Profilbild von annas_buecher_liebe

annas_buecher_liebe

Lesejury Profi
offline

annas_buecher_liebe ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit annas_buecher_liebe über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.03.2021

brutal, schockierend, einzigartig

Das Lied der Nacht
0

Kurze Inhaltsangabe:
Seid ihr bereit für eine Geschichte? Für eine Geschichte die in einem finsteren Tal mit hohen, schneebedeckten Bäumen beginnt? Sie beginnt mit einem einsamen Wanderer der dort durchs ...

Kurze Inhaltsangabe:
Seid ihr bereit für eine Geschichte? Für eine Geschichte die in einem finsteren Tal mit hohen, schneebedeckten Bäumen beginnt? Sie beginnt mit einem einsamen Wanderer der dort durchs Tal streift. Und sie beginnt mit einer einzigen Frage.
Fürchtet ihr euch?

Aufmachung und Schreibstil:
Sowohl das Cover als auch die innere Gestaltung des Buches finde ich wunderschön. Das Cover ist wirklich ein absoluter Traum und kommen in echt noch besser rüber, als online. In dem Buch gibt es ein paar QR Codes und andere Features mit denen man mit Hilfe einer App noch viel mehr entdecken kann.
Der Schreibstil von C. E. Bernard ist meiner Meinung nach sehr besonders.

Inhaltsbewertung:
Da der Klappentext nicht viel verrät, hatte ich absolut keine Ahnung was mich hier erwarten wird. Ich muss zugeben der Anfang fiel mir schwer. Ich hab einfach nicht kapiert, dass das Buch von einem komplett außenstehenden Erzähler geschildert wird. Eine andere Kleinigkeit, die mich gestört hat, ist das einige Begriffe nicht wirklich erklärt werden. Irgendwann als ich den Erzählstil begriff, war ich komplett in der Story innen. Die meisten Begriffe kann man sich mit der Zeit erschließen oder einfach googeln. Die beiden Hauptcharaktere, der Wanderer und die Barden, sind beide sehr tolle, interessante Charaktere. Auch die Nebencharaktere konnte ich schnell in mein Herz schließen.
Das Buch besitzt sehr brutale Szenen, die sehr detailliert und auch grausam sind. Ich fand diese Szenen einfach nur so absolut genial formuliert, schwache Gemüter sollten hier aber vorgewarnt sein. In dem Buch kamen auch poetische Szenen vor, die sich gut zu den brutalen Szenen ergänzten und so die Vielseitigkeit der Autorin widerspiegelten. Die ganze Zeit herrschte ständig eine so unfassbar gute Spannung, welche nie gänzlich abebbte. Sondern wenn man dachte jetzt ist es vorbei kam schon der nächste Schock. Das Ende war auch so unfassbar gut und ich bin so dankbar, dass es am Ende eine Leseprobe von Band 2 gab! Ich bin immer noch so geflasht von der ganzen Story und weiß absolut nicht, wie ich es bis Juli überleben soll, da kommt dann Band 2 raus.

Fazit:
"Das Lied der Nacht" bekommt 5+ ⭐️ von mir und ist damit trotz anfänglichen Schwierigkeiten definitiv ein Jahreshighlight von mir! Riesengroße Leseempfehlung!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2021

unfassbar tolles Buch

Concrete Rose
0

Kurze Inhaltsangabe:
Der 17 Jährige Maverick wird unerwartet Vater. So wird sein Leben über Nacht ein regelrechter Albtraum. Neben der Schule hat er jetzt einen Sohn und versucht gleichzeitig, als Dealer ...

Kurze Inhaltsangabe:
Der 17 Jährige Maverick wird unerwartet Vater. So wird sein Leben über Nacht ein regelrechter Albtraum. Neben der Schule hat er jetzt einen Sohn und versucht gleichzeitig, als Dealer auch noch seine Familie über Wasser zu halten. Der einzig richtige Weg wäre es, aus der Gang auszusteigen. Aber die King Lords lassen einen nicht so einfach aussteigen ... Nicht ohne Blut vergießen oder für jemanden anderen den Kopf hinzuhalten. Wie wird Maverick sich entscheiden? Kann er so überleben?

Cover und Schreibstil:
Das Cover und der Bezug zu Rosen gefällt mir sehr gut. Schon in "The hate you give" merkte man, wie wichtig Maverick Rosen sind und im Laufe des Prequels erfahren wir nun auch warum. Angie Thomas Schreibstil gefiel mir dieses mal eindeutig besser, als in Band 1.

Inhaltsbewertung:
Anders als bei "The hate u give" werden wir dieses mal nicht sofort in eine Situation hinein geschmissen, sondern das Buch fängt eher gemächlich an. So gefällt es mir definitiv besser und man kommt viel besser in die Geschichte rein. Maverick hat mich schon in "The hate u give" total fasziniert und das Prequel hat mir auch verdeutlich, was für ein unfassbar toller Mensch er ist. Auch die anderen Charaktere lernte man nun besser kennen, es war sehr schön mehr über die Leute in Garden Heights zu erfahren. Dadurch, dass ich Band 1 schon kannte, hatte ich auch keine Probleme mehr mit den "Slang", den Angie Thomas gerne in ihren Büchern mit einfließen lässt. Und ich wusste ja auch, dass hinten ein Glossar existiert, was ich tatsächlich nicht einmal gebraucht habe, weil eigentlich jedes Wort erklärt wurde, oder man es sich aus dem Zusammenhang erschließen konnte. Das Buch klärte einige Fragen über die Vergangenheit von Maverick und dem Viertel auf. Es war durchgehend sehr spannend und ich konnte es einfach nicht weglegen. Das Buch spricht wieder sehr wichtige Themen an unter anderem, wie schwer es ist als "Teenie-Vater" ein Kind groß zu ziehen und wie das Gang Leben zu einem Fluch und auch Segen sein kann.

Fazit:
"Concrete Rose" bekommt 5 ⭐️ von mir und hat mir somit sogar besser gefallen, als der Vorgänger "The hate u give". Große Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.03.2021

High Fantasy Jahreshighlight !!!

Die Quellen von Malun - Blutgöttin
0

Kurze Inhaltsangabe:
Im ganzen Großreich Sapion gibt es seit sehr vielen Jahren kein Wasser mehr. Und auch in Ruann ist es so gut wie gänzlich ausgeschöpft. Nur mit sehr mühsamen Tunnelsystemen kommt man ...

Kurze Inhaltsangabe:
Im ganzen Großreich Sapion gibt es seit sehr vielen Jahren kein Wasser mehr. Und auch in Ruann ist es so gut wie gänzlich ausgeschöpft. Nur mit sehr mühsamen Tunnelsystemen kommt man noch an ein wenig Wasser heran. Durch die Dürre gibt es großen Hunger und Durst. Und dadurch gibt es schreckliche Kriege zwischen Sapion und den Nachbarreichen. Die Politikertochter Feyla, der Offizier Dorgen, die Sklavin Alia und der Soldat Tailin sind alle vom Krieg betroffen. Jeder kämpft um das eigene Überleben, und noch wissen sie nicht, das ihr Schicksal miteinander verbunden ist. Hat das Verschwinden des Wassers einen anderen Ursprung? Können sie das Land vor dem Aussterben bewahren?

Aufmachung und Schreibstil:
Ich finde das Cover wunderschön für ein Fantasy Buch!🥰Und auch die gelb / bräunlichen Farben passen sehr gut zu der Dürre, die im Buch herrscht. Daniela Winterfelds Schreibstil ist der absolute Wahnsinn! Ich war sofort so geflasht davon!

Inhaltsbewertung:
Das Buch startet mit einem Prolog, welcher viele Fragen aufwirft. (sowas liebe ich) Anschließend wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der vier Hauptprotagonisten erzählt. Anfangs hatte ich bedenken mit der Kapitellänge, da ich kein all zu großer Fan von langen Kapiteln bin. Aber Daniela Winterfelds Schreibstil und Story haben das komplett in den Schatten gestellt! Das Buch ist SO spannend! Wirklich ich liebe es. Alle vier Protagonisten sind auf ihre Art und Weise absolut toll und faszinierend. Besonders Dorgen und auch die Pamuschkatzen und Krieger haben es mir sehr angetan. Ich muss gestehen ein paar Dinge habe ich vorhergesehen, aber das hat in mir immer richtig tolle "Yes ich hab richtig gedacht" - Momente ausgelöst! 🙈😂 Und wirklich jedes Kapitel endet immer so unfassbar spannend, dass man wissen will, wie es weiter geht. Aber dann geht es wieder mit einem anderen Protagonist weiter und da endet es wieder so spannend. Kurz gesagt: Das Buch ist ein absolutes Spannungsmeisterwerk. Und ich hätte auch nie Gedacht, dass in dem Buch so viel, so gut geschilderter Sex vorkommt 😍😅 Und das Ende hat mich eh nochmal komplett umgehauen! Ich muss einfach wissen wie es weiter geht!

Fazit:
"Blutgöttin - Die Quellen von Malun" bekommt 5+⭐️ von mir! Und ist definitiv ein Jahreshighlight!!! Mir ist sowas von egal, ob ihr Fantasy mögt oder nicht ihr müsst ALLE dieses High Fantasy Buch lesen! 😍

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.03.2021

Düsteres Buch

Spiegelgänger
0

Kurze Inhaltsangabe:
Was wenn der Spiegel dir bei all deinen Problemen Schutz und Trost verspricht? In dem Moment denkst du nicht weiter ... Was sich dahinter verbergen könnte und was für Folgen diese ...

Kurze Inhaltsangabe:
Was wenn der Spiegel dir bei all deinen Problemen Schutz und Trost verspricht? In dem Moment denkst du nicht weiter ... Was sich dahinter verbergen könnte und was für Folgen diese Tat haben kann. Aber was wirst du tun, wenn du dich in einer Welt wiederfindest, in der deine Alpträume wahr werden? Und du hinter den Spiegeln nicht alleine bist? Wirst du je wieder zurückkehren?

Aufmachung und Schreibstil:
Das Cover von "Spiegelgänger" gefällt mir echt gut! Ich mag das düstere sehr. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen. Allerdings fehlte mir hier eine stärke Ausarbeitung der Protagonisten und der Handlung.

Inhaltsbewertung:
Ich finde das Buch hat sehr gut begonnen. Man wird in eine Situation hinein geworfen, die einem viele Fragen aufwirft, was ich bei Horrorbüchern sehr mag. Und man wird auch sofort mit "dem Spiegel" konfrontiert. Allerdings gab es in dem Buch sehr viele Nebencharaktere, die immer nur einen kurzen Auftritt hatten. Hier hätte ich mir gewünscht, dass ein bisschen weniger Figuren existieren und diese dann gerne intensiver ausgearbeitet sind. Vielleicht wäre es hier eine gute Idee gewesen, mehrere Handlungsstränge, die aber gleich oft vor kommen, anstatt einen Hauptstrang und sehr viele, sehr kurze Nebenstränge zu erschaffen. Die Grundidee des Buches und dem Spiegel fand ich sehr gut und interessant. Nur haben mir hier die Horrorelemente sehr gefehlt. Ich hätte mich einfach gerne selber gegruselt, was leider nicht der Fall war. Aber das mag ja auch jeder anders. Das Ende kam für mich etwas sehr abrubt und denke das hätte man ausschweifen können. Das Buch ist mit seinen knapp 200 Seiten eher kurz gehalten und hat mir trotz allem einen schönen Nachmittag bereitet. Denn am Ende wurden alle offenen Fragen geklärt und ich habe mich keinesfalls gelangweilt!

Fazit:
"Spiegelgänger" bekommt 2,5 ⭐️ von mir. Falls ihr euch nicht gerne gruselt, aber eine kurze düstere Geschichte lesen wollt, könnt ihr ja gerne mal in das Buch reinschauen 😊.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.02.2021

schönes buch für zwischendurch

Not Your Type
0

Inhaltsbewertung:
Der Anfang des Buches hat mir sehr gut gefallen! Man lernt den Freundeskreis von Marie kennen, wie Fynn überhaupt zu dem Roadtrip dazu kommt. Der Großteil des Buches spielt während des ...

Inhaltsbewertung:
Der Anfang des Buches hat mir sehr gut gefallen! Man lernt den Freundeskreis von Marie kennen, wie Fynn überhaupt zu dem Roadtrip dazu kommt. Der Großteil des Buches spielt während des Roadtrips, welcher in mir ein großes Fernweh auslöste. Wie gerne würde ich jetzt auch sowas machen. Das Buch wird immer abwechselnd aus Fynns und Maries Sicht erzählt. Es gibt auch ein paar Rückblicke zu Fynns trans Geschichte. Die Aufteilung und auch die Rückblicke haben mir echt gut gefallen. Beide Charaktere fand ich auch sehr sympathisch. Allerdings vergeht die ganze Lovestory sehr langsam, für mich zu langsam. Und allgemein hätte ich mir in dem Buch noch mehr Aufklärung zu dem Thema Transsexualität gewünscht. Was gibt es noch für Ops? Und vielleicht auch mal mehr positive Gedanken Fynns zu seiner Lage. Aber alles in einem war es ein tolles queer Buch! Und ich bin sehr froh, dass sowas immer häufiger auf dem Markt erscheint!

Fazit:
"Not your type" bekommt 4⭐️ von mir. Ich werde auch definitiv die zwei Folgebände noch lesen. Und kann das Buch an alle empfehlen, die queer Stories lesen wollen oder auch allgemein NA lieben!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere