Profilbild von annas_buecher_liebe

annas_buecher_liebe

Lesejury Profi
offline

annas_buecher_liebe ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit annas_buecher_liebe über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.04.2021

sehr poetische Dreiecksbeziehung

Bring Down the Stars
0

Kurze Inhaltsangabe:
Die College Studentin Autumn schwärmt für den typischen durchtrainierten Sunnyboy, Connor. Während sie sich daten denkt sie, dass die Gedichte von ihm stammen. Aber eigentlich schreibt ...

Kurze Inhaltsangabe:
Die College Studentin Autumn schwärmt für den typischen durchtrainierten Sunnyboy, Connor. Während sie sich daten denkt sie, dass die Gedichte von ihm stammen. Aber eigentlich schreibt Weston, Conners bester Freund, sie. Eigentlich schlägt ihr Herz für Conner, aber irgendwie hat Autumn eine unerklärliche, tiefe Verbindung zu Weston. Die beiden Freunde verstricken sich immer weiter in ihre Täuschung. Nachdem Conner sich mit seinen Eltern heftig streitet, trifft er eine schwerwiegende Entscheidung durch die noch viel mehr als nur ihre Freundschaft auf dem Spiel stehen wird ... Kann diese Dreicksbeziehung gut gehen?

Cover und Schreibstil:
Emma Scotts Schreibstil ist auch in diesem Buch sehr emotional und sehr tiefgründig. Das Cover ist wunderschön und fühlt sich mit den Vertiefungen auch super an.

Inhaltsbewertung:
Das Buch startet mit einem eher ungewöhnlich langen Prolog indem Weston im Vordergrund steht. Besonders seine Kindheit und wie er Connor kennenlernt. Dadurch versteht man sofort wie nah sich die beiden stehen und sie wirklich alles für den Anderen tun würden. Danach wird das Buch abwechselnd aus Autumns und Westons Sicht erzählt.Das Tempo der Geschichte gefiel mir hierbei sehr gut, obwohl es immer mal kleinere Zeitsprünge gibt. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mit Connor nicht wirklich warm geworden bin, sondern ein absoluter Autumn und Weston Fan bin. In dem Buch kommen einige Wendungen vor, die ich so echt nicht erwartet hätte. Emma Scotts Schreibstil ist in dem Buch wirklich sehr poetisch und emotional. Und man sollte wirklich Band 2 zu Hause haben, wenn man sich dazu entscheidet mit Band 1 zu starten. Allerdings hab ich so ein Ende irgendwie vorhergesehen und ich bin wirklich sehr gespannt, ob ich mit meinen Vermutungen Recht habe, wie es weiter gehen wird oder ob ich mich da täusche.

Fazit:
"Bring down the stars" bekommt 5 ⭐️ von mir! Es ist ein wirklich sehr poetisches Buch! Definitiv eine Leseempfehlung für Emma Scott Fans, NA Liebhaber und für alle die auf Romantik und Poesie stehen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.04.2021

witzig, romantisch und schockierend

Back To Us
0

Kurze Inhaltsangabe:
Aaron und Fleur kennen sich seit sie Kinder sind und haben sich geschworen sich immer zu lieben. Doch eines Tages trennen sich ihre Wege und 16 Jahre lang sehen sie sich nicht mehr. ...

Kurze Inhaltsangabe:
Aaron und Fleur kennen sich seit sie Kinder sind und haben sich geschworen sich immer zu lieben. Doch eines Tages trennen sich ihre Wege und 16 Jahre lang sehen sie sich nicht mehr. Als Fleur ihn wieder trifft ist er nicht mehr der Aaron, der er einst war, sondern kühl, abweisend und ein kompletter Workaholic. Fleur dagegen glaubt an ihre Fähigkeiten als Autorin nicht mehr. Als sie ihn erblickt ist sie wieder komplett hin und weg von ihm, als wären keine 16 Jahre vergangen. Doch Aaron scheint sich an keines der Versprechen zu erinnern, das er ihr als Kind gegeben hat. Was ist passiert? Und wieso war er damals von dem einen auf den anderen Tag einfach weg?

Cover und Schreibstil:
Wie gefühlt jedes Lyx Cover finde ich auch das von "Back to us" einfach nur wunderschön! Morgan Moncombles Schreibstil hat mir dieses mal auch wieder sehr gut gefallen.

