Profilbild von Stardust

Stardust

Lesejury Profi
offline

Stardust ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Stardust über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.07.2020

Die Weiße Rose

Name: Sophie Scholl
0

"Name:Sophie Scholl" von Rike Reiniger ist ein Buch in drei Akten.
Der erste ist ein Theatermonolog. "Ich heiße Sophie Scholl. Genau. Sophie Scholl wie Sophie Scholl".
Der Monolog ist sehr spannend und ...

"Name:Sophie Scholl" von Rike Reiniger ist ein Buch in drei Akten.
Der erste ist ein Theatermonolog. "Ich heiße Sophie Scholl. Genau. Sophie Scholl wie Sophie Scholl".
Der Monolog ist sehr spannend und aktuell geschrieben. Die Perspektiven wechseln immer zwischen den beiden Frauen. Es war eine sehr mutige Frau, die Sophie Scholl, die sterben mußte, hingerichtet wurde am 22.02.1943 für ihren Mut für ihr Land zu kämpfen, für ihre Zivilcourage. Die Geschichte zu lesen, läßt einen immer noch sprachlos zurück und sie sollte auch nicht in Vergessenheit geraten. Unsere andere Sophie Scholl muss jetzt ihren Mut beweisen und für Gerechtigkeit einstehen, obwohl ihr dann zwar nicht der Tod, aber dennoch schwere Folgen für ihre Zukunft drohen.
Der zweite Teil ist ein Essay über Zivilcourage und sozialen Mut, belegt mit eindrucksvollen Beispielen. Mit diesem Teil wird der Leser angesprochen, dass es auch heute wichtiger ist denn je, für seine Überzeugungen einzustehen.
Im dritten Teil sind die Flugblätter der Weißen Rose abgedruckt, Texte, die sehr intensiv und eindrücklich geschrieben sind. Es wr damals so mutig, diese Texte zu drucken und zu verteilen, unglaublich.
Mir hat dieses Buch sehr gefallen, es hat Geschichte auf ein leichte und verständliche Art näher gebracht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.07.2020

Liebe und Tod...im Mai

Mai
0

"Mai" ist ein wundervolles Buch mit einem und über ein Gedicht. Es geht um das tschechische Gedicht "Mai" von Karel Hynek Mácha, hier in der gelungenen Übersetzung von Ondřej Cikán. Das Gedicht ist hier ...

"Mai" ist ein wundervolles Buch mit einem und über ein Gedicht. Es geht um das tschechische Gedicht "Mai" von Karel Hynek Mácha, hier in der gelungenen Übersetzung von Ondřej Cikán. Das Gedicht ist hier in beiden Sprachen abgedruckt und es ist ein erklärendes Vorwort zum Dichter selbst und ein umfangreiches Nachwort des Übersetzers enthalten. Ich fand es sehr interessant zu erfahren, wie man Lyrik überhaupt übersetzt, wie schwer es ist, dabei Bedeutung und auch Versmaß und Klang der Worte beizubehalten.
Das Gedicht an sich erzählt eine Liebesgeschichte in der erwachenden Natur, eine Verführung, eine Rache und geht bis zu einer Hinrichtung. Die Worte sind sehr fein und tief berührend, man kann sie immer wieder lesen.
Das Buch ist sehr hochwertig verarbeitet, mit Illustrationen in schwarz-weiß im Innenteil und schönen dicken Seiten. Stabil genug, um es immer wieder zur Hand zu nehmen und durchzublättern. Einzig das Cover hätte etwas mehr Gestaltung vertragen können.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.07.2020

Die Flut der Großen Alten

DER JUDAS-SCHREIN
0

Als Fan von H.P.Lovecraft ist "Der Judas-Schrein" von Andreas Gruber schon fast Pflichtlektüre. Wobei dieses Buch von Anfang an so richtig zu fesseln weiß und tief in eine düstere Atmosphäre zu ziehen ...

Als Fan von H.P.Lovecraft ist "Der Judas-Schrein" von Andreas Gruber schon fast Pflichtlektüre. Wobei dieses Buch von Anfang an so richtig zu fesseln weiß und tief in eine düstere Atmosphäre zu ziehen vermag.
Grein am Gebirge ist ein kleiner, abgeschiedener Ort, in dem Alexander Körner seine ersten 14 Lebensjahre verbrachte. Jetzt ist dort ein Verbrechen geschehen und er muss mit seinem Team dorthin, um zu ermitteln. Wohl bei der Sache ist ihm dabei überhaupt nicht, weil er nie wieder dort war und es eigentlich auch nie wieder wollte.
Im Ort selber regnet es ununterbrochen, man kann das allgegenwärtige Grau fast greifen, die Einwohner scheinen alle abweisend und der Fluss steigt langsam aber stetig an. Noch bei der Tatuntersuchung wird der nächste Jugendliche ermordet und der Ort durch das Hochwasser komplett von der Außenwelt abgeschnitten. Die Ermittler sitzen fest. Es ist eine düstere, bedrückende Atmosphäre.
Die Geschichte selber wird in mehreren Teilen erzählt, einmal aus der Vergangenheit der Bergarbeiter 1937, aus einem Tagebuch des Kirchengehilfen 1864 und der Gegenwart 2003. Auf ganz wunderbare oder besser grauenvolle Weise werden diese Teile miteinander verwoben und treffen sich zu einem fulminanten Finale.
Dieses Buch ist eine gelungene Mischung aus Krimi, Fantasy und Horror, das sehr einfallsreich und spannend geschrieben ist, ich liebe es einfach und freue mich darauf, noch viele Bücher des Autors lesen zu dürfen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.06.2020

Serienstart mit Homer

Homer Pym
0

Ein Kinderbuch mit viel Fantasie ist "Homer Pym" von Cendrine Wolf.
Der Einstieg in das Geschehen gelingt hier leicht und schnell, der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Besonders schön finde ich ...

Ein Kinderbuch mit viel Fantasie ist "Homer Pym" von Cendrine Wolf.
Der Einstieg in das Geschehen gelingt hier leicht und schnell, der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Besonders schön finde ich das Cover mit Homer und der Filmrolle.
Der Vater von Homer, David Pym ist schon vor fünf Jahren verschwunden und seine Mutter hat auch nicht viel Aufmerksamkeit für ihn. Bloß gut, dass er seine zwei besten Freunde hat. Die sind toll und werden auch gut in die Geschichte mit eingebracht.
Zum zwölften Geburtstag bekommt er als Geschenk seine Rennmaus Bibi zwo, die dann auch mit ihm redet. Davon ist er erst erschreckt, dann gefällt ihm die Sache immer besser, da die Maus komplett in Reimen spricht. Mich persönlich haben die Reime etwas gestört, da sie manchmal sehr konstruiert wirkten, im ganzen waren sie aber witzig.
Homer findet dann auch Anhaltspunkte dafür, wie es sich mit dem Verschwinden seines Vaters und der Odyssee und dem Filmdreh verhalten hatte. Damit beginnt die spannende Ermittlung über den Verbleib des Vaters, über die ich hier nicht mehr verraten möchte.
Mich stört hier etwas, dass das Buch keinen Abschluss hat, obwohl nicht zu ersehen war, dass ein Nachfolger dazu notwendig ist. Empfehlen kann man es wohl für Kinder ab 8 Jahren, da es kurze Kapitel und ein spannendes, magisches Geschehen hat und auch die Freundschaften nicht zu kurz kommen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2020

Nicht nur im Wald wachsen Pilze

Pilzgeflüster
0

Pilze mag ich sehr und sie faszinieren mich, bisher war ich nur im Wald auf der Suche nach ihnen, mit dem Pilzkorb und auch mal nur mit dem Fotoapparat. Auf die Idee, mir die Pilze in mein eigenes Haus ...

Pilze mag ich sehr und sie faszinieren mich, bisher war ich nur im Wald auf der Suche nach ihnen, mit dem Pilzkorb und auch mal nur mit dem Fotoapparat. Auf die Idee, mir die Pilze in mein eigenes Haus und meinen Garten zu holen, bin ich noch nicht gekommen. Das Buch "Pilzgeflüster" von Magdalena Wurth & Moritz Wildenauer bringt einem genau dieses Wissen nahe.
In Wort und Bild wird hier auf das Wachstum und die Lebensräume der Pilze eingegangen. Es werden verschiedene Standorte, die man ihnen schaffen kann, erklärt und auch die Substrate vorgestellt, auf denen man sie zu Hause züchten kann. Interessant sind hier verschiedene Baumstämme, Strohballen, Holzpellets und sogar Kaffeesatz.
Verschiedene Wege der Pilzzucht mit zu schaffenden Bedingungen werden ausführlich erklärt. Das geschieht auf sehr lockere und leicht verständliche Weise, unterlegt mit zahlreichen Fotos, Grafiken und auch Tabellen.
Pilzsorten sind hier so einige vertreten, wie Champignons, Shiitake, Seitlinge und noch viele andere Arten. Um einen guten Einstieg zu finden, werden auch Anfänger-Sets mit Kulturen vorgestellt und Wege zur Materialbeschaffung aufgezeigt.
Abgerundet wird das Ganze noch durch einige leckere Pilzrezepte. Ich denke mit diesem Buch kann man den Grundstein zu einem neuen Hobby legen, dass viel Freude macht und auch Erträge bringt. Sehr zu empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere