Profilbild von Tuelpchen1987

Tuelpchen1987

Lesejury Profi
offline

Tuelpchen1987 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tuelpchen1987 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.09.2019

Obermohrrübenklasse!

Die Haferhorde - Vorlesegeschichten mit Schoko und Keks
0

Die Haferhorde muss man einfach lieb haben, sie haben nur Flausen im Kopf und sind einfach entzückend. Die Geschichten sind immer unterhaltsam und aufregend. Zu jedem Buch gibt es auch ein Hörbuch und ...

Die Haferhorde muss man einfach lieb haben, sie haben nur Flausen im Kopf und sind einfach entzückend. Die Geschichten sind immer unterhaltsam und aufregend. Zu jedem Buch gibt es auch ein Hörbuch und hier hat man nun die Qual der Wahl. Entscheidet man sich für das Buch, dann hat man diese vielen liebevoll gestalteten farbigen Illustrationen, die Kinderherzen erobern oder man holt sich das Hörbuch das von Bürger Lars Dietrich so unglaublich gut eingesprochen ist und zum hinhören animiert.
Dieses Haferhorde Buch ist ein bisschen anders als die anderen. In diesem Buch gibt es nämlich viele kleine Vorlesegeschichten, ideal auch für die kleineren "Die Haferhorde" Fans. Ich könnte es mir auch gut als Anfangsbuch vorstellen um mal in die Welt von Schoko und Keks hineinzuschauen wenn man die Bücher noch nicht kennt.
Wie immer ist der Schreibstil leicht und verständlich. Suza Kolb versteht es die Geschichten so zu schreiben das es Kindern Spaß macht zuzuhören. Die Haferhorde sind Bücher die Jungs und Mädchen Freude bereiten und begeistern werden. Uns hat dieses Buch wieder sehr gut gefallen und wir freuen uns schon auf weiter Abenteuer mit Schoko, Keks, Toni und allen anderen.

Veröffentlicht am 16.09.2019

Starke Story mit schwachem Ende

STILL ALIVE - Sie weiß, wo sie dich findet
0

Das Cover und der Klappentext haben mich total Neugierig gemacht. Ich habe richtig Lust bekommen wieder mal einen spannenden Thriller zu lesen. Das Buch startete richtig spannend mit einem tollen Prolog. ...

Das Cover und der Klappentext haben mich total Neugierig gemacht. Ich habe richtig Lust bekommen wieder mal einen spannenden Thriller zu lesen. Das Buch startete richtig spannend mit einem tollen Prolog.
Die Geschichte, nimmt gleich zu Beginn fahrt auf. Auch wenn nicht viel passiert, steigt die Spannung kontinuierlich. Dieses Buch ist kein blutrünstiger Thriller, sondern es geht um Hinterhalt und Intrigen. Das Buch ist toll geschrieben, da man erst mal herausfinden möchte, was genau passiert. Ständig rätselt man mit, was genau geschieht und warum. Wer steckt dahinter und was ist damals in Libbys Leben passiert.
Das Buch hat mich total gefesselt und ist sehr flüssig geschrieben. Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt. In Teil eins liest man wie sie in das getauschte Haus kommen und was alles geschieht. In Teil zwei wird dann erzählt was „damals“ passiert ist und im letzten Teil fügt sich alles zusammen und das Rätsel wird gelöst.
Als ich Teil zwei beendet hatte, war ich total begeistert. Ich hätte dem Buch 5 Sterne gegeben. Nun kam aber noch Teil drei und dieser nahm meiner Meinung nach dem Buch alles. Die ganze Spannung war weg. Die ganze Auflösung des geschehenen war mir ein bisschen drüber, aber noch in Ordnung. Es fehlte ein Höhepunkt, der Kick am Ende. Es passierte irgendwie einfach nichts mehr. Ich bin von dem Ende total enttäuscht.

Veröffentlicht am 12.09.2019

Jawollja

Spukalarm in der Schokofabrik
0

Spukalarm in der Schokofabrik ist eine lustige Fantasy Geschichte für junge Leser. Das Cover und der Klappentext versprechen ein tolles Abenteuer und es lässt sich erahnen was auf den Leser zukommt. Das ...

Spukalarm in der Schokofabrik ist eine lustige Fantasy Geschichte für junge Leser. Das Cover und der Klappentext versprechen ein tolles Abenteuer und es lässt sich erahnen was auf den Leser zukommt. Das Buch hat viele schöne Illustrationen. Meine Kinder waren begeistert von den Bildern.

Ich habe das Buch zusammen mit meinen drei Kindern gelesen sie sind 10, 6 und 5 Jahre alt. Alle drei haben gerne zugehört. Ich mag Bücher die so geschrieben sind das sie Mädchen und Jungs gleichermaßen begeistern können und das ist hier der Fall. Die Sätze sind einfach Formuliert und nicht zu lang. Auch die einzelnen Kapitel haben eine angenehme Länge, was für Kinder in dieser Altersklasse sehr wichtig ist.

Klara, Matti und Theo steigen in die Fabrik ein und treffen dort auf die Bewohner des leerstehenden Gebäudes. Doch schon bald erfahren sie das die Fabrik verkauft werden soll. Dies muss verhindert werden, wo sonst sollen die Gespenstischen Bewohner denn wohnen? Ein Abenteuer beginnt.
Es geht in diesem Buch um Freundschaft, Vertrauen, Zusammenhalt und natürlich Mut.
Für uns hätte die Geschichte noch ein wenig Spannender und Schokoladiger sein dürfen. Gerade für meinen großen Sohn der sehr viel liest war es schon fast zu langweilig.
Auch wenn ich nun eine winzige Kritik geäußert habe, die Geschichte ist wirklich sehr toll und das Buch hat uns gut unterhalten.

Veröffentlicht am 12.09.2019

Ein Krimi ohne Spannung

Die einzige Zeugin
1

Das Cover und vor allem der Klappentext haben mir richtig gut gefallen. Ich war sofort sehr neugierig auf die Geschichte. Was mir direkt auffiel waren die Kapitel. Warum haben die neuen Kapitel einen großen ...

Das Cover und vor allem der Klappentext haben mir richtig gut gefallen. Ich war sofort sehr neugierig auf die Geschichte. Was mir direkt auffiel waren die Kapitel. Warum haben die neuen Kapitel einen großen Absatz aber keine Nummern oder Namen? Was ist falsch an Kapitel Nummern? Ich hätte gerne Kapitel Nummern gehabt.

Das Buch liest sich aus verschiedenen Perspektiven. Man liest immer abwechselnd etwas über Eva, das ist die Ex-Frau des getöteten und über Niklas, das ist der Nachbar des Opfers. Immer wieder erscheinen noch kurze Kapitel, aus der Sicht eines Fremden.

Das Buch hat wirklich großes Potenzial mit dieser Story. Meiner Meinung nach wurde dies leider nicht ausgeschöpft.

Die Autorin geht in dem Buch auf viele wichtige Themen ein, was wirklich interessant ist, aber einfach zu seicht wirkt. Von dem einen Thema kommt einfach viel zu viel vor, so das ich das Gefühl hatte die eigentliche Geschichte verliert sich hier schon fast. Ich war ja total Neugierig auf die psychiatrische Anstalt und wie sich das alles verknüpft. Aber dieses Thema kam mir dann viel zu wenig darin vor und ich war sehr enttäuscht. Das Buch wirkte auf mich als wollte die Autorin sehr viel Mitteilen aber am Ende verlor sie den Faden. Sie hätte sich auf eines konzentrieren müssen, vieles war nicht nachvollziehbar.

Zu den Protagonisten hatte ich auch gar keinen Bezug, alles blieb oberflächlich oder schwammig. Ich kam einfach nicht in die Geschichte rein und mochte leider nichts und niemanden. Nach dem ersten Drittel hoffte ich das es besser werden würde, aber es wurde sehr fad und träge. Es kam einfach gar keine Spannung auf. Vieles war unlogisch und wurde zu lange platt getreten. Ich Langweilte mich. Der Letzte Abschnitt war noch der Beste, allerdings konnte dieser auch nicht mehr die Geschichte retten. Es gab keine richtigen Ermittlungen, nichts zum rätseln und grübeln und jegliche Spannung fehlte.

Veröffentlicht am 11.09.2019

Nichts ist wie es scheint

One True Queen
0

Ich liebe Buchcover einfach und dieses ist so wunderschön. Das Buch werde ich mir auf jeden Fall noch für mein Regal besorgen. Ich habe mir das Hörbuch angehört von One True Queen. Ich kannte schon ein ...

Ich liebe Buchcover einfach und dieses ist so wunderschön. Das Buch werde ich mir auf jeden Fall noch für mein Regal besorgen. Ich habe mir das Hörbuch angehört von One True Queen. Ich kannte schon ein anderes Buch von der Sprecherin Katja Sallay und wusste, dass sie genial vorliest.

Für mich war es das erste Buch von Jennifer Benkau, aber es wird nicht das letzte bleiben. Das Buch liest sich aus der Ich - Perspektive von Mailin. Mailin ist die 17-jährige Protagonistin und ich mag sie wirklich sehr. Sie ist schlagfertig, witzig, frech, aber auch eigensinnig und oft agiert sie etwas unüberlegt. Dies macht sie sehr sympathisch.

Die Stimme und der Schreibstil haben mich direkt zu Mailin gebracht, ich war sofort in ihrer Welt gefangen. Die Autorin hat mit diesem Buch die Welt Lyaskye erschaffen. Lyaskye ist beeindruckend. Die Flora und Fauna ist so faszinierend und gleichzeitig gefährlich. Alles ist so bildlich beschrieben, das man glaubt es wirklich zu sehen. Das „Weltenwechseln“ fand ich sehr aufregend und zauberisch. Lyaskye ist eine magische Welt mit epischen Elementen, sie bleibt rätselhaft und gibt nicht viel von sich Preis.

One True Queen ist eine Spannungsgeladene Geschichte mit viel Gefühl. Sie ist magisch und verzaubert den Leser. Es geht um Macht, Liebe und Vertrauen, doch wem kann man eigentlich trauen?
Von Sternen gekrönt ist der erste Band der Reihe. Bis der zweite Teil erscheint werden wir uns wohl gedulden müssen. Doch ich freue mich schon sehr darauf und das Warten wird sich lohnen. Es gibt noch viel zu entdecken in Lyaskye und nach diesem Ende wird sich Lyaskye wohl verändern. Es bleibt spannend.