Inhaltsbewertung:
Als ich mit dem Buch angefangen habe wurde ich sehr überrascht. Die ersten Seiten fangen mit alten Briefen von Aaron und Fleur an, was ein wirklich zuckersüßer Einstieg war! Aber an sich ist das Buch wie eine Serie aufgebaut. Also es gibt keine Kapitel, sondern Staffeln und Folgen, die auch minimal verraten was in dem "Kapitel / Folge" geschehen wird. Diese Idee finde ich wirklich sehr cool und außergewöhnlich und ist sozusagen an ein K Drama angelehnt, was mir vor dem lesen auch nicht bewusst war.
Beide Charaktere mag ich wirklich sehr und auch z.B. der Nebencharakter Nicolas hat mir wirklich mega gut gefallen!
Vor allem die erste Hälfte des Buches ist extrem humorvoll und hat mich sehr oft zum lachen gebracht! Zwischendurch gab es auch ein paar Rückblicke aus der Kindheit, die immer gut gewählt wurden und die Geschichte schön ergänzten. Ab ca. der Hälfte wurde das Buch eher romantischer und auch emotional. Mit der Wendung am Ende habe ich wirklich nicht gerechnet und finde es sehr gut, dass ganz am Anfang auf die Trigger Warnung, die ganz hinten im Buch steht, hingewiesen wurde!
Ich habe absolut nichts an dem Buch auszusetzen!

Fazit:
"Back to us" bekommt 5 ⭐️ von mir. Große Leseempfehlung für alle NA Fans, die auf Humor, Romantik und heftige Wendungen stehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2021

Jahreshighlight! So unglaublich emotional!

Die Stille meiner Worte
0

Kurze Inhaltsangabe:
Als Hannahs Zwillingsschwester Izzy stirbt, sterben auch Hannahs Worte. Sie spricht nicht mehr, sie kann einfach nicht. Ein Teil von ihr ist fort. Sie ist in der Stille ihrer Worte ...

Kurze Inhaltsangabe:
Als Hannahs Zwillingsschwester Izzy stirbt, sterben auch Hannahs Worte. Sie spricht nicht mehr, sie kann einfach nicht. Ein Teil von ihr ist fort. Sie ist in der Stille ihrer Worte gefangen. Doch Levi möchte wissen was passiert ist, und will wissen wer Hannah wirklich ist! Wird er ihr das geben können was ihr fehlt ?

Aufmachung und Schreibstil:
Nicht nur das Cover des Buches ist wunderschön, sondern auch die Innengestaltung mit den Briefen hat mir sehr gut gefallen! Ava hat einen absolut unfassbar emotionalen und wunderschönen Schreibstil!

Inhaltsbewertung:
Ich bin gut in das Buch gestartet und doch hatte ich schnell viele Fragen im Kopf. Was keines Falls negativ ist, sondern die nötige Spannung mitbrachte!
Sofort merkte ich, dass dieses Buch absolut besonders ist und mich nicht sowas, wie bei "Ashes & Souls", erwarten wird. Avas Schreibstil ist in diesem Buch so unfassbar gut! Es ist wirklich kaum in Worte auszudrücken. Dieser Schreibstil ist voller Schmerz, Trauer und Qual. Es ist so gut ausgedrückt, dass man denkt ihn wirklich in aller Kraft selber zu fühlen. Beim lesen hab ich eigentlich fast die ganze Zeit geheult, so gut war es!
Hannah ist ein so trauriges Mädchen, es ist einfach nur schrecklich was ihr widerfahren ist!
Und Levi hat große Zukunftsangst, Angst zu versagen. Beide Charaktere waren mir sehr sympathisch und ich habe mit beiden ständig mitgefühlt. Eigentlich lese ich YA Bücher gerne aus einer Sicht, aber hier war es absolut richtig das Buch aus beiden Sichten zu schreiben.
Auch die Nebencharaktere gefielen mir sehr gut und mit der Zeit lernte man auch mehr über sie.
Besonders Mo, die womöglich beste Katze der Welt, habe ich sehr in mein Herz geschlossen, da ich Tiere über alles liebe.
Ich habe mir in dem Buch wirklich viel markiert, weil es einfach so toll war!
Es ist sogar mein aller erstes Jahreshighlight 2021 und am liebsten würde ich es gleich nochmal lesen! Und ich werde es definitiv öfters, als das eine Mal, lesen!

Fazit:
"Die Stille meiner Worte“ bekommt 5 + ⭐️ von mir! Und ist damit mein erstes Jahreshighlight 2021 😍! Absolut perfekter YA Roman! Wenn ihr etwas gefühlvolles und emotionales sucht, ist dieses Buch einfach nur perfekt!
Extrem große Leseempfehlung!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2021

sehr unterhaltsam

Ich hasse die Menschheit
0

Kurze Inhaltsangabe:
Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr mit Menschen redet und euren Kopf am liebsten gegen die nächst beste Wand schlagen wollt? Und falls euch gerade keine Gründe einfallen, wieso ihr ...

Kurze Inhaltsangabe:
Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr mit Menschen redet und euren Kopf am liebsten gegen die nächst beste Wand schlagen wollt? Und falls euch gerade keine Gründe einfallen, wieso ihr das tun sollt, ist dieses Buch die perfekte Hilfe! Aber Achtung es könnten beim lesen Aggressionen auftreten

Aufmachung und Schreibstil:
Das Cover wie auch die innere Gestaltung gefiel mir sehr gut. Das Cover ist ein schöner Hingucker, aber auch nicht zu bunt. Im inneren des Buches findet man viele kleine Zeichnungen, die die jeweiligen Aussagen immer schön betonten. Grace Austin hat einen sehr humorvollen Schreibstil.

Inhaltsbewertung:
In diesem Buch kann man 500 Gründe, wieso man die Menschheit hassen sollte, nachlesen. Das Buch ist sehr kurz gehalten und besteht ausschließlich aus Aufzählungen und kleinen Zeichnungen. Es ist das erste Buch, welches ich in Richtung Humor lesen durfte und enttäuschte mich auch nicht.
Es hat großen Spaß gemacht es innerhalb von kurzer Zeit regelrecht zu verschlingen. Dabei trieft es regelrecht voller Humor, Ironie und auch Sarkasmus und hat mich dadurch viel zum lachen gebracht!

Fazit:
„Ich hasse die Menschheit“ bekommt 5 ⭐️ von mir. Falls ihr ein dünnes Büchlein sucht, das euch so richtig zum Lachen bringen soll, seid ihr hier genau richtig! Und alle zynischen Menschenhasser kommen hier auch auf ihre Kosten 😂

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2021

brutal, schockierend, einzigartig

Das Lied der Nacht
0

Kurze Inhaltsangabe:
Seid ihr bereit für eine Geschichte? Für eine Geschichte die in einem finsteren Tal mit hohen, schneebedeckten Bäumen beginnt? Sie beginnt mit einem einsamen Wanderer der dort durchs ...

Kurze Inhaltsangabe:
Seid ihr bereit für eine Geschichte? Für eine Geschichte die in einem finsteren Tal mit hohen, schneebedeckten Bäumen beginnt? Sie beginnt mit einem einsamen Wanderer der dort durchs Tal streift. Und sie beginnt mit einer einzigen Frage.
Fürchtet ihr euch?

Aufmachung und Schreibstil:
Sowohl das Cover als auch die innere Gestaltung des Buches finde ich wunderschön. Das Cover ist wirklich ein absoluter Traum und kommen in echt noch besser rüber, als online. In dem Buch gibt es ein paar QR Codes und andere Features mit denen man mit Hilfe einer App noch viel mehr entdecken kann.
Der Schreibstil von C. E. Bernard ist meiner Meinung nach sehr besonders.

Inhaltsbewertung:
Da der Klappentext nicht viel verrät, hatte ich absolut keine Ahnung was mich hier erwarten wird. Ich muss zugeben der Anfang fiel mir schwer. Ich hab einfach nicht kapiert, dass das Buch von einem komplett außenstehenden Erzähler geschildert wird. Eine andere Kleinigkeit, die mich gestört hat, ist das einige Begriffe nicht wirklich erklärt werden. Irgendwann als ich den Erzählstil begriff, war ich komplett in der Story innen. Die meisten Begriffe kann man sich mit der Zeit erschließen oder einfach googeln. Die beiden Hauptcharaktere, der Wanderer und die Barden, sind beide sehr tolle, interessante Charaktere. Auch die Nebencharaktere konnte ich schnell in mein Herz schließen.
Das Buch besitzt sehr brutale Szenen, die sehr detailliert und auch grausam sind. Ich fand diese Szenen einfach nur so absolut genial formuliert, schwache Gemüter sollten hier aber vorgewarnt sein. In dem Buch kamen auch poetische Szenen vor, die sich gut zu den brutalen Szenen ergänzten und so die Vielseitigkeit der Autorin widerspiegelten. Die ganze Zeit herrschte ständig eine so unfassbar gute Spannung, welche nie gänzlich abebbte. Sondern wenn man dachte jetzt ist es vorbei kam schon der nächste Schock. Das Ende war auch so unfassbar gut und ich bin so dankbar, dass es am Ende eine Leseprobe von Band 2 gab! Ich bin immer noch so geflasht von der ganzen Story und weiß absolut nicht, wie ich es bis Juli überleben soll, da kommt dann Band 2 raus.

Fazit:
"Das Lied der Nacht" bekommt 5+ ⭐️ von mir und ist damit trotz anfänglichen Schwierigkeiten definitiv ein Jahreshighlight von mir! Riesengroße Leseempfehlung!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere