Profilbild von book-wide

book-wide

Lesejury Star
offline

book-wide ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit book-wide über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.12.2021

Jahreshighlight!

Like Snow We Fall
0

Zum Inhalt:
Paisley flieht vor ihrem Leben, als sie in Aspen ankommt. Ihre Zukunft als Eiskunstläuferin ist ihr wichtiger denn je, dass sie jedoch den Snowboarder Knox kennenlernt, war so nicht geplant ...

Zum Inhalt:
Paisley flieht vor ihrem Leben, als sie in Aspen ankommt. Ihre Zukunft als Eiskunstläuferin ist ihr wichtiger denn je, dass sie jedoch den Snowboarder Knox kennenlernt, war so nicht geplant ...

Meine Meinung:
Es gibt immer wieder Bücher die überraschen einen von der ersten Seite an. Dieses war so eines, weshalb ich nicht anders konnte, als es als Jahreshighlight zu betiteln. Allen voran der Schreibstil von Ayla Dade hat mich überzeugt. Die unfassbar schönen Worte die sie findet, um Emotionen, Handlungen, oder Sehnsüchte zu beschreiben, haben mich ab der ersten Seite gefesselt und nicht mehr losgelassen. Sie erschafft außerdem Protagonisten, die mit viel Tiefe ausgearbeitet wurden. Paisley hatte es nie leicht in ihrem Leben, einzig ihre Zukunft als Eiskunstläuferin, ist die größte Hoffnung die sie hat. Ich liebte dieses Thema und die Ausgestaltung hat mir wahnsinnig gut gefallen. Viele Szenen liefen wie Kino vor meinen Augen ab und es war einfach bezaubernd, zusammen mit der Kulisse, in dem die gesamte Geschichte spielte. Knox hat mir ebenso gut gefallen. Anfangs erschien er wie ein typischer Bad Boy, doch das änderte sich, je mehr man ihn und seine Geschichte kennenlernte. Sie war so ganz anders, als die von Paisley, aber nicht weniger schmerzhaft. Wie die Autorin letztlich die beiden zusammenführte war mein größtes Highlight. Sobald Knox und Paisley aufeinandertrafen knisterte es. Gewaltig. Es wurde nie langweilig zwischen den Seiten und zusammen mit dem winterlichen Flair, passte es sogar perfekt in die jetzige Jahreszeit. Was ich ebenfalls mochte waren die Nebenprotagonisten - die Freunde, oder Verwandten. Jeder hatte seine eigene kleine Geschichte und ich wünschte wirklich, dass dieses Buch nie geendet hätte.

Fazit:
Die Geschichte von Paisley und Knox hat mich von der ersten bis zur letzten Seite verzaubert, vereinnahmt und gefesselt. Da ist so viel Liebe. So viel Herzstillstand und so viel Gefühl zwischen den Seiten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.11.2021

Spannend, Emotional und Fesselnd

IMPERIAL - Stay With Me 2
0

[keine Inhaltsangabe da Band 2]

Meine Meinung:
Mit "Stay with me" steigen wir in den zweiten Band der mitreißenden royalen Buchreihe rund um Alexander und Lauren ein. Die Intrigen werden vielfältiger, ...

[keine Inhaltsangabe da Band 2]

Meine Meinung:
Mit "Stay with me" steigen wir in den zweiten Band der mitreißenden royalen Buchreihe rund um Alexander und Lauren ein. Die Intrigen werden vielfältiger, spannender und haben mich zum Teil atemlos vor den Seiten sitzen lassen, nicht zuletzt weil der Schreibstil von Maddie Sage sehr fließend ist und man super leicht in den Roman einsteigen konnte. Der leichte Thrillfaktor, die romantische Liebesgeschichte, die Familiengeschichten - es gibt wahnsinnig viel zu entdecken und vor allem Lauren hat mich hier etwas mehr als im ersten Band überzeugen können, auch wenn ich nicht immer hinter ihr Gefühlschaos gestiegen bin. Sie entwickelte sich, wurde stärker und gleichzeitig vielschichtiger, doch Alexander bleibt mein kleiner Herzensbrecher in dieser Reihe. Seine Emotionen waren sehr greifbar und der Zwist, die Gewissensbisse, die Pflichten, die ihn umgeben, machten seinen Charakter sehr spannend. Ich könnte ewig seine Geschichte lesen und mir würde nicht langweilig werden. Einzig dieses sehr häufige hin und her zwischen Alexander und Lauren war mir dann doch etwas zu viel. Mein größtes Highlight in der Handlung? Die unfassbar greifbare Spannung! Wow. Niemals hätte ich mit dieser explosionsartigen Entwicklung gerechnet, die gerade zum Ende des Buches wahnsinnig schmerzhaft und ergreifend gewesen ist. So viele Charaktere habe ich in mein Herz geschlossen, über so viele Dinge habe ich gegrübelt und so viel Liebe hat mir dieses Buch gegeben - ganz großes Kino!

Fazit:
Teil zwei der royalen Reihe hat mich in eine Gefühlsachterbahn gesetzt - es wurde spannend, schmerzhaft, gefühlvoll und intrigant. Trotz kleiner Längen und Chaosliebe, war es ein rund um gelungener Roman!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.11.2021

Abtauchen und Genießen!

Meeresglühen (Romantasy-Trilogie, Bd. 2)
0

Meine Meinung:

Während ich sonst eher selten zu einem Romantasy Buch greife, hat es Anna Fleck geschafft, meine Begeisterung für dieses unfassbar schöne Genre zu wecken. Ein Meisterwerk versteckt sich ...

Meine Meinung:

Während ich sonst eher selten zu einem Romantasy Buch greife, hat es Anna Fleck geschafft, meine Begeisterung für dieses unfassbar schöne Genre zu wecken. Ein Meisterwerk versteckt sich zwischen den Seiten von Meeresglühen und während ich nach Band 1 dachte, es könnte nicht besser werden, wurde ich doch eines besseren belehrt. Der Schreibstil ist fesselnd, mitreißend, humorvoll und so fließend, dass man hoffte, selbst Teil dieser Welt sein zu dürfen. Die Charaktere waren jeder für sich unfassbar gut und detailliert ausgearbeitet. Man traf alte und neue Gesichter, verliebte sich in die unterschiedlichsten Wesen der Unterwasserwelt und fieberte bei ungeahnt spannungsvollen Szenen mit. Es wird allein aus Ellas Sichtweise erzählt, was mir jedoch weiterhin sehr gut gefallen hat. Sie entwickelte sich über den Verlauf von Band 1 zu 2 weiter, wurde erwachsener, mutiger, souveräner. Gleichzeitig war sie jedoch immer noch die Person, mit der ich mich als Leser am besten identifizieren konnte. Aris als männlicher Part hat viele schwere Entscheidungen zu treffen, ist oft mehr Verstand als Herz, auch wenn letzteres in vielen Szenen mein Herz zum schneller schlagen gebracht hat. Das Buch besticht vor allem durch die vielen sehr spannenden Szenen. Selten habe ich so bei einem Buch mit fiebern müssen, doch hier reihten sich Spannung an Spannung. Nie war es zu schnell, aber immer schnell genug, um mich süchtig werden zu lassen. Die Handlung war komplex, vielseitig und ich weiß bereits jetzt, dass das Finale phänomenal gut werden wird!

Fazit:

Auch Band 2 der fantastischen Meeresglühen Reihe, hat mein Leserherz im Sturm erobern können. Ella, Aris, Som, Creepy...jeder Charakter, jedes Meereswesen, jeder Handlungsstrang war unfassbar gut ausgearbeitet!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2021

Tiefgründig, Emotional und Mitreißend

Regenglanz
0

Zum Inhalt:

Als die Tätowiererin Alissa ihren neuen Kunden Simon kennenlernt, verläuft die erste Begegnung eher weniger gut, denn Simon möchte auf gar keinen Fall sein Tattoo einer Frau zeigen ...

Meine ...

Zum Inhalt:

Als die Tätowiererin Alissa ihren neuen Kunden Simon kennenlernt, verläuft die erste Begegnung eher weniger gut, denn Simon möchte auf gar keinen Fall sein Tattoo einer Frau zeigen ...

Meine Meinung:

Ein Buch, was mir wahre Gefühlsachterbahnen beschert hat. Nie hätte ich mit so viel Emotion gerechnet, die mich eingeholt und nicht mehr losgelassen hat. In Band 1 der Sturm Trilogie lernt man Alissa und Simon kennen, deren Leben unterschiedlicher nicht sein könnten und die trotzdem eine einmalige Chemie verbindet. Mein erstes Buch der Autorin Anya Omah hat mir bezüglich des Schreibstiles sehr gut gefallen. Er war flüssig, mitreißend und emotional, es gab selten Längen und Anya Omah erschaffte mit Alissa und Simon wunderbare Charaktere. Aus Alissa bin ich recht spät schlau geworden, aber ihr Verhalten erklärte sich durch ihren Hintergrund wahnsinnig gut. Trotz allem war sie spontan, lebensfroh und selbstbewusst. Vor allem die Gespräche zwischen ihr und Simon haben mir mit jeder Seite mehr gefallen. Simon hatte mit seiner sympathischen Art definitiv mein Herz. Mit viel Feingefühl und Hartnäckigkeit eroberte er nicht nur mein Herz, sondern auch Alissas. Der Handlungsort in Hamburg war ein weiteres Highlight, denn auch wenn ich noch nie dort gewesen bin, steht es als Reiseziel nun auf meiner To-Do Liste. Die Handlung an sich wurde zunehmends tiefgründiger als ich dachte. Die Leichtigkeit vom Anfang des Buches ging dadurch ein Stück weit verloren, doch ich finde, dass die Autorin die verschiedenen Problemfelder sehr gut ausgearbeitet hat. Die Themen Liebe, Freundschaft, Familie, Trauerbewältigung und vieles mehr, machten "Regenglanz" zu einem unvergleichlich schönen Reihenauftakt.

Fazit:

Tiefgründige Themen, eine romantische Liebesgeschichte und die tolle Kulisse, machten diesen Roman zu einem wunderbaren Leseerlebnis. Ich habe mich in die Welt verliebt und freue mich riesig auf Band 2!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2021

Humorvoll und Romantisch

Chasing Fame
0

Zum Inhalt:

Hazel und Landon lernen sich bereits vor dem Aufnahmeprogramm des Schauspielkurses kennen. Die Begegnung läuft jedoch alles andere als erwartet und nun sollen beide auch noch ein Liebespaar ...

Zum Inhalt:

Hazel und Landon lernen sich bereits vor dem Aufnahmeprogramm des Schauspielkurses kennen. Die Begegnung läuft jedoch alles andere als erwartet und nun sollen beide auch noch ein Liebespaar spielen ...

Meine Meinung:

Ich bin unfassbar verliebt in diese schöne Atmosphäre und das wunderbare Setting gewesen, welches nun im zweiten Band zum zweiten Mal mein Herz zum schmelzen gebracht hat. Die Hauptprotagonisten Landon und Hazel waren großartig und auch der Schreibstil hat mich wieder einmal in seinen Bann gezogen. Julia K. Stein schreibt modern, frei, mit viel Gefühl und Humor. Beide Protagonisten konnten mich mit ihren Charakteren überzeugen und das, obwohl sie recht unterschiedlich sind. Hazel möchte ihren Traum leben, hat sich vieles selbst beigebracht und ihr Ehrgeiz, aber auch ihre Ängste konnte man absolut nachvollziehen. Ihre Entwicklung hat mir wahnsinnig gut gefallen. Landon wurde die Karriere in den Schoß gelegt. Als ehemaliger Star möchte er sich zurück kämpfen in die Welt des Schauspiels, doch auch sein Leben ist von Narben geprägt, von ganz anderen Ängsten, aber nicht weniger nachvollziehbaren. Ich mochte dieses gegenseitige Katz und Maus Spiel zwischen den beiden. Sie lieferten sich Kontra und spürten doch, dass da mehr war. Allerdings hätte ich mir an der ein- oder anderen Stelle mehr Tiefe gewünscht, mehr Herzklopfen. Was mir besonders positiv aufgefallen ist, war das Thema Schauspiel im ganzen, da es so gut recherchiert war, so echt wirkte, als würde ich mich selbst in das College setzen und lernen. Allgemein die Atmosphäre auf dem Campus, die Freunde die man kannte, die man neu kennenlernte, alles fand seinen Platz und ergab eine abwechslungsreiche Collegegeschichte über das Leben, die Liebe und alles drum herum.

Fazit:

Hazel und Landon könnten nicht unterschiedlicher sein und genau das machte den Reiz aus. Zwischen Gefühlschaos, Schauspiel und Wortgefechten finden sie zueinander.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere