Profilbild von Ulla23Ka

Ulla23Ka

Lesejury Star
offline

Ulla23Ka ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ulla23Ka über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.02.2021

Durchgehend spannender Psychothriller!

Eisenkind
0

REZENSION ZU EISENKIND
@arne_boehler
🤘🎸🤘🎸🤘🎸🤘🎸🤘🎸🤘🎸🤘🎸🤘🎸
INHALT:
Vertraue niemandem.
Nicht mal dir selbst.
Tillmann hat sich seit vielen Jahren zur Ruhe gesetzt und will sich nur noch um seine Familie ...

REZENSION ZU EISENKIND
@arne_boehler
🤘🎸🤘🎸🤘🎸🤘🎸🤘🎸🤘🎸🤘🎸🤘🎸
INHALT:
Vertraue niemandem.
Nicht mal dir selbst.
Tillmann hat sich seit vielen Jahren zur Ruhe gesetzt und will sich nur noch um seine Familie kümmern, als ihn ein vermeintlicher Fan aufsucht und ihn um ein Comeback bittet. Thälmann war ein umstrittener Rockstar, der seine satanischen Bühnenshows hinter sich gelassen hat und lehnt das Angebot - trotz hoher Gage - ab. Doch dann geschehen merkwürdige Dinge... u. a. ein Mord, der an den modus operandi eines nie gefassten Serientäters erinnert. Thälmanns Vergangenheit scheint ihn einzuholen.
MEINE MEINUNG:
Das Buch erregte anhand seiner Aufmachung und der Kombination in schwarz und blutroter Farbe auf Anhieb meine Aufmerksamkeit. Der Name EISENKIND und die Nägel entfachten sofort gruselige Gedanken in mir.
Der Schreibstil des Autos ist sehr flüssig und gut zu lesen und basiert auf niveauvoller Sprache mit einer Fülle unterschiedlichstem Vokabular. Stark!
Der Psychothriller beginnt ab den ersten Seiten sehr spannend. Trotz Buddyread habe ich das Buch ab der Hälfte bis zum Ende durchgesuchtet, da sich der Spannungsbogen stetig erhöht und ich unbedingt wissen musste, wie es weitergeht. So muss es sein! I love it!
Die Kapitel sind kurz gehalten (auch das gefällt mir persönlich sehr gut) und halten durch mehrere Cliffhanger den Leser auf Dauerspannung. Achtung Suchtgefahr! Inhaltlich spürte ich die große Liebe Arnes zur Musikszene. Sämtliche Szenen diesbezüglich und Beschreibungen sind mit Liebe zum Detail erzählt und schienen mir, als hätte er vieles selbst erlebt oder eben sehr gut recherchiert. Diese Ausführungen ließen mich persönlich beim Lesen manchmal ungeduldig werden, weil mein Herz eben nicht in diesem Sinne für die Musikszene schlägt. Weiterhin will ich erwähnen, dass das Genre Psychothriller brillant umgesetzt wurde. Das heißt bei einem Psychothriller wird mit der Psyche eines Protaginistin gespielt. Das hat der Autor hier faszinierend umgesetzt, und durch irreführende Verdachtsmomente den Leser auf Spannung gehalten.
Umgesetzt bedeutet für mich, dass dem Leser kein theoretisches, langweiliges, seitenlanges Fachwissen über die Psyche aufgetischt wird, sondern einfach in den Thriller verarbeitet wird.
FAZIT:
Ein sehr spannender, psychologisch stark ausgetüftelter Psychothriller mit vielfältigen Charakteren, teils upgefuckten Szenen, gemischt mit Grusel und Wendungen inkl. überraschendem Ausgang. Stark fand ich auch, den Schauspielort in eine völlig andere Region zu verfrachten, in der der Effekt des Schauderns und der Spannung durch die Abgeschiedenheit noch mehr gegeben ist.
Klare Leseempfehlung! Sehr gute 4,5 Sterne von mir! Ich brauche noch Luft nach oben, vor allem, weil ich Totsee noch nicht gelesen habe. 😅
🤘🎸🤘🎸🤘🎸🤘🎸🤘🎸🤘🎸🤘🎸🤘🎸🤘



  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.08.2021

Super inszenierter Psychothriller!

Ich will dir nah sein
0

REZESSION ZU:
"ICH WILL DIR NAH SEIN" von Sarah Nisi

KLAPPENTEXT:
London, Fundbüro des öffentlichen Nahverkehrs. Lester Sharp kümmert sich um herrenlose Fundsachen: Handys, Schlüssel, Portemonnaies – ...

REZESSION ZU:
"ICH WILL DIR NAH SEIN" von Sarah Nisi

KLAPPENTEXT:
London, Fundbüro des öffentlichen Nahverkehrs. Lester Sharp kümmert sich um herrenlose Fundsachen: Handys, Schlüssel, Portemonnaies – besonders gern um Kleidungsstücke und medizinische Gerätschaften. Er ist auch privat ein Sammler und Sonderling, der sich schwertut mit Frauen und zwischenmenschlichen Beziehungen. Als er der jungen Erin begegnet, weiß er zunächst nicht, wie er sich verhalten soll – findet aber schon bald eine Möglichkeit, ihr nah zu sein. Näher, als es ihr lieb sein kann....

MEINE MEINUNG:
Ein sehr gut zu lesenden Schreibstil und zwei Handlungsstränge, die parallel zueinander verlaufen, führen den Leser in die Welt eines psychisch kranken Menschen, dessen Wahrnehmung komplett verzerrt ist. Der Plot liest sich zwar anfangs gemächlich, wird aber zunehmend spannender, sodass ein psychologisch gut durchdachter und raffiniert aufgebauter Thriller entsteht, der mich überzeugte und zum Pageturner wurde. Wer allerdings viele Leichen und blutige Szenen erwartet, wird enttäuscht werden. Dieser Plot punktet mit Raffinesse und gegen Ende nimmt die Handlung eine überraschende Wendung.

FAZIT:
Ein super inszenierter Psychothriller! Selbst als erfahrene Thriller Leserin wurde ich in die Irre geführt und hatte erst gegen Ende den richtigen Verdacht. Ich gebe ⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.06.2021

Spannende Dystopie auf sprachlich hohem Niveau!

Das Billardcafé
0

REZENSION ZU BILLARDCAFE @matt60pastore

INHALT:
Deutschland in naher Zukunft. Die Urbanisierung ist vollendet. Megastädte mit ihren Satelliten beherrschen das sonst fast unbewohnte Land. Abseits zur ...

REZENSION ZU BILLARDCAFE @matt60pastore

INHALT:
Deutschland in naher Zukunft. Die Urbanisierung ist vollendet. Megastädte mit ihren Satelliten beherrschen das sonst fast unbewohnte Land. Abseits zur Schau gestellten Wohlstands verschwimmen Gesetz und Unterwelt, Polizisten und Ganoven, Freunde und Spione.
Ein alter, unscheinbarer Mann gerät zwischen die Fronten eines Bandenkriegs und kann sich nur mit Glück und dem Versprechen, ein streng geheimes Paket zu schmuggeln, aus der Affäre ziehen. Was er nicht weiß: Das Paket beinhaltet Material von gewaltiger Brisanz – und ab sofort ist er nirgends mehr sicher.

MEINE MEINUNG:
Dieses Buch weckte spontan mein Interesse. Einerseits, wegen dem liebevoll gestalteten Cover und den schönen Farben und selbstverständlich des Inhaltes wegen - sprich Klappentext - erwachte in mir die pure Neugierde.

Der Plot beginnt direkt sehr spannend und hält den Spannungsbogen durchgehend bis zur Aufklärung am Ende des Buches.
Der Schreibstil lässt sich sehr gut lesen, ich muss jedoch sehr bewundernd anmerken, dass sich dieser auf sprachlich hohem Niveau bewegt. Es fiel mir nicht immer leicht den Gedankengängen so rasch zu folgen. Das liegt aber unter anderem daran, dass ich nicht immer zwischen Wahrheit und Fiktion des Autors, respektive diverse Hintergründe über den ehemaligen Osten oder die sogenannten DIENSTE kenne. Die Grenzen verschwimmen....
Was mir persönlich ein bisschen gefehlt hat, waren wörtliche Reden, die sofern vorhanden, sehr amüsant und liebevoll/zwischenmenschlich gestaltet sind. Hiervon hätte ich mir mehr gewünscht.
Nach diesem Buch weiß ich jetzt allerdings auch, warum M. Pastore von seinen Freunden liebevoll Pastore genannt wird. Waren doch diverse weltliche Ausschweifungen darunter, die zwar interessant sind, aber den Lesefluss ein bisschen störten.
Die jeweiligen Schauorte sind dagegen atmosphärisch detailliert beschrieben, sodass der Eindruck erweckt wird, der Autor wäre slebst dabei gewesen.

Einen kleinen Absatz möchte ich hier noch anfügen, der mir im Buch aufgefallen ist und mir sehr gut gefallen hat. Entspricht er doch sehr der Wahrheit!

"SCHNELLDENKEN UND GEISTESBLITZE STOßEN AUF ABLEHNUNG, WEIL DER NORMALDENKER NICHT MITKOMMT. SIE SEHEN, INTELLIGENZ GEHÖRT NICHT ZU DEN ERSTREBENSWERTEN EIGENSCHAFTEN."

FAZIT: Ein sehr spannender, ideenreicher und intelligenter Plot auf hohem Niveau. Aber dennoch verständlich. Und wieder einmal zolle ich großen Respekt, vor Autoren, die die Feder schwingen und uns Leser mit solchen Werken versorgen!
Ich vergebe deshalb ehrliche und wertschätzende ⭐⭐⭐⭐/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2021

Spannender, historischer München Krimi!

Inepu
0

REZENSION ZU INEPU VOM ROXANE BICKER
Ich habe ein weiteres wunderbares Buch beendet und danke hiermit dem Hybridverlag, Dorit Weber und Roxane Bicker für das Rezensionsexemplar!
Unbezahlte Werbung!

INHALT: ...

REZENSION ZU INEPU VOM ROXANE BICKER
Ich habe ein weiteres wunderbares Buch beendet und danke hiermit dem Hybridverlag, Dorit Weber und Roxane Bicker für das Rezensionsexemplar!
Unbezahlte Werbung!

INHALT:
München, 1889. In der Glyptothek wird eine Maske entwendet, die den Totengott Anubis darstellt, und der Kurator ermordet. Der Direktor des Museums beauftragt Daisy und Rosa - zwei private Ermittlerinnen - um den Fall unter strenger Geheimhaltung aufzuklären. Denn in fünf Tagen findet eine wichtige Ausstellung statt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

MEINE MEINUNG:
Auf das Buch aufmerksam geworden bin ich durch das schöne, hellbraune und besondere Cover mit ägyptischen Flair. Ich finde es sehr gelungen und ansprechend. Und natürlich wegen der Autorin, die eine Leidenschaft für Ägypten zu haben scheint. Mal ehrlich: Wer interessiert sich nicht für Ägypten?
Roxane Bicker erzählt in einem, dem 18. Jahrhundert angepassten Schreib- bzw. Sprachstil, was mir sehr gut gefallen hat und Abwechslung bietet.
Der Plot beginnt auf den ersten Seiten spannend und im Folgenden mystisch. Der Spannungsbogen hält sich durchgehend und gewinnt zum Ende sogar noch an Fahrt, bis zur erlösenden Aufklärung.
Roxane hat ausdrucksstarke und farbige Charaktere erschaffen, die mir allesamt sehr gut gefallen haben. Vor allem die exzentrische Ermittlerin Rosa mit ihrer Freundin Daisy und dem Doktor. Und auch das weitere Zusammenspiel der diversen Herrschaften wirkt sehr harmonisch und unterhaltsam. Selbst die Ermittlungsarbeit hat mir durch die kompetenten, amüsanten und mit sympathischem Wortwitz gewürzten Dialoge sehr gut gefallen.
Und obwohl ich nicht gerne geschichtliches lese, war die Wissensvermittlung in diesem Buch über altägyptische Geschichte sehr interessant. Vor allem die Beschreibung der Mummifizierung hat mich hartgesottene Thriller Leserin zum Ekeln gebracht. Schauriges Kopfkino verfolgt mich noch immer 😉🤭
Auf ganzer Linie spürt man Roxanes Wissen rund um Ägypten und ihre Liebe zu Details wenn es um Beschreibungen von Orten geht.
Was mir noch sehr gut gefallen hat, war die Übersicht der Personen unter dem Kapitel. So weiß der Leser stets welche Personen gerade agieren.

FAZIT:
Ein spannender historischer München Krimi, der nicht nur Wissen bietet, sondern auch gute Unterhaltung!
Auf jeden Fall lesenswert!
Ich freue mich schon auf den 2. Teil ASET, der ebenfalls beim Hybridverlag erschienen ist.
Ich vergebe ⭐⭐⭐⭐/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.05.2021

Spannender Folgeband!

Blutnebel
0

REZENSION ZU BLUTNEBEL von Thomas Enger und Jørn Lierhorst
Vielen Dank an das Bloggerportal und den blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!

Zuerst zum Cover, das auch bei diesem Band wieder haptische ...

REZENSION ZU BLUTNEBEL von Thomas Enger und Jørn Lierhorst
Vielen Dank an das Bloggerportal und den blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!

Zuerst zum Cover, das auch bei diesem Band wieder haptische Elemente vorweist, die zum wiederholten, liebevollen Streicheln des Buches einladen.
Auch Titel, Coverfoto und Farben wirken sehr harmonisch. Ein Buch für diverse Sinne 😉

ZUM INHALT:
Blutnebel ist der zweite Band des norwegischen Autorenduos Enger und Lierhorst. Ihre langjährige berufliche Erfahrung als Online Redakteur bzw. in leitender Stellung bei der Kriminalpolizei, macht sich beim Schreiben bemerkbar, sodass sinnige Inhalte bzw. auch ein flüssiger Erzählstil entsteht.
Kriminalhauptkommissar Alexander Blix, der von allen nur Blix genannt wird, ermittelte schon im ersten Fall zusammen mit Emma Ramm - einer Kriminalreporterin, mit schwieriger Vergangenheit - an einem Fall, der viele Jahre zurückliegt.
Nach einer Explosion am Osloer Hafen, bei der mehrere Menschen ums Leben kamen und einige schwer verletzt wurden, herrscht zunächst Terror Alarm in Norwegen. Ein Opfer kommt knapp mit dem Leben davon. Als sich herausstellt, dass dieses Opfer die Mutter der seit über 10 Jahren vermissten Patricia Smeplass ist, dessen Fall Blix seitdem nicht loslässt, ist es Zeit, dass Blix und Ramm sowohl den mysteriösen Fall der Vergangenheit, als auch den der Gegenwart lösen. Zusammen decken sie ein unglaubliches, grausames Verbrechen auf.

MEINE MEINUNG :
Enger und Lierhorst legen einen sehr angenehmen und gut zu lesenden Schreibstil an den Tag. Der Leser merkt auch bei diesem Plot die Erfahrung der beiden durch ihren beruflichen Werdegang. Die Handlung beginnt direkt mit hoher Spannung und lässt den Leser durch die Seiten flutschen. Die beiden erzeugen schaurige und wahrheitsgetreue, teils gruselige Atmosphäre an den Tatorten. Bei der Beschreibung der Charaktere, beweisen sie ebenfalls ein gutes Gespür, sodass diese stets authentisch wirken.
Lediglich in der Mitte zieht sich die Handlung etwas in die Länge, ist aber notwendige Ermittlungsarbeit. Gegen Ende gerät der Thriller wieder in Fahrt und die Auflösung endet in einem Familiendrama.
FAZIT:
Ein sehr spannender Folgeband! Mir hat der erste Band etwas besser gefallen, aber das ist Geschmackssache. Im Oktober 2021 folgt Band 3 mit dem Titel Bluttat, den ich auf jeden Fall lesen werde.
Von mir ⭐⭐⭐⭐/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere