Profilbild von Sooner_or_later

Sooner_or_later

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Sooner_or_later ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sooner_or_later über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.07.2021

Wo die Liebe hinfällt, weiß dein Herz...meistens

Selection
0

Um ihrer Familie aus den Geldsorgen herauszuholen, nimmt America Singer an einem Wettbewerb teil, wo 35 Mädchen um das Herz des Kronprinzens von Illeá kämpfen. Doch auch wenn Maxon alles verkörpert, wovon ...

Um ihrer Familie aus den Geldsorgen herauszuholen, nimmt America Singer an einem Wettbewerb teil, wo 35 Mädchen um das Herz des Kronprinzens von Illeá kämpfen. Doch auch wenn Maxon alles verkörpert, wovon America nur träumen kann, schlummert tief in ihr noch die Liebe zu Aspen, dem Jungen aus ihrer Heimat, der ihr Herz zum Tanzen bringt, wie niemand zuvor...

Das Cover spricht mich nicht so an, wie es soll. Ich finde das Türkis wirkt hässlich oder schmutzig, die Kleider würde ich für meinen Tiel nicht anziehen und America habe ich mir ganz anders vorgestellt.

Die meisten Charaktere sind ganz nett, wenn auch nicht besonders vielschichtig, Maxon ist höflich und charmant, ihre kleine Schwester ist ein liebenswerter Sturkopf, ihre Mutter ist stur und streng. Punkt. Um bildlich zu sprechen: Ein kleines Holzboot schippert vor sich hin. Flaute. Keine Wellen, kein Tiefgang, keine Abwechslung. Und America mag ich nicht besonders, was vorallem auf ihren Handlungen beruht. Sie kann sich einfach nicht entscheiden, hapert zwischen ihrer ersten Liebe Aspen, die sie eigentlich aufgeben wollte und einer sich langsam anbahnenden Zuneigung zu Maxon. Ihre innere Zerissenheit hat mich sehr beim lesen gestört, die Handlung hat auf der Stelle gestanden...
Die erste Hälfte des Buches mochte ich noch gerne, doch bei der zweiten Hälfte ist mir America zusehends negativ aufgefallen, das Lesen war eine Art Qual, auch wenn der Schreibstil versucht hat, es zu retten und in besseres Licht zu tauchen.

Fazit: Nicht mein Buch. Es ist doch eher oberflächig und vorraussehbar, mit recht schwachen Charakteren, aber einem netten Schreibstil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2021

In einer Welt voller Magie und Rivalen, traue nur dir selbst

Magic Academy - Das erste Jahr
0

Die 15-jährige Ryiah kommt mit ihrem Zwillingsbruder an die Akademie. Die berüchtigtste Ausbildungsstätte ihres Reichs, an der nur die besten Schüler aufgenommen werden. Nur fünfzehn der Neuankömmlinge ...

Die 15-jährige Ryiah kommt mit ihrem Zwillingsbruder an die Akademie. Die berüchtigtste Ausbildungsstätte ihres Reichs, an der nur die besten Schüler aufgenommen werden. Nur fünfzehn der Neuankömmlinge werden die Ausbildung antreten dürfen. Der Wettkampf um die begehrten Plätze ist hart und die Rivalität groß. Vor allem, als Ry Prinz Darren näher kommt, macht sie sich Feinde. Wird sie trotz aller Widerstände gut genug sein und ihren Platz an der Akademie behaupten?

Das Cover ist sehr hübsch, auch wenn ich mir die Protagonistin, insbesondere ihre Gesichtszüge bedeutend anders vorstelle. Weniger erwachsen, unerfahrener, weicher. Noch.
Ryah ist tough, stark, besitzt ein beeindruckendes Durchhaltevermögen und lässt sich nicht den Kopf verdrehen, egal welche Gefühle und Fragezeichen in ihr aufkeimen, wenn sie an Prinz Darren denkt. Dieser wiederum ist mysteriös und ihr zuerst feindlich gesinnt. Lässt er dann doch einmal seine Verkleidung fallen, verwirrt er uns nur noch mehr.
Der Schreibstil ragt nicht hervor, dennoch schafft Rachel E. Caerter es dich mitfiebern zu lassen - ob du möchtest oder nicht.
Zu bemängeln ist, dass die groben Züge der Handlung recht vorhersehbar ist, der Leser ist gezwungen sein Gehirn ein wenig auszublenden, wenn er das Leserlebnis so gut wie möglich genießen möchte.

Fazit: Das Wort gut beschreibt das Buch wohl am besten. Nicht hervorragend, kein Jahreshighlight, aber gleichzeitig nicht übel, nichtmal okay, sondern ja, gut.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2021

3 Lilien entscheiden über dein Schicksal

3 Lilien, Das erste Buch des Blutadels
0

Lorelai ist ein ganz normales 17-jähriges Mädchen...Mal abgesehen von der Tatsache, dass sie zum magischen Blutadel gehört und somit magische Fähigkeiten in ihr schlummern. Allerdings darf das niemand ...

Lorelai ist ein ganz normales 17-jähriges Mädchen...Mal abgesehen von der Tatsache, dass sie zum magischen Blutadel gehört und somit magische Fähigkeiten in ihr schlummern. Allerdings darf das niemand wissen, nicht mal ihre beste Freundin. Als Lorelai Vitus kennenlernt und die Funken sprühen, hat sie keine Ahnung, was ihre Gefühle für ihn auslösen werden...und wer sie tatsächlich ist.

Das Cover ist sehr typisch für das Autoren-Duo und passt damit gut zu ihren anderen Büchern.

Leider konnte der erste Teil der 3 Lilien-Trilogie mich nicht vollständig überzeugen. Weder umwebt der Schreibstil die eher langweilige Handlung so gut, dass es mich doch überzeugt, noch sind die Charaktere so stark und einzigartig, dass man über alles andere hinwegsehen kann.

Um meine Meinung zu diesem Buch zu verdeutlichen, hier ein Szenario: Du wirst auf einer einsamen Insel ausgesetzt und kannst ein Buch mitnehmen. Nimm nicht dieses mit.
Szenario 2: Du sitzt auf einer einsamen Insel und hast dieses Buch dabei...
Option 1: Lese das Buch.
Option 2: Verfluche dich, weil du dieses Buch mitgenommen hast.
Option 3: Sammele Äste und trockene Blätter, um diese zusammen mit dem Buch zu verbrennnen. Versuche mithilfe von Rauchzeichen um Hilfe zu bitten.
Wähle Option 1. Wenn schon tot, dann mit einem Buch in deiner Hand. Du hast echt besseres zu tun, als dich für deinen schlechten Buchgeschmack zu verfluchen, überleben zum Beispiel. Du denkst, dann wäre Option 3 sinnvoll? Tja, erstens: Du denkst, du beherrscht das erschaffen von Rauchzeichen? Ich nicht. Zweitens: Selbst wenn du hübsche Rauchzeichen in die Luft entlässt, ändert das nichts an der Tatsache, dass du auf einer einsamen Insel bist, da kann dir niemand helfen.

Fazit: Das Buch ist allem in allem in Ordnung. Wenn du die Auswahl hast zwischen diesem Buch und einem anderen, was dich auch interessieren könnte, dann wähle lieber das andere. Das heißt nicht, dass du dieses zu verschmähen brauchst, wenn du kein anderes Buch zur Hand hast.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2021

Weglaufen ist eine Lösung

A Reason To Stay - Liverpool-Reihe 1
0

Irgendwo ankommen, nicht mehr weglaufen und vor allem: nie wieder in ihrem alten Auto schlafen. Nichts wünscht sich Sibyl, genannt Billy, mehr, als endlich ein Zuhause zu finden. Was sie gar nicht braucht, ...

Irgendwo ankommen, nicht mehr weglaufen und vor allem: nie wieder in ihrem alten Auto schlafen. Nichts wünscht sich Sibyl, genannt Billy, mehr, als endlich ein Zuhause zu finden. Was sie gar nicht braucht, ist noch mehr Chaos in ihrem Leben - bis sie Cedric buchstäblich in die Arme läuft. Mit dem schiefen Lächeln, dem trockenen Humor und der entwaffnenden Ehrlichkeit berührt er etwas in Billy, das sie verloren glaubte. Doch die Gerüchte, die man auf dem Liverpooler Uni-Campus über ihn erzählt, entsprechen der Wahrheit: Cedric verbringt nie mehr als eine Nacht mit einer Frau. Als Billy den Grund erfährt, weiß sie, dass sie sich von ihm und seiner Dunkelheit fernhalten sollte. Nicht nur zu ihrem Schutz, sondern auch zu seinem …

Endlich mal ein grünes Cover! Die innerlichen Probleme werden gut dargestellt. Die Zerissenheit thematisiert. Und das oberflächliche Risse vielleicht noch tiefergehende Risse verbergen.

Dieses Buch ist schon aufgrund der Thematik kein Happy-Buch, kein Ich-liege-auf-der-Couch-und-grinse-vor-mich-hin-Buch, dennoch humorvoll, es ist eher die Frage, warum das Leben so bittere Früchte für uns bereit hält, wie wir mit unseren Dämonen in Einklang leben und glücklich werden können.

Die Geschichte ist aus dem Leben gewoben, emotional, humorvoll, traurig, wunderschön, ergreifend. Es wird ein sensibler Umgang mit diesen sensiblen Themen an den Tag gelegt, das Buch beeinhaltet auch eine Triggerwarnung, für jeden, der es brauchen könnte.

Ich liebe Billy und Cedric und Isaac und Olivia und alle anderen. Cedrics teilweise gebrochene Art ist unfassbar traurig anzusehen, Billys Verzweiflung ist beinahe greifbar und Isaacs Kartoffelsalat schmeckst du förmlich auf der Zunge.

Lieblingszitat:
"Funktioniert diese Masche bei irgendeiner Frau?"
Der Maßanzug sagt: Oh ja. Das Beatles-T-Shirt sagt: Aber hallo. Sein Lächeln...wird eine Spur breiter.

Fazit: Packender Anfang einer Dilogie, die man nicht verpassen darf.

Veröffentlicht am 25.07.2021

Meine Damen und Herren, Ich präsentiere....ANNIE UND COLE

New Horizons
0

Annie ist frustiert. Zu recht.
Als hätte das Leben sie zurück auf Los geschickt – so fühlt sich Annie, als sie nach einem schweren Unfall aus dem Koma erwacht. Die einfachsten Dinge, selbst das Laufen, ...

Annie ist frustiert. Zu recht.
Als hätte das Leben sie zurück auf Los geschickt – so fühlt sich Annie, als sie nach einem schweren Unfall aus dem Koma erwacht. Die einfachsten Dinge, selbst das Laufen, muss sie neu lernen. Dabei möchte Annie so schnell wie möglich wieder als Automechanikerin in der Werkstatt ihres Vaters in Green Valley arbeiten.
In der idyllischen Kleinstadt in den Rocky Mountains versteckt sich derweil Netflix-Star Cole Jacobs nach einem peinlichen Fehltritt vor der Presse und langweilt sich zu Tode. Nur widerwillig erklärt er sich bereit, die Inszenierung des alljährlichen Weihnachtstheaterstücks zu übernehmen.
Bei den Proben trifft Cole auf Annie, die so anders ist als all die Frauen, die ihn anhimmeln. Es kommt, wie es kommen muss: Annie und Cole geraten kräftig aneinander – und dann knistert es gewaltig …

Green Valley bringt Menschen zusammen
Annie und Cole - als sie sich kennenlernen eine absolute Unmöglichkeit. Und doch, ein weiser Mensch sagte einst: Sag niemals nie und wenn das Leben dir Limonade schenkt, mach die Zitronen draus.
Der vierte Teil ist auf jeden Fall eines meiner Lieblingsbücher der Green Valley Reihe, Annie und Cole sind auf ihre Art und Weise super sympathisch, super niedlich, genauso wie ihre Vorgänger und gleichzeitig so gar nicht.

Wie ein Wackelkontakt bei Kopfhörern: Erst funktioniert gar nichts. Dann knistert und rauscht es in deinen Ohren. Immer wieder bricht der Ton ab, bringt dich vielleicht an den Rand der Verzweiflung. Hoffnung, die stirbt, Hoffnung, die geboren wird. Vielleicht wollt ihr beide zwischenzeitlich einfach aufgeben. Aber am Ende wird es sich lohnen. Dann seit ihr durch den Ton in deinen Ohren verbunden. Ein bisschen instabil zunächst, aber umso intensiver. Und wenn die Kopfhörer sich Mühe geben und wenn du dir Mühe gibst, dann bleibt es dabei.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere