Profilbild von Tanja

Tanja

Lesejury Profi
offline

Tanja ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tanja über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.07.2019

Sehr enttäuschend

Dragon Hunter Diaries - Drachen bevorzugt
0

Gerade noch ist Veronica James eine reichlich pingelige Mathelehrerin, da verbrennt schon ihre Halbschwester vor ihren Augen zu schwarzer Asche - und übergibt Veronica ihr Erbe als Drachenjägerin. Diese ...

Gerade noch ist Veronica James eine reichlich pingelige Mathelehrerin, da verbrennt schon ihre Halbschwester vor ihren Augen zu schwarzer Asche - und übergibt Veronica ihr Erbe als Drachenjägerin. Diese wird in eine Welt gestoßen, in der es von Dämonen, Drachen und Geistern nur so wimmelt. Veronica soll nun die Sterblichen beschützen, dabei hat sie keine Ahnung, was genau zu tun ist! Nur gut, dass ihr der heiße Halbdämon Ian zur Seite steht. Der kann verdammt gut küssen, aber sich mit ihm einzulassen, ist brandgefährlich ...


Als ich das Buch sah, dachte ich, dass es endlich etwas neues von Katie MacAllister gibt. Ich liebe ihre Bücher.

Die Leseprobe fand ich super, jedoch je weiter ich gelesen habe, desto entsetzter und enttäuschter wurde ich.

Bei diesem Buch handelt es sich absolut nicht um ein typisches Katie MacAllister-Buch. Die Story ist sehr platt, kaum unterhaltsam und es zieht sich ohne Ende. Die Atmosphäre ist also kaum vorhanden. Desweiteren hat man noch 1000 Fragen die offen sind.

Auch mit den Charakteren konnte ich mich nicht wirklich anfreunden. Teilweise waren sie mir zu verrückt und zu verspielt.

Schade, dass das Buch so ein Fehlgriff ist, da die Grundidee eigentlich sehr cool ist.

Veröffentlicht am 22.06.2019

Einfach nur toll!

The Opposite of You
0

Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten - und doch perfekt füreinander sind ... Mit gebrochenem Herzen und geplatzten Träumen kehrt Vera Delane in ihre Heimatstadt zurück. Um wieder auf ...

Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten - und doch perfekt füreinander sind ... Mit gebrochenem Herzen und geplatzten Träumen kehrt Vera Delane in ihre Heimatstadt zurück. Um wieder auf die Füße zu kommen, macht sie sich mit einem Food-Truck selbstständig. Dumm nur, dass sie diesen genau gegenüber des Sternerestaurants abstellt, in dem Killian Quinn, der Bad Boy der Kochszene, das Zepter schwingt. Er gilt als arrogant und launisch und ist doch eine Legende. Aber die junge Frau lässt sich von dem schroffen Konkurrenten nicht einschüchtern, und schon bald fliegen die Fetzen - und Funken!

Ich liebe dieses Buch!

Mich hat dieses Buch von der ersten Seite an überzeugt! Ich liebe die Kabbeleien zwischen Killian und Vera. Ich habe mich köstlich amüsiert. Die Seiten sind nur so dahin geflogen, denn der Schreibstil war sehr witzig und flüssig geschrieben.

Vera und Killian mochte ich von der ersten Seite an. Vera hat einen sehr starken Charakter und lässt sich nicht leicht unter kriegen. Killian dagegen ist sehr hochnäsig und von sich überzeugt, lernt man ihn aber besser kennen, dann lernt man ihn verstehen und auch lieben!

Es handelt sich hiebei um ein sehr schönes Buch, was ich jedem nur ans Herz legen kann. Ich liebe dieses Buch und möchte ich unbedingt mehr lesen!

Veröffentlicht am 22.06.2019

Ein toller Beginn!

Secret Kisses
0

Julie liebt ihren Job für die Strafverteidigung. Jedenfalls meistens. Nur nicht an Tagen, an denen sie mit arroganten Staatsanwälten wie Roy Thompson zu tun hat, die sich für etwas Besseres halten. Als ...

Julie liebt ihren Job für die Strafverteidigung. Jedenfalls meistens. Nur nicht an Tagen, an denen sie mit arroganten Staatsanwälten wie Roy Thompson zu tun hat, die sich für etwas Besseres halten. Als Roy sie um ein Date bittet, lehnt sie dankend ab. Doch dann gerät sie eines Abends auf dem Weg nach Hause in einen Überfall und Roy ist durch Zufall zur Stelle, um zu sie retten. Also beschließt sie, ihm eine Chance zu geben und die beiden kommen sich näher. Bis Julie von seinem gefährlichen Doppelleben erfährt …

Ich bin sehr gut in die Geschichte rein gekommen, denn der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht. Die Seiten fliegen nur so dahin und ehe man es merkt, ist das Buch auch schon wieder zu Ende und man fiebert den zweiten Teil entgegen.

Julie habe ich von Anfang an gemocht. Sie ist eine taffe, starke Frau und ich kann ihr gut nachempfinden, weswegen sie sich nicht mit Roy verabreden möchte. Roy ist ein Fall für sich, aber mit jeder Seite die ich weitergeblättert habe, mochte ich ihn mehr und mehr.

Ich kann das Buch nur weiter empfehlen und ich freue mich auf den zweiten Band.

Veröffentlicht am 27.05.2019

Love Play

Love Play
0

Sie war diejenige, in die er sich in der Highschool verliebte. Sie war immer die Eine für ihn. Zu dumm, dass er sie gehen ließ! Die Eishockey-Karriere von Ethan ist auf dem Nullpunkt angekommen, als er ...

Sie war diejenige, in die er sich in der Highschool verliebte. Sie war immer die Eine für ihn. Zu dumm, dass er sie gehen ließ! Die Eishockey-Karriere von Ethan ist auf dem Nullpunkt angekommen, als er in seine Heimatstadt zurückkehren muss - und plötzlich vor seiner alten Liebe Lilah steht. Acht Jahre ist es her, dass er mit ihr Schluss machte (am Telefon!) und sie bis heute doch nicht vergessen konnte. Alte Gefühle flammen auf, und Ethan setzt alles daran, seinen Fehler von damals wiedergutzumachen. Doch Lilah hat gar keine Lust, ihn so leicht davonkommen zu lassen. Sie will nicht nur der Glücksbringer für sein Eishockey sein. Sie will ihr Leben nicht wieder in Scherben sehen. Ethan muss jetzt in das härteste Spiel seines Lebens einsteigen - und es geht um nicht weniger als Lilahs Herz ... Der Schreibstil von Helena Hunting ist wie immer sehr leicht und locker mit der richtigen Portion Humor geschrieben. Man konnte richtig mit Lilah und Ethan mitfiebern und auch mit lachen. Das Buch konnte ich nicht aus der Hand legen, da ich so gefesselt war. Mit den beiden Hauptcharakteren konnte ich mich sofort anfreunden und hab sie richtig schnell lieb gewonnen. Manchmal kam mir Ethan wie ein kleiner Junge vor und nicht wie ein erwachsener Mann. Das hat mich ein wenig gestört. Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen und sind nicht aus dem Buch weg zu denken. Mir hat „Love Play“ sehr gut gefallen und ich kann es nur jedem ans Herz legen, der Liebesromane mit Erotik liebt. Es ist ein super Buch für zwischendurch.

Veröffentlicht am 27.05.2019

Eine schöne Liebesgeschichte

Up All Night
0

Eine schöne Liebesgeschichte!
Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen? Als Taylor Jensen an ein und demselben Tag nicht nur ihren Job an einen Kollegen verliert, sondern auch ihren Freund beim ...

Eine schöne Liebesgeschichte!
Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen? Als Taylor Jensen an ein und demselben Tag nicht nur ihren Job an einen Kollegen verliert, sondern auch ihren Freund beim Fremdgehen erwischt, hat sie von Männern erst einmal genug. Völlig verzweifelt läuft sie Daniel Grant in die Arme, der ihr ein Zimmer in seiner WG anbietet. Einst waren sie beste Freunde, aber ein männlicher Mitbewohner mit sexy Tattoos und einem unwiderstehlichen Lächeln ist das Letzte, was Tae jetzt gebrauchen kann. Doch Dan steht schon lange auf Männer, weshalb das heiße Prickeln zwischen ihnen nichts zu bedeuten hat - oder etwa doch?

Das Buch kann man nicht mehr aus der Hand legen, was zum Teil an dem leichten Schreibstil liegt und zum anderen Teil an die tolle Story.

Mit den Hauptcharakteren konnte ich mich sofort gut anfreunden und war auch sofort im Geschehen drin. Tae hatte von Anfang an sehr viel zu verkraften und hat einfach stärke gezeigt, indem sie nicht aufgegeben hat. Allerdings fand ich, dass sie gegen Ende des Buches etwas von ihrer Stärke verloren hat.
Daniel ist ein richtiger Schatz, den man einfach nur gern haben muss. Er ist sehr fürsorglich und einfach nur toll. Manchmal habe ich echt gedacht, dass er "zu schön um wahr zu sein" ist. Er hat fast gar keine Macke, was zum Teil etwas unrealistisch rüber kommt. Nichts desto trotz ist Daniel einfach nur toll. Seine Entscheidung, kann man gut nachvollziehen, jedoch hätte er es auch ein wenig anders lösen können. Aber wie heißt es doch so schön, am Ende weis man es immer besser.

Ich kann das Buch nur empfehlen und freue mich hoffentlich auf mehr!