Profilbild von annasbookplanet

annasbookplanet

Lesejury Star
offline

annasbookplanet ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit annasbookplanet über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.10.2020

Freches und humorvolles Sommerbuch!

Beat it up
0

Klappentext
Summer Price ist wegen ihres absoluten Gehörs als Klavier-Wunderkind bekannt und steht kurz vor der Aufnahme ins New York-Orchestra. Niemand ahnt, dass sie heimlich Melodien für die Songs ihres ...

Klappentext
Summer Price ist wegen ihres absoluten Gehörs als Klavier-Wunderkind bekannt und steht kurz vor der Aufnahme ins New York-Orchestra. Niemand ahnt, dass sie heimlich Melodien für die Songs ihres Zwillingsbruders Xander schreibt, einen skandalumwitterten DJ. Eher unfreiwillig begleitet sie ihn auf das Beat it up-Festival. Doch nicht nur der Lärm und Trubel machen Summer zu schaffen, auch Xanders ärgster Konkurrent Gabriel wirbelt mit seinem Charme und seiner Unverschämtheit ihr Leben gehörig durcheinander. Gegen jede Wahrscheinlichkeit kommen sich die beiden näher – doch kann Summer Gabriel wirklich trauen?

Meine Meinung
Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Es ist zwar sicherlich keine Seltenheit im Genre, aber mit den knalligen Farben passt es einfach hervorragend zur Geschichte.

Die Hauptcharaktere des Buches sind Summer Price und Gabriel Blazon. Summer hat ein sensibles Gehör und spielt sehr leidenschaftlich Klavier. Besonders ihre Entwicklung im Verlauf des Buches hat mir gut gefallen, da sie zunehmend lebendiger wirkte. Auch der charmante und unverschämte Gabriel ist ein leidenschaftlicher Musiker. Bei den Nebencharaktere mochte ich vor allem Payton. Hingegen fand ich Tyson total nervig und Summers Mutter unglaublich toxisch.

Der Schreibstil von Stelle Tack ist locker-leicht. Bis auf die teilweise unangenehme Kapitellänge hat sich das Buch deshalb gut lesen lassen. Leider hat mir der Einstieg in die Geschichte nicht so gut gefallen. Irgendwie fand ich diesen langweilig und nicht wirklich packend. Deutlich besser hat mir das Buch dann aber ab dem Zeitpunkt gefallen, ab dem Summer in New York bei ihrem Bruder ist. Die Handlung wurde da mitreißender und aufregender. Die Geschichte um Gabriel und Summer ist sehr humorvoll, frech und unterhaltsam. Mit den frechen und spritzigen Dialogen ist „Beat it up“ ein wirklich tolles Sommerbuch. Auch das Festivalfeeling hat die Autorin sehr gut rübergebracht.

Fazit
„Beat it up“ ist ein locker-leichtes, humorvolles und freches Sommerbuch, das mich gut unterhalten hat.

Veröffentlicht am 21.10.2020

Magisches Abenteuer!

Die Zuckermeister (2). Die verlorene Rezeptur
0

Klappentext
Magische Süßigkeiten und echte Wunder? In Belony hat Elina beides erlebt und kann es kaum erwarten, noch tiefer in die Welt der Süßigkeitenwerker abzutauchen. Doch schon tut sich das nächste ...

Klappentext
Magische Süßigkeiten und echte Wunder? In Belony hat Elina beides erlebt und kann es kaum erwarten, noch tiefer in die Welt der Süßigkeitenwerker abzutauchen. Doch schon tut sich das nächste Problem auf, denn ausgerechnet vor Robins erster Süßigkeitenwerker-Prüfung geht sein magisches Werkzeug kaputt. Der alte Herr Schnotter weiß, wo sie Hilfe finden können, und führt Elina und ihre Freunde in die Bittersüße Allee. Schnell wird jedoch klar, dass hier nicht alle Süßigkeitenwerker den talentlosen Menschen wohlgesonnen sind. Auch raunt man sich dort Gerüchte über die Rückkehr der geheimnisvollen Anderwärts-Gesellschaft zu, die sich schon einmal gegen die mächtigen Zuckermeister gestellt hat. Als Herr Schnotter plötzlich spurlos verschwindet, ist es an Elina, Charlie und Robin, den Hinweisen zu folgen, die er ihnen hinterlassen hat. Schnell wird klar: Sein Verschwinden hat einen Grund, denn die Anderwärts-Gesellschaft sucht etwas Bestimmtes - etwas, zu dem Elina, Charlie und Robin den Schlüssel in den Händen halten …

Meine Meinung
Das Cover des Buches ist traumhaft schön. Mit dem glänzenden Effekt bringt es nicht nur Kinderaugen zum Leuchten und lädt den Leser auf eine magische Reise ein. Wie auch Band 1 wurde Band 2 liebevoll illustriert. Die wunderschönen Illustrationen machte die Geschichte noch lebendiger, unterstützen diese und verleihen dem Leser eine bessere Vorstellung von den Geschehnissen und Charakteren.

Auch dieser Band dreht sich um die drei Freunde Elina, Charlie und Robin. Alle drei sind sehr greifbar für den Leser und auf ihre Art und Weise charakterstark. Auch mit vielen anderen Charakteren aus Band 1 gibt es ein Wiedersehen, wir lernen aber auch noch den ein oder anderen neuen Charakter kennen.

Der Schreibstil von Tanja Voosen habe ich wieder als sehr angenehm empfunden. In diesem Band entführt uns die Autorin erneut in eine zuckersüße Welt und nimmt uns mit Buch auf ein weiteres spannendes Abenteuer. Dabei gibt es auch viele neue magische Süßigkeiten zu entdecken und neue Rätsel zu lösen. Die Themen Freundschaft, Zusammenhalt, Mut und Vertrauen spielen wie auch in Band 1 eine zentrale Rolle. Mich hat die Geschichte wieder sehr mitgerissen und hervorragend unterhalten. Ich hoffe die Reihe erhält irgendwann einen weiteren Band!

Fazit
„Die Zuckermeister: Die verlorene Rezeptur“ ist ein magisches, mitreißendes und zuckersüßes Buch über Mut, Freundschaft und Zusammenhalt. Ich kann das Buch wie auch Band 1 für klein und groß nur empfehlen!

Veröffentlicht am 21.10.2020

Zuckersüßes Abenteuer!

Die Zuckermeister (1). Der magische Pakt
0

Klappentext
An Magie und echte Wunder glauben?
Für die Bewohner der Kleinstadt Belony selbstverständlich, nur Elina hält das alles für Unsinn. Bis ihrer nervigen Nachbarin Charlie eine Schokolade in die ...

Klappentext
An Magie und echte Wunder glauben?
Für die Bewohner der Kleinstadt Belony selbstverständlich, nur Elina hält das alles für Unsinn. Bis ihrer nervigen Nachbarin Charlie eine Schokolade in die Hände fällt, die eine seltsame Wirkung hat. Plötzlich ist Elina sich sicher: Charlie wurde verzaubert! Hilfe bekommen die Mädchen ausgerechnet vom verschlossenen Robin. Er gehört zu einer Familie aus Süßigkeitenwerkern - Menschen mit der Fähigkeit, magische Süßigkeiten herzustellen, um anderen damit zu helfen. Und deshalb weiß er: Nur die geheimnisvollen Zuckermeister können Charlies Fluch umkehren. Mit einem Koffer voller magischer Süßigkeiten begeben sich die drei auf eine gefährliche Suche. Denn nicht jeder hält sich an den Pakt, die magischen Süßigkeiten nur zum Guten einzusetzen …

Meine Meinung
Das Cover des Buches ist einfach nur ein absoluter Traum. Es funkelt und glänzt so schön und lädt den Leser auf eine magische Reise ein. Das Buch ist aber auch im Inneren sehr schön aufgemacht, denn das Buch ist sehr liebevoll illustriert worden. Die Illustrationen unterstützen die Geschichte hervorragend und machen sie noch lebendiger. Zudem hat der Leser dadurch eine bessere Vorstellung von den Charakteren.

Die Hauptcharaktere des Buches sind Elina Pfeffer, Charlotte Sommerfeld und Robin Zuckerhut. Alle drei sind sehr charakterstark und haben mit alltäglichen Problemen zu kämpfen, sodass sie für den Leser greifbar werden. Es gibt zudem eine große Bandbreite an Nebencharakteren, die aber alle eine wichtige Bedeutung für die Geschichte haben und unabdingbar sind.

Der Schreibstil von Tanja Voosen hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin nimmt uns in diesem Buch auf ein spannendes und zuckersüßes Abenteuer mit. Ich als Süßigkeitenliebhaber war sehr begeistert von den magischen Süßigkeiten, die nicht nur gut schmecken, sondern auch gewisse Effekte verursachen. Die Geschichte habe ich nicht nur als magisch, sondern auch als sehr geheimnisvoll empfunden, denn es gilt ein Rätsel zu lösen. Im Buch spielen die Themen Freundschaft, Zusammenhalt und Vertrauen eine wichtige Rolle. Mit jedem Ereignis kommen sich die Hautcharaktere näher und wachsen immer enger zusammen. Im Verlauf der Geschichte macht die Autorin dabei immer wieder deutlich, dass man niemals alleine ist und zusammen alles schaffen kann. Eine wirklich unterhaltsame und magische Geschichte für groß und klein!

Fazit
„Die Zuckermeister: Der magische Pakt“ ist ein spannendes, magisches und zuckersüßes Buch über Freundschaft und Zusammenhalt. Mich hat die Geschichte um Elina, Charlie und Robin sehr begeistert und hervorragend unterhalten!

Veröffentlicht am 21.10.2020

Jahreshighlight!

Madly
0

Klappentext
June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, ...

Klappentext
June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch June hat nicht mit Mason gerechnet. Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht - aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen. Mason will weitaus mehr als nur eine Nacht mit ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie ihre Mauern einreißt ...

Meine Meinung
Das Cover des Buches ist einfach nur traumhaft schön. Ich bin so verliebt!

Die Hauptcharaktere des Buches sind June Stevens und Mason Greene. Ich habe nach „Truly“ so sehr auf deren Geschichte hingefiebert, da mir die beiden schon da wahnsinnig sympathisch waren und ans Herz gewachsen sind. June ist eine sehr kluge und temperamentvolle Frau, die jedoch in Bezug auf ihre Gefühle sehr vorsichtig ist. Mason ist ein sehr fürsorglicher, humorvoller, selbstbewusster und ehrlicher junger Mann. Er ist total mein Typ und ich bin ihm mit jedem Kapitel ein bisschen mehr verfallen. Sehr angenehm war auch das Wiedersehen mit Andie, Cooper, Socke und Dylan. Ich freue mich schon richtig darauf in „Deeply“ mehr über Dylan zu erfahren.

Der Schreibstil von Ava Reed ist unglaublich angenehm. Durch die Sichtwechsel gibt die Autorin dem Leser die Möglichkeit die Charaktere intensiv kennenzulernen und zu verstehen. Besonders in June und ihren Empfindungen habe ich mich wiedergefunden. Einige Sätze in den Kapiteln aus ihrer Sicht waren wie ein Ausdruck der Gefühle, die ich selbst kenne. Besonders gut gefallen hat mir auch die wichtige Bedeutung und Rolle von Freundschaft in diesem Buch. Die Autorin schreibt hier zudem sehr tiefgründig über die Themen Selbstzweifel und Bodyshaming. In die Geschichte von June und Mason habe ich mich absolut verliebt. Sie ist gefühlvoll, humorvoll, emotional, herzerwärmend und einfach wunderschön. June und Mason haben sich mit jeder Seite ein bisschen mehr in mein Herz geschlichen, weshalb es umso schmerzhafter war die beiden am Ende loslassen zu müssen. Die Geschichte der beiden ist für mich einfach ein absolutes Jahreshighlight. Die beiden haben mich so mitgerissen und emotional berührt wie lange kein anderes Pärchen mehr. Ich hätte auch so gerne einen Mason, aber ich weiß, dass er June gehört. Und das ist auch gut so, denn die beiden sind für mich einfach ein Traumpaar!

Fazit
„Madly“ ist ein tiefgründiges, gefühlvolles, herzerwärmendes und emotionales Buch, das definitiv zu meinen Jahreshighlights zählt. June und Mason haben sich in mein Herz geschlichen und mich sehr mitgerissen. Ich liebe diese Geschichte und kann sie nur wärmstens empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.10.2020

Guter Reihenabschluss!

Wie die Erde um die Sonne
0

Klappentext
Graham und ich waren nicht füreinander bestimmt.
Und doch hatten wir zusammen unsere höchsten Höhen erreicht, und waren zusammen in die tiefsten Tiefen hinabgestürzt. Seine Luft war zu meinem ...

Klappentext
Graham und ich waren nicht füreinander bestimmt.
Und doch hatten wir zusammen unsere höchsten Höhen erreicht, und waren zusammen in die tiefsten Tiefen hinabgestürzt. Seine Luft war zu meinem Atem geworden, sein Boden war meine Erde. Die Flammen seines Herzens waren mein Feuer und seine Tränen mein Wasser. Sein Geist wurde zu meiner Seele.
Und dennoch war nun der Moment gekommen, Abschied zu nehmen.

Meine Meinung
Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut, denn es passt tatsächlich perfekt zu einer Szene im Buch.

Die Hauptcharaktere des Buches sind Graham Michael Russell und Lucielle Hope Palmer (genannt: Lucy). Der Bestsellerautor Graham ist ein Mann mit harter Schale, aber sehr weichem Kern. Lucy ist sehr liebevoll, spontan, emotional und leidenschaftlich. Die Hauptcharaktere mochte ich sehr gerne, leider sind die Nabencharaktere dafür zum Großteil sehr toxisch.

Der Schreibstil von Brittainy C. Cherry ist großartig. Sie schreibt immer sehr poetisch und gefühlvoll. Die Sichtwechsel haben mir zudem sehr gefallen, da das Handeln und Denken der Protagonisten dadurch sehr gut nachvollziehbar ist. „Wie die Erde um die Sonne“ ist ein emotionales und gefühlvolles Buch. Dennoch fand ich diesen Band schwächer als die anderen Bände der Romance Elements Reihe. Leider lag der Fokus hier nicht so wirklich auf der Liebesgeschichte. Es gab nach meinem Eindruck keine Entwicklung von Gefühlen füreinander, sondern eher ein plötzliches Empfinden der Protagonisten nach über der Hälfte des Buches. Stattdessen ist sehr viel drum herum passiert. Dennoch hat mir die Geschichte natürlich gut gefallen und mich gut unterhalten.

Fazit
„Wie die Erde um die Sonne“ ist das gefühlvolle und emotionale Finale der Romance Elements – Reihe, das zwar etwas schwächer als die anderen Bände, aber dennoch empfehlenswert ist!