Profilbild von _uhuBook

_uhuBook

Lesejury Profi
offline

_uhuBook ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit _uhuBook über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.02.2022

Wirklich gut gelungen!

Die Rache im Flaschenhals
0

Ich muss zugeben, ich habe dieses Buch gelesen ohne zu wissen, dass es bereits der zweite Band ist. Allerdings hat das beim Lesen gar nicht gestört, da die Bücher zwar zusammenhängen, aber jedes für sich ...

Ich muss zugeben, ich habe dieses Buch gelesen ohne zu wissen, dass es bereits der zweite Band ist. Allerdings hat das beim Lesen gar nicht gestört, da die Bücher zwar zusammenhängen, aber jedes für sich eine in sich abgeschlossene Geschichte ist.
Am Beginn des Buches erfährt man ein wenig über die Vorkommnisse in Band 1, was einen nahtlos in die Fortsetzung eintauchen lässt, ohne wirkliche Wissenslücken aufkommen zu lassen.

Die Story ist wirklich flüssig, spannend und ereignisriech. Das Buch liest sich auch wirklich flott. Ich persönlich finde den Aufbau (Kapitel mit Unterkapitel) sehr angenehm zu lesen, da man gefühlt einfach viel schneller voran kommt.
Es gibt zwischendrin immer wieder Zeitsprünge, was ich normalerweise nicht so gerne habe. Doch der Autor schafft es wirklich, immer genau im richtigen Moment, so einen Zeitsprung einzubauen.

Kommissar Kießling ist für mich ein wirklich gut gelungener Charakter. Ihm bei seinen Ermittlungen zu begleiten war immer wirklich ein Genuss. Gemeinsam mit ihm und seinem fünfköpfigen Team gibt es allerhand zu entdecken. Und durch die so grundverschiedenen Persönlichkeiten in diesem Team wird es echt nicht langweilig mit ihnen.


Da das Buch nicht nur ein reiner Krimi, sondern auch mystisch und düster ist, ist es auch durchaus was für nicht so große Krimi Fans (wie mich ).

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.02.2022

Absolutes Highlight ❤️

The Sweet Sin - Du bedeutest meinen Untergang (Bad Hero Romance)
0

ICH LIEBE ES!
The Sweet Sin war mein erstes Buch von Sally Dark und der Einstieg in ihre Bad Hero Romance Bücher hätte nicht besser sein können.

Die Story hat Spannung, Tiefgang, Erotik und Humor. Zusätzlich ...

ICH LIEBE ES!
The Sweet Sin war mein erstes Buch von Sally Dark und der Einstieg in ihre Bad Hero Romance Bücher hätte nicht besser sein können.

Die Story hat Spannung, Tiefgang, Erotik und Humor. Zusätzlich liest es sich durch den angenehmen Schreibstil der Autorin unglaublich flüssig.
Was mich an diesem Buch am meisten überrascht hat, war die wirklich ernsthafte und emotinale Story dahinter! Es ist eben nicht "nur" Romance. Es gibt zwar mehr als genug richtig heiße Szenen, was aber keineswegs stört, dennoch gibt es einen Plot nach dem anderen und einen Spannungsbogen, welcher gefühlt ins Unendliche steigt.
Blake - der Bad Hero der Story - könnte nicht noch mehr Bad Hero sein. Am Beginn des Buches dachte ich mir noch "Uh ja, der ist ne harte Nummer." und ein paar Seiten später dann nur noch "🤤". Da beginnt man doch tatsächlich an sich und seinem Männergeschmack zu zweifeln 😂🙈 #bookboyfriendsdoitbetter
Die weibliche Protagonistin ist das krasse Gegenteil, aber dennoch ist die Geschichte zwischen den beiden richtig gut gelungen.
Zum Ende hin hatte ich dann auch noch den ein oder anderen Herzinfarkt aufgrund der Entwicklung der Story, weshalb ich jedem empfehle sich unbedingt auch direkt Band 2 zu holen!

Von mir gibt's eine klare Leseempfehlung! Für mich war dieses Buch ein echtes Highlight ❤️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.01.2022

Für mich war dieses Buch ein absolutes Highlight!

Aikaria - Die Flügel des Phönix (Band 1)
0

„Aikaria“ ist ein absolut bezauberndes Fantasy Buch, mit einem märchenhaften Touch, einer fremden Welt, ganz viel Magie, gutaussehnde Bösewichte (die eigentlich gar nicht so böse sind), bissigen kleinen ...

„Aikaria“ ist ein absolut bezauberndes Fantasy Buch, mit einem märchenhaften Touch, einer fremden Welt, ganz viel Magie, gutaussehnde Bösewichte (die eigentlich gar nicht so böse sind), bissigen kleinen Feen und einem mega Abenteuer. Also eigentlich ist alles drin, was man sich wünschen kann. Ich finde es toll, dass die Autorin mit Stella eine Protagonistin erschaffen hat, die auch ihr Päckchen zu tragen hat und nicht die typische Heldin ist, wie sie so oft in Fantasy-Romanen vorkommt.
Die Geschichte, die Welt und der männliche Prota haben für mich ein wenig Peter-Pan-Flaire und ICH LIEBE ES. Ich kann gar nicht genau sagen warum und ob das von der Autorin beabsichtigt war, aber auf jeden Fall ist das mit ein Grund warum mir das Buch so wahnsinnig gut gefällt.
Das Buch mag jetzt vielleicht so klingen als wäre es immer nur zauberhaft, schön und magisch. Aber dem ist nicht so!! Es ist düster, blutrünstig, erschreckend und auch traurig und tiefgründig. Und das wir dann auch noch einen kleinen Hauch von Romantik bekommen, hat das alles noch mal perfekt abgerundet.
Und auch die Storyline ist absolut gelungen. Jedes Mal wenn man sich denkt ‚So… jetzt haben sie es geschafft.‘, passiert was total Unerwartetes und meist ziemlich Beschissenes (Tut mir leid für meine Wortwahl, aber man kann es nicht anders ausdrücken!).

Auch am Schreibstil von Anne Schiller kann man nicht wirklich was aussetzten. Sie schreibt mega flüssig, spart sich unnötiges Rumgeplänkel und schafft es, sehr viel Emotionen in ihre Geschichte einzuweben.

Liebe Alle, ich kann euch das Buch wirklich nur wärmstens empfehlen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.01.2022

Was für ein Highlight

Mio, mein Mio
0

Das Cover, die Gestaltung, die Illustrationen und der Inhalt – es passt einfach alles! Dieses Buch ist wirklich ein absolutes Schmuckstück und es bekommt auf jeden Fall einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal.

Die ...

Das Cover, die Gestaltung, die Illustrationen und der Inhalt – es passt einfach alles! Dieses Buch ist wirklich ein absolutes Schmuckstück und es bekommt auf jeden Fall einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal.

Die Illustrationen von Johan Egerkrans sind einfach der Wahnsinn. Ich kannte den Künstler noch nicht und bin sehr positiv überrascht! Die Bilder sind einfach grandios und perfekt in die Geschichte und ins Buch eingearbeitet.

Zum Schreibstil muss man nicht viel sagen, immerhin ist das Buch von Astrid Lindgren. Sie hatte einfach eine Begabung dafür zauberhafte und lebhafte Geschichten zu schreiben und das merkt man auch in diesem Buch.

Die Geschichte selbst kannte ich schon und wusste, dass ich sie auch diesmal lieben werde. Doch in Kombi mit den Illustrationen hat meine Liebe zu Mio, mein Mio ein neues Niveau erreicht.

Aber zur Story: Sie ist fesselnd, märchenhaft und auch ein wenig tiefgründig. Das Buch ist wirklich etwas für Jung und Alt und einfach bezaubernd.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2022

Eine wirklich schöne Geschichte

Like Snow We Fall
0

Auch wenn mir der Einstieg in dieses Buch relativ schwergefallen ist, war es für mich am Ende ein doch eine unglaublich schöne Geschichte.

Am Beginn zieht sich die Story etwas. Paisley, die Protagonistin, ...

Auch wenn mir der Einstieg in dieses Buch relativ schwergefallen ist, war es für mich am Ende ein doch eine unglaublich schöne Geschichte.

Am Beginn zieht sich die Story etwas. Paisley, die Protagonistin, kommt in Aspen an und wir erleben mit ihr, wie die ersten Tage/Wochen dort für sie sind. Bis wirklich Schwung in die Story kommt, vergehen dann doch ein paar Seiten. Aber das Warten lohnt sich. Denn ungefähr zur Mitte hin, ist die Story einfach nur berauschend schön, spannend und herzerwärmend. Natürlich gibt es auch die ein oder andere Szene, die zeigt, dass nicht immer alles „heile Welt“ ist. Vor allem wenn es um die Vergangenheit von Paisly und ihrer neuen Bekanntschaft – den Snowboarder Knox – geht.
Die Autorin hat hier doch ein paar sehr ernste und wichtige Themen einfließen lassen, die einen auch nach dem Ende des Buches noch weiter beschäftigen.

Das Setting der Story, im verschneiten Aspen, ist einfach traumhaft schön rübergebracht worden. Da wird einem beinahe kalt beim Lesen 😝

Auch der Schreibstil von Ayla Dade hat mir sehr gut gefallen. Nicht nur das… Auch über ihre Wortwahl musste ich oft schmunzeln. Und die kleinen Witze, die sie hin und wieder einbaut, sind einfach nur göttlich.

Ich muss gestehen, dass ich bei diesem Buch wirklich dem Insta-Hype verfallen bin. Ich bereue es aber keineswegs, denn „Like Snow We Fall“ ist ein absolutes Wohlfühlbuch und hat eine ganz klare Leseempfehlung verdient.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere