Profilbild von Steffi_liebt_lesen

Steffi_liebt_lesen

Lesejury-Mitglied
offline

Steffi_liebt_lesen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Steffi_liebt_lesen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.08.2020

Ein toller Roman der zum Nachdenken angregt

Der Zopf
0

Warum bin ich so lange um dieses Buch herum geschlichen und habe immer gezögert es zu lesen?
Leute, lest es!! Es ist so gut.
.
3 Frauen - 3 Kontinente
Smita lebt in Indien und gehört zu Ärmsten der Armen. ...

Warum bin ich so lange um dieses Buch herum geschlichen und habe immer gezögert es zu lesen?
Leute, lest es!! Es ist so gut.
.
3 Frauen - 3 Kontinente
Smita lebt in Indien und gehört zu Ärmsten der Armen. Sie hat den großen Traum das ihre Tochter zur Schule gehen kann.
In Sizilien entdeckt Giulia nach dem Unfalltod ihres Vaters wie es wirklich um das Familienunternehmen, die letzte Perückenfabrik in Palermo, steht. Und kämpft für den Erhalt.
Sarah aus Kanada ist erfolgreiche Anwältin in einer großen Kanzlei und erfährt von ihrer schweren Erkrankung die ihr den Boden unter den Füßen wegzieht.
.
Der Erzählstil ist etwas außergewöhnlich aber ich habe mich schnell zurechtgefunden da die Sprache doch sehr einfach ist. Es wird in jedem Kapitel abwechselnd diese Geschichte der drei erzählt wodurch natürlich Spannung aufgebaut wird da es immer an der entscheidenden Stelle endet.
Mich haben die Schicksale drei starken und mutigen Frauen sehr beeindruckt, berührt und emotional mitgenommen und teilweise geschockt. Man leidet, hofft und bangt. Vor allem Smit und Sarah wirken bei mir noch lange nach.
.
Ein super Buch für zwischendurch welches sich aber mit ernsten Themen auseinandersetzt was zum Nachdenken anregt und definitiv einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.07.2020

Leichte Sommerlektüre ohne Tiefgang

Nur noch ein bisschen Glück
0

Als Stella, typisches Großstadtmädchen aus Stockholm, herausfindet das ihr Freund sie betrogen hat verlässt sie ihn und verliert zu allem Überfluss noch ihren Job und Wohnung.

Hals über Kopf flüchtet ...

Als Stella, typisches Großstadtmädchen aus Stockholm, herausfindet das ihr Freund sie betrogen hat verlässt sie ihn und verliert zu allem Überfluss noch ihren Job und Wohnung.

Hals über Kopf flüchtet sie nach Laholm auf´s Land. Dort möchte sie das Elternhaus ihrer verstorbenen Mutter verkaufen. Dies entpuppt sich allerdings als Bruchbude ohne Strom und fließend Wasser mit verwildertem Grundstück. Ihren Vater hat sie nie kennengelernt und versucht mehr über ihre Herkunft zu erfahren.

Tja, und dann ist da noch Thor. Der charismatische Biobauer dem das Nachbargrundstück gehört.

Und was ist mit ihrem Traum von einem Modestudium in New York?

.

Dies ist mein erstes Buch der Autorin Simona Ahrnstedt und sie entführt uns ins schwedische Landleben. Dank dem lockeren und leichten Schreibstil war ich schnell in die Geschichte eingetaucht.

Allerdings bin ich nicht so ganz warm geweorden mit dem Buch. In der Mitte des Buches war alles etwas langatmig und ich hatte das Gefühl mich im Kreis zu drehen. Die vielen Sexszenen fand ich nicht ganz passend.

Meines Erachtens wurden wichtige Themen zu schnell und zu flach abgehandelt, wie z.B. das Thema Rassismus oder Feminismus. Auf die Gedanken und Probleme der Charaktere wurde nie tiefer eingegangen und zu schnell abgehandelt und plötzlich war man wieder in einem anderen Thema drin. Ich war leicht überfordert und konnte die Story nicht so richtig greifen.

Was aber das letzte Drittel des Buches wieder Wett gemacht hat. Da kommt nochmal richtig Spannung auf.

.

Was mir sehr gut gefallen hat, das aus Stellas und Thors Sicht erzählt wird. So kann man sich in die Gefühls- und Gedankenwelt beider Charaktere hineinversetzen.

Stella war mir schnell sehr sympatisch. Obwohl totales Klischee wie sie mit ihren High-heels und Chanel-Tasche auf dem Land ankommt.

Sie macht im Verlauf des Buches eine überraschende Entwicklung durch und ihre Geschichte geht einem ans Herz.

Da sie es mit ihrer dunklen Hautfarbe auch nicht immer leicht im Leben hatte.


Thor, gut gebaut und liebevoller Familienvater, muß man einfach mögen. Anfangs ist er etwas mürrisch aber er hat ein großes Herz und kümmert sich aufopfernd um seine Kinder im Teenageralter, den großen Hof und die Tiere.


Fazit:

Eine leichte, erfrischende Sommerlektüre mit einer ordentlichen Portion Romantik und knackigen Liebesszenen vor der wunderschönen Kulisse Südschwedens.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.07.2020

Super sweet!

New Beginnings
0

Das Buch ist so erfrischend und humorvoll, wie Lena und Ryan miteinander umgehen und sich die ganze Zeit necken. Einfach zuckersüß. Ich habe so oft so fett grinsen müssen. Ich feier die beiden total. Und ...

Das Buch ist so erfrischend und humorvoll, wie Lena und Ryan miteinander umgehen und sich die ganze Zeit necken. Einfach zuckersüß. Ich habe so oft so fett grinsen müssen. Ich feier die beiden total. Und will jetzt unbedingt wissen wie die Geschichte der beiden endet.
.
Man kann das Buch in einem Rutsch durchlesen, es ist so leicht und flüssig geschrieben. Die Charaktere sind alle miteinander liebenswert. Ach und Liam, wie süß ist er bitte?!! Ein tolles Buch vor traumhafter Kulisse in einem kleinen schnuckeligen Ort zum Wohlfühlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.07.2020

Gelungene Fortsetzung mit viel Emotionen

Sinking Ships
0

Um ehrlich zu sein hatte ich so meine Zweifel daran ob mich die Story von Carla & Mitchell begeistern würde. Da ich Carla in Burning bridges nicht so sympathisch fand. Ella & Ches sind einfach so toll. ...

Um ehrlich zu sein hatte ich so meine Zweifel daran ob mich die Story von Carla & Mitchell begeistern würde. Da ich Carla in Burning bridges nicht so sympathisch fand. Ella & Ches sind einfach so toll. Vorallem Ches hat es mir angetan. So düster und geheimnisvoll.
.
Aber ich wurde mehr als überrascht. Es wird jeweils aus der Sichtweise von Carla & Mitchell erzählt, was super ist, denn er ist ein absoluter Good guy. Sofort sympathisch und der alles für Carla tun würde und seine Gefühle offen zeigt. Zu wissen was er denkt ist einfach zum dahinschmelzen 🤤
Mit Carla hatte ich so meine Startschwierigkeiten. Ich fand sie anfangs zu zickig und abweisend. Was mich teilweise echt genervt hat. Nach und nach hat sich das aber gebessert und ich habe richtig mit ihr mitgelitten.
Die Entwicklung der beiden fand ich großartig. Am Ende war die Story total spannend und emotional sehr aufwühlend.
Allgemein sind die Charaktere sehr stark und jede einzelne sehr besonders und interessant.
.
Gespannt warte ich nun auf den 3. Teil Hiding hurricanes und freue mich wieder an die Fletcher Universität zurückzukehren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.07.2020

Lesehighlight

Harpers Lächeln
0

Das Buch hat mich zum Lachen und zum Weinen gebracht. Zuerst dachte ich es ist eine seichte Liebesgeschichte. Es ist aber so viel mehr.
Da ist Harper, 19 Jahre alt, immer fröhlich und lächelnd. Mit soviel ...

Das Buch hat mich zum Lachen und zum Weinen gebracht. Zuerst dachte ich es ist eine seichte Liebesgeschichte. Es ist aber so viel mehr.
Da ist Harper, 19 Jahre alt, immer fröhlich und lächelnd. Mit soviel Selbstvertrauen und Lebensmut.
Sie fängt ein Praktikum bei dem griesgrämigen Architekten Blake Coleman an, der um einiges älter ist als Harper. Und doch schafft sie es zu ihm durchzudringen.
Aber Harper hat auch ein Geheimnis... Ich habe Harper sofort in mein Herz geschlossen und auch Blake, weil man unbedingt wissen möchte was passiert ist, das er so verschlossen und auf Distanz ist und niemand an sich heran lässt.
Das Ende war für mich so nicht vorhersehbar und hat mich sehr berührt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere