Profilbild von beautifulSHADOWsmg

beautifulSHADOWsmg

Lesejury Star
offline

beautifulSHADOWsmg ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit beautifulSHADOWsmg über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.04.2021

großer Start, aber nach hinten raus wird die Geschichte schwächer

The Story of a Love Song
1

Inhalt vom Buch:

" Griffin und Luca waren Brieffreunde, doch nach einem schrecklichen Ereignis bricht Luca den Kontakt ab. Seither meidet sie Menschenmengen und hat sich zurückgezogen. Als sie Jahre später ...

Inhalt vom Buch:

" Griffin und Luca waren Brieffreunde, doch nach einem schrecklichen Ereignis bricht Luca den Kontakt ab. Seither meidet sie Menschenmengen und hat sich zurückgezogen. Als sie Jahre später ein Brief von Griffin erreicht, gibt Luca sich einen Ruck, und sie knüpfen da an, wo sie als Teenager aufgehört haben: Sie schreiben sich, vertrauen sich alles an. Aber jetzt will Luca mehr, sie will Griffin endlich auch persönlich kennenlernen und überwindet ihre größte Angst. Luca macht sich auf den Weg nach Kalifornien, um ihn aufzusuchen. Was sie nicht weiß: Griffin ist der Sänger einer der bekanntesten Bands der Welt ..."


Das Cover ist auf jeden Fall ein Hingucker und passt zu dem Eindruck dass der Inhalt vermittelt von wegen Sänger einer Rockband.
Leider ist diese Rockband und das Bandleben nur ein ganz geringer Teil des Buches, wer sich also auf eine Normalo-Rockstar-Geschichte freut wird diesbezüglich sehr enttäuscht.


Luca ist eine junge Frau mit viel Angst und Phobien. Trotzdem lernt man sie in diesem Buch oft als stark und witzig kennen.
Das Autoren Duo hat es sehr gut geschafft Lucas Krankheit und ihre Gefühle zu vermittelt.

Griffin ist nicht mehr zufrieden mit seinem Leben, als Luca erneut als seine Brieffreundin auftaucht ist dies ein großes Leuchten in der Dunkelheit.
Griffin ist sehr zuvorkommend, lustig, durchsetzungsfähig und beschützend.


Die Briefe zwischen den beiden sind sehr amüsant, prickelnd und einfach toll.


Lucas Doc ist ein ganz witziger Charakter der schrullig ist und der Geschichte sehr viel gibt.

Am Anfang ist die Geschichte echt vielversprechend, aufregend, emotional und genial, aber später hätte sie mehr gebraucht. Ich fand dass da einfaches manches gefehlt hat. Gute Vorlagen wurden nicht genutzt und andere Dinge kamen zu wenig zur Sprache.

Das Ende war sehr schön mit einem traurigen Einschlag.
Es hätte ausführlicher auf das Ende hingeführt werden können.






Achtung SPOILER:









Die Briefe zwischen Luca und Griffin sind sehr cool und sie verraten sich gegenseitig sexuelle wünsche. Dadurch werden diese auch sehr prickelnd.

Griffin will wissen wie Luca aussieht und lässt deswegen ein Dektiv bei ihr vorbeischauen. Dies fand ich richtig mies.
Luca sieht auf einer Rechnung zufällig wo Griffin wohnt und fährt zusammen mit dem Doc hin.

Dort erfährt sie dass Griffin Cole Archer, der berühmte Rockstar ist.
Die beiden offenbaren kurze Zeit nicht wer sie sind, aber zum Glück löst es sich schnell auf.
Sie schlafen nicht miteinander, küssen sich aber gleich und kurze Zeit später machen sie miteinander rum. Fand dies ging viel zu schnell.

Einmal treffen sie auf Reporter, aber dies wird leider gar nicht thematisiert.

Anschließend sind sie im Geheimen zusammen und Griffin kommt Luca besuchen. Sie gestehen sich ihre Liebe und schlafen miteinander.
Griffin ist Luca gegenüber sehr zuvorkommend.

Luca begleitet Griffin zu Terminen, indem sie mit ihm reist und im Hotel bleibt.
Es kommt zum worst-case szenario als ein Brand ausbricht.
Luca bricht zusammen, leider wird dies gar nicht aus ihrer Sicht geschilder und man erlebt ihre Panik deswegen nicht so gut mit.

Luca trennt sich von Griffin.

Die beiden leiden.
Luca findet ein Brief von ihrer toten besten Freundin, die bei einem Konzert durch eine Brand gestorben ist, hier wurzeln auch Lucas Ängste.
Durch diesen Brief schafft sie es Griffin zu schreiben.
Als er nicht antwortet will sie zu ihm, aber da ist er schon da. Sie sind wieder zusammen.

Es gibt einen Zeitsprung zu Lucas und Griffins Hochzeit.

Es wird erzählt dass der Doc gestorben ist, sehr schade und traurig dass es nur so kurz kommt.
Luca sit schwanger. Es wäre chön gewesen noch mhr zu erfahren wie das Leben der beiden jetzt ist und wie es Luca damit geht.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 18.04.2021

ich dachte dieses Mal gibt es mehr Carter..., ansonsten genial

Diamond Empire - Forbidden Royals
0

Band 3 von 3


Inhalt vom Buch:

" Durch ein tragisches Ereignis findet sich Emilia Lancaster viel zu früh in der Rolle wieder, in der sie sich selbst nie gesehen hat - als Königin von Caerleon. Doch auch ...

Band 3 von 3


Inhalt vom Buch:

" Durch ein tragisches Ereignis findet sich Emilia Lancaster viel zu früh in der Rolle wieder, in der sie sich selbst nie gesehen hat - als Königin von Caerleon. Doch auch wenn ihr eigenes Herz durch den Verlust ihres Vaters und den Verrat ihrer engsten Verbündeten in tausend Scherben liegt, muss sie ihre Pflichten erfüllen und nach außen hin Stärke zeigen. Denn Emilia steht vor ihrer größten Herausforderung: Sie muss für ihr trauerndes Volk da sein, ihren intriganten Feinden die Stirn bieten und vor allem versuchen, den Mann zu vergessen, der ihr einst mehr bedeutete als alle Kronjuwelen des Königreichs - Carter Thorne."

Siehe auch Rezensionen zu den vorherigen beiden Bände.

Das Cover war erneut wunderschön, mit der Wendeltreppe und den wegfliegenden Splittern.

Auch der Schreibstil hat mich wieder komplett überzeugt. Ich mag einfach die Wortwahlen der Autorin.


Emilia ist auch weiterhin eine starke, durchsetzungsfähige Frau.
Was mir dieses Mal sehr gut gefallen hat, dass sie sich wieder mehr wie sich selbst präsentiert und dass auch was politisches kam und sie dort ihre Meinung lautstark verkündet.

Enttäuschend fand ich es, dass es bei Emilia und Carter weiterhin ein prickendes annähren mit anschließend schmerzhaften Abschied war. Hätte mir hier für den dritten Band endlich ein Fortschritt erhofft.

Man trifft auf ein paar alte Bekannte...


Das Ende war hochspannend, überraschend und emotional.
Und dann noch dieser schöne Blick aus der Zuknuft.





Achtung SPOILER:








Emilia hat sich in sich selber zurückgezogen. Sie leidet noch unter dem Anschlag und der Trennung von Chloe und Carter.

Carter taucht auf und bittet um Hilfe für Chloe. Diese ist abgerutscht und hat den Drogenkonsum nichtmehr unter Kontrolle.
Sehr traurig sie so am Boden zu erleben.

Chloe und Carter ziehen wieder ins Schloss ein. Carter bleibt auf Abstand.

Als das Parlament auch weiterhin Frauen außen vor lassen will, legt Emilia ihr Veto ein und beruft eine Volksabstimmung.
Danach geht es hoch her. Sie wird noch mehr geliebt und von den traditionellen Adligen gehasst.
Richtig aufregend.

Chloe kümmert sich um Emilias Sozial-Media-Präsenz, Emilia stellt Simms und Lady Morelle wieder ein.
Fand ich richtig gut.

Emilia und Carter kommen sich sexuell wieder näher und Emilia gesteht Carter vor dem Abschied, Carter geht in die Schweiz, ihre Liebe.

Emilia gewinnt die Volksabstimmung.

Alden ist Emilia eine Stütze.

Oktavia taucht wieder auf und präsentiert einen alternativen Regenten.
Um ihre Position zu stärken, verloben Emilia und Alden sich.

Oktavia wird verhaftet als sie gegenüber Emilia erwähnt dass sie sie vergiften wollte und es nur ausversehen ihren Mann getroffen hat.
Hatte gedacht dass Oktavia das Feuer gelegt hat.

Das Hochzeitskleid wird genau beschrieben, fand ich cool.
Emilia will bei der Hochzeit gerade einwende erheben, als sich Henry lautstark meldet.
Die Gäste werden weggeschickt.

Es kommt raus das Henry sich schon seit einiger Zeit erholt und er wach war. Carter war nicht in der Schweiz er hat henry unterstützt.
Henry offenbart dass er mit Alden zusammen war und Ava sie gedeckt hat und dafür Prinzessin geworden wäre.
Alden wollte es nicht mehr geheim halten und er wollte mit Henry König sein, deswegen wollte Henry schluss machen.
Alden hat in niedergeschlagen und um dies zu vertuschen hat er das Feuer gelegt.
Das war eine richtig krasse Offenbarung und sehr traurig für Henry.

Carter und Emilie kommen zusammen.

Henry verzichtet auf den Thron und Emilia bleibt Königin.


Es gibt einen 5 Jahres Sprung.
Riggs und Gazilia sind verheratet.
Chloe ist Ministerin und arbeit gegen Drogen und Sucht.

Emilia und Carter sind verheratet haben eine kleine Tochter und erwarten erneut ein Kind.

Fand es scheiße dass man nichts zu ihrer Hochzeit und der Reaktion der Öffentlichkeit auf Emilia und Carter als Paar, bekommen hat, ich mein deswegen waren sie ja davor nicht zusammen und jetzt kommt da gar nichts dazu.
Hätten viel früher zusammen kommen sollen, wenn auch nur heimlich. Sehr schade.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2021

wieder ein voller Lesegenus

Golden Throne - Forbidden Royals
0

Band 2 von 3

Inhalt vom Buch:

" Noch vor zwei Monaten war Emilia Lancaster eine ganz normale junge Frau mit ganz normalen Problemen. Nun ist sie die Kronprinzessin von Caerleon und muss sich Herausforderungen ...

Band 2 von 3

Inhalt vom Buch:

" Noch vor zwei Monaten war Emilia Lancaster eine ganz normale junge Frau mit ganz normalen Problemen. Nun ist sie die Kronprinzessin von Caerleon und muss sich Herausforderungen stellen, auf die sie kaum vorbereitet wurde. Neben ihren neuen Verpflichtungen und der öffentlichen Aufmerksamkeit machen ihr vor allem die Intrigen und Machtspielchen im Königshaus zu schaffen. Eine Situation, die nicht einfacher wird, als plötzlich eine ganze Handvoll Verehrer darum kämpft, ihr Interesse zu gewinnen. Und außerdem ist da ja noch Carter Thorne, ihr Stiefbruder, der einzige Mann, für den sie nichts empfinden darf - und dessen Anwesenheit im Palast sie trotzdem überall spüren kann ..."


Siehe auch Rezension zu Band 1.

Das Cover ist wieder wie im Stil von Band eins, aber dort hat mir die Farbgebung besser gefallen und auch die Splitter fand ich schöner.

Auch in Band zwei fand ich den Schreibstil wieder phantastisch und die Wortwahlen der Autorin haben mir sehr gut gefallen.


Emilia fand ich in diesem Band an manchen Stellen etwas zu verdrossen, vor allem wenn es um Carter geht hätte ich mehr Kampfgeist erwartet.
An anderen Stellen ist sie dagegen wieder gewohnt stark, kämpferisch, herzensgut und amüsant.
Mir gefällt es wie sie in bestimmten Situationen auftritt und ihre Meinung kundtut.
Ebenfalls positiv fand ich es, dass sie mehr Pflichten einer Prinzessin wahrnimmt und öffentlich auftritt.

Sehr Schade fand ich es, dass so wenig zu ihr und Carter kommt, aber die Stellen dazu waren sehr schön und prickelnd. Hätte mir hier aber mehr von Emilia gewünscht.

Chloe ist gewohnt offenherzig, drogendnehmend und direkt. Hat mir auch hier wieder gut gefallen.

Das Ende war sehr aufwühlend. Emmilias Reaktion kann ich hier nicht ganz nachvollziehen, aber mal gucken wie es in Band drei weitergeht...


Auch in diesem Band hätte ich mir teilweise mehr Tiefgang in die Situationen gewünscht, aber es gab auch ein paar ausführlichere Szenen.






Achtung SPOILER:






Emmilias Vater ist nicht gestorben, aber stark geschwächt.
Deswegen muss Emmilia jetzt die öffentlichen Auftitte wahrnehmen.
Als Gegenleistung bekommt sie von Octavia eine Begnadigung für Owen und darf ihn auch wieder treffen.
Dachte Owen kommt dann wieder mehr in dem Buch. War aber leider nicht so.

Emilia will eine Prinzessinengarde gründen, da sie somit besser geschützt werden will und auch informiert wird. Diese soll nur ihr unterstehen.
Bane der Chef verspottet sie dafür und bedroht seine Männer. Nur Galizia, die einzige Frau, tritt ihr bei.
Diese ist echt taff und mir ech sympathisch.
Später stößt dann auch noch Riggs dazu, dieser gibt an dass Galizia in ihn verliebt ist es aber noch nicht weiß.

Emilia wird vom Volk geliebt und ist richtig gut in ihrem Auftretten, weil sie natürlich, herzlich und offen ist. Hat mir sehr gut gefallen.

Zu Carter und Emilia kommt leider sehr wenig. Nach dem Sex gehen sie im Moment getrennte Wege.
Carter kommt zwar nachts in ihr Zimmer um sie aus ihren Albträumen zu wecken, sonst ist aber eher frostige Stimmung.
Recht spät kommt es dann mal zu einem Kuss, und Carter deutet an dass er mehr will und dafür zu Kämpfen bereit ist, aber Emilia blockt ab. Fand ich sehr mies und schade.

Am Ende ist Emilia Ziel eines Attentats. Sie wird nur verletzt, aber viele andere sterben.
Carter und sie finden wieder zusammen und schlafen miteinander. Dieses Zusammensein ist sehr süß, erotisch und romatisch.

Am Ende findet Emilia raus das ihr Vater an einem Herzinfakt gestorben ist als er von dem Anschlag erfahren hat.
Dies haben ihr Simmes, mit dem sie sich mitlerweile besser versteht, Lady Morrell, Bane, Chloe und Carter 2 Tage verschwiegen. Wollten ihr in ihrer Trauer um den Anschlag nicht noch mehr zumuten und alles erstmal regeln.
Sie schmeißt sie alle raus.

Hab ich nicht ganz verstanden warum sie sie alle rausschmeißt.
Morrell und Banes okay, Simmes auch noch, aber Chloe und Carter sind ja eigentlich ihre Freunde und wollen bestimmt nur ihr bestes. Diese hätte ich erstmal noch dabehalten und vielleicht nur ignoriert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

ich liebe es, dieses Buch muss man einfach lesen

Silver Crown - Forbidden Royals
0

Band 1 von 3


Inhalt vom Buch:

" Emilia Lancaster führt ein vollkommen normales Leben. Doch als ein Schicksalsschlag die Thronfolge des Landes ändert und ihr Vater zum König gekrönt werden soll, findet ...

Band 1 von 3


Inhalt vom Buch:

" Emilia Lancaster führt ein vollkommen normales Leben. Doch als ein Schicksalsschlag die Thronfolge des Landes ändert und ihr Vater zum König gekrönt werden soll, findet sich Emilia als seine illegitime Tochter plötzlich in der Rolle der Kronprinzessin wieder. Ihr neues Leben im Palast könnte der Anfang eines Märchens sein. Aber Emilia merkt schnell, dass sie von Intrigen und Machtspielen umgeben ist - und von Menschen, die alles andere als begeistert von ihrem unerwartetem Aufstieg sind. Ganz besonders Carter Thorne, der Sohn ihrer Stiefmutter, scheint ihre bloße Anwesenheit als Provokation zu empfinden. Anders kann sich Emilia seine düsteren Blicke nicht erklären, die trotz allem ihr Herz höher schlagen lassen..."


Das Cover, mit dem Diadem und den Splittern, finde ich sehr ansprechend.
Auch den Titel finde ich gut gewählt.

Der Schreibstil ist einfach unfassbar genial, er hatte mich schon beim Vorwort.
Ich liebe die Wortwahlen der Autorin.

Ich bin fasziniert davon wie der Schreibstil einen in die Geschichte mitnimmt und einem die Charaktere näherbringt.

Die Protagonistin Emilia hat mich von sich überzeugt. Mir gefällt es wie sie Auftritt und dass sie ihre Meinung lautstark kundtut.
Ihre Gedankengänge gefallen mir.

Carter war ein sehr prickelnder Charakter.
Interessant fände ich es noch mehr über seine Vergangenheit zu erfahren und wie er so wurde bzw. wie es wirklich in ihm aussieht.
Deswegen hätte ich richtig gut gefunden auch mal was aus seiner Sicht zu lesen.

Das erste Aufeinandertreffen von Emilia und Carter war gleich Spannung pur.
Finde es gut, dass Emilia trotz der Spannung nicht zum verliebten Dummchen wird.
Leider war in diesem Band noch etwas wenig zu den beiden, dachte es kommt mehr...

Dadurch dass man die ursprünglichen Regenten nicht kennt, konnte man dazu jetzt nicht so viel mitfühlen.

In dem Buch kommen die unterschiedlichsten Charaktere vor, die alle einen Eindruck hinterlassen.


Die Geschichte an sich ist mir noch etwas zu flach.
Es gibt zwar einige Ereignisse, aber sie werden nicht richtig tiefgehend behandelt.
Dadurch hat man das Gefühl dass nicht wirklich viel passiert, hätte mir gewünscht dass es hier mehr auf die Ereignisse eigegangen wird und diese mehr umschrieben werden.


Zum Ende hin wird es spannend und die Geschichte endet mit einem Cliffhänger.







Achtung SPOILER:






Als der König und die Königin bei einem Brand ums Leben kommen und deren Sohn mit schweren Verbrennungen, Rauchvergiftung und im Koma im Krankenhaus liegt wird Emilias Vater, des Königs jüngerer Bruder, plötzlich König.
Emilia hatte bis dahin gar kein Kontakt zu ihrem Vater, aber jetzt lässt er sie holen, damit es wieder einen Thronfolger gibt.
Es kommt raus dass der Brand ein Anschlag war.

Emilia ist zu dem Zeitpunkt mit ihrem besten Freund unterwegs. Die beiden zusammen, als Freunde, hat mir gut gefallen, aber ich habe schon beführchtet dass er zum "Verräter" wird.

Das erste Zusammentreffen zwischen Emila und Carter hat mir sehr gut gefallen, da Emilia gleich schnallt as er Frauen nur benutzt und die beiden eine miese Kombi wären.
Die Ausernandersetzung gefällt mir.

Die Stiefmutter ist echt ein gefühlskalter Drachen.

Chloe wirkt in diesem Band erstmal hilfsbereit und schlau.

Owen kommt zu Emilia, aber es kommt zum Streit, weil Emilia erstmal dort bleiben will.
Emilias Stiefmutter erpresst Emilia, indem sie sagt wenn sie weiterhin Kontakt zu Owen hat wird sie ihn verhaften lassen. Emilie ignoriert Owen danach.
Bei der Beerdigung kommt Owen betrunken und offenbart Emilia.
Sie ist davon tiefverletzt.
Aber gegen Ende des Buches telefonieren sie und versöhnen sich etwas.

Linus wirkt erst eher sympathisch, aber irgendwann erpresst er Emilia mit dem Haus dies zu tun was er will, was ich schade und nicht gut fand.

Finde es schade dass so wenig zu Emilias Prinzessinen-Unterricht kommt.

Emilia und Carter fühlen sich stark von einander angezogen, versuchen es aber zu bekämpfen.
Mir hat es gefallen, dass Carter zwar meist abweisend wirkt, aber Emilia in schwierigen Situation eine Schulter zum anlehnen bietet.
Hätte gedacht das es zum Knall zwischen den beiden kommt und Carter Emilia verrät, aber bis jetzt noch nicht.
Sie küssen sich, aber es ist eher Emilia die auf Abstand geht und Carter verletzt.
Am Ende,auf der Krönungsfeier, schlafen sie miteinander. Sehr hotte Stelle.

Ganz am Ende bricht Linus zusammen, vergiftet?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.04.2021

sehr aufühlend und bewegend! endlich mal wieder ein Buch von Colleen Hoover das mich ganz überzeugen konnte und das ich geliebt habe

All das Ungesagte zwischen uns
0

Inhalt vom Buch:

"Ein tragischer Unfall verändert von einer Sekunde auf die andere Morgans Leben und entlarvt, dass ihr bisheriges Leben auf Lügen basierte. Gleichzeitig entgleitet ihr ihre Tochter Clara ...

Inhalt vom Buch:

"Ein tragischer Unfall verändert von einer Sekunde auf die andere Morgans Leben und entlarvt, dass ihr bisheriges Leben auf Lügen basierte. Gleichzeitig entgleitet ihr ihre Tochter Clara immer mehr: Sie trifft sich heimlich mit einem Jungen, von dem sie weiß, dass ihre Mutter ihn nicht an ihrer Seite sehen möchte. Halt findet Morgan in dieser schweren Zeit ausgerechnet bei dem einen Menschen, bei dem sie keinen Trost suchen sollte ..."


Sehr mitreißend, habe das Buch an einem Tag durchgelesen.


Was ich sehr spannend fand war, dass aus der Sicht von der Mutter und der Tochter erzählt wurde.
Ist mal was anderes.


Witzig war es dass am Anfang ein Kapitel zu der Teenager Zeit der Mutter kam.
Sehr bewegend fand ich, dass die Personen die sterben noch lebendig sind und man sie erlebt bevor sie sterben.


Zeitweise fand ich den Zwist zwischen Morgen und ihrer Tochter Clara fast zu schlimm und hätte mir gewünsct das es besser wird, aber er hat sich immer weiter aufgeschaukelt.

Amüsant, prickelnd und romantisch war es, dass sich beide zu jemanden hingezogen gefühlt haben und demjenigen näher kamen.

Auch ein kleines Kind ist mit von der Partie was sehr süß war.


Auf jeden Fall eine sehr bewegende und zu Herzen gehende Geschichte bei der mman die Charaktere manchmal am Kragen packen will um sie zu schüttelen, weil man sie endlich klar sehen lassen will.

Die Geschichte und ihre verschiedene Aspekte (Tod von nahestenden Personen, ein grauenvolles Geheimnis das alles verändert, neue Liebe, Selbstfindung, Grenzen ausreizen, Mutter-Tochter-Streit, Respekt, sich gegenseitig zu Aktzeptieren und Vertrauen, usw.) war sehr spannend.
Es hat mich fasziniert was die Autorin alles in diese so bewegende Geschichte gepackt hat und wie es mit einander kombiniert wurden ist.

Dadurch dass mir diese Geschichte so gut gefallen hat, konnte ich den phänomenalen Schreibstil von Colleen Hoover mal wieder in vollen Zügen genießen.







Achtung SPOILER:








Morgens Mann Chris und ihre Schwester Jenny sterben bei einem Autounfall.
Aber warum ist Morgens Mann den Waagen von Morgens schwester gefahren?
Die beide hatten eine Affäre.

Des war echt eine krasse verletzung für Morgen.
Aber ihre Schwester und ihr Mann waren sich eher ähnlich. Morgen war mit Chris seit der Highschool zusammen, sie wurde damals überraschend schwanger.
Ansonsten hätte sie sich damals vielleicht sogar von ihm getrennt.

Ihre Schwester hat ein kleinen Sohn, nach einem One Night Stand mit ihrer Jungendliebe Jonah, die beiden wollten jetzt Heiraten. Jetzt kommt raus das Kind ist von Chris.
Richtig schlimm für Jonah, Morgen nimmt das kleine Kind.

Johna ist Lehrer an Claras Schule.
Clara kann Jonah überzeugen "sein Sohn" wieder zu sich zu nehmen.

Clara denkt der Unfall ist ihre Schuld weil sie mit ihrer Tante zu der Zeit geschrieben hat und sie denkt diese wäre gefahren.
Sie kommt Miller näher, aber dieser hat eine Freundin.
Irgendwann trennt er sich von seiner Freundin. Er gibt zu dass er schon lange in Clara verliebt ist.
Miller Gramps ist sehr witzig, aber leider krank.

Morgan ist gegen Miller. Des fand ich nicht gut finde es passt auch irendwie nicht zu ihr dass sie nicht erst versucht ihn kennenzulernen bevor sie den Freund ihrer Tochter ablehnt.

Morgan und Clara streiten sich immer heftiger und Clara zieht sich zurück. Richtig mies die Streits.

Zwischen Morgan und Jonah kribbelt es, auch schon während der Jungend, aber Jonah ging damals weil er sich nicht zischen Morgen und Chris seinem besten Freund drängen wollte.
Wäre vielleicht besser gewesen wenn die vier damals schon einen Partnertausch vorgenommen hätten, trotz Schwangerschaft.
Als Morgen und Jonah sich das erste Mal küssen sieht Clara dies und denkt die beiden hätten eine Affäre und ihren Vater betrogen.

Sie schläft mit Miller um es ihrer Mutter heimzuzahlen. Das fand ich sehr schade und traurig, aber wie Miller sie tröstet ist bewegend.

Irgendwann betrinken Clara und ihre Freundin sich. Morgen nimmt Clara in den Arm und es kommt endlich zur Aussprache.

Clara erfährt auch von der Affäere ihres Dads und ihrer Tante. Sie nimmt es gefasster auf wie ihre Mutter gedacht hat.

Morgen schmeißt die Briefe von Jenny an Chris ungeöffnet weg. Mich hätte es schon interessiert wie lange die Affäre schon ging. Gott so traurig, dass die beiden dies hinter Morgens und Jonahs Rücken getan haben, wer weiß wie lang.

Jonah und Morge sind zusammen.
Miller und Clara gehen zusammen studieren.
Millers Großvater hat Luftrecht, die er Miller vererbt und somit sein Studium finanziert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere