Profilbild von buecher_tratsch

buecher_tratsch

aktives Lesejury-Mitglied
offline

buecher_tratsch ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buecher_tratsch über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.10.2020

Zu schnell und sprunghaft

High on you
0

Puh, das war leider nichts für mich. Ich hatte mich auf eine schöne Story für Zwischendurch gefreut und irgendwie hab ich die auch bekommen, aber trotzdem entsprach es nicht meinem Geschmack.

Obwohl ...

Puh, das war leider nichts für mich. Ich hatte mich auf eine schöne Story für Zwischendurch gefreut und irgendwie hab ich die auch bekommen, aber trotzdem entsprach es nicht meinem Geschmack.

Obwohl der Schreibstil recht angenehm ist, war für mich die Handlung einfach der springende Punkt. Es werden unglaublich viele Fakten einfach nur kurz angesprochen und die stehen dann fest, bei denen man sich fragt, wie das jetzt sein kann. Das passiert fast durchgehend. Manchmal finde ich Zufälle okay, aber hier wiederum ist es einfach zu viel gewesen. Außerdem ist das ewige Hin und Her zwischen den Protagonisten mit der Zeit nicht mehr spannend, sondern nur noch - tut mir leid - nervig.

Die Geschichte hatte echt viel Potential, das leider nicht ausgeschöpft wurde. Die Ideen hatte man meiner Meinung nach einfach viel besser umsetzen können, so dass nicht alles Schlag auf Schlag abgehandelt wurde.

Das ist natürlich nur meine eigene Meinung, denn Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.09.2020

Gelungener Auftakt einer royalen Geschichte

Silver Crown - Forbidden Royals
0

„Grenzenlose Macht verdirbt ein reines Herz mit sehr viel größerer Wahrscheinlichkeit, als sie ein dunkles heilen wird.“
__________________________________

Wenn ich eins liebe, dann sind es royale Geschichten. ...

„Grenzenlose Macht verdirbt ein reines Herz mit sehr viel größerer Wahrscheinlichkeit, als sie ein dunkles heilen wird.“
__________________________________

Wenn ich eins liebe, dann sind es royale Geschichten. Jap, ich steh total drauf. So voller Intrigen, Lügen, Macht, Verrat und natürlich heißer Prinzen und Lords. Genau das habe ich hier bekommen und hätte mir einer gesagt, dass das eine Trilogie wird, hätte ich gewartet. Denn eins liebe ich gar nicht, und das sind Cliffhanger. Aber Schwamm drüber, denn jetzt darf ich auf etwas hinfiebern.

Emilia ist total cool, denn als ganz normales Mädchen plötzlich zur Prinzessin zu werden, damit geht sie ziemlich stark um. Auch wenn Tränen fließen und Zusammenbrüche anstehen, konnte man alles absolut nachvollziehen. Und dann natürlich Carter. Schwer zu durchschauen, arrogant bis zum Himmel und ein Typ wie vom GQ Cover, blaue Augen, schwarze Haare? Kein Problem, nehm ich! Und wir wissen alle... da brodelt es 🔥 ich würde jetzt nicht behaupten, etwas völlig neues gelesen zu haben, aber das muss auch gar nicht sein, denn ich kann eine königliche Story auch noch hundert mal wieder erzählt bekommen und werde es mögen.

Auf jeden Fall ein riesengroßes Lob für den genialen Schreibstil! Die Autorin spielt mit den Worten, umarmt sie und lässt sie lebendig werden. Das war wunderbar zu lesen. Auch die Nebencharaktere werden sehr bildhaft beschrieben. Eine große Empfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2020

Leider nicht überzeugend

Until Love: Asher
0

Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut, da ich bereits ein neueres Buch von der Autorin gelesen habe und absolut begeistert war. Leider konnte mich dieses hier aber nicht überzeugen.

Das lag vor ...

Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut, da ich bereits ein neueres Buch von der Autorin gelesen habe und absolut begeistert war. Leider konnte mich dieses hier aber nicht überzeugen.

Das lag vor allem an dem wirklich schlechten Schreibstil. Das mag vielleicht an der Übersetzung liegen, aber der Lesefluss ist erheblich beeinträchtigt. Es ist holprig und zum Teil sehr unverständlich, was mich durcheinander gebracht hat. Dazu dann noch Absätze, die einfach nicht dorthin gehört haben, und ich war raus.

Auch wenn ich weiß, dass die Autorin über Alphamännchen schriebt und ich gerne über solche lese, war Asher hier einfach too much. Er ist zu besitzergreifend und bestimmend, dass es nicht immer süß, sondern fast nervig war. Der Lichtblick waren November und ihr Hund Biest, der mir immer ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnte.

Natürlich sind Geschmäcker verschieden und ich bin mir sicher, dass die Geschichte anderen gefällt. Ich werde mich auf die neuen Bücher der Autorin beschränken.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.08.2020

Game over, Parkhurst?

Love is all we crave
0

„Du bist immer noch die verdammte Luft, die ich atme. Das Blut, das durch meine Venen pumpt. Der einzige Grund, warum mein Herz in meiner Brust schlägt.“
_____________________________________

Nach dem ...

„Du bist immer noch die verdammte Luft, die ich atme. Das Blut, das durch meine Venen pumpt. Der einzige Grund, warum mein Herz in meiner Brust schlägt.“
_____________________________________

Nach dem Cliffhanger in Band 2 geht es nun endlich in die letzte Runde. Ein letzter Kampf für eine außergewöhnliche, verbotene und doch so wahre Liebe. Das mag der Abschied von Abby und Kaiden sein, aber ich hoffe wirklich sehr, dass die Geschichten von Charlie, Jackson und Sawyer ebenfalls übersetzt werden und wir noch weiterhin in Rydeville bleiben dürfen.

Aber nun zu Abby und Kai und ich kann es nur wieder sagen: Diese Geschichte ist nichts für schwache Nerven, denn wer hinter die Fassade von Parkhurst sieht, wird nie wieder so sein wie zuvor. Es ist so, sooo gut und sooooo krank, dass ich es einfach toll finde. Wenn irgendwer noch Zweifel an der Liebe zwischen den beiden hatte, so wird alles ausgeräumt. Je grausamer die Situation von außen, desto tiefer ihre Gefühle füreinander. Wir tauchen noch tiefer ab in diese komplett gestörte Welt der Elite. Aber keine Sorge, Kaiden bleibt der Obermacker (sorry, aber das weiß er selbst ja auch) und Abby die mutige und zum Teil etwas irre Kämpferin. Auch wenn es mir bis zum Ende schwer gefallen ist, mir vorzustellen, dass die beiden noch so jung sind, konnten sie mich voll abholen.

Auch im letzten Band ist der Schreibstil wieder super angenehm. Die actionreichen Szenen sorgen für erhöhten Puls, die heißen Szenen ebenfalls, und die emotionalen Stellen werden gefühlvoll und authentisch rübergebracht. Einzig am Ende bin ich irgendwie ein bisschen ratlos und unbefriedigt zurückgeblieben, obwohl ich es mir so vorgestellt hatte. Aber lest selbst, ob alle das bekommen, was sie verdienen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.08.2020

Wunderbarer Schreibstil und eine zauberhafte Liebesgeschichte

Running Into Love
0

»Ich heiße Levi.« »Oh«, murmle ich und denke, dass Mr Hot Shirtless Guy besser zu ihm passt. Aber ich nehme an, dass Levi ebenfalls okay ist.
________________________________
Running into Love macht seinem ...

»Ich heiße Levi.« »Oh«, murmle ich und denke, dass Mr Hot Shirtless Guy besser zu ihm passt. Aber ich nehme an, dass Levi ebenfalls okay ist.
________________________________
Running into Love macht seinem Namen alle Ehre, denn es geht direkt los mit den beiden Protagonisten Fawn (so ein schöner Name!) und Levi. Levi geht sehr liebevoll mit Fawn um und erkennt und respektiert ihre zum Teil schüchterne und distanzierte, aber dann wieder unglaublich emotionale Art. Das einzig wirklich merkwürdige fand ich dann aber doch, dass er eine wildfremde Frau Babe nennt.

Der Schreibstil der Autorin sagt mir sehr zu, denn Humor, ein paar witzige Seitenhiebe und auch das Knistern der Charaktere, das man aus beiden Sichten erleben darf, dürfen meiner Meinung nach bei einem Liebesroman nicht fehlen. Ich möchte definitiv noch mehr von ihr lesen und passend ist dies der erste Teil einer Reihe, in der es um immer neue Paare geht.

Toll fand ich auch, dass diese Liebe keines riesengroßen Streits oder Dramas bedurfte, denn das hätte auch nicht zu ihnen gepasst, stattdessen wird auf ihre Entwicklung eingegangen und sie brauchten nur einen kleinen Anstoß, um zu erkennen, wen sie da vor sich haben. Eine leichte und lockere Liebesgeschichte, ich jedem empfehlen kann, der solche Storys genau so gern mag! Als kleines Highlight bekommen wir übrigens einen Verkupplungshund präsentiert, der das ganze noch sympathischer macht.

Ich freue mich sehr, die Autorin entdeckt zu haben und werde definitiv weitere Bücher von ihr lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere