Profilbild von TiniBuecherwurm

TiniBuecherwurm

aktives Lesejury-Mitglied
offline

TiniBuecherwurm ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit TiniBuecherwurm über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.09.2018

Zwei völlig unterschiedliche Frauen treffen aufeinander

Zwei unter einem Schirm
0

Inhalt:
Lotta ist fast dreißig Jahre und nicht sehr begeistert von ihrem Leben. Sie ist verliebt in Konrad, der in einer Trafik arbeitet, sie aber nicht wirklich beachtet. Eines Tages gewinnt Lotta im ...

Inhalt:
Lotta ist fast dreißig Jahre und nicht sehr begeistert von ihrem Leben. Sie ist verliebt in Konrad, der in einer Trafik arbeitet, sie aber nicht wirklich beachtet. Eines Tages gewinnt Lotta im Lotto und ihr gesamtes Leben wird auf den Kopf gestellt. Vom Streit mit der besten Freundin, bis hin zu falschen Freunden ist alles dabei.

Gülcan ist Anfang zwanzig und lebt mit ihren Eltern in Istanbul.Ihr Traum ist es Fremdenführerin zu werden. An einem Tag lernt sie Cemil kennen, durch den sie dann nach Österreich kommt. Doch dort bekommt, sie nicht das, was sie erwartet hatte. Eines Abends macht sie sich auf den Weg nach Wien.

Dort treffen die beiden Frauen aufeinander und ihre Leben werden auf den Kopf gestellt.

Cover:
Das Cover hat mir gut gefallen, ich mochte die Farben und auch der Schirm ist passend zu der Geschichte von Gülcan.

Schreibstil:
Mir hat es gefallen, dass die Perspektive gewechselt wurde und man mal etws aus der Sicht von Lotta und auch aus der Sicht von Gülcan lesen konnte.

Fazit:
DIe Idee der Geschichte hat mir gut gefallen. An manchen Stellen hätte ich mir gewünscht, dass sie etwas kürzer wären. Die Charaktere fand ich zeitweise sehr anstrengend und ich hätte mir ein anderes Ende für die Geschchte gewünscht.

Veröffentlicht am 05.08.2018

Schönes Buch über zwei Schwestern.

Was fehlt, wenn ich verschwunden bin
0

Darum geht es:
Die Schwestern April und Phoebe schreiben sich in diesem Buch Briefe. April, die ältere Schwester ist mit Magersucht in einer Klinik. Phoebe ist ihre kleine Schwester, die ihr Briefe schreibt, ...

Darum geht es:
Die Schwestern April und Phoebe schreiben sich in diesem Buch Briefe. April, die ältere Schwester ist mit Magersucht in einer Klinik. Phoebe ist ihre kleine Schwester, die ihr Briefe schreibt, weil sie ihre große Schwester sehr vermisst. In dem Buch wird die Geschichte von zwei Schwstern beschrieben, die völlig unterschiedlich scheinen.

Cover und Schreibstil:
Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Es ist zwar hauptsächlich nur Schrift darauf zu sehen, aber das passt sehr gut zum Inhalt des Buches, denn darin wird über die Briefe der beiden Schwestern kommuniziert.
Der Schreibstil ist sehr schön. Das Buch lässt sich flüssig und schnell lesen und ist so geschrieben, dass man mit den beiden Schwestern fühlen kann.

Charaktere:
DIe Hauptcharaktere sind April und Phoebe. Die beiden Schwestern haben es nicht leicht in ihrem Leben. Sie sind beide sehr intelligent.
Phoebe wird sehr reif für ihr ALter beschrieben. Sie ist sehr schlau. Ihre Eltern wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen, denn Phoebe redet sehr gerne.
April ist auch sehr schlau, doch sie hat es sich abgewöhnt so viel wie Phoebe zu reden, denn ihre Eltern hatten nie ein Ohr für sie offen.


Meinung zum Buch:
Das Buch ist sehr schön geschrieben und lässt sich gut lesen. Ich würde es jedem empfehlen, der gerne Geschichten über Geschwister liest und sich mit dem Thema Magersucht auseinandersetzen möchte.

Veröffentlicht am 02.07.2018

Ein wundervoller Roman für den Sommer

Wo mein Herz dich findet
0

Darum geht es:
Auf dem Weg nach Hause hat die Cara eine Panne mit ihrem Auto. In der Nähe findet sie nur eine Hütte, in der sie auf Liam trifft, der dort alleine und zurückgezogen lebt. Liam wirkt nicht ...

Darum geht es:
Auf dem Weg nach Hause hat die Cara eine Panne mit ihrem Auto. In der Nähe findet sie nur eine Hütte, in der sie auf Liam trifft, der dort alleine und zurückgezogen lebt. Liam wirkt nicht besonders begeistert über das Zusammentreffen mit Cara und möchte, dass sie schnell wieder geht. Doch Cara will mehr über ihn erfahren. Sie können einander nicht vergessen. Doch ein Erlebnis aus der Vergangenheit bringt Probleme für die Beiden mit sich.

Cover und Schreibstil:
Das Cover ist mir sofort ins Auge gestochen. Es wirkt fröhlich und bunt und passt perfekt zu einem Sommerbuch.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Das Buch hat sich schnell und flüssig lesen lassen,so dass ich traurig war, als es vorbei war.

Charaktere:
Ich mochte fast alle Charaktere sehr gerne, bis auf einen. Sie sind so beschrieben, dass man sich in die Charaktere herein versetzen konnte und mit ihnen fühlen. So wie die Personen sind, machen sie die Geschichte einzigartig.

Meinung zum Buch:
Ich bin froh, dass ich mich dafür beworben habe, an der Leserunde teilzunehmen. Ich würde es jeder Zeit wieder lesen.
Mir hat es gefallen, dass man von vielen Protagonisten erfahren hat und es nicht nur aus Caras Sicht geschrieben wurde, so konnte man sich noch besser in die anderen Personen hineinversetzen.
Mich hat es nach der Leseprobe jedoch überrascht, dass es neben der Geschichte von Liam und Cara auch noch von anderen Personen erzählt wird. Doch das alles führt dazu, dass man die Hintergründe besser versteht. Also eine sehr gelungene Überraschung.

Die Autorin schreibt tolle Bücher. Ich freue mich schon auf weitere Bücher.
Ein tolles Buch, das perfekt zum Sommer passt!

Veröffentlicht am 17.06.2018

Tolle Fortsetzung der Geschichte

Save You
0

Darum geht es:
Am Anfang des Buches geht es Ruby und James schlecht. Ruby hat Liebeskummer und James kommt nicht damit zurecht, was er Ruby angetan hat. Doch die Beiden merken, dass sie den jeweils anderen ...

Darum geht es:
Am Anfang des Buches geht es Ruby und James schlecht. Ruby hat Liebeskummer und James kommt nicht damit zurecht, was er Ruby angetan hat. Doch die Beiden merken, dass sie den jeweils anderen brauchen, um glücklich zu sein und gehen ihre Probleme an. Ruby und James finden nach den Schwierigkeiten, die sie in Band 1 hatten, endlich wieder zusammen. Sie sind glücklicher als sie jemals zuvor waren. Doch dieses Glück soll nicht von langer Dauer sein, denn am Ende des Buches erfährt Ruby etwas, was sie nicht glauben kann..
Ember, Rubys Schwester lernt Wren Fitzgerald kennen und ist sofort von seiner Art fasziniert.
James Schwester Lydia ist nach wie vor unglücklich. Sie hütet weiterhin ihr großes Geheimnis, doch es droht aufzufliegen...

Weitere Erscheinungen der Reihe:
Save Me (Band 1)
Save Us (Band 3) erscheint am 31.08.2018

Cover und Schreibstil:
Das Cover gefällt mir, genauso wie bei Band 1, sehr gut. Ich mag die Farben und die Schrift, die gewählt wurden. Für mich passt die Farbe sehr gut zum Maxton-Hall College. Und die Farbe die auf dem Cover ist wurde bis jetzt immer in mindestens einmal erwähnt. Dadurch haben die Farben auf dem Cover für mich nochmal einen engeren Bezug zum Inhalt.
Der Schreibstil hat mir, wie immer bei den Büchern von Mona Kasten sehr gut gefallen. Man merkt nicht, wie die Zeit vergeht, weil man so in der Situation gefangen ist und sich mit den Protagonisten verbunden fühlt.

Charaktere:
Ich liebe die Charaktere aus der Maxton-Hall-Trilogie. Man erfährt, wie sie reifer werden und sich verändern. Auch wenn es immer mal wieder Rückschläge gibt, finden die Protagonisten doch wieder einen Weg um das Problem zu lösen. Ich mag Ruby besonders gerne, weil sie ein Ziel hat um das sie Kämpfen möchte. Sie versucht das Beste aus jeder Situation zu machen.

Meinung zum Buch:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, auch wenn ich für einen kurzen Moment gefragt habe, wie lange es noch dauert, bis Ruby und James noch brauchen, um zu verstehen, dass sie zusammen gehören.

Veröffentlicht am 09.06.2018

Tolles Buch, man kann es kaum aus der Hand legen!

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen
0

Darum geht es:
Annika ist Lehrerin, an einer Schule in der es kaum Probleme gibt. Doch an ihrem Geburtstag erfährt sie, dass sie für zwei bis drei Jahre an der Astrid-Lindgred Schule, einer sogenannten ...

Darum geht es:
Annika ist Lehrerin, an einer Schule in der es kaum Probleme gibt. Doch an ihrem Geburtstag erfährt sie, dass sie für zwei bis drei Jahre an der Astrid-Lindgred Schule, einer sogenannten Brennpunkt- Schule arbeiten soll. Es warten einige Herausforderungen auf sie. Sie stellt eine Musical-AG auf die Beine und bekommt Hilfe von Tristan. Der Mann, in den sie schon seit ihrer Schulzeit verliebt ist. Doch oft kommt es im Leben ganz anders, als man denkt.
Denn da ist auch noch ihr Nachbar Sebastian, der ihr Gefühlsleben ziemlich auf den Kopf stellt...

Cover und Schreibstil:
Das Cover gefällt mir gut, ich mag die Farben sehr und durch den Kuchen darauf wird auf eine von Annikas Lieblingsbeschäftigungen hingewiesen und passt somit sehr gut zum Inhalt des Buches.
Den Schreibstil fand ich wie immer in den Büchern von Petra Hülsmann toll. Man kann sich sofort in die Rolle der Protagonistin versetzen und fühlt mit ihr.

Charaktere:
Bei den Charakteren handelt es sich um völlig unterschiedliche Personen, die dennoch zusammen gehören. Gerade durch die Unterschiede die die Charaktere aufweisen passen sie so gut in die Geschichte und lassen die Geschichte sehr realistisch und gefühlvoll wirken.

Meinung zum Buch:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich würde es immer wieder lesen und auch weiter empfehlen.
Die Geschichte hat mich so mitgenommen, dass ich am Ende sogar Tränen in den Augen hatte.Absolut gelungenes Buch.