Cover-Bild Fallen Dreams - Endlose Sehnsucht
(79)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 496
  • Ersterscheinung: 18.05.2020
  • ISBN: 9783745700701
Samantha Young

Fallen Dreams - Endlose Sehnsucht

Sybille Uplegger (Übersetzer)

Skylar hat es geschafft. Mit ihrer Band stürmt sie weltweit die Charts. Doch nach einer Tragödie kehrt sie ihrem bisherigen Leben den Rücken. Jetzt schlägt sie sich als Straßenmusikerin durch, schläft in einem Zelt und verbirgt ihre wahre Identität vor der Öffentlichkeit. Dennoch fällt sie dem Musikproduzenten Killian O’Dea auf, und er bietet ihr einen Plattenvertrag an. Um keinen Preis will Skylar zurück ins Rampenlicht. Erst als sie in eine bedrohliche Situation gerät, stimmt sie notgedrungen Killians Angebot zu. Schon bei der ersten Session spürt Skylar, dass der charismatische Schotte ihr unter die Haut geht. Aber darf sie ihm ihr Herz öffnen? Empfindet er wirklich etwas für sie – oder geht es ihm einzig und allein um seine Karriere?

»[Youngs] Romane haben einfach alles – umwerfend geschrieben, sexy Charaktere, Herzschmerz – ich bin süchtig danach.«
SPIEGEL-Bestsellerautorin Vi Keeland

»Es wird dich umhauen … eine unvergessliche Liebesgeschichte.«
Romantic Times Book Reviews über »Boston Nights – Wahres Verlangen«

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.07.2020

Gefühlvolle Geschichte

1

Klappentext:
Skylar hat es geschafft. Mit ihrer Band stürmt sie weltweit die Charts. Doch nach einer Tragödie kehrt sie ihrem bisherigen Leben den Rücken. Jetzt schlägt sie sich als Straßenmusikerin durch, ...

Klappentext:
Skylar hat es geschafft. Mit ihrer Band stürmt sie weltweit die Charts. Doch nach einer Tragödie kehrt sie ihrem bisherigen Leben den Rücken. Jetzt schlägt sie sich als Straßenmusikerin durch, schläft in einem Zelt und verbirgt ihre wahre Identität vor der Öffentlichkeit. Dennoch fällt sie dem Musikproduzenten Killian O’Dea auf, und er bietet ihr einen Plattenvertrag an. Um keinen Preis will Syklar zurück ins Rampenlicht. Erst als sie in eine bedrohliche Situation gerät, stimmt sie notgedrungen Killians Angebot zu. Schon bei der ersten Session spürt Skylar, dass der charismatische Schotte ihr unter die Haut geht. Aber darf sie ihm ihr Herz öffnen? Empfindet er wirklich etwas für sie - oder geht es ihm einzig und allein um seine Karriere?
.
Ich liebe den Schreibstil der Autorin und freute mich schon sehr auf das Buch. Schon alleine das Cover ist ein absoluter Hingucker und der Klappentext verspricht auch sehr viel.
.
Die Geschichte fängt mit einer gewissen Schwere an, die sich wie ein roter Faden durch das Buch zieht. So wird eine Tiefe erreicht und die Emotionen kommen definitiv nicht zu kurz. Eine Lovestory, die eher schwer als leicht erzählt wird und Wolken der Melancholie ziehen immer wieder sehr stark vorbei. Eine drückende Stimmung, die mir persönlich sehr gut gefallen hat.
.
Der Hauptprotagonist Killian ist ganz nach meinem Geschmack. Er redet nicht viel und ist eher der schweigsame,unnahbare Typ. Ich habe mich im Laufe des Buches immer mehr in Killian verliebt, wobei ich ihn auch oft schütteln wollte. „Wach auf O’Dea und rede mit ihr!“.
.
Mit Skylar hatte ich meine Probleme. Ich konnte viele Handlungen der jungen Damen nicht nachvollziehen und somit gibt es einen Stern Abzug.
.
Ansonsten gibt es hier von mir eine klare Leseempfehlung! .
5 /5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2020

Tolle Charakter, greifbare Emotionen - fesselnd erzählt

1

Anfangs war ich etwas hin- und hergerissen, ob ich das Buch lesen soll. Das letzte Buch der Autorin Samantha Young war klasse, aber der Klappentext von „Fallen Dreams“ hat mich nicht 100%ig angesprochen. ...

Anfangs war ich etwas hin- und hergerissen, ob ich das Buch lesen soll. Das letzte Buch der Autorin Samantha Young war klasse, aber der Klappentext von „Fallen Dreams“ hat mich nicht 100%ig angesprochen. Meine Neugierde war stärker. Was soll ich sagen? Ich habe es nicht bereut, mir das Buch geholt zu haben, denn es ist etwas passiert, das ich schon lange nicht mehr hatte: „Fallen Dreams“ hat mich so gefesselt, dass die Nacht durchgelesen habe und den Reader erst nach dem letzten Wort ausgemacht habe.
Samantha Youngs Schreibstil hat mich von Beginn an gefesselt: angenehm, emotional und mitreißend.
Der Leser lernt Skylar kennen und lieben, die sich eine Auszeit genommen hat. Sie stand ganz oben auf der Karriereleiter, doch ein Schicksalsschlag hat sie aus der Bahn geworfen. Sie hat ihrem bisherigen Leben den Rücken gekehrt und nun schlägt sie sich obdachlos als Straßenmusikerin durch – immer darauf bedacht, in der Öffentlichkeit nicht erkannt zu werden.
Syklyar wird von Killian angesprochen, der von ihrem Talent fasziniert ist und ihr einen Plattenvertrag anbietet, was sie zunächst vehement ablehnt.
Die Story ist aus der Sicht von Skylar geschrieben und man kann sich gut in Skylar, ihre Emotionen und ihre Handlungen hineinversetzen. Stück für Stück erfährt man von ihrer Vergangenheit. Man möchte sie am liebsten umarmen, an anderer Stelle einfach nur durchschütteln und gleichzeitig hofft man, dass sie ihr Leben wieder in den Griff bekommt.
Killian ist ein charismatischer Charakter, unter dessen Oberfläche mehr ist, als es zunächst den Anschein hat. Als auf den Straßen von Glasgow etwas passiert, mit dem Skylar nicht gerechnet hat, ist Killian für sie da – wenn auch scheinbar nur deswegen, weil er unbedingt den Plattenvertrag mit ihr will.
Killian ist kein unbeschriebenes Blatt, was Schicksalsschläge betrifft und er wirkt anfangs unnahbar, doch er hat ein gutes Herz und steht sich oft selber im Weg. Aber genau das sorgt für eine spannende Dynamik zwischen den Charakteren - die Emotionen sind beim Lesen direkt greifbar und lassen den Leser nicht mehr los.
„Fallen Dreams“ hat alles, was ein fesselnder Roman braucht: Tolle Charaktere, greifbare Emotionen und eine großartige Storyline mit Themen, die ans Herz gehen. Es geht um Vergangenheitsbewältigung, um Liebe, um Schmerz und Vergebung, Musik in all ihren Facetten und der Chance, die Zukunft heller zu gestalten.
Fazit:
„Fallen Dreams“ hat mich auf ganzer Linie überzeugt - von mir gibt’s für dieses großartige Werk eine absolute Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2020

Vergangenheit und Gegenwart für eine Zukunft bewältigen

1

Ich muss gestehen, dass mich der Klappentext zu diesem Buch nur mittelmäßig angesprochen hat. Doch meine bisherige Erfahrung mit den Büchern von Samantha Young ist, dass ihre Geschichten eine Tiefe erreichen, ...

Ich muss gestehen, dass mich der Klappentext zu diesem Buch nur mittelmäßig angesprochen hat. Doch meine bisherige Erfahrung mit den Büchern von Samantha Young ist, dass ihre Geschichten eine Tiefe erreichen, wie es selten der Fall ist. Selbstverständlich ist deshalb diese Neuerscheinung sofort auf meinem Wunschzettel gelandet.

Die Geschichte und die Charaktere konnten mich überraschen und überzeugen. Innerhalb der ersten Kapitel entwickelte sich das Buch bereits zu einem absoluten Pageturner.

Zunächst sollte man jedoch wissen worauf man sich einlässt. Denn in erster Linie ist diese Erzählung weniger ein typischer Erotikroman sondern eine tiefgehende Geschichte über Verdrängung und Aufarbeitung, Schmerz und Heilung, Zukunft und Vergangenheit, die Frage dem Ziel und zu welchem Preis - und letztendlich die Liebe zur Musik. Die integrierten Songtexte gehen unter die Haut und spiegeln viele Teile von Skylars Seele - diese Texte wurden allerdings nicht übersetzt, daher sind entsprechende Englischkenntnisse nützlich.

Skylar lernt man schnell kennen und bekommt Häppchen für Häppchen ihre Vergangenheit serviert. Kombiniert dazu ihr langsames Aufarbeiten dieser Themen. Zwischen Killian und ihr wächst eine langsame Verbindung, die nicht nur auf Anziehung sondern auch auf Humor, Musik und Gespräche bilden basiert.

Das Buch folgt Skylars Perspektive und Emotionen. Daher ist Killian das erste Drittel über nicht so greifbar für mich - was ich jedoch nicht als störend empfand, man lernt ihn gemeinsam mit Skylar kennen. Die Emotionen die man mit Skylar durchlebt nehmen einen mit auf eine gelungene Gefühlsachterbahn.

Die Gefühle sind durchgehend greifbar und werden mit prickelnden erotischen Szenen untermauert. Es ist deutlich spürbar, dass zwischen den beiden weit mehr als körperliche Anziehung besteht.

Auf ein weiteres ihrer Bücher muss man zum Glück nicht allzu lange warten - "Things We Never Said - Geheime Berührungen" soll Ende Oktober 2020 erscheinen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2020

Diese Geschichte tut so unglaublich weh -.-

0

Ich.bin.so.glücklich.
Ich bin wirklich wahnsinnig glücklich darüber, mich für "Fallen Dreams" entschieden zu haben.
Ich habe zwar drei Tage dran gelesen, was mich selbst ein wenig ärgert, weil ich meinen ...

Ich.bin.so.glücklich.
Ich bin wirklich wahnsinnig glücklich darüber, mich für "Fallen Dreams" entschieden zu haben.
Ich habe zwar drei Tage dran gelesen, was mich selbst ein wenig ärgert, weil ich meinen Reader echt nur ungerne aus der Hand gelegt habe, aber andererseits denke ich, war das auch gar nicht so schlecht, denn so hatte ich länger was von Skylar und Killian.

Meine Entscheidung für dieses Buch liegt nicht nur am Cover und am Klappentext. sondern einfach auch daran, das dieses Buch von Samantha Young ist, die mich mit ihren "Edinburgh Lovestories" für sich gewonnen hat und zuletzt auch mit "Boston Nights".

Ich habe mir keinerlei Erwartungen an diese Geschichte ausgemalt und war einfach nur spachlos als ich merkte, wie sehr mir dieses Buch ans Herz geht und wie sehr ich diese Geschichte grade brauchte um aus meiner Leseflaute zu kommen, die echt schon eine ganze Weile anhielt.

Skylar, eine so bewundernswerte 24-jährige Musikerin, die einfach viel zu viel Leid in ihrem jungen durchgemacht hat, war mir von Anfang an sympathisch und ist es auch bis zum Ende geblieben, obwohl ich schon sagen muss, das es im Laufe der Geschichte einige Momente gab, wo mich ihr Verhalten etwas gestört hat und ich sie als egoistisch empfand auch, aber insgesamt ist sie wie Killian, seine Schwester Autumn und seine Assistentin Eve ein toller Charakter.
Auch die ehemaligen Bandmitglieder von Skylar sind mir sympathisch gewesen.

Der Schreibstil von Samantha ist modern und flüssig, sie schreibt auf ganz besondere Art tiefgründig, die nur schwer zu erklären ist, aber doch, sie tut es !
Das habe ich ganz oft hier gespürt, als plötzlich die Tränen liefen und ich sie nicht aufhalten konnte.
Beispielsweise die Flashbacks, die zeigen, was Skylar mit ihrer Band bzw, mit einem Mitglied ihrer ehemaligen Band erlebt hat und es hat mir so unbeschreiblich wehgetan, das ich keine Worte dafür finde.

Die gesamte Geschichte, sie tat echt weh. So.weh. Mein Herz gerät ins stolpern und meine Augen möchten weinen, wenn ich sie Revue passieren lasse.
Skylar und Killian führen wirklich viele Themen auf, die sehr wichtig sind.
Musikbusiness ist hart und es kann einen von jetzt auf gleich zerstören.
Manchmal reicht Liebe nicht aus, egal wie tief sie geht.
Jeder braucht jemandem im Leben, der einem Halt gibt (Ein Hoch auf Autumn und Brandon <3)

Ich finde diese wirklich schmerzhafte Reise von Skylar (und Killian) wirklich wunderbar authentisch umgesetzt.
Ihr Seelenfrieden ist auch meiner und so kann ich mich guten Gewissens auf eine neue Reise begeben,

Vielen Dank an MIRA Taschenbuch/Harper Collins für das bereitgestelle Exemplar, dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise!


Veröffentlicht am 30.10.2020

Ein berührender Roman

0

Dies ist ein Buch das mich sehr überrascht hat. Die Geschichte um Skylar und Killian hat mich so in ihren Bann gezogen, hier werden Thermen aufgegriffen die mich schockiert und auch zum nachdenken gebracht ...

Dies ist ein Buch das mich sehr überrascht hat. Die Geschichte um Skylar und Killian hat mich so in ihren Bann gezogen, hier werden Thermen aufgegriffen die mich schockiert und auch zum nachdenken gebracht haben.

Skylar entflieht ihrem Leben, nach dem schrecklichen Schicksal ihrer Mutter verlässt sie ihre Band. Sie sieht keinen Ausweg mehr und flüchtet nach Schottland. Als Strassenmusikerin kämpft sie ums überleben und versucht ihre Identität zu verbergen. Als der Musikproduzent Killian O‘Dea sie erkennt bietet er ihr einen Plattenvertrag an. Für sie kommt es nicht in frage sie will nie wieder ins Rampenlicht zurück. Doch nach einem schrecklichen Vorfall sieht sie keinen Ausweg und nimmt sein Angebot an. Der Deal: 1 Album, keine PR. Doch kann er sich daran halten...?

Ich habe schon Jahre kein Buch mehr von Samantha Young mehr gelesen und bereue es. Ihr Schreibstil ist grandios, ihre Worte berühren und machen Lust auf mehr.
Dieses Buch kann ich nur weiter empfehlen es ist spannend, ergreifend und romantisch mit tollen Charakteren.
5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere