Profilbild von SinaC

SinaC

aktives Lesejury-Mitglied
online

SinaC ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SinaC über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.04.2019

Eine absolute Leseempfehlung

The Offer
0 0

Der zweite Teil der „Being With You“ – Reihe hat mich zu hundert Prozent überzeugen und extrem begeistern können. In diesem Band wird die Geschichte von der alleinerziehenden Mutter Nicola und dem Playboy ...

Der zweite Teil der „Being With You“ – Reihe hat mich zu hundert Prozent überzeugen und extrem begeistern können. In diesem Band wird die Geschichte von der alleinerziehenden Mutter Nicola und dem Playboy Bram erzählt.

Erst einmal ein großes Lob an den Heyne Verlag für dieses tolle Cover. Ich bin einfach nur verliebt und im Regal passen die Covers der Reihe perfekt zusammen!

Ich war aber nicht nur vom Cover begeistert, sondern auch von dem Schreibstil der Autorin. Er war angenehm flüssig und man flog nur so durch die Seiten. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten beschrieben und das hat mir richtig gut gefallen. So konnte man die Charakterzüge und Handlungen der beiden viel besser nachvollziehen.

Beide Charaktere haben mir unglaublich gut gefallen und ich habe sie direkt ins Herz geschlossen.
Nicola ist eine strake, unabhängige Frau, die ihre Tochter Ava immer an erster Stelle stellt. Sie wird mit sehr vielen Problemen des Lebens konfrontiert, lässt sich aber nicht unterkriegen und tut alles in ihrer Macht stehende, um ihrer kleinen Tochter ein möglichst gutes Leben bieten zu können. Jedoch muss sie ihren Stolz runterschlucken und die Hilfe eines gewissen schottischen Playboys annehmen…
Bram scheint auf den ersten Blick eher der typische Playboy zu sein, der es nur darauf anlegt eine Frau nach der anderen ins Bett zu kriegen. Doch hier lohnt sich definitiv ein zweiter Blick.
Ich fand beide sehr sympathisch und man kann sie einfach nur lieben. Die Liebesgeschichte war extrem süß und man konnte die Chemie zwischen den beiden Protagonisten förmlich spüren. Besonders gut hat mir auch gefallen, wie Bram nicht nur eine Beziehung zu Nicola, sondern auch zu Ava aufgebaut hat. Ich habe jede Szene mit den drei genossen.

Die Geschichte hat mich schnell fesseln können und es war keine Sekunde langweilig. Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen und das spricht ja wohl für sich.


Fazit:
Ein unglaublich schönes New-Adult Buch mit tollen Protagonisten. Und eine absolute Leseempfehlung! Ich bin schon unheimlich gespannt auf den dritten Teil.

Veröffentlicht am 20.04.2019

"Now it's time for a queen to rise." - Ash Princess von Laura Sebastian

Ash Princess
0 0

„I was a princess made of ashes; there is nothing left of me to burn. Now it’s time for a queen to rise.” – Theodosia from Ash princess by Laura Sebastian.

Laura Sebastian hat in “Ash Princess” eine unglaublich ...

„I was a princess made of ashes; there is nothing left of me to burn. Now it’s time for a queen to rise.” – Theodosia from Ash princess by Laura Sebastian.

Laura Sebastian hat in “Ash Princess” eine unglaublich interessante, recht düstere und brutale Fantasy-Welt erschaffen. Man wird schon am Anfang in die Brutalität dieser Geschichte reingeworfen und begleitet die Hauptprotagonistin Theodosia durch ihre ganz eigene Hölle! Sie muss nämlich nicht nur die Menschen ertragen, die ihre Mutter ermordet und ihr Volk versklavt haben, sondern wird auch von ihnen missbraucht und gedemütigt.

Der Einstieg fiel mir sehr leicht, was vor allem an den poetische Schreibstil der Autorin liegt.

„Theodosia hat mich Ampelio genannt. Ein Name, der von Stärke zeugt – es ist der Name, den mir meine Mutter gab. Der Name einer Königin.“ – Ash Princess von Laura Sebastian

Dieses Buch bringt so viele Emotionen aus einem heraus; und es war schwer es aus der Hand zu legen. Die Geschichte wird sehr ruhig erzählt, aber es war definitiv nie langweilig. Ganz im Gengenteil; die Handlung war spannend, tiefgründig und emotional.
Die Autorin schildert mit ihren angenehmen, flüssigen Schreibstil die Gefühle von Theo im Detail, was die Entwicklung von Theo noch intensiver macht. Man fühlt, leidet und zittert mit ihr mit! Obwohl man manchmal ihre Entscheidungen nicht ganz nachvollziehen kann, gefiel mir ihre Entwicklung am besten! Sie wurde nämlich sich zu einer wahren „Königin“, die das Wohl ihres Volkes vor ihrem stellt.

Auch die Nebenpersonen, ihre „Schatten“, haben es mir richtig angetan und ich hoffe im zweiten Band mehr von ihnen lesen zu können! Ich würde dieses Buch jedem Fatasyfan, der auch gerne düstere und tiefgründigere Geschichten liest, weiterempfehlen! Außerdem ist dieses Cover (und auch das Cover vom zweiten Band) ein absoluter Traum und passt wie die Faust aufs Auge zu der Geschichte. Love it!

Fazit:

Ein gelungener Fantasy-Auftakt, mit einer tollen Fantasy-Welt und einer starken Protagonistin, die versucht in einer grausamen Welt sich ihren Platz zu erkämpfen. Ich liebe das World-Building, die Götter und Magie, die die Autorin hier vorstellt und kann es kaum erwarten den nächsten Teil zu lesen!

Veröffentlicht am 20.04.2019

Brutal, düster und unglaublich spannend

ELFENKRONE
0 0

„If I cannot be better than them, I will become so much worse.” – Elfenkrone von Holly Black

Ich habe schon im englisch-sprachigen Raum so viel Gutes über dieses Buch gehört und man hat es eine Zeitlang ...

„If I cannot be better than them, I will become so much worse.” – Elfenkrone von Holly Black

Ich habe schon im englisch-sprachigen Raum so viel Gutes über dieses Buch gehört und man hat es eine Zeitlang überall auf Instagram gesehen. Meine Erwartungen an dem Buch waren dementsprechend hoch und was soll ich sagen, Holly Black hat mich definitiv nicht enttäuscht! Ich bin unglaublich begeistert von der Handlung, den Charakteren, dem Setting und der Welt der Fae, die Holly Black hier erschaffen hat.

In Elfenkrone begleiten wir Jude, eine Sterbliche in der Elfenwelt, deren sehnlichster Wunsch ist dazuzugehören. Sie ist den Fae in jeglicher Hinsicht unterlegen und das bekommt sie jeden Tag auf brutalster Weise zu spüren. Und zwar von niemand geringeren als den jüngsten und grausamsten Elfenprinzen Cardan und seine Freunde. Jude jedoch lässt sich nicht unterkriegen und macht ihnen genauso das Leben schwer, was Cradan zwar gar nicht gefällt, aber gleichzeitig zu beeindrucken scheint. Auch wenn er anfangs arrogant und grausam wirkt, erkennt man im Laufe der Geschichte, dass viel mehr hinter seiner unnahbaren Maske steckt und er selbst viel durmachen musste.

Ich persönlich liebe die Hassliebes-Beziehung, die sich zwischen den beiden entwickelt und freue mich schon riesig auf den zweiten Band!
Die Handlung war keine Sekunde lang langweilig und man kann mit sehr vielen Überraschungsmomenten rechnen. Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen, weil ich einfach wissen musste, wie es weitergeht und das Ende hat mich gekillt!!!

„Die Elfenkrone“ ist mein erstes Buch von Holly Black und ich habe mich in ihren Schreibstil verliebt! Er ist definitiv einzigartig und gewöhnungsbedürftig, aber im guten Sinne!


Fazit:

Ein unglaublich fesselnder Fantasyauftakt mit einer düsteren, brutalen Story und faszinierenden Protagonisten. Ich liebe die Elfenwellt, die Holly Black hier erschaffen hat und kann es kaum erwarten den nächsten Teil zu lesen! Eine absolute Leseempfehlung für alle Fanatsyfans!

Veröffentlicht am 20.04.2019

„You´ll never silence me and you´ll never kill my dream"

On The Come Up
0 0

„You´ll never silence me and you´ll never kill my dream,
just recognize when you say brilliant that you´re also saying Bri“

„On The Come Up“ von Angie Thomas ist ein unglaublich emotionales, rührendes ...

„You´ll never silence me and you´ll never kill my dream,
just recognize when you say brilliant that you´re also saying Bri“

„On The Come Up“ von Angie Thomas ist ein unglaublich emotionales, rührendes Buch, das wichtige Themen anspricht. Wir verfolgen hier die 16-jährige Bri, die mit ihrer Mutter und ihrem Bruder im ärmeren Viertel von Garden Heights lebt. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als eine berühmte Rapperin zu werden und ihre Familie aus Graden Heights zu bringen.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht, was vor allem an den außergewöhnlichen und poetischen Schreibstil der Autorin liegt. Angie Thomas hat ein Talent, ihre Leser in die Vorstädte Amerikas zu bringen, was das Ganze noch realer erscheinen lässt! Ebenso besonders fand ich die Rap-Texte, die hier in der Originalsprache beibehalten wurden:

„Unarmed and dangerous, but America, you made us,
only time we famous, is when we die and you blame us.“

Brianna habe ich sofort ins Herz geschlossen und mit jeder Seite etwas mehr mit ihr gelitten. Sie ist ein unglaublich starkes Mädchen, das jeden Tag mit Armut, Diskriminierung, Rassismus, Vorurteilen und Ungerechtigkeit in der Gesellschaft konfrontiert wird. Bri hat sich im Laufe der Geschichte auch extrem weiterentwickelt und war sich selbst immer treu. Besonders ihre Beziehung zu ihrem großen Bruder Trey fand ich richtig toll.
Dieses Buch hat mich emotional sehr berührt und ich musste ein paar Mal mit den Tränen kämpfen. Man bekommt hier einen realitätsnahen Einblick in dem ärmeren Viertel Amerikas; und deswegen würde ich jedem diese Geschichte ans Herz legen!


Fazit

„On The Come Up“ ist ein unglaublich emotionaler Jugendroman, der auf wichtige Themen hinweist und die Augen der Leser öffnet. Eine absolute Leseempfehlung! Auch ein must-read für alle Buchzitaten-Lover! 

Veröffentlicht am 20.04.2019

"Es gibt Tage im Leben, da gelingt alles."

Ophelia Scale - Die Welt wird brennen
0 0

„Es gibt Tage im Leben, da gelingt alles.“ – Ophelia Scale von Lena Kiefer

Lena Kiefer hat mit „Ophelia Scale“ eine unglaublich spannende und komplexe dystopische Welt erschaffen, die wir so noch nicht ...

„Es gibt Tage im Leben, da gelingt alles.“ – Ophelia Scale von Lena Kiefer

Lena Kiefer hat mit „Ophelia Scale“ eine unglaublich spannende und komplexe dystopische Welt erschaffen, die wir so noch nicht kennen. Wir verfolgen hier die 18-jährige Ophelia, die in einer fernen Zukunft lebt, in der Technologie streng verpönt wird. Ophelia hasst es, denn sie wollte schon immer in die Fußstapfen ihrer Eltern treten und Ingenieurin werden. Deswegen beschließt sie sich dem Widerstand ReVerse anzuschließen, der den König stürzen und die Abkehr für immer abschaffen möchte.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht, was vor allem an den flüssigen Schreibstil der Autorin liegt. Ich war positiv überrascht und habe das Buch förmlich verschlungen. Ich war von der Handlung, dem World-Building und dem Setting total begeistert. Es ist keine Sekunde lang langweilig gewesen und Lena Kiefer hat die Story glaubwürdig rübergebracht! Eine der besten Dsytopien, die ich je gelesen habe!

Ophelia als Protagonistin fand ich unglaublich sympathisch und ich konnte all ihre Handlungen und Charakterzüge nachvollziehen. Sie ist stark, mutig, selbstbewusst und humorvoll. Aber auch etwas naiv, was sie umso menschlicher macht!
Auch die anderen Charaktere fand ich total interessant und sie haben die Geschichte besonders gemacht. Besonders geliebt habe ich die Dialoge zwischen Ophelia und Lucien. Die Liebesgeschichte konnte mich zu hundert Prozent überzeugen und ich freue mich schon total auf den zweiten Band. Denn der Cliffhanger am Ende war mega gemein!



Fazit:

Ein unglaublich spannender Auftakt einer Trilogie mit einer starken Protagonistin und einer tollen Liebesgeschichte! Eine der besten Dystopien, die ich je gelesen habe! Eine absolute Leseempfehlung!