Profilbild von buchglueck

buchglueck

Lesejury Star
offline

buchglueck ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buchglueck über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.11.2020

Leider so gar nicht meins

Der Todesspieler
0

"Der Todesspieler" ist ein Thriller und der erste Band der Colter Shaw - Reihe von Autor Jeffery Deaver und erschien 2020 als Hardcover mit 512 Seiten im blanvalet Verlag der Penguin Random House Gruppe.

Der ...

"Der Todesspieler" ist ein Thriller und der erste Band der Colter Shaw - Reihe von Autor Jeffery Deaver und erschien 2020 als Hardcover mit 512 Seiten im blanvalet Verlag der Penguin Random House Gruppe.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr schwer und ich hatte bis zum Ende nicht das Gefühl in ihr angekommen zu sein. Handlung, Schreibstil und provozierte Spannung packten mich überhaupt nicht, wodurch ich auch keinen Bezug zu Protagonist Colter Shaw entwickeln konnte.

Durch die daraus fehlende Motivation für das Buch, ließ mich auch meine Konzentration immer relativ schnell im Stich und ich konnte die Namen nicht behalten bzw. zuordnen.

Die Idee hinter dem Thriller war keine Neue und es fehlte mir teils irgendwie der Pfiff, etwas was das Buch von allen anderen Titeln mit diesem Thema abhebt.

Da ich "Der Todesspieler" leider nichts positives abgewinnen konnte, kann ich es nicht weiterempfehlen und verbleibe bei einem einsamen Bewertungsstern.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.11.2020

Für Neulinge ein super Einstieg

Huller dich frei! mit Elli Hoop. Stark und glücklich durch Hula Hoop Fitness
0

"Huller dich frei" ist ein Buch zur Trendsportart Hula Hoop, welcher von Influencerin Elli Hoop verfasst wurde und 2020 mit 96 Seiten im frechverlag erschien.

Da ich selbst in diesem Jahr dem Reifentrend ...

"Huller dich frei" ist ein Buch zur Trendsportart Hula Hoop, welcher von Influencerin Elli Hoop verfasst wurde und 2020 mit 96 Seiten im frechverlag erschien.

Da ich selbst in diesem Jahr dem Reifentrend verfallen und in diesem Zuge auch auf Elli Hoops Instagramaccount gestoßen bin, hat mich dieses Buch sehr interessiert.
Meine Erwartungen waren nicht sehr hoch, denn bisher hatte ich noch keine Erfahrung mit anderen Büchern dieser Art oder zum Thema Hula Hoop.

Begeistert las und stöberte ich durch die reichlich bebilderten Seiten und freute mich über die vielen geschilderten Übungen. Diese waren mir zum Großteil zwar bereits bekannt und keine starke Herausforderung mehr, halfen mir aber noch mal manche Haltung genauer zu betrachten und mir an einzelnen Tagen doch mal Anregungen zusätzlich zum "einfachen kreisen" zu holen.

Die Verbindung zwischen Elli privat, Sportlerin und Influencerin ist gut gelungen. So bekommt man Einblicke und lässt die Autorin authentisch wirken, stellt aber trotzdem nur Hula Hoop und dessen Auswirkungen in den Vordergrund.

Positiv überrascht haben mich die Rezepte, obwohl mir die Auswahl doch etwas zu klein war. Doch alles, was ich selbst bisher daraus nachgekocht habe, hat meinen GEschmack sehr gut getroffen. Mein bisheriger Favorit: "Sauer macht lustig" mit ein paar Speckstreifen.

"Huller dich frei" ist besonders für Anfänger geeignet oder für Leute, die eher analoge Anleitungen bevorzugen und Elli Hoop nicht auf Instagram und/oder Youtube bereits folgen. Für mich trotz allem ein 4 Sterne Sportratgeber.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.11.2020

Zu monoton

ZEIT Verbrechen
0

"Die Zeit - Verbrechen" ist ein True Crime Hörbuch, welches von Sabine Rückert herausgegeben wurde und 2020 mit einer Spielzeit von 355 Minuten im lübbe audio Verlag der Bastei Lübbe AG erschien.

Das ...

"Die Zeit - Verbrechen" ist ein True Crime Hörbuch, welches von Sabine Rückert herausgegeben wurde und 2020 mit einer Spielzeit von 355 Minuten im lübbe audio Verlag der Bastei Lübbe AG erschien.

Das Hörbuch bezieht sich auf den gleichnamigen Podcast, welcher mir bisher allerdings trotz meiner True Crime Begeisterung völlig unbekannt ist und mich keine direkten Vergleiche ziehen lässt.
Die 12 geschilderten Fälle bedienen sich einem weiten Spektrum unterschiedlicher Szenarien, wodurch jedes Kapitel erneut gespannt erwartet werden kann.

Leider sagte mir die Anzahl der Tracks nicht zu, denn die 12 Kapitel sind auf 152 Tracks auf 5 CDs unterteilt, was mir die Übersicht teilweise nahm, in welchem Fall ich mich gerade befand.
Die Fälle an sich begannen spannend, konnten mich allerdings nicht lange halten.
Die verschiedenen Leserstimmen waren zwar großteils angenehm, jedoch sehr emotionslos und monoton. Zudem übermittelten sie so viele Informationen und gleiteten in andere ähnliche Fälle ab, sodass meine Konzentration schnell nachließ.
Ich hätte mir lieber weniger Fälle, dafür jeden aber ausführlich und chronologisch gewünscht.

Die gekürzten Namen irritierten mich teils beim Hören, wobei ich nicht ausschließen möchte, dass bei einer Buchversion meine Empfindungen darüber und auch aller anderen Punkten das Gegenteil gewesen sein könnten.
Zitierte Experten erhielten leider ebenfalls keine andere Stimme oder Betonung, wodurch diese Passagen der Monotonie ebenfalls zum Opfer fielen.

"Die Zeit - Verbrechen" hat mich als Hörbuch nicht erreichen und überzeugen können, was vermutlich am Format lag, welches in diesem Fall nicht für mich geeignet war. Da ich diesen Umstand in meiner Bewertung dem Hörbuch positiv berücksichtigen werde gebe ich dem Hörbuch 3 Sterne und werde mir demnächst einen Eindruck und Vergleich zum Podcast suchen.

  • Erzählstil
  • Sprecher
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 10.11.2020

Aktuelles Thema mit leichter Spannung

So schweige denn still
0

"So schweige denn still" ist ein Thriller von Mary Higgins Clark und erschien 2020 mit 432 Seiten als Hardcover im Heyne Verlag der Penguin Random House Gruppe.

Die Autorin hat mich direkt ab Seite 1 ...

"So schweige denn still" ist ein Thriller von Mary Higgins Clark und erschien 2020 mit 432 Seiten als Hardcover im Heyne Verlag der Penguin Random House Gruppe.

Die Autorin hat mich direkt ab Seite 1 mit ihrem Schreibstil gepackt. Flüssig, spannend und recht kurze Kapitel sind hier die vorherrschenden Merkmale. Lediglich die Menge an männlichen Involvierten von REL hat mich manchmal verwirrt, da ich deren Rollen oft durcheinander warf.

Das aufgefasste Thema (wegen Spoiler nicht genannt) ist modern und passt gut in die heutige Zeit/Bewegung, was mir sehr gut gefallen hat.
Ebenfalls positiv empfand ich Protagonistin Gina Kane, die sich nicht unterkriegen lässt und mit viel Biss und Interesse ihre Recherchen voran treibt, selbst als sich ihr eigenes Leben dafür ändern muss.

Die Mitte des Buches bekam kurzzeitig eine Länge und flaute bei der Spannung etwas ab, wirkte sich aber auf meinen Lesefluss keineswegs negativ aus. Allerdings fand ich die Passagen über Ginas Familie bzw. ihren Vater langweilig bzw. unnötig für den Verlauf der eigentlichen Handlung.

"So schweige denn still" hat mir sehr gut gefallen und mich gut unterhalten. Allerdings vergebe ich "nur" 4 Sterne, aber mit Leseempfehlung für leichte Spannungsleser.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.10.2020

Traf nicht ganz meinen Geschmack

Der Heimweg
0

"Der Heimweg" ist ein Thriller von Sebastian Fitzek, der 2020 als Hardcovber mit 400 Seiten im Droemer Verlag der Verlagsgruppe Droemer Knaur erschien.

Protagonist Jules bedient abends das Begleittelefon ...

"Der Heimweg" ist ein Thriller von Sebastian Fitzek, der 2020 als Hardcovber mit 400 Seiten im Droemer Verlag der Verlagsgruppe Droemer Knaur erschien.

Protagonist Jules bedient abends das Begleittelefon eines Freundes und gerät so in Kontakt mit Klara, einem vermeintlichen Opfer des Kalender-Killers, weswegen sie sich selbst das Leben nehmen möchte.

Durch die Unterhaltung reist der/die Leser/in durch verschiedene vergangene Erlebnisse der beiden Personen und somit auch durch verschiedene Versionen von Gewalt, psychisch wie auch physisch.
Eigentlich bin ich bei Thrillern nicht sehr empfindlich was Gewalt, Mord und Blut angeht und genieße die Spannung. "Der Heimweg" ließ mich aber merhfach das Lesen pausieren, da mir die Geschehnisse mit und gegen Klara bzw. den Umgang mit den Frauen allgemein in gewissen Szenen, für meinen eigenen Geschmack zu weit ging, auch wenn ich den möglichen Realitätsbezug nicht abstreiten möchte.

Durch mein starkes Empfinden gegenüber der Gewalt wurde die Spannung für mich persönlich überschattet. Die übliche Wendung am Ende hat mich dann aber doch überrascht und noch mal gepackt.

"Der Heimweg" wird nicht mein liebster Fitzek, wird aber von mir auf Grund seiner Grundgeschichte mit dem recht kritischem Thema, dem guten Schreibstil und der besonderen Aufmachung mit 3 Sternen bewertet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere