Profilbild von bblubber

bblubber

Lesejury Profi
offline

bblubber ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bblubber über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.07.2021

solide

Kronenkampf. Geschmiedetes Schicksal
0

Als Fantasy-Fan kann ich an neuen AutorINNen immer schlecht vorbeigehen und bin deshalb auf KRONENKAMPF von Valentina Fast gestoßen.

Im Königreich Alandra findet ein Wettkampf statt um die Krone des ...

Als Fantasy-Fan kann ich an neuen AutorINNen immer schlecht vorbeigehen und bin deshalb auf KRONENKAMPF von Valentina Fast gestoßen.

Im Königreich Alandra findet ein Wettkampf statt um die Krone des Reiches. Dazu bedarf es magischer Fähigkeiten, die auch die Gesellschafterin Fiana besitzt. Eine Weile kann sie das Geheimnis für sich behalten, aber schließlich steckt sie mitten im Kampf um die Krone.

Es ist ein Jugendbuch, dementsprechend ist der Erzählstil relativ einfach gehalten und manche Geschehnisse passieren etwas schnell und einiges ahnt man als erfahrener Fantasy-Leser auch vorher schon. Dennoch hatte ich Spaß mit dem Buch, da es einige schöne Szenen und eine sympathische Heldin bereit hält. Ich hatte keine große Lektüre erwartet sondern erfrischende junge Phantastik und meine Erwartungen wurden weitgehend erfüllt. Durchaus einen Blick wert gewesen.

Veröffentlicht am 20.07.2021

volle Punktzahl

Das Buch des Totengräbers
0

1893 in Wien.
Der junge Inspektor Leopold von Herzfeldt bringt neuen Wind in die Hauptstadt. Neue Methoden bei der Ermittlung. Das gefällt erst mal den wenigsten. Aber er trifft den Totengräber Augustin ...

1893 in Wien.
Der junge Inspektor Leopold von Herzfeldt bringt neuen Wind in die Hauptstadt. Neue Methoden bei der Ermittlung. Das gefällt erst mal den wenigsten. Aber er trifft den Totengräber Augustin Rothmayer und gemeinsam kommen sie einem Verbrecher auf die Spur.

Das Buch des Totengräbers ist der erste Band einer neuen historischen Krimi-Reihe. Die Kuisl-Krimis von Pötzsch habe ich gern gelesen und seine Duologie über Faust war einfach der Hammer. Also keine Frage, dass ich auch dieses Buch hier lesen musste. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig zu lesen und hat immer mal wieder ein Aufblitzen von Ironie und Humor zu bieten, ohne dabei albern zu werden. Genau die richtige Mischung. Der historische Hintergrund wurde solide recherchiert und es ist spannend, wie hier die Anfänge der modernen Kriminalistik beschrieben werden. Volle Punktzahl und bitte bald mehr davon.

Veröffentlicht am 20.07.2021

zum Nachdenken

The Comfort Book - Gedanken, die mir Hoffnung machen
0

Ich kenne den ein oder anderen Roman von Matt Haig bereits. In den letzten Jahren beschäftigen ihn vor allem Themen, die mit Depressionen und ähnlichem zu tun haben. Das liegt sicher an seinen eigenen ...

Ich kenne den ein oder anderen Roman von Matt Haig bereits. In den letzten Jahren beschäftigen ihn vor allem Themen, die mit Depressionen und ähnlichem zu tun haben. Das liegt sicher an seinen eigenen Erfahrungen mit dem Thema. The comfort book ist eine Sammlung von klugen Lebensweisheiten, Denkanstößen, Anekdoten und Ähnlichem. Teilweise aus seiner eigenen Feder, teilweise von anderen Dichtern und Denkern. Im besten Sinne ist es ein Buch, welches zum Nachdenken anregt, zum Hinterfragen des eigenen Lebens, der eigenen Einstellung, dem eigenen Wohlbefinden. Es geht nicht darum, das Buch von vorne bis hinten durchzulesen, sondern eher, immer wieder neue Abschnitte zu genießen und für sich zu entdecken. Ein Buch also, welches man gerne auf den Nachttisch legt und vielleicht nach dem Aufwachen ein wenig drin schmökert, um dann einen guten Gedanken über den Tag mit zu nehmen. So habe ich es gemacht und fand das durchaus bereichernd.

Ob das Buch wirklich etwas für depressiv veranlagte Menschen ist, möchte ich jetzt mal nicht beschwören. Aber zur Erweiterung des eigenen Horizonts fand ich es eine gute Unterstützung. Die Abschnitte aus dem Leben des Autors waren für mich sehr ehrlich und nahbar. Das hat mir gefallen.

Veröffentlicht am 31.05.2021

sehr unterhaltsame Fortsetzung

Palais Heiligendamm - Stürmische Zeiten
0

Auch der zweite Band der Reihe um das Hotel Palais Heiligendamm verquickt eine spannende Zeit deutscher Geschichte mit dem wechselvollen Leben einer deutschen Familie. Die Jahre nach dem ersten Weltkrieg ...

Auch der zweite Band der Reihe um das Hotel Palais Heiligendamm verquickt eine spannende Zeit deutscher Geschichte mit dem wechselvollen Leben einer deutschen Familie. Die Jahre nach dem ersten Weltkrieg bis zu Machtergreifung Hitlers sind der Rahmen. Die Geschwister Kuhlmann haben geschäftlich und privat einige Hürden zu nehmen. Das Hotel muss nach dem Krieg renoviert werden und anfangs fällt es schwer, wieder an alte Erfolge anzuknüpfen. Ein Film, der im Hotel gedreht wird, wird schließlich zur besten Werbung für einen Neuanfang.

Elisabeth und Julius kämpfen immer noch um eine Annäherung und ihre Liebe ist schwierig und ein Wechselbad der Gefühle. Die jüngste Schwester lässt sich, wie bereits zu erwarten scheiden und bleibt auch weiterhin glücklos mit der Wahl ihrer Ehemänner denn der zweite unterhält eine Liebesbeziehung zu Bruder Paul Kuhlmann und heiratet nur, um den äußeren Schein zu wahren. Schwester Johanna Kuhlmann ist eigentlich die Einzige, die Glück zu haben scheint mit ihrem jüdischen Mann aber die Repressalien werden immer schlimmer und es scheint nur eine Flucht ins Ausland zu geben.

Wie schon im ersten Band habe ich das Buch total gerne gelesen. Es passiert wahnsinnig viel und man möchte immer wissen, wie es weitergeht mit der Familie. Paul Kuhlmann bleibt für mich ein eher ungeliebter Charakter, der sehr auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist und dem seine Gefühle einfach immer im Weg stehen. Dafür konnte ich mich freuen, wie Elisabeth sich entwickelt und vom etwas launischen Mädchen zu einer gestandenen Geschäftsfrau und Mutter reift und dabei auch eine neue Basis für eine Beziehung möglich scheint.
Und wie schon in Band 1 hoffe ich, dass die liebenswerte schlaue Minna endlich glücklich wird.

Denn die ist meine stille Heldin in dieser Reihe.
Mehr will ich nicht verraten. Selber lesen.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Geschichte
Veröffentlicht am 12.05.2021

Grillevent

Weber's Gasgrillbibel
0

Klingt vielleicht komisch, aber ich habe keinen Weber-Grill. Nicht mal einen Gasgrill. Aber dieses Buch funtioniert auf eine Art und Weise, die alle Männer und alle begeisterten Grill-Frauen ansprechen ...

Klingt vielleicht komisch, aber ich habe keinen Weber-Grill. Nicht mal einen Gasgrill. Aber dieses Buch funtioniert auf eine Art und Weise, die alle Männer und alle begeisterten Grill-Frauen ansprechen wird.

Aufmachung: Dicker schwarzer Einband - da kann man auch mal mit Grill-Fingern hingreifen. Pro Rezept ein Bild und eine Rezeptanleitung - da hat man eine optische Vorlage, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt und alle nötigen Anweisungen. Hervorragende Zusatzinfos wie Garzeit, Zubereitungsdauer, Hitzeeinstellung (wenn man einen Weber hat) und vieles anderes. Eine Flut an verschiedenen Rezeptvarianten für jeden Gaumen, jeden Geschmack. Wer da nicht das richtige findet, der sollte besser gar nicht grillen.

Auswahl: Für Vegetarierer und Fleischesser, alles drin. Sogar Süße Sachen. Einfach toll.

Grillerfolge: Die Grillsaison beginnt ja gerade erst. Ich habe im heimischen Herd schon mal zwei drei Rezepte ausprobiert, auch ein paar Soßenvorschläge und bin begeistert.