Profilbild von annasbookplanet

annasbookplanet

Lesejury Profi
offline

annasbookplanet ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit annasbookplanet über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.01.2020

Leider abgebrochen...

Neubeginn in Virgin River
0

Klappentext
Von vorn anfangen, das wünscht sich Mel Monroe von ganzem Herzen! Nach dem Tod ihres Mannes kann sie das Leben in der Großstadt nicht mehr ertragen - es gibt zu viele Erinnerungen. Da kommt ...

Klappentext
Von vorn anfangen, das wünscht sich Mel Monroe von ganzem Herzen! Nach dem Tod ihres Mannes kann sie das Leben in der Großstadt nicht mehr ertragen - es gibt zu viele Erinnerungen. Da kommt der Job im beschaulichen Virgin River gerade recht. Allerdings beginnt der Neuanfang mehr als holprig: mieses Wetter, das Haus eine Ruine. Schnell stellt Mel fest, dass das Landleben nicht so idyllisch ist wie gedacht. Doch der attraktive Barbesitzer Jack setzt alles daran, sie vom Gegenteil zu überzeugen …

Meine Meinung
Leider habe ich diese Buch nach ca. 110 Seiten abgebrochen, obwohl ich Bücher eigentlich nie abbreche.

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Es lässt auf eine idyllische Kleinstadt, eine süße Liebesgeschichte und tolle Charaktere hoffen.

Die Protagonistin des Buches ist Melinda Monroe. Sie ist Hebamme und Krankenschwester und möchte in Virgin River neu anfangen, nachdem sie ihren Mann verloren hat. Sie ist eine starke Frau, die durchaus Bewunderung verdient hat, leider war sie mir jedoch kein Stück sympathisch. Jack Sheridan, der männliche Hauptcharakter, ist ein hilfsbereiter und freundlicher Mann, den ich jedoch auch nicht wirklich sympathisch fand. Auch die anderen Charaktere haben mich nicht wirklich begeistert.

Der Schreibstil hat mir leider gar nicht gefallen. Die Kapitel sind meist mehr als 20 Seiten lang, was ich persönlich total anstrengend finde. Die Geschichte selbst konnte mich leider nicht packen und ist nicht wirklich spannendend. Es gibt zwar immer wieder interessante Aspekte, dennoch musste ich mich durch die Seiten quälen. Ich hatte immer das Gefühl es passiert gar nicht so richtig etwas. In Verbindung mit den langen Kapiteln war das ganze wirklich anstrengend. Zudem hat mich die Erzählperspektive irgendwie gestört. Leider ist der erwartete Wohlfühleffekt bei diesem Buch ausgeblieben.

Fazit
„Neubeginn in Virgin River“ musste ich leider abbrechen. Der Schreibstil, die Charaktere und die Geschichte konnten mich leider nicht packen. Schade!

Veröffentlicht am 20.01.2020

Sehr unterhaltsam!

Tagebuch eines Buchhändlers
0

Inhalt
Shaun Bythell ist der Inhaber von The Book Shop, der größten Second-Hand-Buchhandlung Schottlands. Die Bücherregale, des Ladens in Wigtown, reichen bis zur Decke und sind prall gefüllt mir Büchern. ...

Inhalt
Shaun Bythell ist der Inhaber von The Book Shop, der größten Second-Hand-Buchhandlung Schottlands. Die Bücherregale, des Ladens in Wigtown, reichen bis zur Decke und sind prall gefüllt mir Büchern. Ein wahres Paradies für jeden Buchliebhaber. Was die Kunden des Ladens jedoch nicht sehen sind die Probleme mit denen Shaun Bythell zu kämpfen hat. In diesem Tagebuch verfolgen wir ein Jahr lang seinen Alltag als Buchhändler. Dabei finden wir alles von nervigen Kunden über unhöfliche Angestellte bis zu einer ständig leeren Kasse. Aber auch den Zauber der Bücher und die Suche nach Schätzen!

Meine Meinung
Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Es passt hervorragend zum Buch, dem Setting und dem Gefühl, welches man beim Lesen des Buches hat.

Shaun Bythell ist ein sehr sympathischer Buchhändler und leidenschaftlicher Büchermensch. Das merkt man auf jeder einzelnen Seite des Buches. Leicht lässt es sich vorstellen seine Buchhandlung zu betreten, mit den Fingern über die Buchrücken zu streichen und tolle Schätze zu entdecken. Sicher würde dabei auch ein nettes Gespräch mit Shaun Bythell herausspringen und man würde mit einem Beutel voller Bücher glückselig The Book Shop verlassen.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Die Tagebuchform wurde hervorragend eingehalten und sorgt meist für recht kurze und angenehme Leseabschnitte. Das Buch ist witzig und unterhaltsam, öffnete aber auch die Augen für die Probleme eines Buchhändlers. Der Autor appelliert daher eindeutig auch die kleinen Buchhandlungen vor Ort zu unterstützen. Oft kämpfen diese mit einer leeren Kasse und Kunden, die auch noch einen Preisnachlass wollen. Und so kommt es, dass sie zum Beispiel von Amazon verschluckt werden. Sie haben keine Wahl und sind auf jeden einzelnen Kunden angewiesen.

Fazit
„Tagebuch eines Buchhändlers“ ist eine witzige und unterhaltsame Story, aber auch ein Appell lokale Buchhandlungen zu unterstützen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.01.2020

Sehr gefühlvoll!

Love Still
0

Klappentext (Achtung Band 2!)
Gerade hat Cage, einer der beliebtesten Eishockey-Stars Kanadas, sich an seine neue Rolle als Vater seiner kleinen Tochter Josie gewöhnt, schon wird er mit weiteren Problemen ...

Klappentext (Achtung Band 2!)
Gerade hat Cage, einer der beliebtesten Eishockey-Stars Kanadas, sich an seine neue Rolle als Vater seiner kleinen Tochter Josie gewöhnt, schon wird er mit weiteren Problemen konfrontiert. Die Presse sitzt ihm und seiner kleinen Familie im Nacken und seine Karriere als Profisportler droht zu versanden. Doch auch Alexis, die Mutter von Josie, macht es Cage nicht gerade leicht, einen kühlen Kopf zu bewahren. Alte Gefühle kochen hoch und vermischen sich mit tief sitzender Wut, Enttäuschung und bissiger Eifersucht. Wird Cage Alexis jemals verzeihen und auf sein Herz hören können und seiner Tochter damit ihren größten Wunsch erfüllen?

Meine Meinung
Das Cover des Buches ist wunderschön und passt perfekt zu dem Cover von Band 1. Es ist wieder sehr schlicht gehalten und wirkt dennoch total edel.

In diesem Buch spielen natürlich auch Cage Lancaster und Alexis Tenner die Hauptrolle. Ich bin beeindruckt wie gut sich Cage als Vater macht und wie viel Mühe er sich gibt das Beste für Josie herauszuholen. Alexis hat aus ihrem Fehler gelernt und man merkt in diesem Buch wirklich, dass sie sich weiterentwickelt hat. Leider haben es Cage, Alexis und Josie in diesem Buch alles andere als leicht. Im Zusammenhang mit dem Thema Presse werden wirklich wichtige Botschaften vermittelt!

Der Schreibstil von Katie Weber könnte nicht besser sein. Die Seite verfliegen nur so. Die Autorin begeistert mich jedes Mal aufs Neue mit ihrer Originalität, ihren Botschaften und den wundervollen Charakteren. Wie sein Vorgänger überzeugt auch dieses Buch vor allem mit seinen Sichtwechseln. Man entwickelt einfach ein ganz besonders Verständnis für beide Charaktere, fühlt mit und kann die Entwicklung bestmöglich verfolgen. Die Geschichte um Cage, Alexis und Josie hat in diesem Buch ein angemessenes und herzerwärmendes Ende gefunden.

Fazit
„Love Still“ ist das gefühlvolle Finale der Geschichte um Cage, Alexis und Josie. Absolute Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2020

Sehr gefühlvoll!

Be still
0

Klappentext
Als hätte er nicht schon genug mit seinem Image und den daraus entstandenen Karriereproblemen zu kämpfen, begegnet der kanadische Eishockey-Star Cage Lancaster ausgerechnet auf der Hochzeit ...

Klappentext
Als hätte er nicht schon genug mit seinem Image und den daraus entstandenen Karriereproblemen zu kämpfen, begegnet der kanadische Eishockey-Star Cage Lancaster ausgerechnet auf der Hochzeit seiner Ex-Freundin seiner ersten großen Liebe Alexis nach knapp fünf langen Jahren wieder. Die Freude darüber währt jedoch nur kurz, denn Alexis konfrontiert ihn plötzlich mit einer Wahrheit, die bereits viel zu lange verschwiegen wurde - mit ihrer vierjährigen Tochter Josie, die Cage verdächtig ähnlich sieht.

Meine Meinung
Das Cover des Buches ist traumhaft schön. Es wirkt wie alle Cover von Katie Webers Büchern einfach total edel, obwohl es so einfach und schlicht gehalten ist.

Die Hauptcharaktere des Buches sind Cage Lancaster und Alexis Tenner. Cage ist ein nachdenklicher, sensibler und leidenschaftlicher Mann zum Verlieben. Er hat sich einfach von der ersten Seite an in mein Herz geschlichen. Alexis ist eine sehr starke junge Frau, die ich einfach bewundere, trotz der Fehler, die sie gemacht hat. Sie ist eine wirklich gute Mutter und das merkt man auch an dem Verhalten der kleinen Josie.

Der Schreibstil von Katie Weber ist einfach großartig. Ich liebe die Autorin so sehr. Sie begeistert mich jedes Mal aufs Neue mit ihren Geschichten. Ich fiebere von der ersten bis zur letzten Seite mit, erfreue mich an der Originalität der Geschichten und schenke den wundervollen Charakteren einen Platz in meinem Herzen. Zudem stecken die Bücher der Autorin nicht nur voller Liebe und Leidenschaft, sondern sind auch voll mit tollen Botschaften. So war es auch in diesem Buch. Vor allem die Sichtwechsel verleihen dem Leser bei diesem Buch ein besonderes Verständnis für beide Charaktere. Man kann sehr gut mitfühlen und verfolgen wie die Charaktere sich weiterentwickeln.

Fazit
„Be Still“ ist ein gefühlvoller und mitreißender Liebesroman, mit liebenswerten Charakteren und tollen Botschaften. Sehr empfehlenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2020

Sehr beeindruckend!

Schrei!, Nur wenn ich laut bin, wird sich was ändern
0

Klappentext
Dies ist die Geschichte eines Mädchens, dem die Stimme geraubt wurde und das sich selbst eine neue schrieb. ›Schrei!‹ ist Andersons Autobiografie in Versform, in der sie fortführt, was sie ...

Klappentext
Dies ist die Geschichte eines Mädchens, dem die Stimme geraubt wurde und das sich selbst eine neue schrieb. ›Schrei!‹ ist Andersons Autobiografie in Versform, in der sie fortführt, was sie in ihrem Debüt ›Sprich‹ weltweit erfolgreich begonnen hatte: die schonungslos offene Auseinandersetzung mit Missbrauch in einer Gesellschaft, die im Umgang damit noch ganz am Anfang steht. Und deshalb umso dringender von Werken wie diesem lernen, verstehen und handeln muss.

Meine Meinung
Das Cover des Buches finde ich einfach nur großartig. Es fällt definitiv auf und passt hervorragend zum Inhalt des Buches. Zudem ist das Buch wirklich sehr hochwertig und glänzt wunderschön.

Für den Inhalt des Buches finde ich kaum Worte. Dieses Buch ist gleichzeitig so laut und so leise. Es hat mir komplett den Boden unter den Füßen weggerissen. Jede einzelne Emotion ist bei mir angekommen und hat mir den Atem geraubt. Dieses Buch ist so grausam wie die Realität und ruft dazu auf hinzusehen, anstatt weg. Es appelliert das Schweigen zu brechen. Es ist einfach unglaublich.

Der Schreibstil der Autorin ist grandios. Wäre die Thematik nicht so ernst, hätte ich das Buch vermutlich in einem Rutsch durchgelesen. So habe ich das ein oder andere Mal eine Pause zum durchatmen und verarbeiten gebraucht. Die Autorin weiß wirklich wie man mit Worten umgeht und man merkt, dass sie ihre Seele und ihren Schmerz in dieses Buch gesteckt hat. Das gesamte Buch ist so ehrlich. Es muss gelesen und vor allem verstanden werden!

Fazit
„Schrei! Nur wenn ich laut bin, wird sich was ändern“ ist ein unglaublich poetisches, ehrliches und emotionales Buch mit wichtiger Botschaft. Lest es!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere