Profilbild von ViRaAn-AnouMel

ViRaAn-AnouMel

aktives Lesejury-Mitglied
offline

ViRaAn-AnouMel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ViRaAn-AnouMel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.08.2022

Spannend, nervenaufreibend und romantisch *hust* ;)

Every Little Secret
0

Achtung! Eventuell SPOILER!

Zum Inhalt: Als Julie erfährt, dass sie von ihrer biologischen Mutter ein großes Vermögen erben soll, ist sie vollkommen überfordert – schließlich hat sie Sylvia Bonham, die ...

Achtung! Eventuell SPOILER!

Zum Inhalt: Als Julie erfährt, dass sie von ihrer biologischen Mutter ein großes Vermögen erben soll, ist sie vollkommen überfordert – schließlich hat sie Sylvia Bonham, die einen millionenschweren Pharmakonzern aufgebaut hat, nie kennengelernt. Doch die Chance auf finanzielle Unabhängigkeit kann die junge Studentin nicht verstreichen lassen. Womit sie allerdings nicht gerechnet hat: Um das Erbe antreten zu können, muss sie für ein Jahr ein Teil von Bonham Industries werden – eine Entscheidung, die ihr ganzes Leben verändert. Julie taucht in eine vollkommen andere Welt ein, voller Luxus und Reichtum, aber auch voller Intrigen und Geheimnisse. Und sie trifft auf den attraktiven Caleb Bonham, den Adoptivsohn ihrer Mutter, der gar nicht begeistert ist, die Leitung der Firma mit Julie teilen zu müssen. Aber obwohl er sich ihr gegenüber abweisend verhält, lässt ein intensiver Blick von ihm ihr Herz doch gefährlich schnell schlagen. Und als sie plötzlich beunruhigende Anrufe und mysteriöse Drohbriefe erhält, die ihr Angst einjagen, ist Caleb an ihrer Seite. Doch kann Julie einem Mann vertrauen, der alles gewinnen würde, wenn sie auf das Erbe verzichtet?

Meine Highlights von „Every Little Secret“ von Kim Nina Ocker waren… nun ja… ich weiß ernsthaft nicht, wo ich anfangen sollte….

Vielleicht damit, dass ich bzw. wir (damit meine ich die Mitglieder der Leserunde) wie verrückt nach Theorien gesucht haben… und am Ende ein fieser Cliffhänger war (wenn ich so richtig nachdenke, sind es sogar zwei Cliffhänger) Deshalb meine Empfehlung: wartet bis zum zweiten Teil! Denn ich war kurz davor an die Decke zu gehen, als es plötzlich aufhörte. Für mich diese Leserunde etwas besonderes gewesen (trotz Krankheitsbedingt).

Alle Charaktere… okay fast alle Charaktere hatte ich ins Herz geschlossen. Am anfangs zwar musste ich mit einigen warm werden, aber das änderte sich schnell zum Feuer.

Grandioser Plot und Storyline. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass es sich zieht, aber das hatte sich schnell gelegt. Ich vermute, dass es an den Leseabschnitten lag ;)

Ich fand den Schreibstil sehr angenehm zu lesen. Okay einige Formulierungen hatten mich etwas gestört, aber wenn man sich wirklich auf das Lesen fokussiert, rückt es schnell im Hintergrund, weil man so mit den Charakteren mitfiebert!

Also grob zusammengefasst: Eine große Empfehlung von mir, aber wartet lieber, bis der zweite Teil raus ist, falls ihr wie ich keine Cliffhänger mögt ;)

„Every Little Secret“ gehört auf jeden Fall zu einen meiner Lieblingsbücher!

Liebe Grüße und einen wunderschönen Lesespaß wünscht eure vrabookmice 😘

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 10.06.2022

Herzerwärmend und Sommerfeeling

Feel me forever
1

Meine Highlights in „Feel me forever“ von Amy Baxter waren auf jeden Fall die Charaktere, der Roadtrip… eigentlich alles.
Ich habe keine Kritik, weil es für mich vollkommen ist und ich das nicht in Worte ...

Meine Highlights in „Feel me forever“ von Amy Baxter waren auf jeden Fall die Charaktere, der Roadtrip… eigentlich alles.
Ich habe keine Kritik, weil es für mich vollkommen ist und ich das nicht in Worte fassen. Dafür gebe ich euch ein paar Gründe, WARUM ihr es lesen solltet!

Die Themen, die ich in diesem Roman rauslesen konnte, waren häusliche Gewalt, Freiheit, „Folgen“ von Social Media: Anonymität, Fakeheit und vielleicht aber die Individualität. Und das finde ich auch sehr gut. Ich finde es schön, dass diese Themen angesprochen werden.

Megan und Nate… das erste Wort, was mir eingefallen ist, als ich sie eigentlich nur mit einem Wort beschreiben wollte, war… Süß! Ihre Beziehung zueinander ist wirklich unbeschreiblich. Mir fallen wirklich keine Worte ein, um meine Gefühle Ausdruck zu verleihen

Megans Bruder Hunter ist wahrscheinlich mein Lieblingscharakter und für mich stellt sich die Frage:
Findet man so einen identischen Charakter auch in der Realität? Seist an dieser Stelle keine Kritik, nur eine Überlegung meinerseits.

Ich glaube, der Satz „Roadtrip in die Freiheit“ würde das gesamte Roman schon gut beschreiben.

Alles im allem… einfach nur wunderschön!!!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 12.04.2022

Etwas erwartet, aber es kam doch anders…

Privileged - Class of Royals
2

´Ich beginne immer in meine Rezis mit „mein Highlight…“.
Diesmal fällt es mir leider schwer, meine Highlights zu fassen. Vielleicht ist es die Tatsache, dass es von meinem Lieblingsverlag stammt. Oder ...

´Ich beginne immer in meine Rezis mit „mein Highlight…“.
Diesmal fällt es mir leider schwer, meine Highlights zu fassen. Vielleicht ist es die Tatsache, dass es von meinem Lieblingsverlag stammt. Oder auch, dass wir die Möglichkeit haben, von beiden Perspektiven, also vom MOBBER und GEMOBBTEN zu lesen.

Leider hat mich dieses Ebook etwas enttäuscht, denn ich habe wirklich etwas anderes erwartet. Als ich die Leseprobe mir durchgelesen habe, da habe ich gedacht: „Mensch, auch wenn es etwas schnell geht… es hat mich überrascht…“. Und dieser Gedanke war mir sehr wichtig.
Es hat mich schon überrascht, aber wirklich nicht im positiven Sinne. Die Storyline war für mich nicht zusammenhängend und die Handlungen gingen zu schnell. Manche Szenen, die meiner Meinung nach relativ wichtig wären, wurden teilweise nicht detailliert genug beschrieben. Auch die Charaktere an sich haben mich nicht packen können, weil es für mich zu oberflächlich war, um mich in ihnen hineinzuversetzen zu können.
Es sind eine Menge Punkte, die eher negativ auffallen, aber das ist meine Meinung. Das Ebook ist nicht wirklich für mich, aber vielleicht findet jemand anderes besser.

Ich wünsche trotzdem allen einen schönen Lesespaß.
Eure vrabookmice

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 07.04.2022

Unbeschreiblich und ein wunderschöner Auftakt mit einem fiesen Cut…

Whitestone Hospital - High Hopes
1

Mein Highlight von „Whitestone Hospital-High Hopes“ ist, dass es nur Highlights gibt!!!

Die Charaktere waren mir schon von Anfang an sehr sympathisch. Lauras und Nashs Geschichte hatte mich sofort gepackt ...

Mein Highlight von „Whitestone Hospital-High Hopes“ ist, dass es nur Highlights gibt!!!

Die Charaktere waren mir schon von Anfang an sehr sympathisch. Lauras und Nashs Geschichte hatte mich sofort gepackt und mich sehr neugierig gemacht. Alle ihre Momente waren wirklich, wirklich schön!
Für mich ist dieses Buch wirklich unbeschreiblich, weil mir einfach die Worte fehlen, die diesem Roman ebenbürtig wären. Mir sind natürlich weitere Romane von der Autorin Ava Reed bekannt. Dementsprechend wusste ich schon von Anfang an, dass „High Hopes“ nur richtig gute Aspekte hat (Vorweg: man wird die Katze lieben…).
Beim jedem Lesen wurden immer meine Erwartungen erfüllt und ich wurde aber auch jedes Mal überrascht,, weil ich manche „Dinge“ nicht erwartet hätte (Untertrieben!!!). An dieser Stelle als Beispiel der „fiese“ Cut (Ich glaube, ALLE, die das Buch GELESEN HABEN, verstehen, was ich damit sage…).
Eines weiß ich ganz genau: Ich muss jetzt sehnsüchtig auf die nächsten Teile warten, obwohl ich nicht geduldig bin…

Zusammengefasst: Es ist ein Buch zum verlieben. (Fast) niemand könnte sagen, dass er oder sie dieses Buch nicht lieben könnte! Wenn du Ava Reed kennst, dann musst du es lesen!

Meine Empfehlung habt ihr auf jeden Fall!
Viele Grüße
vrabookmice

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 31.01.2022

ein Buch voller Abenteuer- und zurück zur Realität

Can‘t Stop the Feeling
0

Mein Highlight zu „Can‘t stop the feeling“ sind diese wundervollen Momente, die mein Herz aufwärmen ließ. Die Autorinnen haben das Buch in zwei Teile aufgeteilt. Grob gesagt handelt es sich im ersten Teil ...

Mein Highlight zu „Can‘t stop the feeling“ sind diese wundervollen Momente, die mein Herz aufwärmen ließ. Die Autorinnen haben das Buch in zwei Teile aufgeteilt. Grob gesagt handelt es sich im ersten Teil um die Abenteurer von Maddie aka Hazel und Milo aka Matteo (beide nutzen Fake-IDs) und im zweiten Teil um das wahre Leben um Hazel und Matteo. Meiner Meinung nach hatte mich der erste Teil viel mehr gepackt, als das zweite. Vielleicht deshalb, weil der erste viel lustiger, intensiver, romantischer, etc. Rüberkam, als das zweite. Hier wäre es besser gewesen, wenn man es gleich aufgeteilt hätte. Dafür hatte mir das Ende sehr gefallen. wenn ich ehrlich bin, dann kann ich nicht im Worten fassen, wie ich mich gefühlt habe, als ich es gelesen habe. Ich habe es geliebt und genossen. es gab zu viele Stellen, die Ich mir markiert habe… die ich einfach liebe. Ich kann die nicht mal aufzählen. Man muss es einfach selbst lesen. Auch wenn mich der zweite Teil nicht wirklich gepackt hatte, so liebe ich den Erzählstil der Autorinnen, das Cover und die wundervollen Charaktere, vor allem Matteo/Milo. Er war mir am sympathischsten. Ich war mir anfangs nicht sicher, wo ich ihn einordnen könnte, aber im Laufe der Geschichte wurde es deutlicher.
Zusammengefasst: Eine wunderschöne Liebesgeschichte voller Romantik, Abenteuer, witzige kleine Momente und… ein Kampf. Ein Kampf, der im inneren stattfindet und ein Kampf um die Liebe

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl