Profilbild von bookwhispering

bookwhispering

Lesejury-Mitglied
offline

bookwhispering ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bookwhispering über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.04.2019

Okay

Unsere verlorenen Herzen
0

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Der Einstieg in die Geschichte war gut und auch die Charaktere wurden am Anfang gut beschrieben. Der Protagonist Henry war leider ein Charakter, mit dem ...

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Der Einstieg in die Geschichte war gut und auch die Charaktere wurden am Anfang gut beschrieben. Der Protagonist Henry war leider ein Charakter, mit dem ich nicht warm wurde. Zwar waren seine Gedanken nachvollziehbar und er war ganz nett aber irgendwas fehlte mir. Grace hat in ihrer Vergangenheit, welche noch nicht lange her ist, viel durchmachen müssen und leidet immer noch stark darunter. Was soll ich zu Grace sagen? Unsympatisch trifft es am besten. Am Anfang tat sie mir sehr leid, niemand hätte mit ihr tauschen wollen. Dennoch rechtfertigt ihre Vergangenheit, ihr handeln nicht. Wie kann man andere Menschen in seine Selbstzerstörung mit hinein ziehen? Wie kann man mit so guten Menschen wie Henry spielen? Ihr merkt schon, ich könnte mich echt darüber aufregen. Lenkt man die Aufmerksamkeit auf die Geschichte so passiert auf den ersten 200 Seiten nichts spannendes. Leider konnte mich die Geschichte nicht fesseln. Ich legte das Buch also zur Seite und wollte auch nicht weiter lesen. Dennoch musste ich wissen wie es weiter geht. Das Ende war dennoch sehr ergreifend und ich war den Tränen nahe. Ok, ich habe geweint. Es war einfach traurig und das Ende hat nochmal einen drauf gesetzt.


Fazit

"Unsere verlorenen Herzen" war leider kein Buch, welches ich in Erinnerung behalten werde. Für nebenbei ist es ganz ok. Da es mich allerdings sehr an "Margos Spuren" erinnert hat, und ich diese Geschichten auch nicht mein Fall sind, konnte es bei mir nicht punkten.


Ich gebe dem Buch 2 von 5 Lesezeichen.

Veröffentlicht am 05.04.2019

Ein schöner Abschluss aber das Wow fehlt...

Save Us
0

Nachdem ich Band 1 und 2 (Save me, Save you) gelesen und auch sehr gemocht hatte, freute ich mich zu wissen wie es mit Ruby, James und all den anderen enden wird.

Die weibliche Stimme im Hörbuch empfand ...

Nachdem ich Band 1 und 2 (Save me, Save you) gelesen und auch sehr gemocht hatte, freute ich mich zu wissen wie es mit Ruby, James und all den anderen enden wird.

Die weibliche Stimme im Hörbuch empfand ich als sehr angenehm, sympathisch und passend.

Bei James passte die Stimme meiner Meinung nach gar nicht, weil sie einfach zu alt und rau klang. Hier hätte ich mir einen jüngeren Sprecher gewünscht.

Davon abgesehen empfand ich das Hörbuch als sehr angenehme Abwechslung zum Lesen.

Neben Ruby und James erfuhr man auch sehr viel aus dem Leben der anderen Personen wie Lydia, Ember u.s.w. was ebenfalls total toll fand.

Leider war es mir an manchen Stellen zu langatmig, wodurch die Lust am weiterhören ins wanken kam. So ging es mir auch schon bei der Hälfte im zweiten Teil...

Die Gestaltung des Hörbuches ist wie bei den Büchern einfach zauberhaft.!

Fazit

Insgesamt gebe ich "Save us" 3,5 von 5 Lesezeichen, weil ich die Geschichte zwar schön war, mich aber nicht völlig mitreißen konnte.

Veröffentlicht am 05.04.2019

Ich habe mich in den Worten der Autorin verloren und auch ein Teil meines Herzens an Ashlyn und Daniel.

Deine Worte in meiner Seele
0

Meinung zum Buch

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir nicht leicht, da der Schreibstil anders war als bei den Büchern die ich davor gelesen habe.

Doch nachdem ich fast die Hälfte gelesen hatte musste ...

Meinung zum Buch

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir nicht leicht, da der Schreibstil anders war als bei den Büchern die ich davor gelesen habe.

Doch nachdem ich fast die Hälfte gelesen hatte musste ich feststellen: Brittainy C. Cherry ist eine Künstlerin wenn es um Wörter geht. Sie findet Worte die einen fesseln und zum nachdenken anregen.


"Jeder Mensch besitzt sein ganz eigenes Gold. Es kann alles Mögliche sein: ein Lied, ein Buch, ein Haustier, ein Mensch. Es ist etwas, das einen aus purer Freude an seiner Schönheit zum Weinen bringen kann. Es ist, als wäre man auf Droge, nur besser, weil es ein natürliches High ist." (Ashlyn, S.73)


Auch ihre Charaktere sind alle samt wundervoll. Am Anfang war ich mir nicht sicher was ich von all den Menschen halten soll, da ihre Handlungen mich oft zum Kopfschütteln brachten. Doch wenn man weiter liest und sich die Zeit nimmt, merkt man wie viel Liebe in Ihnen steckt.

Vor allem Daniel Daniels hat mich für sich gewonnen. Trotz all der schrecklichen Dinge die er mit erleben musste, bringt er Licht in das Dunkle anderer Menschen die ihm wichtig sind.

Die Beziehung zwischen Ashlyn und Daniel ist etwas ganz besonderes, etwas echtes und doch so hoffnungslos... oder.?

Ich hoffe du liest dieses Buch das von so viel mehr handelt als von der großen Liebe.


"Wenn ich etwas in den letzten Monaten gelernt habe, dann dieses: Das Leben ist beschissen, Daniel. Beschissen. Es ist schäbig, es ist boshaft, und es ist ungerecht. Es ist dunkel und grausam. Doch manchmal auch wieder so schön, dass es mit seinem Licht alle Dunkelheit aus deiner Seele vertreibt." (Ashlyn, S.246)

Fazit

"Deine Worte in meiner Seele" ist ein absolutes Herzensbuch.!

Ich habe mich in den Worten der Autorin verloren und auch ein Teil meines Herzens an Ashlyn und Daniel.

Das Buch verdient volle 5 von 5 Lesezeichen.

Veröffentlicht am 29.09.2018

Save me

Save Me
0

Infos

Autor: Mona Kasten
Verlag: LYX
Genre: New adult
ISBN: 978-3-7363-0556-4
Seitenzahl: 416
Preis: 12,90 (Rezensionsexemplar)

Inhalt

Geld, Glamour, Luxus, Macht ― all das könnte Ruby Bell nicht ...

Infos

Autor: Mona Kasten
Verlag: LYX
Genre: New adult
ISBN: 978-3-7363-0556-4
Seitenzahl: 416
Preis: 12,90 (Rezensionsexemplar)

Inhalt

Geld, Glamour, Luxus, Macht ― all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß - etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James - und ihr Herz - schon bald keine andere Wahl...



Gedanken zum Buch

Nach der Again- Reihe, war ich sehr gespannt, auf neuen Lesestoff von der Autorin und ging mit recht hohen Erwartungen an das neue Buch. Der Einstieg in die Geschichte ist mir etwas schwer gefallen, da ich die ersten Seiten als schleppend empfand. Durch den angenehmen flüssigen Schreibstil konnte ich dennoch gut in die Geschichte eintauchen.


Die Protagonistin Ruby war mir auf Anhieb sympathisch. Sie ist ein sehr ehrgeiziges, organisiertes aber auch herzlich und humorvolles Mädchen. Sie hält an ihrem Traum fest und lässt sich von nichts und niemanden abhalten ihn auch wirklich zu verwirklichen, was mich schwer beeindruckte.


Ganz anders, war es mit dem Protagonisten. James Beaufort. Er war mir am Anfang mit seiner arroganten, verzogenen Art echt unsympathisch. Doch durch den eingebauten Perspektivenwechsel, konnte ich James Handlungsweise besser verstehen und letztlich habe ich ihn in mein Herz geschlossen! Er konnte so süß und aufmerksam sein!
Die Liebesgeschichte der beiden war einfach schön!
Es gab sehr viele Szenen zum schmunzeln, aber auch wunderschöne emotionale Momente die bei mir hängen geblieben sind.

Save me ist mit der Again- Reihe nicht vergleichbar, aber das ist auf keinen Fall etwas Negatives. Ich finde, der Sprung ist der Autorin auf jeden Fall gelungen. Ruby ist viel jünger als die vorigen Mädchen und wohnt noch zu hause bei ihren Eltern. Auch das Verhältnis zu ihnen ist nicht zerrüttet, ganz im Gegenteil. Die Beziehung zwischen ihnen war einfach wundervoll harmonisch. Aber auch das Band zwischen den Geschwistern (Ruby und ihre Schwester Amber, James und seine Schwester Lydia) fand ich einfach toll. Die Autorin hat hier eine schöne Familienatmosphäre geschaffen.


Das Setting, hat mir ebenfalls gut gefallen. Man konnte voll und ganz in die glanzvolle Welt des Maxton- Hall College eintauchen und befand sich mitten drin.

Wie auch die Again-Reihe konnte mich die Geschichte fesseln und somit war ich am Boden zerstört als es dem Ende zuging (:D). Das letzte Kapitel war nochmal sehr Nerven aufreibend und der Cliffhänger war einfach nur gemein!


Fazit

Save me ist ein gelungener Einstieg in eine neue Reihe voller Gefühl und Emotion.
Eine absolute Leseempfehlung.!
Am 25. Mai werden wir erfahren, wie es mit Ruby und James weiter geht. Die Vorfreude steigt!

5 von 5 Lesezeichen

Veröffentlicht am 29.09.2018

Herzschmerz. Pur.

Verliere mich. Nicht.
0

Infos

Autor: Laura Kneidl

Verlag: LYX

Genre: New Adult

ISBN:

Seitenzahl:

Preis: 12,90 (Rezensionsexemplar)


Inhalt


Sie fürchtet sich vor der Liebe. Doch noch mehr fürchtet sie, ihn zu verlieren ...

Infos

Autor: Laura Kneidl

Verlag: LYX

Genre: New Adult

ISBN:

Seitenzahl:

Preis: 12,90 (Rezensionsexemplar)


Inhalt


Sie fürchtet sich vor der Liebe. Doch noch mehr fürchtet sie, ihn zu verlieren ...


Mit Luca war Sage glücklicher als je zuvor in ihrem Leben. Er hat ihr gezeigt, was es bedeutet, zu vertrauen. Zu leben. Und zu lieben. Doch dann hat Sage' dunkle Vergangenheit sie eingeholt – und ihr Glück zerstört. Sage kann Luca nicht vergessen, auch wenn sie es noch so sehr versucht. Jeder Tag, den sie ohne ihn verbringt, fühlt sich an, als würde ein Teil ihrer selbst fehlen. Aber dann taucht Luca plötzlich vor ihrer Tür auf und bittet sie, zurückzukommen. Doch wie soll es für die beiden eine zweite Chance geben, wenn so viel zwischen ihnen steht?



Gedanken zum Buch

Heute möchte ich euch mehr über den zweiten Band "Verliere mich. Nicht." von Laura Kneidl erzählen.

Der Einstieg gelang mir sehr gut, da die Geschichte im Grunde da anknüpft wo sie geendet hatte. Sage trennt sich von Luca und findet Zuflucht in einem schäbigen Motel, um sich von allem abzukapseln. Vor allem aber flieht sie vor ihrem Peiniger Allan.

Nach und nach versucht sie sich zu sammeln und mit ihren Problemen klar zu kommen. Dies gestaltet sich allerdings schwieriger...

Der Schreibstil sowie der Verlauf der Geschichte gefiel mir wieder sehr. Die Beziehung zwischen Luca und Sage wurde nicht abruft sondern Stück für Stück repariert. (Ich liebe Luca! :D)


Die Nebencharaktere wurden alle liebevoll in die Geschichte integriert, wobei mir ..... mit seiner netten Art besonders ans Herz gewachsen ist.

Etwas schade fand ich, dass es diesmal keine Zusatz Leseprobe aus Lucas Sicht gab...ich hätte gerne mehr über seine Gedanken und Gefühle erfahren.


Nachdem Band eins mein Jahres Highlight 2017 geworden ist, hatte ich sehr hohe Erwartungen an Band zwei. Diese wurden Übertroffen.! Laura Kneidl hat Sage und Luca (und natürlich uns Lesern) ein wunderschönes Happy End gegeben, was die beiden mehr als verdient haben. Der Abschied ist bekanntlich nie leicht, aber bei dieser emotionalen Reihe bin ich besonders melanchonisch.


Fazit

Vielen Dank liebe Laura für diese wunderbaren Bücher.

Verdiente 5 von 5 Lesezeichen