Platzhalter für Profilbild

Susann272

Lesejury-Mitglied
offline

Susann272 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Susann272 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.03.2019

Spannender Schweden-Krimi

Mitternachtsmädchen
0 0

In Uppsala wurden drei Frauen angegriffen und vergewaltigt, das letzte Opfer wurde schließlich getötet. Von einem möglichem Täter fehlt bisher jede Spur.
Die Psychiaterin Nathalie Svensson soll bei den ...

In Uppsala wurden drei Frauen angegriffen und vergewaltigt, das letzte Opfer wurde schließlich getötet. Von einem möglichem Täter fehlt bisher jede Spur.
Die Psychiaterin Nathalie Svensson soll bei den Ermittlungen helfen. Leider handelt es sich beim letzten Opfer um die Tochter einer Freundin von Nathalie. Ein zusätzlicher Grund für Nathalie, schnell den Verantwortlichen für die grausamen Taten zu fassen.

Das Buchcover finde ich sehr schön, das Motiv ist stimmungsvoll und ich mag sehr, dass es nur in Weiß-, Rot- und Schwarztönen gehalten ist.
Die Geschichte um die Ermittlungsarbeit von Nathalie, Johan und ihren Kollegen ist sehr spannend geschrieben. Die relativ kurzen Kapitel und Perspektivenwechsel haben dazu geführt, dass ich nur schwer aufhören konnte, zu lesen, um zu erfahren, wie es weitergeht.
Mein Fazit: Ein spannender Kriminalroman mit vielen Verdächtigen und einem Ende, das ich so nicht vermutet habe.

Veröffentlicht am 13.03.2019

Grausamer und spannender Kriminalroman

Eisige Tage
0 0

Leipzig im Winter. Ein erschossener Anwalt wird gefunden, außerdem wird ein junges Mädchen vermisst. Welchen Zusammenhang gibt es zwischen diesen beiden Fällen?



Der Handlungseinstieg ist sehr spannend ...

Leipzig im Winter. Ein erschossener Anwalt wird gefunden, außerdem wird ein junges Mädchen vermisst. Welchen Zusammenhang gibt es zwischen diesen beiden Fällen?



Der Handlungseinstieg ist sehr spannend gestaltet und auch während Handlungsverlaufs bleibt die Spannung bis zum Schluss erhalten.

Der Schreibstil ist sehr angenehm, das Buch lässt sich sehr flüssig lesen. Vor allem die teilweise kurzen Kapitel haben dafür gesorgt, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte, um zu wissen, wie es weitergeht.

Das Ermittler-Duo bringt durch seine teilweise seltsame, aber auch amüsante Art viel Potential für weitere Bände mit sich.

Die Handlung unterteilt sich grob in zwei Stränge. Beide Handlungsstränge sind für sich jeweils sehr spannend geschrieben und verknüpfen sich schließlich zu einem für mich unvorhergesehenen Ende.

Insgesamt ein wirklich spannender, aber auch sehr grausamer und brutaler Kriminalroman, den es sich lohnt, zu lesen.

Veröffentlicht am 09.03.2019

Ratgeber rund um die weibliche Sexualität

Finde deine Lust!
0 0

Ein wirklich interessantes Thema, wie ich finde. Denn viel zu viele Frauen kritisieren sich, fühlen sich unwohl im eigenen Körper und können sich selbst nicht richtig spüren - oder aber vergessen im Alltagsstress, ...

Ein wirklich interessantes Thema, wie ich finde. Denn viel zu viele Frauen kritisieren sich, fühlen sich unwohl im eigenen Körper und können sich selbst nicht richtig spüren - oder aber vergessen im Alltagsstress, sich auf sich selbst zu konzentrieren und Bewusst Zeit für sich selbst (und den Partner) zu nehmen.

Das Cover ist passend zum Thema sinnlich gestaltet.
Das Buch unterteilt sich in einen „Wissensteil“ sowie einen „Praxisteil“.
Der Wissensteil unterteilt sich grob in Kapiteln zu Themen wie die weibliche Sexualität in der Vergangenheit und Gegenwart, der Frauenkörper und Anatomie der Geschlechtsorgane, sowie Glaubenssätze und innere Regeln.
Für meinen Geschmack hätte der Wissensteil etwas ausführlicher und tiefgründiger sein können, man bekommt jedoch einen guten Überblick und wird umfassend an das Thema weibliche Sexualität herangeführt.
Während des Lesens wird man immer wieder dazu angeregt, sich mit der eigenen Situation und der eigenen Sexualität auseinander zu setzen. Für Leser, denen die Selbstreflexion von sich aus nicht so leicht fällt, hat die Autorin gezielte Fragen ergänzt, mit denen man arbeiten kann.
Ich hätte mir noch einen Exkurs gewünscht, welche Ursachen ein Mangel an Lust außerdem noch haben kann - denn hierbei kommen nicht nur fehlende Selbstliebe, -wahrnehmung oder destruktive Glaubenssätze in Frage, sondern z.B. auch hormonelle Ursachen.
Im Praxisteil erhält man viele gute Anregungen, wie man mehr Selbstliebe und -fürsorge in seinen Alltag integrieren kann und welche Möglichkeiten es für Paare gibt, gemeinsam an mehr und vor allem qualitativer Intimität arbeiten kann.
Einzelne Übungen finde ich persönlich nicht ganz so hilfreich, allerdings muss das jeder für sich selbst herausfinden.

Veröffentlicht am 28.02.2019

Grandioses Debüt

Liebes Kind
0 0

Ich habe lange nicht mehr einen so spannenden, berührenden und beklemmenden Thriller wie "Liebes Kind" gelesen. Romy Hausmann hat damit ein wirklich wundervolles Debüt geschaffen. Der Schreibstil und die ...

Ich habe lange nicht mehr einen so spannenden, berührenden und beklemmenden Thriller wie "Liebes Kind" gelesen. Romy Hausmann hat damit ein wirklich wundervolles Debüt geschaffen. Der Schreibstil und die Erzählweise sind grandios. Man fühlt sich von Beginn an mitten in der Handlung und kann vor Spannung das Buch kaum aus der Hand legen.

Die Handlung wird durchweg in der Ich-Perspektive erzählt, wobei sich die Hauptprotagonisten dazu je Kapitel abwechseln. So bekommt man einen guten Einblick in das Fühlen und die Gedankenwelt der Charaktere und ist auch emotional mitten drin in der Geschichte:
Matthias hat mich durch seine etwas cholerische Art teilweise etwas aufgebracht. Jasmins Verhalten konnte ich zum Schluss in einzelnen Punkten nicht ganz nachvollziehen. Und Hannah hat bei mir für eine Mischung aus Entzücken und puren Gänsehaut-Momenten gesorgt.

Das Buch hält die ein oder andere überraschende Wendung parat. Und auch das Ende war für mich dann doch relativ unvorhersehbar. Insgesamt war ich dennoch ein klein wenig enttäuscht: hatte ich nach dem Handlungsverlauf und den vielen angestellten Vermutungen doch irgendwie mit einem spektakuläreren Ende gerechnet. Außerdem wird die Auflösung für meinen Geschmack ein klein wenig zu kurz abgehandelt. Ich hätte mir vielleicht zusätzlich auch noch ein Kapitel aus Lenas Perspektive zur Aufklärung gewünscht. So kann man nur darauf vertrauen, dass der Täter die Wahrheit gesagt hat. Aber vielleicht ist das ja auch gerade der Wille der Autorin, dass Raum für Spekulationen bleibt.

Insgesamt bin ich jedoch mehr als begeistert und kann nur jedem empfehlen, diesen wundervollen Thriller zu lesen!

Veröffentlicht am 24.02.2019

Informativer und motivierender Ratgeber

Ich bin so frei
0 0

Ich bin sehr begeistert von "Ich bin so frei - raus aus dem Hamsterrad - rein in den richtigen Job". Es enthält nicht nur viele hilfreiche Informationen und gibt Tipps, welches Vorgehen sich empfiehlt, ...

Ich bin sehr begeistert von "Ich bin so frei - raus aus dem Hamsterrad - rein in den richtigen Job". Es enthält nicht nur viele hilfreiche Informationen und gibt Tipps, welches Vorgehen sich empfiehlt, um erfolgreich in eine berufliche Veränderung zu starten, sondern macht Mut und gibt Zuversicht, dass jeder die Möglichkeit hat, eine erfüllende Arbeit für sich zu entdecken. 
So erfährt man beispielsweise, warum Netzwerken sehr wichtig sein kann, was es bei der Kündigung zu beachten gibt, wie man herausfindet, welche Arbeit die Richtige für einen ist, welche Methoden das Umsteigen vereinfachen und welche Rolle das Umfeld spielt.
Die Autoren berichten von eigenen Erfahrungen ihrer persönlichen beruflichen Laufbahn, außerdem enthält das Buch Interviews mit Experten und Berichte über erfolgreiche "Umsteiger". 

Da ich mich selbst schon länger mit dem Gedanken befasse, mich beruflich zu verändern, kam das Buch für mich wie gerufen. Ich bin sehr dankbar für die Tipps und Inspiration, sowie vor allem für die Motivation.