Profilbild von booksforrainydays

booksforrainydays

Lesejury Profi
offline

booksforrainydays ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit booksforrainydays über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.04.2021

Krimispaß mit Urlaubsgefühlen

Mordseestrand
2

Der 2. Band der Krimireihe rund um Hobbydetektivin Caro Falk von Emmi Johannsen.

Caro ist mittlerweile richtig auf Borkum angekommen und genießt das Leben auf der schönen Insel, als zunächst ein Finger ...

Der 2. Band der Krimireihe rund um Hobbydetektivin Caro Falk von Emmi Johannsen.

Caro ist mittlerweile richtig auf Borkum angekommen und genießt das Leben auf der schönen Insel, als zunächst ein Finger und kurz danach auch die dazugehörige Leiche gefunden wird. Da kann es Caro natürlich nicht lassen, auf eigene Faust zu ermitteln...

Auch im 2. Band schafft die Autorin es, eine spannende Krimigeschichte zu schreiben, die den Leser bis zum Ende miträtseln lässt. Die Spannung bleibt bis zu den letzten Seiten bestehen und die Auflösung des Falls ist knifflig aber logisch.

Gepaart mit sympathischen Charakteren, der richtigen Prise Humor und einer Urlaubs-Grundstimmung macht auch dieses Buch wieder Lust auf mehr (und Meer!). Da gibt es auf jeden Fall viel Potential für hoffentlich schon bald folgende Fälle, die ich wahrscheinlich genauso schnell lesen werde, wie diesen hier.

  • Cover
  • Spannung
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 08.03.2021

Leichter Krimi für zwischendurch

Wenn die Gondeln untergehen
0

"Wenn die Gondeln untergehen" habe ich mir aufgrund des vielversprechenden Klappentextes gekauft.
Anfangs wollte die Spannung noch nicht so richtig aufkommen, das passierte erst ab circa der Hälfte des ...

"Wenn die Gondeln untergehen" habe ich mir aufgrund des vielversprechenden Klappentextes gekauft.
Anfangs wollte die Spannung noch nicht so richtig aufkommen, das passierte erst ab circa der Hälfte des Buches. Zudem verlor sich der Autor manchmal in Beschreibungen von Details, die mich im Lesefluss etwas störten. Auch die manchmal abrupten Perspektivwechsel zum Täter verwirrten mich manchmal ein wenig.
Trotzdem habe ich das Buch recht schnell durchgelesen, was zum einen an der eher geringen Seitenzahl und zum anderen an dem doch recht gut unterhaltenden Humor liegt, der sich durch das Buch zieht und den ich auf jeden Fall positiv hervorheben möchte.
Insgesamt keine direkte Leseempfehlung, aber wer mal einen leichten Krimi für zwischendurch lesen und dabei auch mit etwas Humor unterhalten werden möchte, der wird mit diesem Buch wohl zufrieden sein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.03.2021

Gemütlicher Roman und ein bisschen Mord

Mathilda oder Irgendwer stirbt immer
0

Mathilda wohnt mit ihrem Mann in Dettebüll, einem kleinen Dorf in Norddeutschland. Die beiden leben ein gemütliches Leben auf dem Land, als ihre heile Welt durch eine Reihe von Todesfällen plötzlich auf ...

Mathilda wohnt mit ihrem Mann in Dettebüll, einem kleinen Dorf in Norddeutschland. Die beiden leben ein gemütliches Leben auf dem Land, als ihre heile Welt durch eine Reihe von Todesfällen plötzlich auf den Kopf gestellt wird.
Mathilda und ihre Familie waren mir von Anfang an sympathisch. Das gleiche gilt auch für die übrigen Dorfbewohner, die einem trotz oder gerade wegen ihrer Eigenheiten ans Herz wachsen.
Die Geschichte beginnt ruhig und nimmt auch bis zum Ende nicht so richtig an Fahrt auf. Das meine ich jedoch nicht in einem negativen Kontext, stattdessen habe ich mich beim Lesen die ganze Zeit gut unterhalten gefühlt. Wer jedoch eine Geschichte mit Spannung bis zur letzten Seite sucht, ist hier falsch.
Alle anderen jedoch, die auf der Suche sind nach einem Wohlfühl-Roman, gepaart mit der ein oder anderen Leiche, und einer guten Prise Humor, der ist hier an der richtigen Adresse.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.03.2021

Nach Italien träumen...

Mitten im August
0

Ich war schon in Italien, aber noch nie auf Capri. Dennoch schaffte es der Autor mit seinen Beschreibungen, mir die Insel perfekt vor Augen zu führen.
Dieses Urlaubsflair, gemischt mit sympathischen Ermittlern ...

Ich war schon in Italien, aber noch nie auf Capri. Dennoch schaffte es der Autor mit seinen Beschreibungen, mir die Insel perfekt vor Augen zu führen.
Dieses Urlaubsflair, gemischt mit sympathischen Ermittlern und einem spannenden Todesfall, lassen den Leser nur so durch die Seiten fliegen.
Ich kann dieses Buch jedem Krimileser (und solchen, die es werden wollen) nur wärmstens ans Herz legen und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung, die demnächst erscheint.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.02.2020

Tolles Buch für nette Lesestunden

Most Wanted CEO
0

Ich hatte die Möglichkeit, "Most Wanted CEO" im Rahmen einer Leserunde zu lesen.

Schon das Cover und der Klappentext haben mir gut gefallen, sodass ich hohe Erwartungen an das Buch gestellt habe. Was ...

Ich hatte die Möglichkeit, "Most Wanted CEO" im Rahmen einer Leserunde zu lesen.

Schon das Cover und der Klappentext haben mir gut gefallen, sodass ich hohe Erwartungen an das Buch gestellt habe. Was soll ich sagen: ich wurde nicht enttäuscht.

Mia ist eine tolle Protagonistin. Sie ist stark, selbstbewusst und steht für sich selbst ein. Ich finde, solche Frauen begegnen einem in Büchern viel zu wenig. Und nicht nur sie, sondern auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen.
Mias Freunde waren witzig und ich mochte die Szenen zwischen ihnen und Mia und, dass sie sich, egal auf welche Art und Weise, immer gegenseitig unterstützt haben. Besonders hervorzuheben ist hier, meiner Meinung nach, Mias Cousin, der mir mit seiner Art und dem Witz, mit dem er vielem begegnet ist, gut gefallen hat.
Auch Max, der männliche Hauptprotagonist, hat mir gut gefallen. Ich hatte vor dem Lesen etwas Bedenken, es könne sich wieder um so einen typischen, oberflächlichen Charakter handeln, den man in Büchern dieser Art öfters wiederfindet. Dies war jedoch nicht der Fall. Auch die Beziehung zwischen ihm und Mia und auch die Geschichte, die sich dahinter verbirgt, war schön zu lesen und interessant.

Der Schreibstil der Autorin hat mir auch gut gefallen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und hatte das Buch sehr schnell ausgelesen.
Eines meiner liebsten Zitate ist z.B.:
"So tun als ob ist der Schlüssel zum Erfolg. So zu tun, als wäre man erfolgreich, lädt den Erfolg zu dir ein."

Ich kann das Buch allen empfehlen, die eine unterhaltsame und leichte Lektüre suchen, die einem ein paar schöne Lesestunden sowie auch den einen oder anderen Lacher bereitet.

  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil