Profilbild von Tine2502

Tine2502

Lesejury Profi
offline

Tine2502 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tine2502 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.04.2021

Sommer, Sonne, Sex und Sylt

Sylt auf unserer Haut
0

Wie jedes Jahr, machen auch dieses Jahr Maya und ihr Mann Urlaub auf Sylt.
Genauso wie dieses monotone Verhalten im Punkto Urlaub verhält es sich mit ihrer Ehe – eingestaubt. Keine Zärtlichkeit oder nette ...

Wie jedes Jahr, machen auch dieses Jahr Maya und ihr Mann Urlaub auf Sylt.
Genauso wie dieses monotone Verhalten im Punkto Urlaub verhält es sich mit ihrer Ehe – eingestaubt. Keine Zärtlichkeit oder nette Worte, nur ein eingespieltes Leben unter Freunden.
Aber vielleicht bringt ja dieser Urlaub das Leben der Beiden wieder in Schwung.
Als Robert, der erfolgreiche Architekt, seinem Arbeitskollegen Bernd erzählt, beschließt dieser spontan mit seiner jungen Partnerin das Haus direkt nebenan zu mieten. Sehr zur Freude von Robert - nicht.
Auf Sylt angekommen bringen „die neuen Nachbarn“ ordentlich Schwung in das verstaubte Leben von Maya und Robert.
Vielleicht etwas zu viel Schwung…

Der Klappentext verspricht eine turbulente Love-Story und das passt auch. Robert der Egozentriker und Maya die gute Seele.
Robert hat mich von Seite zu Seite mehr aufgeregt. Wie kann man seine Frau nur so missachten und behandeln?
Für mich ein unglaublich unsympathischer Charakter.
Das Buch ist jedoch wieder mal klasse. Man kann die Nordsee förmlich riechen. Die Seiten haben sich sehr schnell weg gelesen, weil der Schreibstil super ist.
Es ist nicht die größte Geschichte, jedoch so toll geschrieben, dass es eine Leseempfehlung für schöne sonnige Tage ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2021

Wenn der Krieg alles zerstört

Fritz und Emma
0

Fritz und Emma sind nicht nur am selben Tag geboren – sie verbindet noch viel mehr. Eine tiefe Freundschaft und die ganz große Liebe.
Als Fritz in den Krieg ziehen muss, ist beiden klar, dass sie nach ...

Fritz und Emma sind nicht nur am selben Tag geboren – sie verbindet noch viel mehr. Eine tiefe Freundschaft und die ganz große Liebe.
Als Fritz in den Krieg ziehen muss, ist beiden klar, dass sie nach den Krieg auch ihr restliches Leben zusammen verbringen möchten.
Und so wartet Emma Tag für Tag auf ihren Fritz – räumt die Trümmer aus seinem zerstörten Elternhaus.
1947 ist es dann soweit und endlich steht Fritz wieder vor ihr. Doch tief geprägt von den Kriegserlebnissen schreibt das Leben auf einmal eine ganz andere Geschichte…
Jahrzehnte später tauchen in den kleinem Ort Marie und ihr Mann, der neue Pfarrer, auf und wirbeln alles auf. In Maries Verzweiflung in diesem Kaff gefangen zu sein, widmet sie sich intensiv der Planung der 750-Jahr-Feier des Ortes. Dabei lernt sie neben dem Ort auch dessen Bewohner zu schätzen und zu lieben. Und ganz nebenbei erfährt sie jede Einzelheit der Liebesgeschichte um Emma und Fritz. Doch was nützt das alles noch? Beide sind mittlerweile seit Jahrzehnten verstritten.
Schafft es „Frau PFaffrer“ vielleicht doch die Wogen zu glätten? Und ist das Dorf vielleicht doch nicht so einsam und grau wie es Marie am Anfang vermutet?

Eine unglaublich schöne Geschichte über das Leben, die Liebe, der Freundschaft, Vergebung, Hoffnung und Wendungen.
Das Buch liest sich sehr gut. Die Schreibweise lässt die Wörter an einem vorbei ziehen. Zudem überdenkt man so manche zerstrittene Freundschaft. Sollte es nicht jede Freundschaft wert sein zu kämpfen?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2021

Norderney ruft...

Pension Herzschmerz
0

Als Anna ihren Freund beim Fremdgehen erwischt flüchtet sie zu ihrer besten Freundin Louise. Um wieder einen klaren Kopf zu bekommen, beschließen beide Mädels nach Norderney zu fahren und dort Kim zu besuchen. ...

Als Anna ihren Freund beim Fremdgehen erwischt flüchtet sie zu ihrer besten Freundin Louise. Um wieder einen klaren Kopf zu bekommen, beschließen beide Mädels nach Norderney zu fahren und dort Kim zu besuchen. Diese benötigt – aufgrund eines Fußbruches – dringend die Hilfe der Beiden.
Dort angekommen beendet auch noch Louises Freund ihre langjährige Beziehung völlig überraschend. Zwei kaputte Beziehungen und ein gebrochener Fuß – das perfekte Trio.
Kurzerhand beschließen sie den Plan, eine Pension für Herzschmerzkunden zu eröffnen – mit dieser Idee stoßen sie auf der Insel auf viel Zuspruch, sodass sie sich tatsächlich auf eine zukünftig freiwerdende Pension bewerben.

Doch werden die Mädels mit ihrer Idee wirklich den Zuschlag für die Pension erhalten? Passt eine Herzschmerz-Pension auf die Insel? Und finden Lou, Kim und Anna vielleicht selbst noch die große Liebe?

Der Schreibstil des Buches ist super flüssig. Die Seiten fliegen nur so. Auch wenn es sich hier um eine klassische Liebesgeschichte handelt, ist die Story zeitgleich doch recht neu.
Ich wäre dafür, dass man wirklich überlegen sollte eine solche Herzschmerzpension zu eröffnen. Norderney bietet sich dafür perfekt an.

Mein Fazit: eine schöne, leichte Geschichte, die Lust auf Norderney macht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.03.2021

eine Mutter kämpft um die Liebe ihrer Tochter

Die Verlorenen
0

Bess lebt in London im 18. Jahrhundert.

Als Krabbenverkäuferin ist sie jeden Tag zusammen mit ihrem Vater unterwegs. Seit dem Tod ihrer Mutter lebt sie sehr bescheiden mit ihrem Vater und ihrem Bruder ...

Bess lebt in London im 18. Jahrhundert.

Als Krabbenverkäuferin ist sie jeden Tag zusammen mit ihrem Vater unterwegs. Seit dem Tod ihrer Mutter lebt sie sehr bescheiden mit ihrem Vater und ihrem Bruder Ned zusammen.

Als sie ungewollt schwanger wird, entscheidet sie sich schweren Herzen ihre Clara im Foundling Hospital abzugeben.

Für Bess ist jedoch immer klar: Sie wird ihr Kind wiederholen. Nach 6 Jahren ist es nun soweit – Bess hat ausreichend Geld gesammelt und will Ihre Clara nach Hause holen.

Erschreckenderweise stellt sie fest, dass ihr Kind bereits einen Tag nach der Abgabe wieder abgeholt würde – laut den Unterlagen - von ihr selbst.

Was steckt dahinter?

Als sie sich mit dem Leiter des Foundling Hospitals Dr. Mead anfreundet und ihn in die Kirche begleitet, trifft sie der Schlag. Sie erkennt ihr kleines Mädchen sofort wieder – begleitet von einer wohlhabenden jungen Frau, die sich als die Witwe des Vaters von Clara erweist.

Wird Bess Kontakt zu Clara aufbauen können und wird es ihr vielleicht sogar möglich sein, Clara wieder nach Hause zu holen?

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Zudem liebe ich das London im 18. Jahrhundert.

Wenn auch zeitweise etwas in die Länge gezogen, war die Geschichte an sich recht spannend.

Der Schreibstil war super und die Seiten flogen nur so dahin.

Das Buch beschreibt unglaublich gut, wozu eine Mutter in der Lage sein kann, wenn es um das Wohl des eigenen Kindes geht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.03.2021

blutige Fortsetzung

Die Stimme der Rache
1

Seit Jahren beschäftigt Nadia der Black-Rose-Killer. War sie doch sein erstes Opfer und anscheint Inspiration seiner kranken Spielchen. Alle Opfer kennzeichnete er mit einer tätowierten schwarzen Rose ...

Seit Jahren beschäftigt Nadia der Black-Rose-Killer. War sie doch sein erstes Opfer und anscheint Inspiration seiner kranken Spielchen. Alle Opfer kennzeichnete er mit einer tätowierten schwarzen Rose – so wie Nadia sie bereits seit Jugendtage trägt.
Auch Jahre nach ihrer eigenen Vergewaltigung ist sie hellwach, als sie erfährt, dass der Black-Rose-Killer wieder aktiv ist. Zusammen mit ihrem Partner Frank Stine alias Francis Ackerman junior macht sie sich auf die Suche nach ihm.
Als sie verletzt ausgeknockt wird – begibt sich das Team um Ackerman allein auf die Suche.
Durch ihren waghalsigen Einsatz bringen Sie sich selbst in tödliche Gefahr und es sterben auf dem Weg dahin mehr Menschen, als Ackerman lieb ist.
Wie Nadia bereits vermutet ist ihr jahrelanger Stalker Pace nicht unbeteiligt. Aber ist er wirklich so schlau und plant die kranken Spiele alleine?
Zweifel überkommen dem Team und sie decken eine abscheuliche Geschichte auf.
Aber werden es alle überleben oder muss jemand für den Erfolg sterben?

Das Buch ist ein typischer Ethan Cross – blutig, brutal und lauter Überraschungen. Daher war ich ziemlich irritiert, dass relativ am Anfang bereits feststand, wer hinter den ganzen Machenschaften steckt. Das tut dem Buch aber nichts ab. Es ist unglaublich spannend – und dann doch halt irgendwie nicht typisch Ethan Cross.
Eine absolute Empfehlung für alle, die Thrillers mögen, auch wenn es zeitweise etwas viel auf einmal ist.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung