Profilbild von buecher_tratsch

buecher_tratsch

aktives Lesejury-Mitglied
offline

buecher_tratsch ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buecher_tratsch über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.10.2021

Emotional und wortgewaltig

Regenglanz
0

«Und was empfindest du? Jetzt gerade, in diesem Moment?» «Freiheit», antworte ich, und der Wind umtanzt mich, als wollte er meine Worte bekräftigen.
__________________________________

Vorab möchte ich ...

«Und was empfindest du? Jetzt gerade, in diesem Moment?» «Freiheit», antworte ich, und der Wind umtanzt mich, als wollte er meine Worte bekräftigen.
__________________________________

Vorab möchte ich erst einmal sagen, wie wunderschön ich sowohl Cover als auch Buchtitel finde, welcher natürlich perfekt zum regnerischen Hamburg passt. Dass die Geschichte hier in Deutschland spielt, macht sie für mich zu etwas Besonderem. Es ist, als ob man Alissa und Simon auf der Straße begegnen würde und sie dir ‚Moin!‘ zurufen.

Der Schreibstil ist meiner Meinung nach auf einem gewohnt hohen Niveau und zeigt bei dieser emotionalen Geschichte, wie wortgewandt die Autorin ist. Das erkennt man bereits bei beschriebenen Eindrücken der Umgebung und wird immer deutlicher, je tiefer es um die Charaktere geht.

Zu den Protagonisten: Alissa wirkt zwar am Anfang hart, hat aber einen tollen Humor und ein echt großes Päckchen zu tragen. Was sie erleben muss, ist furchtbar und sehr traurig. Daher empfinde ich diese Geschichte zwar zum Teil bedrückend, es fühlt sich aber auch echt an, vor allem, dass es nicht von heute auf morgen sofort besser wird. Simon besticht vor allem durch seine Ehrlichkeit. Ich mag dieses Versteckspiel nicht und deswegen gefällt er mir einfach so gut. Auch finde ich gut, dass nicht beide mit so einer schwierigen Situation zu kämpfen haben, sondern Simon seinen Kampf schon gewonnen hat.

Fazit: Auch wenn es mir persönlich vielleicht kurz zu emotional war, kann ich diese Geschichte wirklich jedem empfehlen, der gerne gefühlvolle als auch witzige Bücher liest mit tollen Freundschaften und vielschichtigen Charakteren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.09.2021

Überbewertet

Boston Belles - Hunter
0

Er war meine Selbstmedikation. Mein Alkohol. Mein Kokain. Meine rezeptfreie ADHS-Pille, geschaffen, um meine emotionale Leistungsfähigkeit zu verbessern.
_______________________________

Vor einer halben ...

Er war meine Selbstmedikation. Mein Alkohol. Mein Kokain. Meine rezeptfreie ADHS-Pille, geschaffen, um meine emotionale Leistungsfähigkeit zu verbessern.
_______________________________

Vor einer halben Ewigkeit habe ich Boston Belles - Hunter beendet und leider ist der Funke nicht so richtig übergesprungen und manche Dinge sind mir etwas sauer aufgestoßen.

Was durchaus schön war: die Protagonistin ist zwar sehr schlank, hat dafür aber nicht wie oft in anderen Büchern beschrieben riesengroße Brüste und Kurven, wo sie sein sollen. Sie ist nicht die klassische Frau, die jeder haben möchte.

Hunter dagegen… Was soll ich sagen? Wenn man dachte, man hätte in hundert Büchern zuvor schon über den schönsten Mann der Welt gelesen, kommt er um die Ecke. Wie schön er ist, wird aber auch sehr oft nicht nur durch Sailor betont. Abwechslungsreich dagegen fand ich, dass er dafür mal nicht gleichzeitig auch noch der Klügste war bzw. sich für diesen hielt. Am Ende war er aber trotzdem eher das Gegenteil. Natürlich ist unser Hunter ein wahrer Frauenheld und sie die Unschuld vom Lande, was mich normalerweise zwar nicht so stört, weil es eben so oft so ist, hier jedoch selbst mir zu viel war…

Irgendwie fand ich schade, (Achtung kleiner Spoiler) dass Sailor ihren Traum einfach aufgegeben hat und die Art und Weise, wie das passierte.

Diese Geschichte finde ich tatsächlich etwas overhyped, obwohl es mich gut unterhalten hat. L J Shen kann einfach mit Worten umgehen und hat einen tollen Humor.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.07.2021

Sehr interessant mit aktuellen Themen

Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit
0

„Dass Tatsachen, Meinungen, Fantasien und Ängste zu einer großen Matschepampe vermischt werden, ist nicht nur schlecht für die Wissenschaft, sondern auch für unsere Debattenkultur.“
_______________________________
Als ...

„Dass Tatsachen, Meinungen, Fantasien und Ängste zu einer großen Matschepampe vermischt werden, ist nicht nur schlecht für die Wissenschaft, sondern auch für unsere Debattenkultur.“
_______________________________
Als absoluter Anfänger habe ich mich mal an ein Sachbuch getraut, deshalb hat das Lesen hier auch ungewöhnlich lange gedauert. Wissenschaftlich kann ich das Ganze nicht bewerten, aber hier mal meine Empfindungen:

Man wird hier definitiv mit Fakten überhäuft. Ob ich überhaupt etwas mitnehmen konnte? Es geht so. Was definitiv hängen geblieben ist: Nur weil irgendwo Studie drüber steht, kann es trotzdem unbrauchbar und wenig wissenschaftlich fundiert sein. Die Autorin erklärt ziemlich genau, wo bei vielen Untersuchungen die Schwächen liegen und bezieht das dann auf konkrete Beispiele, die unseren Alltag beschäftigen wie beispielsweise die Gender Pay Gap oder auch - hochaktuell - Impfungen.

Zwar kannte ich die Autorin bereits, hätte aber tatsächlich nicht mit so einem Schreibstil gerechnet. Brutal ehrlich, sarkastisch, salopp. Manchmal vielleicht etwas zu salopp, aber mir hat es trotzdem gefallen. Es hat das Lesen definitiv erleichtert und dafür gesorgt, dass man auch die nächsten Kapitel lesen wollte.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der sich für aktuelle gesellschaftspolitische Themen interessiert und diese mal aus wissenschaftlicher Sicht aufgezeigt bekommen möchte.

Kleiner Nachteil: die Kindle Version ist etwas „holprig“ bzgl. Grafiken und Fußnoten, da wird man mit der gebundenen Ausgabe wohl besser klarkommen.

Veröffentlicht am 23.07.2021

Gefühlvoll und lebendig, einfach toll!

What if we Trust
0

Ich schluckte. Und schluckte und schluckte. Auf meiner Zunge lag sein Geschmack. Cuba Libre und Bereuen. Verlangen und kalter Rauch.
______________________________

Das war wirklich wunderschön. Eine bezaubernde ...

Ich schluckte. Und schluckte und schluckte. Auf meiner Zunge lag sein Geschmack. Cuba Libre und Bereuen. Verlangen und kalter Rauch.
______________________________

Das war wirklich wunderschön. Eine bezaubernde Story mit zwei authentischen Charakteren, die beide ihre ganz eigene Geschichte erzählen.

Die Autorin hat sich meiner Meinung nach von Buch zu Buch gesteigert, sowohl was den Schreibstil angeht als auch die Charakterbildung. Ganz besonders Hope hat mich beeindruckt und irgendwie konnte man auch etwas von ihr lernen. Ich hatte hier wirklich den Eindruck, dass die Autorin Hope richtig gefühlt hat. Scott ist eher ein großes Geheimnis, das sich nach und nach aufdeckt, aber das passt ja auch perfekt zur Geschichte. Sein Vertrauen in Hope fand ich sehr schön aufgebaut.

Was besonders hervorsticht: Hier wird nicht wie üblich die schillernde Vergangenheit mit den wildesten Frauen des berühmten Musikers hervorgekramt, das spielte ganz im Gegenteil gar keine Rolle, was mir wirklich gut gefallen hat.

Auch wenn mir diese Geheimniskrämerei wie in Band 1 nicht ganz so gut gefallen hat, hat es letztendlich doch nicht so gestört, denn die Geschichte sagt dir nicht nur einmal, dass es okay ist, Fehler zu machen.

Mein liebster Band der Reihe, den ihr unbedingt lesen solltet!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.07.2021

Eine wunderbar sanfte Liebesgeschichte

Ever – Wann immer du mich berührst
0

Denn lieben bedeutet, zuzulassen, dass man jemanden braucht, und jetzt brauche ich sie.
_____________________________

Diese Geschichte ist so besonders! Sanft, einfühlsam, mitnehmend, ruhig und einfach ...

Denn lieben bedeutet, zuzulassen, dass man jemanden braucht, und jetzt brauche ich sie.
_____________________________

Diese Geschichte ist so besonders! Sanft, einfühlsam, mitnehmend, ruhig und einfach wunderschön!

Angefangen bei den Protagonisten, konnte die Autorin diese so gut zeichnen, dass sie absolut authentisch wirkten. Mit ihnen möchtest du zusammen einen Kaffee trinken, lachen und weinen, befreundet sein. Abbis Schmerz und ihre Trauer, aber auch ihre aufgeweckte Art hinterließen nicht nur bei David eiznen bleibenden Eindruck. David ist ein echter Bookboyfriend, aber die Good Guy Variante. Die Leidenschaft zu seiner Arbeit und der liebevolle Umgang mit seinen Patienten war absolut einnehmend. An Abbis Stelle hätte ich mich auch sofort in ihn und seine magischen Hände verliebt.

Obwohl die Geschichte an sich eher ruhig ist und die Liebe etwas Zeit braucht, wurde es doch zu keinem Zeitpunkt eintönig oder gar langweilig. So kamen die Gefühle der Charaktere noch viel echter rüber, und das macht die Geschichte definitiv aus. Obwohl um sie herum alles zerbricht, halten Abbi und David zusammen, was wirklich erfrischend war.

Streicht das mit der Leseempfehlung und fühlt euch gezwungen, dieses Buch zu lesen, wenn ihr Lust habt, euch zu verlieben!

Das mit dem Origami-Falten hat leider nicht so gut geklappt, das überlasse ich lieber David… 😂

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere