Cover-Bild Regenglanz
(117)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 19.10.2021
  • ISBN: 9783499006548
Anya Omah

Regenglanz

Verletzlich, aber stark

Kunststudentin Alissa arbeitet neben der Uni als Tätowiererin. Sie ist gut in ihrem Job, ausgesprochen gut. Nur scheint das ihren neuesten Kunden nicht zu interessieren, der sich offenbar kein Tattoo von einer Frau stechen lassen will. Sexistischer Mistkerl.  

Entschlossen, aber sanft

Als Sportstudent Simon Alissa das erste Mal sieht, rauben ihm ihre tiefblauen Augen fast den Atem. Er fühlt sich sofort von ihr angezogen – und will ihr auf keinen Fall das extrem peinliche Tattoo zeigen, das eigentlich überstochen werden soll. Aber nun hält sie ihn für ein Arschloch. Und das ist noch schlimmer.  

Zusammen, aber verloren

Alissa und Simon. Während der Sitzungen lernen sich die beiden kennen – und mit jedem Treffen knistert es mehr. Doch keiner von ihnen ahnt zu diesem Zeitpunkt, dass sie mit ihrer beginnenden Beziehung gerade ein Tabu brechen …


Band 1 der Sturm-Trilogie mit Setting Hamburg.
Modern, authentisch, nahbar: Eine deutsche Autorin schreibt über deutsche Settings.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.11.2021

Gefühlvolles Meisterwerk

0

Simon und Alissa lernen sich in dem Tattoostudio kennen, indem Alissa neben ihrem Studium arbeitet. Nach ein paar Startschwierigkeiten, lernen sie sich immer besser kennen und kommen sich dabei näher. ...

Simon und Alissa lernen sich in dem Tattoostudio kennen, indem Alissa neben ihrem Studium arbeitet. Nach ein paar Startschwierigkeiten, lernen sie sich immer besser kennen und kommen sich dabei näher.

Ich weiß gar nicht wie ich dieses wundervolle Buch in Worte fassen soll. Anya Omah hat hier ein Meisterwerk geschaffen und hat mich von Anfang an in die Geschichte reingezogen. Der wunderbare, leichte Schreibstil hat mich direkt verzaubert. Sie hat mich eine gewaltige Bandbreite von Gefühlen durchleben lassen.
Das Setting in Hamburg, fand ich wirklich glaubhaft umgesetzt und ich konnte mir alles vor meinem inneren Auge gut vorstellen.
Die Protagonisten fand ich beide einfach nur Klasse. Die Autorin hat beiden so viel Tiefe verliehen, dass sie für mich wirklich greifbar und echt waren.
Alissa ist eine wirklich taffe und lebenslustige Frau, die alles andere als gewöhnlich ist. Allerdings hat sie noch mit ihrer traumatischen Vergangenheit zu kämpfen.
Simon ist einfach ein liebenswerter und herzensguter Mensch, der mein Herz im Sturm erobert hat. Auch er hat einiges schon durchlebt, dass einige Narben bei ihm hinterlassen haben.
Auch die Nebencharaktere fand ich glaubhaft dargestellt und ich freue mich schon darauf ihre Geschichte lesen zu dürfen.

Das Buch war ein perfektes Lesevergnügen für mich, an dem mir nichts gemangelt hat. Für mich ein absolutes Jahreshighlight.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.11.2021

Emotionale Geschichte mit einem tollem Schreibstil

0

🆆🅾🆁🆄🅼 🅶🅴🅷🆃 🅴🆂?
Alissa liebt Kunst und ist auch noch eine sehr gute Tätowiererin. Offenbar möchte aber ihr neuer Kunde, sich kein Tattoo von einer Frau stechen lassen. Simon fühlt sich sofort zu Alissa ...

🆆🅾🆁🆄🅼 🅶🅴🅷🆃 🅴🆂?
Alissa liebt Kunst und ist auch noch eine sehr gute Tätowiererin. Offenbar möchte aber ihr neuer Kunde, sich kein Tattoo von einer Frau stechen lassen. Simon fühlt sich sofort zu Alissa hingezogen und will ihr zuerst nicht sein peinliches Tattoo zeigen. Während der Sitzungen nähern sich die beiden an, doch bald merken die zwei, das sie ein Tabu brechen.

🅼🅴🅸🅽🅴 🅼🅴🅸🅽🆄🅽🅶:
Zuerst muss ich sagen, dass mir das Buchcover mega gut gefällt und es sehr zum Inhalt passt. Der Schreibstil war sehr gut, ich bin förmlich über die Seiten geflogen und die Kapitel hatten genau die richtigen Längen.
Alissa lernt man anfangs als taffe Frau kennen, die kein Blatt vor den Mund nimmt. Im Laufe des Buches verändert sich das ein wenig, weil Alissa's Leben wirklich stark emotional beeinflusst wird. Und zwar nicht nur von Simon. Simon war ab der ersten Sekunde, wo er Alissa gesehen hat, von ihr und ihrer Ausstrahlung begeistert. Er ist eindeutig ein absoluter "good man". Wer eine Bad Boy Story sucht, ist hier am falschen Fleck. Simon's Familie ist einfach mega sympathisch. Ich fand nicht nur Oma Lotte, sondern auch seine Schwester Nora toll. Der Humor am Anfang in den Zeilen, macht irgendwie süchtig nach mehr. Mittig hatte ich kurz das Gefühl, dass die Spannung nachließ, doch kurz darauf gab es nochmal eine krasse Wendung, die der Leser kaum erahnen konnte und richtig Spannung reinbrachte. Zum Ende wird es dann in Alissa's Leben sehr emotional. Sie befreit sich von ihrer emotionalen Last und lernt vieles für die Zukunft dazu. Es gab auch ein paar Andeutungen zum zweiten Band der Reihe und durch die Nebencharaktere, bin ich schon sehr neugierig darauf.

🅵🅰🆉🅸🆃:
Regenglanz ist die perfekte Romance Geschichte für regnerische Tage auf dem Sofa. Das Hamburger Setting wirkte sehr authentisch und Simon hat eindeutig Bookboyfriend Potenzial. Auch Alissa, mit ihren lila Haaren, war mir sehr sympathisch und die Tattooleidenschaft wurde toll umgesetzt, vorallem bei Oma Lotte.
Band 1 der Sturm Trilogie wurde zu einem Herzensbuch für mich und verdient eine klare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.11.2021

Ein warmer Regenschauer auf meiner Haut

1

Ich glaube, dass es bei mir und Regenglanz von Anya Omah Liebe auf den ersten Blick gewesen ist. Schon bei der Programmvorstellung des Buches wusste ich, dass das Buch irgendwie besonders sein würde. Und ...

Ich glaube, dass es bei mir und Regenglanz von Anya Omah Liebe auf den ersten Blick gewesen ist. Schon bei der Programmvorstellung des Buches wusste ich, dass das Buch irgendwie besonders sein würde. Und das war es. Regenglanz ist ein unglaublicher Start einer Reihe und hat mich in ein tiefes Gefühlschaos gestoßen. Die Geschichte von Simon und Alissa ist einfach nur schön und ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Zu Beginn lernen wir Simon kennen, der ein superpeinliches Tattoo hat, aber Alissa, die nebenberuflich als Tätowiererin arbeitet, nicht abschrecken will und sich daher zunächst scheinbar weigert, sich von einer Frau tätowieren zu lassen. Und damit beginnt eine der schönsten Liebesgeschichten, die ich dieses Jahr gelesen habe. Regenglanz überzeugt auf ganzer Länge. Ein New Adult Roman, der in Deutschland (Hamburg) spielt, eine wunderbare Freundesclique, ein unvorhersehbarer Plot Twist und Figuren, die das Herz superschnell schlagen lassen. Ich liebe die Kosenamen Rainbow und Einhorn, ich liebe diese unfassbar schöne Verbundenheit zwischen Alissa, Calla und Leo und ich liebe es, dass Simon ein Goodboy ist und eine so unfassbar coole Oma hat, die ich gleich ins Herz geschlossen habe. Diejenigen, die meinen Leseprozess verfolgt haben, haben sicherlich gesehen, dass dieses Buch mich emotional echt fertig gemacht hat und ich kann dieses Buch gerade deshalb jedem besonders ans Herz legen. Ich fand vor allem Simons Beziehung zu seinem verstorbenen Großvater so besonders, weil ich dadurch auch noch einmal ganz oft an meinen Opa denken musste und ich Simon dadurch nur noch mehr ins Herz schließen musste. Das Besondere an Regenglanz ist jedoch nicht nur die Liebesgeschichte, nein, vielmehr ist es der Prozess der Protagonisten, die Entdeckung der Selbstliebe und Selbstvergebung. Liebe und Vergebung sind in diesem Buch so sehr miteinander verschlungen, dass ich nach dem Lesen wirklich diese Entwicklung und diesen Prozess von Simon und Alissa nachvollziehen konnte.
Beide so tief zerrissen, geprägt und gebrandmarkt von den tiefen Narben und Enttäuschungen ihrer Vergangenheit sind einfach perfekt unperfekt und machen dieses Buch auch letztlich zu einem Herzensbuch, dass ich jedem empfehlen kann. Regenglanz stellt definitiv eine emotionale Achterbahnfahrt dar, aber es lohnt sich einzusteigen und eine Fahrt durch diesen wunderbaren Roman zu genießen. Voller bedingungsloser Freundschaft, voller verzweifelter Liebe und voll bittersüßem Schmerz, der sich jedoch definitiv lohnt. Daher eine große Empfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.11.2021

Authentisch, gefühlvoll, mitreißend

0

Meine Meinung:

„Regenglanz“ war definitiv eins der KYSS-Bücher auf dessen Erscheinen ich mich wirklich sehr gefreut habe und das lag nicht nur an dem schönen Cover oder etwa dem tollen, farbigen Buchschnitt. ...

Meine Meinung:

„Regenglanz“ war definitiv eins der KYSS-Bücher auf dessen Erscheinen ich mich wirklich sehr gefreut habe und das lag nicht nur an dem schönen Cover oder etwa dem tollen, farbigen Buchschnitt. Vor allem der Klappentext hatte es mir angetan. Und wie sich herausstellte, wurde nicht zu viel versprochen!

Bei „Regenglanz“ handelte es sich um das erste Buch, dass ich von Anya Omah gelesen haben und eins ist sicher: Ich werde mir auch ihre anderen Romane genauer anschauen.

Die Autorin besitzt einen flüssigen, lockeren sowie bildlichen Schreibstil. Sie beschreibt das Setting so detailliert, dass es als Bild vor dem inneren Auge des Lesers auftaucht und man das Gefühl hat selbst „vor Ort“ zu sein.

Die Geschichte zog einem wortwörtlich in ihren Bann und bestach durch ihre fesselnde, gefühlvolle, humorvolle und mitreißende Handlung sowie durch ihr vollkommen rundes Storykonzept.

Auch bei der Charakterdarstellung wurde deutlich, dass die Autorin sich mit ihren Protagonisten umfassend beschäftigt und vor allem auseinandergesetzt zu haben schien. Sie waren alles andere als 0815! Mit ihren Ecken und Kanten sowie ihren vielfältigen Persönlichkeiten machten sie es einem wirklich leicht sich gern zu haben.

Normalerweise bin ich eher ein Fan von internationalen Handlungsorten wie z.B. New York, Seattle, London, Dublin. Doch Anya Omah gelang es mich davon zu überzeugen, dass sich auch deutsche Schauplätze durchaus als tolle Kulissen für schöne Geschichten eignen.

Die Chemie, die zwischen den beiden Protagonisten wirkte, war nicht von der Hand zu weisen. Alissa und Simon waren nicht nur wirklich süß zusammen sondern bildeten auch ein starkes Team! Es bereitete mir wirklich große Freude die beiden Charaktere sowohl während ihrer ersten Annäherung sowie auch letztlich auf ihrem gemeinsamen Weg als Paar zu begleiten.

Fazit: Anya Omah ist mit „Regenglanz“ nicht nur ein herzerwärmender Reihenauftakt gelungen sondern sie hat mich zudem als neue Leserin gewonnen. Ich fiebere nun den beiden noch erscheinenden Bänden der „Sturm“-Trilogie entgegen und hoffe sehr, dass diese an den Erfolg des ersten Bandes anknüpfen können.

Anmerkung: Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals beim Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken. Diese Tatsache beeinflusste meine Meinung jedoch keinesfalls!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.11.2021

>> Ich mag jede Version von dir <<

0

Sturm Trilogie Band 1

🍂Story:

Einer der schönsten und gefühlvollen Geschichten, startet im schönen Hamburg. Kunststudentin und Tattookünstlerin Alissa findet ihren neuen Kunden im ersten Moment für einen ...

Sturm Trilogie Band 1

🍂Story:

Einer der schönsten und gefühlvollen Geschichten, startet im schönen Hamburg. Kunststudentin und Tattookünstlerin Alissa findet ihren neuen Kunden im ersten Moment für einen sexistischen Arschloch, weil er sich nicht von ihr tätowieren lassen möchte.
Simon ist aber genau nicht solch eine Person. Ihm ist sein Tattoo nur extrem peinlich und er möchte Alissa beeindrucken und nicht verjagen.
In den Sitzungen kommen sich bei näher, und mit "ein Kuss der sich wie Regen anfühlt" beginnt ihre Geschichte!

🍂Meinung:

Für mich ist dieses Buch unheimlich bewegend. Allein schon das Buchcover ist so stimmig und lässt anmuten das es emotional wird.
Mit Regen verbinde ich immer etwas melancholisches.
Die ersten Kapitel zeigen Alissa und Simon bei ihrem kennenlernen. Sie sind entspannt, frech und absolut amüsant. Mit der Zeit, zeigt sich aber wie tief manche Gefühle, Erinnerungen und Erlebnisse eigentlich gehen können.
Gerade Alissa Familiengeschichte ist sehr emotional und Stück für Stück kann jeder sehen wie sehr sie im Grunde leidet und wie hilflos sie ist. Aber zum Glück hat sie Freunde, die ihre Leben kennen und immer an ihrer Seite stehen.
Simon hat nicht weniger eine etwas tragische Familiengeschichte, nur dass er sich mit dieser eher auseinander setzt. Er hat ein typisches Helfersyndrom, was aber für Alissa zu einem Anker wird.
Mit einer interessanten Wendung geht es noch emotionaler weiter und ich hab so mitgelitten. Teilweise auch mit Frustrationen gekämpft. Ich könnte noch so viel mehr sagen aber dann würde ich spoilern und das wäre nicht fair. Alle die emotionale Acherbahn Stories mögen, kommen mit diesem Buch voll und ganz auf ihre Kosten. Ich bin voller Liebe für diesen ersten Band!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere