Profilbild von Ywikiwi

Ywikiwi

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Ywikiwi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ywikiwi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Ein Buch, was dein Herz berührt!

Mein bester letzter Sommer
0

„Mein bester letzter Sommer“ ist ein Buch, was lange nachhallt. Ein Buch, welches zahlreiche Emotionen in mir ausgelöst hat. Es war traurig, lustig, tröstend, nachdenklich, unfair und wunderschön.

Positiv ...

„Mein bester letzter Sommer“ ist ein Buch, was lange nachhallt. Ein Buch, welches zahlreiche Emotionen in mir ausgelöst hat. Es war traurig, lustig, tröstend, nachdenklich, unfair und wunderschön.

Positiv überrascht war ich, dass es hier mal nicht um Krebs ging. Im Grunde habe ich nichts dagegen, aber ich finde es gut darauf aufmerksam zu machen, dass es auch noch zahlreiche andere tödliche Krankheiten gibt.

Tessa ist nicht unbedingt eine Protagonistin, die man zu 100% mag. Aber das muss auch gar nicht immer so sein. Ich meine, sie ist 17 Jahre alt und weiß, dass sie bald sterben wird. Natürlich ist man da eher verzweifelt, wütend, traurig und kein kleiner Sonnenschein. Man tut Dinge, die andere nicht verstehen können oder wollen.

Als sie Oskar trifft, ändert sich ihr Leben komplett. Sie erlebt ihre erste große Liebe – und die ist ALLES für sie. Ich habe Kritiken gelesen, wo genau diese Thematik verurteilt wird.

Aber mal ganz im Ernst:

Wir waren doch alle mal 17 Jahre, oder? Ich finde es in diesem Alter eher normal, dass ein Junge das Wichtigste auf der Welt ist. Natürlich träumt eine 17-Jährige davon, die 1. Liebe zu erleben. Sich zu verlieben. Einen Freund zu haben. Ja, auch Sex zu haben. Sollte sie lieber weiter vor sich hinvegetieren?

Auch bin ich der Meinung, dass Familie und langjährige Freunde mehr zählen – doch trotzdem ist es in diesem jungen Alter einfach was anderes. Ich sag nur Gefühlschaos. ;)

Aber es ist und bleibt nun mal ein Jugendbuch! Für mich muss ein Jugendbuch nicht bis zum Äußersten tiefgründig oder realistisch sein. Es reicht, wenn es überzeugend rüber kommt. Und ich habe Tessa und Oskar geglaubt, dass es für sie Liebe ist. Und das ist alles, was für mich zählt.

Und zusammen sind die beiden wirklich ein Dream-Team. Ich hatte sehr viel Spaß mit den beiden und es war aufregend sie auf ihrer Reise zu begleiten.

Auch hat mich das Buch sehr nachdenklich gemacht. Tessas Gedanken, dass sie ihr Leben „verschwendet“ hat, weil sie immer auf den richtigen Moment gewartet hat, in dem natürlichen Glauben sie hätte noch ganz viel Zeit – aber plötzlich hat sie diese eben nicht mehr - lässt einen auch über das eigene Leben nachdenken. Nutzt man die Zeit, die man hat?

Gedanklich befinde ich mich gerade in einer sehr ähnlichen Situation, deshalb kam dieses Buch unglaublich gelegen. Dafür kann ich der Autorin nur danken!

Und nun zum letzten Punkt: Normalerweise bringen mich Bücher nicht zum Weinen (dafür Filme umso mehr :D). Mehr als wässrige Augen oder eine kullernde Träne sind meist nicht drin. Doch hier konnte ich nicht anders, der Damm ist gebrochen. Und das schon mittendrin. ;)

Fazit:

Ein Buch, was mir lange in Erinnerung bleiben wird. Ein Buch, was mir einiges geben konnte. Ein Buch, was ich bestimmt auch noch ein 2. Mal lesen werde. Ein Buch, was ich wärmstens weiterempfehlen kann – an alle, die jetzt neugierig geworden sind und solche Geschichten gerne lesen ► 5 Sterne.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Wunderschöne Geschichte

Zwischen Ewig und Jetzt
0

Also das Cover ist ja mal ein Traum! Ich habe es gesehen und musste dieses Buch einfach haben – komme was wolle!

Und es hat sich gelohnt. Die Geschichte ist einfach toll.

Der Schreibstil lässt sich wunderbar ...

Also das Cover ist ja mal ein Traum! Ich habe es gesehen und musste dieses Buch einfach haben – komme was wolle!

Und es hat sich gelohnt. Die Geschichte ist einfach toll.

Der Schreibstil lässt sich wunderbar lesen und ist in meiner Lieblingsschreibform, der Ich-Form geschrieben. Das Buch ist sehr süß, romantisch mit einer kleinen Dreiecksbeziehung und durch die Geister fehlt es auch nicht an der nötigen Spannung.

Mit Julia konnte ich mich erst nicht so identifizieren. Ich fand sie am Anfang zu unentschlossen und kindisch, vor allem wenn es um die Jungs in dem Buch ging.

Aber nach und nach entwickelt sich ihr Charakter wirklich positiv und sie ist mir sehr ans Herz gewachsen. Ich habe richtig mit ihr gebangt und mitgefiebert, wie sie sich nun entscheiden wird und wie alles ausgeht.

Niki ist… tja. Da habe ich mich wohl selbst etwas verliebt. Trotz der Geister, ist er einfach ein toller Typ. Denn er hat es gerade wegen den Geistern wirklich nicht leicht im Leben, aber kümmert sich sooo toll und ohne Kompromisse um Julia.. +seufz+ Wer möchte nicht so einen Niki haben (ohne die Geister)? :)

Das Ende hat mir auch gut gefallen, obwohl ich mir gewünscht hätte das sich eine Sache noch klärt und nicht offen bleibt..

Fazit:

Nichtsdestotrotz eine wunderschöne Geschichte mit ganz viel Liebe und Spannung und ein bisschen Grusel. Unbedingt lesen!

Veröffentlicht am 15.09.2016

Außergewöhnlich!

Erebos
0

Mein 1. Buch von Ursula Poznanski. Bin durch Zufall darauf gestoßen und das erwies sich als ein echter Glückstreffer! Das Buch ist sehr detailreich geschrieben - das Computerspiel konnte ich mir dadurch ...

Mein 1. Buch von Ursula Poznanski. Bin durch Zufall darauf gestoßen und das erwies sich als ein echter Glückstreffer! Das Buch ist sehr detailreich geschrieben - das Computerspiel konnte ich mir dadurch wirklich bildlich vorstellen (ich hatte komischerweise immer WOW im Kopf :D). Auch die Reaktionen der Schüler auf dieses Spiel, die Sucht und wie weit sie dann dafür gehen.... sehr interessant und teilweise auch erschreckend.

Und auch das Ende ist dann nochmal richtig spannend.

Fazit:

Mal was ganz anderes und absolut empfehlenswert!

Veröffentlicht am 15.09.2016

Hat mich sehr geprägt

EVIL
0

Es ist schon etwas länger her, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber ich erinnere mich immer noch sehr gut daran. Dieses Buch hat mich wirklich geprägt.

Die Grundidee beruht auf einer wahren Geschichte ...

Es ist schon etwas länger her, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber ich erinnere mich immer noch sehr gut daran. Dieses Buch hat mich wirklich geprägt.

Die Grundidee beruht auf einer wahren Geschichte aus dem Jahre 1965 wo Sylvia Likens etwas ähnliches passierte. Wenn man sich das beim lesen noch vor Augen führt, ist es noch extremer.

Die Meinungen über dieses Buch gehen ja ziemlich weit auseinander. Für mich war dieses Buch erschütternd, grausam und traurig, aber trotzdem oder gerade deswegen konnte ich es nicht aus der Hand legen und hatte es auch innerhalb eines Tages schon durch. Ich war so gefesselt, konnte einfach nicht glauben, zu wieviel Grausamkeit, jemand fähig ist.

Am Ende bleibt man nur kopfschüttelnd und verstört zurück. Die schlimmsten Geschichten schreibt halt immer noch das Leben selbst..

Fazit:

Es ist ein Horror- Roman der nicht viele Details und Blut braucht, um Angst und Schrecken zu verbreiten und einem die Grausamkeiten bildlich vor Augen zu führen.

Ein absolutes Must-Have Buch. Respekt an den Autor für diesen Mut.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Ein wirklich toller Auftakt zu einer ganz besonderen Trilogie.

Die Beschenkte (Die sieben Königreiche 1)
0

Dieses Buch kann ich allen Fantasyliebhabern nur ans Herz legen. Kristin Cashore entführt einen in eine ganz besondere Welt. Alles ist so liebevoll ausgearbeitet, jeder Charakter, jeder Stein, dass man ...

Dieses Buch kann ich allen Fantasyliebhabern nur ans Herz legen. Kristin Cashore entführt einen in eine ganz besondere Welt. Alles ist so liebevoll ausgearbeitet, jeder Charakter, jeder Stein, dass man nur so durch die Seiten schwebt.

Die Beschenkte ist spannend und romantisch zugleich. Jeder der Bo und Katsa kennenlernt wird sie mit Sicherheit sofort in sein Herz schließen.

Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen. Es gehört zwar zu der sog. "Fähigkeiten-Trilogie" ist aber ein an sich abgeschlossenes Buch.

Was ich wirklich schade fand, denn ich hätte gern noch so viel mehr über Katsa & Bo gelesen. :)

Band 2: Die Flammende

Band 3: Die Königliche