Profilbild von Strandmoewe

Strandmoewe

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Strandmoewe ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Strandmoewe über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.10.2018

Cinder & Ella - eine herzerfüllende Liebesgeschichte

Cinder & Ella
0

„Cinder & Ella“ ein Roman von Kelly Oram
deutschsprachige Ausgabe erschien 2018 (Bastei Lübbe AG)

Das Leben von Ella wird von einer Sekunde auf die Nächste völlig auf den Kopf gestellt. Ein Autounfall ...

„Cinder & Ella“ ein Roman von Kelly Oram
deutschsprachige Ausgabe erschien 2018 (Bastei Lübbe AG)

Das Leben von Ella wird von einer Sekunde auf die Nächste völlig auf den Kopf gestellt. Ein Autounfall verändert alles. Sie verliert ihre Mutter, ihr zu Hause, ihre Freunde und ihre geliebten Bücher. Denn nachdem sie mit schwersten Verbrennungen aus dem Koma aufwacht muss sie zu ihrem Vater nach LA ziehen. Ella fühlt sich bei ihrer Stiefmutter und den zwei Stiefschwestern völlig fehl am Platz und kann sich nicht in die Familie ihres Vaters integrieren. Auch in der Schule ist sie eine Außenseiterin. Erst der Kontakt zu Cinder, ihrem besten Freund den sie nur aus E-Mails und Chatnachrichten kennt, weckt in Ella die Kraft und den Mut, den sie gerade so dringend braucht. Eine Liebesgeschichte, wie wir alle sie aus den Märchen kennen, beginnt.

Neben der Liebesgeschichte von Ella und Cinder werden auch ernstere Themen, wie Mobbing und psychische Belastungen taktvoll und zugleich ehrlich thematisiert. Ella ist eine sehr starke Figur, mit der man gemeinsam mitfiebert und für ihre Kraft Bewunderung und Anerkennung empfindet. Der Verlauf der Geschichte und die Entwicklung der Figuren hat mich begeistert. Neben den Protagonisten bekommen nämlich auch die anderen Figuren die Möglichkeit sich zu entwickeln und ihre Charaktereigenschaften in die Geschichte mit einzubringen. Unterstützt durch den lebhaften und detailreichen Schreibstil von Kelly Oram hatte ich als Leserin das Gefühl schnell in der Geschichte angekommen zu sein. Durch Perspektivenwechsel zwischen Ella und Cinder entwickelt sich eine besondere Dynamik, die es unmöglich macht, dass Buch aus den Händen zu legen.

Für alle LeserInnen die ein Buch mit vielen Herzklopfmomenten suchen, um es sich mit einer Tasse Tee oder Kaffee auf dem Sofa bequem zu machen, kann ich „Cinder & Ella“ wärmstens empfehlen.

Veröffentlicht am 01.07.2018

Alles begehren - eine ehrliche und vielschichtige Geschichte

Alles Begehren
0

Im Roman „Alles begehren“ von Ruth Jones, gelesen von Julia Nachtmann, geht es um Kate und Callum und deren Leben, die sich völlig auf den Kopf stellen, als sie eine Affäre beginnen. Ich möchte nicht zu ...

Im Roman „Alles begehren“ von Ruth Jones, gelesen von Julia Nachtmann, geht es um Kate und Callum und deren Leben, die sich völlig auf den Kopf stellen, als sie eine Affäre beginnen. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber es wird turbulent für den Leser, oder in meinem Fall Zuhörer. Als Callum Kate das erste Mal trifft sind es unter anderem der Altersunterschied und die Tatsache, dass Callum ein verheirateter Familienvater ist, die eine Affäre der beiden zum Scheitern verurteilt. Als sie einige Jahre später wieder aufeinander treffen, sind sie beide ihrer Wege gegangen, Kate hat eine Familie gegründet und ist eine erfolgreiche Schauspielerin, während Callum mit seiner Familie und seinem Job als Lehrer wieder ein geregeltes Leben gefunden hat. Ab da wird alles anders.

Ruth Jones versteht es die innere Zerrissenheit der Figuren darzustellen, das Verlagen, dass vermeintlich Richtige zu tun und dem Drang des Unterbewusstseins zu wiedersagen. Während sich zunächst die Handlung rund um Kate und Callum aufbaut, rücken die Partner und Kinder immer weiter in den Fokus des Lesers bzw. Zuhörers. Das Geschehen auch aus deren Sicht zu betrachten gibt der Geschichte eine gewisse Tiefe. Immer wieder schafft es Ruth Jones durch unerwartete Ereignisse Wendungen in die Geschichte einzubauen und so die Neugierde des Hörers aufs Neue zu weckt.

Ein so heikles Thema, eine Affäre mit dem verbundenen Verrat am Partner, als Haupthandlung eines Romans aufzugreifen hat mich ehrlich gesagt überrascht. Es ist nicht die typische Liebesgeschichte, oder ein „gute-Laune-Roman“, vielmehr schafft es Ruth Jones die unschöne Wahrheit gnadenlos ins Licht zu ziehen.

Es war eine sehr interessante Erfahrung in die unterschiedlichen Perspektiven einzutauchen und sich dabei zu ertappen gemeinsam mit den unterschiedlichen Figuren zu hadern, zu zweifeln.

Die in der Geschichte vorkommenden Perspektivenwechsel und auch zeitlichen Sprünge sind leider als Hörer stellenweise schwer nachvollziehbar. Vermutlich sind diese Wechsel im Buch besser durch mögliche Absätze oder Kapitelunterteilungen besser dargestellt und helfen dem Leser sich auf den Wechsel einzustellen. Als Zuhörerin fühlte ich mich gelegentlich überrumpelt und hatte Mühe mich rechtzeitig auf die neue Perspektive einzulassen. Eigentlich schade, da gerade diese Wechsel und Sprünge die Geschichte so lebhaft und perspektivenreich machen und Julia Nachtmann als Leserin der Gesichte eine tolle Stimme verleiht. Es ist angenehm ihr zuzuhören und macht es leicht in die Geschichte einzutauchen.

Zusammenfassend kann ich „Alles begehren“ von Ruth Jones all denen weiterempfehlen, die nicht die klassische Liebesgeschichte erwarten, sondern einen vielschichtigen Blick auf die vielen Seiten einer Affäre, die aufregenden und lustvollen, aber auch auf die des Verrats, werfen wollen . Ob als Hörbuch oder doch lieber als gebundenes Buch würde ich dabei den eigenen Vorlieben überlassen.

Veröffentlicht am 11.03.2018

Ein Sommerroman

Die Kamelien-Insel
0

„Die Kamelieninsel“ von Tabea Bach (2018 by Bastei Lübbe AG)

Worum geht es im Roman „Die Kamelieninsel“ von Tabea Bach? Es geht um die Natur, die Liebe und um eine Reise zu sich selbst, bei der man ...

„Die Kamelieninsel“ von Tabea Bach (2018 by Bastei Lübbe AG)

Worum geht es im Roman „Die Kamelieninsel“ von Tabea Bach? Es geht um die Natur, die Liebe und um eine Reise zu sich selbst, bei der man nicht immer nur den einfachen, oder gradlinigen Weg wählen sollte. 
Aber der Reihe nach: Sylvia hat alles erreicht, was sie sich erträumt hat, sie ist erfolgreich in ihrem Job als Unternehmensberaterin und ist verheiratet mit ihrem Mann Holger, dem erfolgreichen Immobilienmakler. Als Sylvia unerwartet ihre Tante Lucie beerbt, überlässt sie Holger den Verkauf des Grundstücks, der bereits einen Interessenten an Land gezogen hat. Als Sylvia unerwartet etwas Freizeit in ihrem stressigen Berufsalltag erhält beschließt sie kurzfristig die Gärtnerei, ihr Erbe, in Südfrankreich zu besuchen. Das sie dadurch ihr Leben ins Wanken bringt, hätte sie zu diesem Augenblick sicher nicht erwartet. Die Kamelieninsel löst in Sylvia tiefe Verbundenheit aus, was nicht nur an den Kindheitserinnerungen an diesen zauberhaften Ort mit all seinen wunderschönen Kamelien liegt, sondern auch an den Menschen, die hier leben.
 Die Bewohner der Insel sind nicht begeistert über die Pläne der „Erbin“ und auch Sylvia merkennt bald, dass sie den Verkauf der Insel nicht übers Herz bringen kann. 
Neben einem spannenden Wettlauf gegen die Zeit, um den Verkauf zu stoppen, begleitet der Leser Sylvia auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle und eine Zeitreise in die Vergangenheit von Sylvias Tante Lucie, dabei gelang Sylvia bald an einen Punkt, an dem es darum geht sich zu entscheiden. Wird sie den Weg weitergehen, den sie sich über die letzten Jahre so hart erarbeitet hat, oder schlägt sie eine völlig neue Richtung ein, bei der nicht klar ist, wo sie am Ende des Weges stehen wird.

Tabea Bach schaffte es die Landschaft der Kamelieninsel so klar zu zeichnen, als wäre ich selbst schon öfters dort gewesen und dem Zauber der Blüten und rauen Natur erlegen. „Vor ihr bereitete sich die Landschaft aus, die so völlig anders war als die Kargheit der Küste. Im Schutz der hohen Mauern lag auf einem riesigen, sanft abfallenden Gelände ein blühender Park, durchzogen von weiß schimmernden Kieswegen. Gleich inter dem Tor reckten knorrige Bäume ihre Äste in den stahlblauen Himmel, voller dunkelgrüner, wie gelackt wirkender Blätter, zwischen denen Sylvia weiße, rosafarbene und rote Blüten entdeckte, wundervoll üppig, fast wie die von Rosen.“ 
Mit einem Schreibstil, der lebhaft und detailreich ist, gelingt es der Autorin den Leser früh in den Bann der Geschichte von Sylvia zu ziehen. Auch ist schön zu beobachten, wie sich nach und nach die Spannung um das weitere Geschehen aufbaut. Einzig die Liebesgeschichte zwischen Maël und Sylvia ist für mich persönlich etwas zu plötzlich. Ich hätte lieber noch mehr über Maël und sein Verhalten und Auftreten gegenüber Sylvia erfahren, um diese starken Gefühle nachzuempfinden bzw. mich genau wie Sylvia in diesen Charakter verlieben zu können.

„Die Kamelieninsel“ ist ein Roman mit Herz, Leidenschaft und Spannung, der es schafft den Leser in seinen Bann zu ziehen und das Potential zu einem leichten Sommerroman hat, der in keinem Reisekoffer fehlen darf.

Veröffentlicht am 31.12.2017

Weihnachtsfeeling pur!

Weihnachten in Briar Creek
1

„Weihnachten in Briar Creek“ von Olivia Miles (2017, LYX in der Bastei Lübbe AG)

Kara verwirklicht sich mit ihrer eigenen kleinen Bäckerei in Briar Creek einen großen Wunsch. Und gerade in der Winterzeit, ...

„Weihnachten in Briar Creek“ von Olivia Miles (2017, LYX in der Bastei Lübbe AG)

Kara verwirklicht sich mit ihrer eigenen kleinen Bäckerei in Briar Creek einen großen Wunsch. Und gerade in der Winterzeit, in der alle Bewohner von Briar Creek dem Weihnachtszauber verfallen, heißt es für Kara ranklotzen und das Geschäft voran treiben. Neben den Vorbereitungen für den Weihnachtsbasar, wo sie ihre liebevoll gebackenen Lebkuchenhäuser verkaufen will und dem Trubel im eigenen Laden „Sugar and Spice“, hat Kara ihren täglichen „Cookielieferservice“ für die Pension auf dem Plan stehen. Da bleibt nicht viel Zeit für Ablenkungen, sei es in Form der eigenen Schwester, die sich gerade verlobt hat, aber irgendwie nicht ganz so glücklich scheint, wie sie es sein sollte, noch in Form des süßen Unbekannten, mit dem Kara auf dem Weg zur Pension eine Cookiebruchlandung erlebt.
Für Nate, der seine Tante in Briar Creek besuchen kommt, heißt es kürzertreten und Urlaub machen. Etwas, das Nate so gar nicht liegt, entspannen. Da kommt ihm die Teilnahme seiner Tante am alljährlichen Weihnachtshaus-Wettbewerb gelegen, wobei er ihr tatkräftig unter die Arme greifen kann. Auch wenn das für ihn bedeutet, dass es sich mehr und mehr um dieses, für ihn, unliebsame Fest dreht. Nate muss feststellen, dass die gesamte Stadt einen gewissen Weihnachtszauber ausstrahlt und auch Kara, die hübsche Unbekannte, mit der er am ersten Abend in Briar Creek zusammen gestoßen ist, übt eine magische Anziehungskraft auf ihn aus. Als sich beide bei der täglichen Cookielieferung in der Pension von Nates Tante wieder sehen fliegen die Funken.

Diese winterlich weihnachtliche Liebesgeschichte hält so viele schöne Momente bereit, dass ich nur ein paar von ihnen hier aufzählen will, um einen kleinen Einblick zugeben. Der Weihnachtshaus-Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer ihre Wohnungen / Häuser weihnachtlich dekorieren und am Ende einen großen Preis ergattern können, hat in Briar Creek schon Tradition und weckt in vielen der Bewohner großen Ehrgeiz. Da kommen mir als Leserin gleich auch einige Ideen in den Sinn und ehrlich gesagt, waren die schönen Beschreibungen der Vorbereitungen auch mein Startschuss für die eigene Weihnachtsdekoration in der Wohnung. Spätestens, als es zum Schlittschuhlaufen geht, ist das Winterfeeling in mir erwacht und Olivia Miles schafft es mit einer unglaublichen Leichtigkeit den Leser mitzureißen, so dass ich am liebsten auch meine Weihnachtstage in Briar Creek verbringen möchte.

Diese Geschichte rund um Kara und Nate, um große Träume und die Angst des Scheiterns, um Leidenschaft und Ehrgeiz, hält alles bereit, was einem das Herz höher schlagen lässt und in einem den Weihnachtszauber weckt. Die Annäherungen zwischen Kara und Nate sind liebevoll und mit witzigen Momenten verknüpft, das macht es mir als Leserin leicht in die Geschichte einzutauchen und mit den beiden mitzufiebern. Schön ist auch, wie unterschiedlich die Charaktere sind und im Laufe der Geschichte immer mehr von sich preis geben.

Wer auf der Suche nach einem winterlichen Liebesroman mit viel Weihnachtsfeeling ist, sollte „Weihnachten in Briar Creek“ definitiv auf die Leseliste setzten. Der Weihnachtszauber ist spätestens nach den ersten Kapiteln entfacht und das Herzklopfen wird mit jeder Seite stärker.

Veröffentlicht am 29.12.2017

Ein Liebesroman der etwas anderen Art

Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert
0

„Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert“ von Poppy J. Anderson (2018 bei Bastei Lübbe)


Scott und Hailey sind die Hauptcharaktere. Beide sind füreinander bestimmt, sie wohnen zusammen und die Hochzeit ...

„Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert“ von Poppy J. Anderson (2018 bei Bastei Lübbe)


Scott und Hailey sind die Hauptcharaktere. Beide sind füreinander bestimmt, sie wohnen zusammen und die Hochzeit ist geplant, doch dann ist Hailey auf und davon. Drei Jahre nach der plötzlichen Trennung treffen beide im „Bonfire“, dem besten Restaurant der Szene, wo Hailey als leidenschaftliche Köchin arbeitet, wieder aufeinander und es fliegen sofort die Funken. Auch nach drei Jahren Trennung und kompletter Funkstille lodert die Leidenschaft zwischen Hailey und Scott mit jedem Treffen immer stärker auf. Schnell wird klar, dass beide noch tiefe Gefühle miteinander verbindet. Doch warum ist Hailey vor drei Jahren fluchtartig verschwunden?

Dieser Roman über eine mal etwas andere Liebesgeschichte verspricht Lesefreude pur. Von Witz, Charme, großem Gefühlschaos und leidenschaftlichem Prickeln ist alles dabei. Das Tüpfelchen auf dem i bilden die vielen Köstlichkeiten, die Hailey als Köchin zaubert. Da läuft einem als Leser das Wasser im Mund zusammen und ich habe mir so manches Mal gewünscht von den Gerichten sofort probieren zu können.

Poppy J. Anderson schafft es den Leser von den ersten Seiten an für die Charaktere zu begeistern. Besonders gut hat mir der Perspektivenwechsel zwischen Hailey und Scott gefallen. Als Leserin war ich hin und her gerissen und hätte so gerne zwischen beiden vermittelt. Die kleinen Annäherungsversuche von Scott sind herzerwärmend und als Leserin spüre ich sofort die immer noch vorhandene tiefe Leidenschaft und Liebe für Hailey. Bis zu den letzten Seiten tappt man im Dunkeln, was die Gründe für Haileys Trennung waren und ob sie und Scott es wohl schaffen ihrer Liebe eine zweite Chance zu geben. Das macht es um so spannender und gibt dem Leser Platz für eigene Gedanken. Mit ihrem lebensfrohen Schreibstil schafft es Poppy J. Andersondie vielen bunten, kulinarischen und romantischen Situationen zum Leben zu erwecken und fesselt den Leser an das Buch.

Zusammenfassend ist „Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert“ ein toller Liebesroman, der bis zur letzten Seite spannend bleibt und jede Menge Herzklopfen bereitet. Sprich, eine 100%tige Leseempfehlung für alle, die gerne Liebesromane mit einem Gewissen Etwas lesen.