Profilbild von annas_buecher_liebe

annas_buecher_liebe

Lesejury Profi
offline

annas_buecher_liebe ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit annas_buecher_liebe über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2022

bis zum Schluß spannend

Todesreigen
0

Kurze Inhaltsangabe:
Einige BKA Kollegen nehmen sich kurz nacheinander das Leben. Sabine Nemez wird schnell misstrauisch und glaubt nicht an Selbstmorde. Martin S. Sneider ist immer noch suspendiert, will ...

Kurze Inhaltsangabe:
Einige BKA Kollegen nehmen sich kurz nacheinander das Leben. Sabine Nemez wird schnell misstrauisch und glaubt nicht an Selbstmorde. Martin S. Sneider ist immer noch suspendiert, will Sabine aber nicht helfen, sondern warnt sie davor ihre Finger aus dem ganzen zu lassen. Sabine verschwindet eines Tages spurlos und Sneider muss doch handeln. Doch er jagt damit nicht nur einen hasserfüllten Mörder, sondern kommt damit einigen sehr mächtigen Männern in die Quere ...
Was weiß Sneider über die Selbstmorde ?
Wird Sabine überleben?

Cover und Schreibstil:
Erst nach dem Buch kann man in das Cover viel hinein interpretieren, wieso genau dieses Motiv gewählt wurde. Ich liebe es das Andreas Gruber seine Cover so gestalten lässt! Über den Schreibstil kann ich mal wieder nur sagen: Er ist einfach GRANDIOS!!
Bis jetzt kenne ich keinen Thrillerautor, welcher einen fesselnderen Schreibstil, als Andreas Gruber hat!

Inhaltsbewertung:
Band 4 der Todesreihe ist irgendwie auch ein neuer erster Band der zweiten Trilogie rund um Sabine und Sneider. Ich war nach Sneiders Suspendierung wirklich sehr gespannt, wie er wieder zurück kommen wird und in welche Richtung die 2. Trilogie gehen wird.
Zum ersten mal werden wir auch mit Rückblicken konfrontiert, die hierbei der 2. Haupthandlungsstrang ist. Welche am Ende natürlich wieder perfekt zusammen passen. Oft bin ich bei Büchern kein Fan dieser Rückblicke, aber hier kriegt man ständig nur Häppchen vorgeworfen, die einen süchtig danach machen, weiterzulesen!
In jedem Andreas Gruber Band denke ich mir: Okay jetzt musst du doch mal ab irgendeinem Punkt das Ende vorhersehen können.
Aber nein das ist bei den Büchern von Andreas Gruber absolut nicht machbar! 😂
Sie sind einfach zu gut, um durchschaut werden zu können!
Ich weiß langsam wirklich nicht mehr was ich noch zu seinen Büchern sagen soll, außer dass sie einfach so unfassbar gut sind und süchtig machen!
So dicke Bücher lese ich wirklich nie so schnell durch, aber bei diesen hier brauche ich nie länger, als 2 Tage, weil ich einfach an nichts anderes mehr denken kann, bis ich es dann beendet habe.!

Fazit:
"Todeszreigen" bekommt 5⭐️ von mir und ist wie immer ein absolut grandioser, spnnender und unvorhersehbarer Psychothriller gewesen!
Ich liebe diese Reihe einfach nur!❤️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.01.2022

absolut spannender Band!

Todesmärchen
0

Kurze Inhaltsangabe:
In Bern wird eine Leiche gefunden, in deren Haut ein geheimnisvolles Zeichen geritzt wurde. Weitere Opfer folgen in kurzer Zeit. Maarten S. Sneider und Sabine Nemez ermitteln in diesen ...

Kurze Inhaltsangabe:
In Bern wird eine Leiche gefunden, in deren Haut ein geheimnisvolles Zeichen geritzt wurde. Weitere Opfer folgen in kurzer Zeit. Maarten S. Sneider und Sabine Nemez ermitteln in diesen Fällen. Doch der Mörder scheint ihnen immer einen Schritt voraus zu sein. Die junge Psychologin Hannah soll eine Therapiegruppe in einem Gefängnis für geistig abnormale Rechtsbrecher führen. Und trifft dort auf Piet Van Loon, der damals von Sneider hinter Gittern gebracht wurde. Jetzt spielt er wieder eine sehr große Rolle...
Was hat er mit den aktuellen Morden zu tun ?

Cover und Schreibstil:
Das Cover passt mal wieder extrem gut zu dem Inhalt des Buches und war für mich auch ein echter "Eyecatcher". Andreas Grubers Schreibstil war, wie in den Bänden zuvor wieder einfach fantastisch.

Inhaltsbewertung:
Nach den tollen ersten beiden Bänden hatte ich echt große Ansprüche an diesen Band. Und ich wurde absolut nicht enttäuscht. Andreas Gruber hat sich meiner Meinung nach in dem Buch selbst übertroffen!
Man hat schon vor "Todesmärchen" in einem Epilog kurz eine Szene zwischen Sneider und Piet Van Loon mitbekommen, deswegen war ich echt neugierig auf diesen Charakter!
Sabine und Sneiders Zusammenspiel war wie immer sehr humorvoll, spannend und einfach grandios! Ich kann mir absolut kein besseres Ermittlerteam vorstellen, als diese beiden.
Alle Handlungsstränge waren in sich extrem spannend und natürlich fügte sich am Ende einfach alles perfekt zusammen.
Aber nicht ohne extrem krasse Wendungen und Enthüllungen in dem Buch mit einzubauen!
Mir hat besonders gut gefallen, dass man in dem Band Sneider besser kennen lernt und ihn so auch besser verstehen kann.
Zudem spielt das Buch an mehreren Orten in Europa und so wurden auch viele kleinere Rollen mit eingebaut, die alle sehr interessant waren!
Ich habe an dem Band wirklich absolut nichts auszusetzen und bis jetzt ist dies auch definitiv mein liebster Teil der Reihe!

Fazit:
"Todesmärchen" bekommt 5⭐️ von mir und ist wieder ein absolut großartiger Psychothriller!
Ich kann echt allen Thrillerfans diese Reihe ans Herz legen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 12.12.2021

absolut gelungene Fortsetzung!

Zehn Sekunden vor Mitternacht
0

kurze Inhaltsangabe:
Chrona springt weiterhin durch die Zeit, ob sie will oder nicht. Im 21. Jahrhundert wird sie für ihr Studium in ein Internat gesteckt indem sie ihren Abschluss machen soll. Mit Achim ...

kurze Inhaltsangabe:
Chrona springt weiterhin durch die Zeit, ob sie will oder nicht. Im 21. Jahrhundert wird sie für ihr Studium in ein Internat gesteckt indem sie ihren Abschluss machen soll. Mit Achim gibt es immer mehr Probleme und er scheint etwas großes zu verheimlichen... Bei Anton tauchen ebenfalls völlig neue Schwierigkeiten auf und Chrona verstrickt sich immer mehr in das perfide Spiel des Grauen Mannes ... Wird sie Anton retten können? Schlägt ihr Herz wirklich für Achim ? Oder doch für Anton?

Cover und Schreibstil:
Nur beim Cover hätte ich mir ein wenig Abwechslung im Gegensatz zu Band 1 gewunschen, da sich die beiden sehr ähneln. Cel´s Schreibstil ist einfach mal wieder großartig und einzigartig gewesen! Aber Achtung man muss ihn mögen. 🙈

Inhaltsbewertung:
Für mich war der erste Band eine wirklich schöne Romantasy Geschichte mit ein wenig Luft nach oben. Und diese wurde in Band 2 definitiv gänzlich ausgefüllt! Dadurch dass Chrona zum studieren, wo anders hin muss, bekommt man für das 21. Jahrhundert ein neues Setting und auch neue Charaktere!
Adriana und Casper sind für mich persönlich auch immer noch ein Mysterium, aber ich bin mir sicher, dass diese beiden im dritten Band mehr Tiefe bekommen werden! Doch ich habe die Anwesenheit der beiden in dem Buch sehr genoßen! Dadurch konnte sich Chrona auch wirklich weiterentwickeln. Das hat mir an dem Buch extrem gut gefallen! Charakterentwicklungen, egal ob ins positive oder negative, bringen mich immer sehr zum grübeln. Da ich mich immer frage, ob der/ die Autor/in eine bestimmte Intention dadurch hervorbringen möchte. Und ich bin mir sicher genau sowas will Celina Weithaas hier auch bezwecken!
Besonders Ray hat mein Interesse sehr geweckt und ich freue mich tatsächlich auf ihn irgendwie am meisten. (neuer Lieblingscharakter der Reihe 😍)
Auch diese Achim - Chrona - Anton - Konstellation bleibt sehr spannende! Allgemein wurde die Spannung in dem Band wirklich sehr gut aufrecht erhalten!
Ich bin sehr gespannt, wie diese Trilogie enden wird 😊

Fazit:
"Zehn Sekunden vor Mitternacht" bekommt 5⭐️ von mir und ist eine sehr gelungene Fortsetzung! Für mich übertrifft sie Band 1 sogar und ich freue mich auf Band3! 🥰

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.05.2021

Witzig, emotional, wundervoll = Jahreshighlight !!!

Ein Fluch so ewig und kalt
0

Kurze Inhaltsangabe:
Bevor Prinz Rhen verflucht wurde, war Emberfall ein mächtiges und prachtvolles Königreich. Doch nun muss er das Mädchen finden, was ihn wirklich lieben kann. Jedes Jahr aufs gleiche ...

Kurze Inhaltsangabe:
Bevor Prinz Rhen verflucht wurde, war Emberfall ein mächtiges und prachtvolles Königreich. Doch nun muss er das Mädchen finden, was ihn wirklich lieben kann. Jedes Jahr aufs gleiche muss das auserwählte Mädchen sterben, sobald Rhen sich in ein Monster verwandelt und sie nicht die Richtige ist. Doch Harper aus Washington D.C. ist anders, sie ist mutig, zornig und einzigartig. Wird sie es schaffen den Fluch zu brechen? Kann sie ein Monster lieben?

Cover und Schreibstil:
Das Cover gefiel mir von Anfang an sehr gut und ist ein echter Hingucker. Der Schreibstil von Brigid Kemmerer ist einfach nur extrem gut! Ich kann nicht genau sagen, was ihn so toll und einzigartig macht, aber er ist einfach toll und einzigartig!

Inhaltsbewertung:
Eigentlich wollte ich dieses Buch zusammen in einem Buddyread lesen. Doch als ich unseren ersten Abschnitt began, war mir nach wenigen Seiten schon klar, dass ich nicht aufhören kann weiterzulesen. Das Buch fesselte mich sofort! Ich musste einfach die ganze Zeit wissen, wie es weitergeht. Das Buch wird anfangs ein bisschen vermehrt aus Rhens Sicht, als aus Harpers Sicht erzählt. Die Autorin konnte sich dabei wirklich gut in Rhen versetzen! Dahingehen wurde das Ende vermehrt aus Harpers Sicht geschrieben. Was inhaltlich zur Story auch viel Sinn macht. Von Rhen und Harper war ich natürlich schnell hin und weg. Mit Harper haben wir eine unglaublich starke und mutige Persönlichkeit. Rhen ist sehr eigensinnig und stur, aber kann auch sehr sanftmütig sein. Doch der Charakter, der mein Herz gestohlen hat, ist kein anderer, als die Nebenfigur Grey. Ich kann nicht genau sagen wieso, aber er ich finde ihn soooo faszinierend! Und bin so gespannt, was in den anderen beiden Bände noch so passieren wird!

Fazit:
"Ein Fluch so Ewig und Kalt" bekommt 5+ ⭐️ von mir und ist ein absolutes Jahreshighlight für mich! Ich finde das Buch ist eine perfekte Mischung aus Fantasy und Romance und sollte wirklich von jedem gelesen werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.04.2021

sehr poetische Dreiecksbeziehung

Bring Down the Stars
0

Kurze Inhaltsangabe:
Die College Studentin Autumn schwärmt für den typischen durchtrainierten Sunnyboy, Connor. Während sie sich daten denkt sie, dass die Gedichte von ihm stammen. Aber eigentlich schreibt ...

Kurze Inhaltsangabe:
Die College Studentin Autumn schwärmt für den typischen durchtrainierten Sunnyboy, Connor. Während sie sich daten denkt sie, dass die Gedichte von ihm stammen. Aber eigentlich schreibt Weston, Conners bester Freund, sie. Eigentlich schlägt ihr Herz für Conner, aber irgendwie hat Autumn eine unerklärliche, tiefe Verbindung zu Weston. Die beiden Freunde verstricken sich immer weiter in ihre Täuschung. Nachdem Conner sich mit seinen Eltern heftig streitet, trifft er eine schwerwiegende Entscheidung durch die noch viel mehr als nur ihre Freundschaft auf dem Spiel stehen wird ... Kann diese Dreicksbeziehung gut gehen?

Cover und Schreibstil:
Emma Scotts Schreibstil ist auch in diesem Buch sehr emotional und sehr tiefgründig. Das Cover ist wunderschön und fühlt sich mit den Vertiefungen auch super an.

Inhaltsbewertung:
Das Buch startet mit einem eher ungewöhnlich langen Prolog indem Weston im Vordergrund steht. Besonders seine Kindheit und wie er Connor kennenlernt. Dadurch versteht man sofort wie nah sich die beiden stehen und sie wirklich alles für den Anderen tun würden. Danach wird das Buch abwechselnd aus Autumns und Westons Sicht erzählt.Das Tempo der Geschichte gefiel mir hierbei sehr gut, obwohl es immer mal kleinere Zeitsprünge gibt. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mit Connor nicht wirklich warm geworden bin, sondern ein absoluter Autumn und Weston Fan bin. In dem Buch kommen einige Wendungen vor, die ich so echt nicht erwartet hätte. Emma Scotts Schreibstil ist in dem Buch wirklich sehr poetisch und emotional. Und man sollte wirklich Band 2 zu Hause haben, wenn man sich dazu entscheidet mit Band 1 zu starten. Allerdings hab ich so ein Ende irgendwie vorhergesehen und ich bin wirklich sehr gespannt, ob ich mit meinen Vermutungen Recht habe, wie es weiter gehen wird oder ob ich mich da täusche.

Fazit:
"Bring down the stars" bekommt 5 ⭐️ von mir! Es ist ein wirklich sehr poetisches Buch! Definitiv eine Leseempfehlung für Emma Scott Fans, NA Liebhaber und für alle die auf Romantik und Poesie stehen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere