und wenn wir keine Menschen mehr sind, was sind wir dann?"

WOW! Ich habe ja schon unglaublich viel Gutes von dieser Reihe gehört und kann ...

Meine Meinung

"Wir sind nicht mehr dieselben Wesen wie früher. Und wenn wir keine Menschen mehr sind, was sind wir dann?"

WOW! Ich habe ja schon unglaublich viel Gutes von dieser Reihe gehört und kann mich jetzt dem Hype bedenkenlos anschließen. Die Geschichte rund um Citra und Rowan konnte mich absolut umhauen - sie war einzigartig und definitiv mal was Neues!

Ich finde es richtig toll, dass der Fischer-Verlag für die Paperback Ausgabe das englische Cover übernommen hat. Es ist ein absoluter Traum und im Regal ein richtiger Hingucker!

Den Schreibstil des Autors finde ich einfach nur grandios. Er ist sehr einzigartig, fast schon kalt und distanziert, was meiner Meinung nach perfekt zur Atmosphäre des Buches gepasst hat. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was mir wirklich gut gefallen und einen kleinen Einblick in die Gedankenwelt vieler Scythes gegeben hat.

Unsere beiden Protagonisten Citra und Rowan sind unglaublich interessante Charaktere, in denen ich mich sehr gut hineinversetzen konnte. Sie sind hervorragend ausgearbeitet, besitzen eine Tiefe und eine eigene, komplexe Persönlichkeit. Sie sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich habe mit ihnen mitgefiebert, gelitten und noch mehr gelitten!

Neal Schusterman hat hier eine unglaublich spannende und komplexe dystospische Welt erschaffen, die wir so noch nicht kennen. Er hat eine Zukunft geschaffen, die eigentlich gar nicht so weit hergeholt ist. Es scheint eine recht logische Weiterentwicklung unserer Gesellschaft zu sein und gleichzeitig so ganz anders. Das Worldbuilding ist einfach nur faszinierend und erschreckend zugleich! Die Handlung selbst war unheimlich spannend und actionreich. Es gab auch so einige Wendungen und Überraschungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Für alle Dystopien-Fans ein absolutes must-read!



Fazit
Die Welt bzw. Zukunft, die Neal Schusterman hier erschaffen hat, ist einfach nur bemerkenswert! Ich bin absolut begeistert von der Story, den Charakteren und kann es (wortwörtlich) kaum erwarten weiterzulesen. Ein absolutes Highlight und eine klare Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 20.09.2019

Absolutes Highlight!!

Idol - Gib mir deine Liebe
0

„Du bist das Beste, was mir je passiert ist, und ich würde liebend gern den Rest meines Lebens mit dem Versuch verbringen, das Beste zu sein, was dir je passiert ist.“

Wow, wow und nochmals wow! Kristen ...

Du bist das Beste, was mir je passiert ist, und ich würde liebend gern den Rest meines Lebens mit dem Versuch verbringen, das Beste zu sein, was dir je passiert ist.

Wow, wow und nochmals wow! Kristen Callihan ist eine Queen. Ich hätte es für unmöglich gehalten den zweiten Teil der VIP-Reihe zu toppen, umso mehr habe ich mich gefreut den dritten Band lesen zu dürfen.

Eigentlich bin ich kein großer Fan von Gesichtern auf Cover, aber dieses hier hat mich regelrecht umgehauen. Ich weiß nicht wieso, aber es hat einfach etwas an sich. Was mich noch ziemlich aus der Bahn geworfen hat, war das Zitat des talentierten und leider viel zu früh verstorbenen Musikers Kurt Cobain am Anfang des Buches: "Wenn meine Augen meine Seele zeigen könnten, würde jeder weinen, wenn er mich lächeln sähe.", genau wie die Erklärung der Autorin, die mir klar gemacht hat, dass dies hier absolut keine oberflächliche Lektüre werden würde.

Der Schreibstil von Kristen Callihan ist genau wie ich ihn in Erinnerung habe: Locker, leicht zu lesen, unglaublich gefühlsvoll und konnte mich von der ersten Seite an fesseln. Sie erzählt die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Stella und John, was ich bei New Adult Romanen am liebsten mag. Denn so kann man beide Protagonisten besser kennenlernen und ihre Handlungen auch viel besser nachvollziehen.

Kristen Callihan hat hier eine unglaublich herzzerreißende Liebesgeschichte erschaffen, die mich bis heute noch verfolgt! Die Geschichte von Jaxx und Stella war wunderschön. Sie war authentisch, tiefgründig, voller Gefühle und Humor. Die Autorin hat die Story sehr glaubwürdig rübergebracht und die wichtige Thematik kam dabei keine Sekunde zu kurz, was mir unheimlich gut gefallen hat. Sie geht das Thema Depression sehr sensibel an, macht sie aber nicht zum alleinigen und zentralen Thema der Geschichte.

Von den Charakteren brauche ich gar nicht erst anzufangen, denn ich würde vor lauter Schwärmen gar nicht mehr rauskommen! Jaxx kennen wir ja schon von den vorherigen Bändern und er zusammen mit Stella war einfach perfekt! Die beiden können unterschiedlicher nicht sein, dennoch hat einfach alles gestimmt. Und wie sie sich kennengelernt haben, war absolut herrlich! Man muss die beiden einfach lieben, mit ihnen mitfiebern, lachen und weinen! Ich fand es auch richtig toll wieder die anderen Bandmitglieder zu treffen und kann es kaum erwarten den nächsten Teil zu lesen! Für mich ein absolutes Highlight!

Fazit
Der dritte Band der VIP-Reihe ist eine unglaublich tiefgründige und leidenschaftliche Geschichte, die mich von der ersten Seite an fesseln konnte! Ich bin absolut verliebt in den Charakteren und kann es kaum erwarten bis der vierte Band erscheint! Für mich ein absolutes Highlight und ich kann es wirklich nur jedem empfehlen! Absolut große Leseempfehlung!