Profilbild von Steffi_liest

Steffi_liest

Lesejury Star
offline

Steffi_liest ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Steffi_liest über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.03.2020

Faszinierend, bedrückend, emotional - und definitv kein typischer Hoover-Roman!

Verity
0

"Verity" ist der aktuelle Roman von Colleen Hoover und ihr Erstlingswerk im Genre "Thriller". Deshalb schon vorab eine Warnung an alle eingefleischten Colleen Hoover-Fans: Dieser Roman hat absolut nichts ...

"Verity" ist der aktuelle Roman von Colleen Hoover und ihr Erstlingswerk im Genre "Thriller". Deshalb schon vorab eine Warnung an alle eingefleischten Colleen Hoover-Fans: Dieser Roman hat absolut nichts mit ihren vorherigen Werken gemeinsam! Die Autorin hat sich komplett neu erfunden und schockt uns hier mit deftigen Sexszenen, waschechten Psychopathen, unheimlichen alten Häusern und rätselhaften Todesfällen. Also FINGER WEG, falls ihr zart beseitet seid - die Hoffnung auf einen neuen New Adult-Roman aus Hoover's Feder wird hier nicht erfüllt.

Thriller-Fans sind hier dagegen an der richtigen Adresse. Die Grundstimmung des Buches habe ich als ziemlich bedrohlich empfunden. Gut gefallen hat mir die Idee mit dem "Buch im Buch" - Lowen findet nämlich ein autobiographisches Manuskript von Verity, in dem sie kapitelweise liest. Dadurch ergeben sich immer neue Aspekte für die Geschichte und die ein oder andere unerwartete Wendung kommt zutage. Die Spannung steigert sich durch die wechselnde Perspektive zwischen Gegenwart und Autobiographie und lässt bis zum Ende nicht nach.

Hoover erzählt wie immer packend und mitreißend, es ist schwer, das Buch aus der Hand zu legen, wenn man einmal begonnen hat. Der Roman hat für mich in der Handlung ein paar logische Schwächen, die aber durch das Ende der Geschichte wieder mehr als wett gemacht werden. "Verity" ist ein Roman, der stark nachhallt, über den man wunderbar kontrovers diskutieren kann und der einen absolut verstört, bedrückt, aber trotz allem fasziniert zurück lässt. Also - durchhalten und das Buch wirklich bis zur letzten Seite lesen, es lohnt sich!

Mein Fazit: Für Thriller-Fans eine klare Leseempfehlung. 4,5 von 5 Sternen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2020

Schöne College-Football-Romanze!

Game on - Mein Herz will dich
0

"Mein Herz will dich" ist Band 1 der Game on-Reihe von Kristen Callihan. Wer auf College-Romanzen und heiße Footballspieler steht, ist hier genau richtig!

Eine Sache, die mir an diesem Buch so gut gefallen ...

"Mein Herz will dich" ist Band 1 der Game on-Reihe von Kristen Callihan. Wer auf College-Romanzen und heiße Footballspieler steht, ist hier genau richtig!

Eine Sache, die mir an diesem Buch so gut gefallen hat, ist, dass die Voraussetzungen ganz anders sind als in anderen Büchern dieses Genres. Man kennt ja Mädels, die für den Quarterback des College-Footballteams schwärmen, meist selbst graue Mäuschen, die es am Ende überraschenderweise doch schaffen, ihren Schwarm für sich zu gewinnen. In diesem Roman ist das anders - Drew verliebt sich Hals über Kopf und auf den ersten Blick in seine Kommilitonin Anna, aber die hat so gar kein Interesse an einer Beziehung mit ihm. Ich fand es sehr erfrischend, wie Drew langsam Annas Mauern einriss und sie dazu brachte, ihre Gefühle für ihn zuzulassen.

Die Dialoge haben mir ebenfalls total gut gefallen, sie waren witzig und sehr gefühlvoll. Drew kämpft ja gerade am Ende damit, dass er immer nur auf seine Fähigkeiten als Quarterback reduziert wird, obwohl er auch einiges auf dem Kasten hat. In den Gesprächen mit Anna kommt das gut rüber und es macht ihn nur noch liebenswerter.

Mein Fazit: Ein superschöner College-Roman, den ich gern weiter empfehle. 4,5 von 5 Sternen. Den zweiten Teil muss ich unbedingt auch noch lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2020

Ausflug in die Natur mit Irmi und Juna

Irmelina Geisterkind - Das Geheimnis der Dorfeiche
0

„Irmelina Geisterkind - Das Geheimnis der Dorfeiche“ von Lydia Ruwe habe ich gemeinsam mit meinem 7jährigen Sohn gelesen. Die Geschichte ist wirklich niedlich, allerdings hat meinem Sohn so ein bisschen ...

