Profilbild von Stardust

Stardust

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Stardust ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Stardust über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2020

Hinter den Spiegeln

Alice im Neuland
0

Der Autor Paul Andersson und die Illustratorin Annamaria Papp-Ionescu haben hier mit “Alice im Neuland” ein ganz wunderbares Buch geschaffen. Ein Buch für jung und alt, am besten gleich zum gemeinsam lesen ...

Der Autor Paul Andersson und die Illustratorin Annamaria Papp-Ionescu haben hier mit “Alice im Neuland” ein ganz wunderbares Buch geschaffen. Ein Buch für jung und alt, am besten gleich zum gemeinsam lesen und anschauen.
Das Buch ist eine sehr gute Mischung aus Märchenbuch und Sachbuch. Die einzelnen Kapitel der spannenden Alice-Geschichte beginnen jeweils mit einer passenden Illustration in traumhaften Farben. Nach jedem Kapitel des Märchens kommt eines mit Fakten, Erklärungen, Diagrammen und Fotos z.B. zur Entstehung des Internets, zu Start-Up-Unternehmen, zu Datensammlern und Großkonzernen, zu sozialen Netzwerken. Das alles ist super erklärt für Eltern und Großeltern und die ganze Familie. Es spricht viele Themen an, die in der heutigen Zeit sehr wichtig sind und zu Diskussionen in der Familie anregen. Ganz viele Themen, die man sich wirklich immer wieder bewußt machen muß und auch die Kinder sich dessen bewußt sein müssen, wem wir unsere Daten überlassen und zu welchem Preis für uns, was Cybermobbing den Menschen antun kann und wie es um unsere Sicherheit im Internet bestellt ist.
Das Buch selber ist absolut hochwertig gearbeitet, hat einen wunderbaren Einband und tolle Papier-und Druckqualität, es wird ganz sicher oft zur Hand genommen werden und ist eine ehrliche Kaufempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.01.2020

Ein anständiges Leben

Wiener Lebensspiel
0

Mit seinem Roman “Wiener Lebensspiel” hat der Autor Hubert Herzog ein komplettes Leben von der Geburt bis zum Begräbnis beschrieben.
Es geht um das Leben von Eduard Tauber, der im Krieg geboren ist und ...

Mit seinem Roman “Wiener Lebensspiel” hat der Autor Hubert Herzog ein komplettes Leben von der Geburt bis zum Begräbnis beschrieben.
Es geht um das Leben von Eduard Tauber, der im Krieg geboren ist und inmitten einer liebevollen Familie aufwächst.
Sein Vater nimmt ihn regelmäßig mit zum Fußball, in späteren Jahren wird er sogar Profifußballer und hat sein Hobby zum Beruf gemacht.
Die Oma gibt ihm sehr viele Lebensweisheiten mit und auch im Wiener Zoo schließt er Freundschaften. Er darf jederzeit dort rein und sogar auf dem Nashorn reiten.
Im Krieg verliert er ihm wichtige Menschen und später eröffnet er ein Schuhgeschäft.
Das alles wird uns in kurzen Kapiteln und einfachen Worten erzählt. Gerade diese einfache Ausdrucksweise macht die Geschichte so tief bewegend und liebenswürdig. Es wird hier Fiktion mit wahren Begebenheiten vermischt, dieses Buch ist eine sehr schöne Reise in die Vergangenheit des Fußballs und der Stadt Wien.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.01.2020

Hochaktuell und spannend

Im Netz des Lemming
0

Der Kriminalroman “Im Netz des Lemming” ist Teil einer Reihe um Leopold „Lemming“ Wallisch von Stefan Slupetzky. Ich kannte diese Reihe bisher noch nicht, was aber absolut nicht störte beim lesen.
Der ...

Der Kriminalroman “Im Netz des Lemming” ist Teil einer Reihe um Leopold „Lemming“ Wallisch von Stefan Slupetzky. Ich kannte diese Reihe bisher noch nicht, was aber absolut nicht störte beim lesen.
Der Lemming ist live dabei als sich Mario, der Freund seines Sohnes Ben von einer Brücke in den Tod stürzt. Das geschieht gleich nachdem er auf seinem Handy eine neue Chatnachricht gelesen hat.
Der Lemming und sein Freund Chefinspektor Polivka wollen ermitteln, wer diese Nachricht geschrieben hat und geraten dabei selber in den Sog von Fake News und Mobbing.
Dieses Buch hat sehr aktuelle und brisante Themen zum Inhalt und ist doch ganz modern, flüssig und humorvoll geschrieben. Auf eine sehr spannende Art wird das Problem von Falschmeldungen, Mobbing im Internet, Asylpolitik und mehr angesprochen.
Mir hat dieser Krimi sehr gut gefallen und vor allem auch die humorvolle Art, es ist sicher nicht der letzte, den ich über den Lemming gelesen habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2020

Operndrama

Der Tod der Liebenden
0

“Der Tod der Liebenden” von Thomas Michael Glaw ist schon der 4. Band einer Krimireihe um den Kriminalrat Benedict Schönheit. Für mich ist dieser Band der erste, den ich von diesem Autor gelesen habe und ...

“Der Tod der Liebenden” von Thomas Michael Glaw ist schon der 4. Band einer Krimireihe um den Kriminalrat Benedict Schönheit. Für mich ist dieser Band der erste, den ich von diesem Autor gelesen habe und ich hatte keinerlei Probleme mich in die Geschichte reinzufinden.
Die Operndiva Cynthia Roberts liegt tot in ihrer Garderobe, während die Aufführung noch läuft bei der Schönheit als Zuschauer anwesend ist. Mit dem ebenfalls zufällig anwesenden Oberstaatsanwalt Sperber und dem Rechtsmediziner können gleich die ersten Ermittlungen vor Ort durchgeführt werden. Es liegt ein leichter Geruch nach Bittermandel in der Luft.
Schon ist die Spannung vorhanden und ich bin als Leser auch mit im Ermittlungsmodus.
Es gibt auch gegen so ziemlich jeden der anwesenden Künstler Verdachtsmomente, die sich im Laufe der Ermittlungen erhärten oder entlastet werden.
Das Buch ist aus der Sicht von “Bene”Schönheit erzählt und man erfährt hier sehr viel über die Hintergründe bei den Operndarstellern und auch bei den Ermittlungsbeamten.
Bis zum Schluß ist man im Ungewissen wer der wirkliche Täter ist, was die Spannung aufrecht erhält.
Mir hat das Buch sehr gefallen und ich würde mich freuen, wieder etwas von Benedict Schönheit zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2020

Spannend und kritisch

Blutblume
0

Blutblume“, ist der erste Teil der Widerstands-Trilogie von Louise Boije af Gennäs, die anderen beiden sollen jetzt im Laufe diesen Jahres erscheinen.
Alles dreht sich um Sara, die ihren geliebten Vater ...

Blutblume“, ist der erste Teil der Widerstands-Trilogie von Louise Boije af Gennäs, die anderen beiden sollen jetzt im Laufe diesen Jahres erscheinen.
Alles dreht sich um Sara, die ihren geliebten Vater bei einem rätselhaften Brand verloren hat. Auch Sara selbst wird Opfer eines gewaltsamen Übergriffs, für sie ein schreckliches Trauma.
Auch um dem allen zu entfliehen zieht Sara nach Stockholm in eine billige Absteige und jobbt in einem Cafe. Ganz kurz danach wendet sich ihr Leben komplett, sie bekommt einen Traumjob, Traummann, Freundin, Wohnung und doch ist alles anders als es scheint.
Die Bedrohung wird hier sehr langsam und subtil aufgebaut, große Abschnitte des Buches bestehen aus Zeitungsausschnitten zur schwedischen Politik. Alles sehr interessant und authentisch.
Der Schreibstil ist flüssig und läßt sich sehr gut lesen, das Buch weiß zu fesseln, trotz einiger Längen und ich warte auf die Folgebände, um die am Ende noch offen bleibenden Fragen und Unklarheiten zu klären.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere