Profilbild von Tanja

Tanja

Lesejury Star
offline

Tanja ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tanja über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.02.2021

Gefällt mir gut

Ein Cowboy zum Anbeißen
0

Zwei wie Feuer und Wasser!

Tripp Montgomery ist Rancher und alleinerziehender Vater und kann ebenso perfekt französische Zöpfe flechten wie er das Lasso schwingen kann. Über ein mangelndes Interesse der ...

Zwei wie Feuer und Wasser!

Tripp Montgomery ist Rancher und alleinerziehender Vater und kann ebenso perfekt französische Zöpfe flechten wie er das Lasso schwingen kann. Über ein mangelndes Interesse der weiblichen Bevölkerung von Cheyenne, Wyoming, kann er sich nicht beklagen. Doch er ist ein gebranntes Kind und möchte nicht irgendeine Frau als Stiefmutter für seine kleine Tochter. Als die junge Charlotte Gram aus der Großstadt nach Cheyenne kommt, um ihrer Oma zu helfen, ist ihm sofort klar, dass dies nur Ärger bedeuten kann, ganz gleich, wie sehr sie sein Blut in Wallung bringt. Schließlich haben die Leute aus der Stadt keinen Schimmer, was das Rancherleben mit sich bringt und halten sich oft genug für etwas Besseres. Doch sein Entschluss, sie möglichst auf Abstand zu halten, ist zum Scheitern verurteilt. Denn bald wird klar, dass Charlotte völlig überfordert damit ist, die Farm ihrer Großmutter wieder auf Vordermann zu bringen und seine Hilfe braucht. Und ein echter Cowboy lässt schließlich keine Dame hängen, ganz gleich, wie sehr sie ihn in den Wahnsinn treibt ...

Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kommt sehr gut voran. Das Buch hatte ich sehr schnell durch und war am Ende etwas enttäuscht, dass es so schnell vorbei war.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Zwischen Charlotte und Tripp ging es genauso her, wie ich es mir vorgestellt habe. Gracie war ja meine kleine Romanheldin, die man von der ersten Seite an geliebt hat. Sie hatte ihre Männer richtig gut im Griff.

Auch mit Charlotte und Tripp habe ich mich von Anfang an sehr gut verstanden.

Ich kann das Buch nur empfehlen.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 23.08.2020

Ein super Buch!

King of London
0

Als Chef-Stewardess einer Luxusjacht gehört es zu Avery Walkers Aufgaben, auch schwierigen Gästen jeden Wunsch zu erfüllen. Doch der englische Geschäftsmann Hayden Wolf stellt sie vor eine große Herausforderung, ...

Als Chef-Stewardess einer Luxusjacht gehört es zu Avery Walkers Aufgaben, auch schwierigen Gästen jeden Wunsch zu erfüllen. Doch der englische Geschäftsmann Hayden Wolf stellt sie vor eine große Herausforderung, denn er macht ihr unmissverständlich klar, dass er mehr von ihr will als nur den nächsten Drink: Er will Sie! Auch Avery spürt die starke Anziehungskraft, die von dem attraktiven und selbstbewussten Briten ausgeht. Aber wenn Sie der unausgesprochenen Aufforderung nachgibt, die in jedem seiner Blicke und jeder seiner flüchtigen Berührungen liegt, würde Avery ihren Job riskieren - denn Beziehungen zu Gästen sind streng verboten!

Der Einstieg hat mir richtig gut gefallen und ich war sofort im Geschehen dabei. Mit den beiden Protagonisten bin ich von der ersten Seite an sofort zurecht gekommen und habe mich in die beiden verliebt.
Avery und Hayden passen perfekt zusammen. Zwischendurch ging mir das ein bisschen schnell zwischen den beiden und es war ein wenig hervorsehbar, jedoch habe ich die Seiten trotz allem verschlungen und war traurig, als das Buch mal wieder ausgelesen war.

Ich kann es nur weiter empfehlen und freue mich auf mehr!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 02.02.2020

Miau!

Most Wanted CEO
0

Verlieben verboten ...

Dass der Durchbruch als Schauspielerin in New York kein Zuckerschlecken wird, war Mia klar. Dass es so hart werden würde, hätte sie allerdings nicht gedacht. Um über die Runden ...

Verlieben verboten ...

Dass der Durchbruch als Schauspielerin in New York kein Zuckerschlecken wird, war Mia klar. Dass es so hart werden würde, hätte sie allerdings nicht gedacht. Um über die Runden zu kommen, liefert sie jeden Tag im Katzenkostüm Lunch-Bestellungen in Manhattan aus und muss sich die anzüglichen Blicke der millionenschweren CEOs über den Dächern von New York gefallen lassen. Sie ist kurz davor ihren Job hinzuschmeißen, als ein Name auf ihrer Klientenliste auftaucht, der ihren Puls vor Wut zum Rasen bringt: Max Hilton hat in der Highschool Mias Herz für alle Zeiten gebrochen - und als er sie nicht wiedererkennt, aber auf ihre Flirtversuche eingeht, schwört sie sich, den CEO mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Doch je mehr Zeit sie mit Max verbringt, desto deutlicher zeigt sich eine Seite an ihm, von der Mia nicht wusste, dass sie existiert. Sein Charme ist zum Dahinschmelzen, seine verbotenen Küsse sind nie genug - und sich in ihn zu verlieben, war nicht geplant ...

Ich habe mir viel von dieser Geschichte versprochen, da ich von den beiden ersten Bänden begeistert war. Leider muss ich sagen, dass ich etwas enttäuscht wurde.

Der Schreibstil und auch der Erzählstil kommt super an seine beiden Vorgänger ran. Ich war sofort in der Story drin und die Seiten flogen auch nur so dahin.

Die Geschichte hat mich auch wieder sehr gefesselt und der Grundgedanke/ Grundstory gefällt mir sehr gut.

Leider haben mir die beiden Charaktere nicht 100% gefallen. Mia fand ich etwas übertrieben und in manchen Situationen sehr kindisch. Max mochte ich am Anfang gar nicht. Erst als dann auch endlich die Kapitel aus seiner Sicht erzählt worden waren, fing ich an ihn zu mögen.

Trotz allem kann ich das Buch empfehlen. Es passt gut in die Reihe rein und man trifft auf alte Bekannte.

  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 22.09.2019

Sehr interessant!

Sinful Prince
0

"Ich weiß nichts über ihn, außer dass er gefährlich ist"

Als die toughe Geschäftsfrau Temperance Ransom die Einladung erhält, dem angesagtesten Nachtclub in New Orleans den erlesenen Whiskey der Seven ...

"Ich weiß nichts über ihn, außer dass er gefährlich ist"

Als die toughe Geschäftsfrau Temperance Ransom die Einladung erhält, dem angesagtesten Nachtclub in New Orleans den erlesenen Whiskey der Seven Sinners Destillerie zu präsentieren, ist das die große Chance, auf die sie gewartet hat. Niemals hätte sie gedacht, dass dieser Termin ihr Leben verändern würde: Denn hinter der luxuriösen Fassade verbirgt sich ein Club, der noch exklusiver ist, als sie angenommen hatte. Temperance betritt eine faszinierende Welt, die sie vorher nicht kannte. Und als sie dort auf einen Mann trifft, dessen Anziehungskraft sie vollkommen überwältigt, weiß sie sofort, dass sie ihn wiedersehen muss. Denn der namenlose Fremde weckt Sehnsüchte in ihr, die nur er stillen kann ...

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Die Seiten fliegen nur so dahin und man kaum aufhören zu lesen.

Der Einstig war gut gewählt, denn man war sofort im Geschehen drin. Ich konnte mich sofort mit Temperance anfreunden und ich konnte sie vom ersten Moment gut leiden.
Der geheimnisvolle fremde Mann ist sehr interessant und mir gefällt es sehr gut, dass man bis zum Ende hin nicht weiß, wie er heißt und wer er eigentlich ist.

Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 18.07.2019

Sehr enttäuschend

Dragon Hunter Diaries - Drachen bevorzugt
0

Gerade noch ist Veronica James eine reichlich pingelige Mathelehrerin, da verbrennt schon ihre Halbschwester vor ihren Augen zu schwarzer Asche - und übergibt Veronica ihr Erbe als Drachenjägerin. Diese ...

Gerade noch ist Veronica James eine reichlich pingelige Mathelehrerin, da verbrennt schon ihre Halbschwester vor ihren Augen zu schwarzer Asche - und übergibt Veronica ihr Erbe als Drachenjägerin. Diese wird in eine Welt gestoßen, in der es von Dämonen, Drachen und Geistern nur so wimmelt. Veronica soll nun die Sterblichen beschützen, dabei hat sie keine Ahnung, was genau zu tun ist! Nur gut, dass ihr der heiße Halbdämon Ian zur Seite steht. Der kann verdammt gut küssen, aber sich mit ihm einzulassen, ist brandgefährlich ...


Als ich das Buch sah, dachte ich, dass es endlich etwas neues von Katie MacAllister gibt. Ich liebe ihre Bücher.

Die Leseprobe fand ich super, jedoch je weiter ich gelesen habe, desto entsetzter und enttäuschter wurde ich.

Bei diesem Buch handelt es sich absolut nicht um ein typisches Katie MacAllister-Buch. Die Story ist sehr platt, kaum unterhaltsam und es zieht sich ohne Ende. Die Atmosphäre ist also kaum vorhanden. Desweiteren hat man noch 1000 Fragen die offen sind.

Auch mit den Charakteren konnte ich mich nicht wirklich anfreunden. Teilweise waren sie mir zu verrückt und zu verspielt.

Schade, dass das Buch so ein Fehlgriff ist, da die Grundidee eigentlich sehr cool ist.

  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Atmosphäre