„Irmelina Geisterkind - Das Geheimnis der Dorfeiche“ von Lydia Ruwe habe ich gemeinsam mit meinem 7jährigen Sohn gelesen. Die Geschichte ist wirklich niedlich, allerdings hat meinem Sohn so ein bisschen Action gefehlt. Erst im letzten Drittel wird es spannend – leider zu spät, um den jungen Mann abzuholen. Mir selbst haben vor allem die Naturbeschreibungen und die Unbeschwertheit der beiden Mädchen sehr gut gefallen – ich konnte beim Lesen so richtig einen Hauch Sommer auf der Haut spüren. Nicht zuletzt gefällt mir als Mama natürlich auch die Botschaft des Buches, unsere Verantwortung gegenüber der Natur. Und Irmelina macht auf jeden Fall Lust auf einen Tag in der Natur – einfach mal wieder die Freiheit und die Ruhe genießen und mit den Augen eines Kindes an jeder Ecke etwas Spannendes entdecken!
Schön fand ich auch die Illustrationen sowie den Anhang: Eine Seite über Blattbestimmung und eine Seite mit einem „Rezept“ für Seedbombs. Das mussten wir natürlich gleich ausprobieren und hatten beim mantschen so richtig viel Spaß.

Mein Fazit: 4 von 5 Sternen.

  • Spaß
Veröffentlicht am 24.03.2020

Lustige Schwammerlsuche mit Max und Mux

Max und Mux und der Riesenwunschpilz
0

„Max und Mux und der Riesenwunschpilz“ von Sven Maria Schröder hat meinen Kindern und mir ausnehmend gut gefallen! Max und Mux machen sich auf die Suche nach einem Wunschpilz und erleben dabei einige lustige, ...

„Max und Mux und der Riesenwunschpilz“ von Sven Maria Schröder hat meinen Kindern und mir ausnehmend gut gefallen! Max und Mux machen sich auf die Suche nach einem Wunschpilz und erleben dabei einige lustige, aber auch spannende Abenteuer. Besonders gut gefallen haben uns die vielen bunten und extrem detailreichen Illustrationen, auf denen man bei jedem Lesen wieder etwas Neues entdecken kann.
Neben dem Spaß kommt natürlich auch das Lehrreiche an diesem Kinderbuch nicht zu kurz. Max und Mux sind total unterschiedlich, aber dennoch sind sie die besten Freunde. Und nur zusammen, als Team, können sie die abenteuerliche Reise zum Wunschpilz erfolgreich hinter sich bringen.
Anfangs hatte ich ein bisschen Sorge, ob mein Zweitklässler das Buch überhaupt lesen kann, da eine etwas verschnörkelte Schriftart gewählt wurde. Er hatte damit allerdings überhaupt keine Probleme.

Mein Fazit: 5 von 5 Sternen für einige lustige und abenteuerliche Lesemomente mit den Kleinen! Außerdem eine klare Leseempfehlung für Kinder ab ca. 4 Jahren. Wir werden uns den zweiten Teil mit Sicherheit auch besorgen.

  • Spaß
Veröffentlicht am 18.03.2020

Leider nicht so überragend wie Band 1

Soul Mates, Band 2: Ruf der Dunkelheit
0

"Ruf der Dunkelheit" ist der zweite Band des Soul Mates-Zweiteilers von Bianca Iosivoni. Band 1 fand ich hervorragend - leider konnte der zweite Band da nicht so ganz mithalten.

Mein größtes Problem mit ...

"Ruf der Dunkelheit" ist der zweite Band des Soul Mates-Zweiteilers von Bianca Iosivoni. Band 1 fand ich hervorragend - leider konnte der zweite Band da nicht so ganz mithalten.

Mein größtes Problem mit diesem Buch war, dass ich teilweise den Faden verloren habe. Wer steht denn nun auf welcher Seite? Wer hat welche Kräfte und zu welchen Informationen hat er dadurch Zugang? Und was genau hat es mit dieser Prophezeiung auf sich?
Vieles war für mich relativ unklar und ich habe mich beim Lesen manchmal schwer getan, musste manchmal blättern und nochmal nachlesen - das hat den Lesefluss ein bisschen gestört.
Außerdem war "Ruf der Dunkelheit" im Vergleich zu "Flüstern des Lichts" sehr düster und melancholisch. Gerade die Zeit, die Rayne bei den Dunkelseelen verbrachte, lag recht schwer auf dem Gemüt. Und in dieser Situation konnte ich auch ihre Handlungen nicht immer so ganz nachvollziehen.

Weiterhin ein großer Pluspunkt: Colt hat mir total gut gefallen. Wie umsichtig und aufopferungsvoll er mit Rayne, aber auch mit seiner Gruppe von Lichtseelen umgeht, hat mir gut gefallen. Ein toller Anführer und bestimmt ein tolles Gefühl, ihn als Seelenpartner zu haben.

Das Ende fand ich leider auch nicht so ganz gelungen - viel Durcheinander, wenig Logik, ein irgendwie erzwungenes Happy End... Eigentlich schade, weil der erste Band mir wirklich gut gefallen hat.

Mein Fazit: 3 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere