Profilbild von SingingBird

SingingBird

Lesejury Profi
offline

SingingBird ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SingingBird über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.09.2021

Von Liebe und persönlichem Wachstum - einer genauso guten Mischung wie silberne Liebesperlen und Hochzeitsglück!

Die kleine Bäckerei in Brooklyn
0

Die Romantic-Escapes-Reihe zählt zu mit meinen liebsten Büchern wenn das Leben gerade mal wieder zu stressig wird. Nicht nur die Protagonistinnen verlassen nämlich das alte Leben für ein paar schöne Momente, ...

Die Romantic-Escapes-Reihe zählt zu mit meinen liebsten Büchern wenn das Leben gerade mal wieder zu stressig wird. Nicht nur die Protagonistinnen verlassen nämlich das alte Leben für ein paar schöne Momente, sondern ich als Leserin kann auch immer mitkommen.

Zugegeben, meine Lesereihenfolge ist dabei etwas durcheinander. Ich habe tatsächlich zuerst Band 3, dann Band 1 und jetzt eben Band 2 gelesen. Aber da das für mich ganz gut funktioniert hat, will ich mich gar nicht beschweren

Nun zu meiner Rezension: ich fand auch dieses Buch wieder umwerfend. Der Schreibstil der Autorin ist einfach immer wieder schön leicht und herzlich und er macht mir Lust auf Liebe und Gebäck.
Auch die Protagonisten sind immer wieder so herzlich und lieb, dass ich gerne mit ihnen meine Zeit verbringe.

Dieses Mal viel es mir jedoch in der Mitte das Buches seltsam leicht, es für einige Monate aus der Hand zu legen. Ob es jetzt an dem komplett einnehmenden Stress lag, dem ich ausgesetzt war, oder an dem Buch selbst, kann ich nicht sagen, aber eines hat es für mich nicht getrübt: das Lesevergnügen, das ich nach all der Zeit beim Weiterlesen wieder empfunden habe.

Und noch besser: auch wenn mich die erste Hälfte anscheinend nicht komplett eingenommen hat, die zweite Hälfte hat das durchaus geschafft! Ich fand sie, und das muss was heißen, sogar nochmal besser als die anderen beiden Bücher!

Es war spannend, so unglaublich nachvollziehbar und einfach liebevoll.

In diesem Band hat man, aus meiner Sicht, wirklich, echte Liebe herauslesen können. Sie war nicht einfach da, aber sie entwickelte sich und kam in all den tausend kleinen Momente hervor, die so schnell übersehen werden, obwohl sie doch die wichtigsten sind. Auch die Probleme lösten sich nicht in Sekunden auf, aber die Charaktere entwickelten sich, wuchsen über ihr altes Ich hinaus und überschritten die Grenzen, durch die sie sich zuvor definierten.
Liebe, die dich zu einem besseren Menschen wachsen lässt, also mit persönlichem und charakterlichen Wachstum verbunden ist, ist mir dann doch immer am liebsten. Denn sie zeigt, wie man nicht immer für Liebe geschaffen sein muss, um sie letztendlich doch zu finden. Irgendwie beruhigend und wunderschön, besonders auch für mein eigenes Single-Herz.

Ich kann dieses Buch also wirklich jedem empfehlen. Es ist wunderbar. Nur ein kleines Problem: so viel Lust auf Kuchen und New York hatte ich noch nie! Was mache ich denn jetzt?!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2021

Eine sehr spannende, leicht zu verarbeitende Geschichte

Der dunkle Schwarm
1

Sci-fi Gedankenlesen, Hive Minds, dystopische Megacitys - das sind alles Schlagworte für mich, die mich ohne zu zögern nach einem Buch greifen lassen.

Und "Der dunkle Schwarm" hat all das in sich auf ...

Sci-fi Gedankenlesen, Hive Minds, dystopische Megacitys - das sind alles Schlagworte für mich, die mich ohne zu zögern nach einem Buch greifen lassen.

Und "Der dunkle Schwarm" hat all das in sich auf eine spannende, akkurate, aber auch gleichzeitig leicht verständliche Art und Weise in sich vereint.

Falls man es noch nicht aus meiner Einleitung lesen konnte: ich bin von diesem Buch begeistert! Ich habe es immer wieder voller Vorfreude in die Hand genommen und wurde bei jedem neuen Aufschlagen direkt in die Geschichte gezogen. Und gefühlt kam bei jedem Buchaufschlag eine neue Überraschung auf mich zu!

Für mich ein sehr relevanter Teil beim Lesen eines Buches ist ein sympathischer oder zumindest nachvollziehbarer Charakter. Für mich war die Hauptcharakterin Atlas sogar beides und ich konnte mich gut mit ihr identifizieren. Auch ihre Fähigkeit "Gedanken zu lesen" hat im Kontext dieser Welt sehr viel Sinn ergeben und bis auf eine Entscheidung am Ende, die ich gar nicht verstanden habe, handelte sie immer sehr klug und logisch, was mir sehr sympathisch war.

Auch ihr Begleiter Julien, ein Android, war mir sofort sympathisch und er kam mir menschlich-geheimnisvoll vor. Er ist jemand, über den ich in späteren Bänden gerne noch mehr erfahren würde.

Auch Nebencharaktere wie Cameron, Lora und Shane waren sehr spannend und vielseitig und ich mochte gerne, wie mir kein Charakter als zweidimensional erschien.

Eine Ausnahme, mit der ich mich nicht ganz anfreunden konnte, ist Noah. Während er zwar zu Beginn eine nachvollziehbare Naivität, die die düstere Dystopie etwas sonniger erscheinen ließ, an den Tag legte, wurde er aus meiner Sicht mit voranschreiten des Buches immer nerviger und seine Naivität sowie das unverhältnismäßige Vertrauen, das Atlas ihm gegenüber empfindet, werden immer unglaubwürdiger.
Hier würde ich mir ein bisschen mehr Input beziehungsweise Characterbuilding in den späteren Bänden wünschen.

Generell ist die Welt in diesem Buch unglaublich spannend und ich kann gar nicht darauf warten, mehr darüber zu erfahren.

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es ist spannend, leicht zu lesen, gesellschaftskritisch (auf eine wahre und poetische Art und Weise) und zeigt einem eine Welt auf, von der man gar nicht genug erfahren kann.

Das Buch bekommt von mir absolut verdiente 5 Sterne und ich empfehle es... einfach jedem!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
Veröffentlicht am 01.06.2021

Ein Buch voller Kunstwerke

Ruinenmärchen
0

Ich habe dieses Buch von Tsukiji Nao bereits vor einigen Jahren mal gelesen und habe es seitdem immer wieder gesucht. Die Zeichnungen sind in meinem Kopf geblieben mit deren skuriler, detailreicher Art ...

Ich habe dieses Buch von Tsukiji Nao bereits vor einigen Jahren mal gelesen und habe es seitdem immer wieder gesucht. Die Zeichnungen sind in meinem Kopf geblieben mit deren skuriler, detailreicher Art und ich konnte es nicht abwarten, sie wiederzusehen.
Jetzt habe ich das Buch endlich gefunden und die Zeichnungen sind noch immer so schön wie in meiner Erinnerung. Ich bin ein Fan! Und ich kann es nicht abwarten, weitere Werke von Tsukiji Nao zu lesen!

Auch die Geschichten in diesem Werk sind einzigartig, seltsam, aber sie regen auch zum Nachdenken an und sind sehr unterhaltsam.
Jede Geschichte hat ihren eigenen Charme und egal, ob es Geliebte, Hüte oder Musik sind: alle sind fantastisch und gefühlvoll dargestellt. Schon die erste Geschichte hat mich fast zu Tränen gebracht und mein Herz berührt. Schon bei der ersten Geschichte so gerührt zu sein hatte ich nicht erwartet.

Die Geschichten sind als einzelne Kurzgeschichten zu betrachten, die sich alle in irgendeiner Form um Ruinen drehen. Ruinen sind für mich ein sentimentaler Ort und ich kann nie genug davon bekommen, selbst durch welche zu wandern. Eine Chance, in den Ruinen aus diesen Geschichten zu wandern, wäre für mich ein Traum.

Die fünf Sterne sind in jeder einzelnen Kategorie mehr als verdient und ich kann dieses Buch jedem empfehlen. Einfach jedem!
Bei mir wird es einen Ehrenplatz im Bücherregal bekommen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2021

Stilvoll, einnehmend und atemraubend

Dirty Rich – Verbotene Leidenschaft
0

Ich bin schon mit großen Erwartungen und viel Elan an dieses Buch herangegangen nachdem es lange in meiner Wunschliste auf mich wartete. Und es hat nicht enttäuscht!

Das gesamte Buch ist leidenschaftlich ...

Ich bin schon mit großen Erwartungen und viel Elan an dieses Buch herangegangen nachdem es lange in meiner Wunschliste auf mich wartete. Und es hat nicht enttäuscht!

Das gesamte Buch ist leidenschaftlich und dramatisch geschrieben, sodass häufiger nicht nur den Charakteren der Atem stockte, sondern auch mir.
Gleichzeitig wird dieses wunderschöne Gefühl von Liebe und Vertrauen beschrieben und auch immer wieder gezeigt.

Außerdem konnte ich mich super mit dem Hauptcharakter Cat identifizieren und fand sie total sympathisch. Sie ist Autorin, für mich ein absolut traumhafter Beruf, und durch einige Schicksalsschläge sehr verschlossen. Aber trotzdem ist sie einfach so freundlich und... cool. Ich mag sie jedenfalls sehr gerne!

Und dann ist da noch der für mich besonders spannende Teil: der Einblick in die Welt der Anwälte. Das Buch war mit Fachjargon gespickt, aber gleichzeitig nicht unverständlich, und hat viele verschiedene Sichtweisen verarbeitet. Das war für mich einsame Spitze und hat unglaublich viel Spaß gemacht.

Auch das Pacing im Buch war aus meiner Sicht sehr gut gemacht, denn bis zur letzten Seite saß man am Rand seines Stuhls und wollte weiterlesen.
Einfach ein durch und durch gutes Buch mit einigen erotischen und einigen fachlich interessanten Stellen.

Was mich allerdings verwundert hat, war, wie lange ich zum Lesen gebraucht habe. Ich kann nicht sagen, ob das an meinen Lebensumstände zu der Zeit oder an einem Mangel am Buch, der mir jedoch nicht aktiv aufgefallen wäre, lag, aber ich habe größere Pausen beim Lesen des Buches gehabt, weshalb ich dafür Monate brauchte.

Trotzdem bleibt das Buch nur positiv in meinen Erinnerungen. Daher empfehle ich es auch gerne weiter. Für alle, die einen Einblick in die Welt der Reichen und Schönen haben wollen, die Erotik mögen, aber auch an die große Liebe glauben, und für alle, die mal einen Fall auf der Seite des Anwalts betrachten wollen - holt euch das Buch!

Und von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.05.2021

Ich habe das Buch höchstens ungern aus der Hand gelegt!

Spurlos
0

Dieses Buch liegt nun schon seit Ewigkeiten auf meinem übergroßen Noch-zu-lesen-Stapel und hat immer wieder meine Augen auf sich richten lassen. Dieser Titel "Spurlos" klingt einfach unglaublich spannend ...

Dieses Buch liegt nun schon seit Ewigkeiten auf meinem übergroßen Noch-zu-lesen-Stapel und hat immer wieder meine Augen auf sich richten lassen. Dieser Titel "Spurlos" klingt einfach unglaublich spannend für mich. Tatsächlich hätte ich nicht gedacht, dass es sich dann um ein Mädchen und ihre Familie in einem Zeugenschutzprogramm handelt, aber das war überhaupt nicht schlimm sondern machte das Ganze auf eine andere Art nochmal spannender.

Ein neuer Name, eine neue Identität. Meg Jones, wie sie jetzt genannt wird, ist von all den Umzügen, der Angst und der Unsicherheit müde und gebrochen.
Ihr neues Ziel für diesen nächsten Ort: keine Freunde oder Bindungen eingehen, denn sie wird das alles bald eh wieder verlieren.
Doch ganz so leicht ist das für einen kommunikationsfreudigen Menschen wie sie gar nicht. Und dann wird es noch schwerer, als der heiße Ethan Interesse an ihr zeigt.

Um mit dem offensichtlichsten anzufangen: das Cover ist absolut spitze! Es hat einen Umschlag mit einem rennenden Mädchen und herumliegenden Gänseblümchen und wenn man den Umschlag abnimmt, ist das Mädchen verschwunden und von den Blumen sind nur noch die Blütenblätter da.
Diese Idee finde ich einfach richtig cool, passend zum Buch und gut gemacht!

Weiterhin konnte ich dieses Buch einfach nicht weglegen! Es ist sehr spannend und einnehmend geschrieben, sodass ich immer bereits nach einer halben Seite wieder komplett in der Geschichte war. Ich habe auch immer in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit gelesen und war total desorientiert wenn ich aussteigen musste und es nicht Nacht war oder ich mich nicht mitten auf dem Land befand. Das fand ich echt total faszinierend bei mir, aber vor allem auch an diesem Buch.

Bei der Handlung muss ich allerdings leider ein paar Punkte abziehen. Während es bis über die Mitte hinaus sehr gut fand, wurde es dann ab einem bestimmten Punkt für mich einfach etwas... dumm(?) Das klingt jetzt drastischer als es gemeint ist, aber ich fand, dass das in ein so realistisches und realitätsnahes Buch nicht gepasst hat. Ich will nicht spoilern, sodass ich nicht sagen kann, was genau mich gestört hat, aber ja... Mir kamen einige Aktionen an manchen Stellen ein bisschen sinnlos vor.
TROTZDEM habe ich weitergelesen und das Buch genossen! Das möchte ich nochmal klarstellen. Das Buch war trotzdem total gut geschrieben und schön zu lesen! Außerdem war das Ende echt spannend, da es einiges offen gelassen hat. Ich muss dann direkt mal schauen, ob es noch weitere Bände gibt!

Auch die Charaktere waren spannend und vielseitig aufgestellt. Es gab hier auch einige Charakterzüge, die ich bei verschiedenen Personen nicht erwartet hätte. Ein dazu passendes Zitat aus dem Buch "Ich habe gerade die Hölle zufrieren sehen."
Also auch das hat mir sehr gut gefallen!

Meine Empfehlung geht an alle raus, die gerne mal etwas mehr über das Leben im Zeugenschutzprogramm lesen wollen, auch wenn das Ganze wohl nicht 100% realitätsgetreu ist. Außerdem gibt es eine nette Liebesgeschichte und das Buch ist generell gut geschrieben. Wen so etwas interessiert: go for it!

Von mir gibt es 3,5 von 5 Sternen, da mir wie gesagt ein paar Teile der Handlung nicht gefallen haben. Trotzdem war das Buch total Klasse und ich habe echt mit mir gehadert, da es bis auf das mehr Sterne verdient hat!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere