Profilbild von buecherboo

buecherboo

Lesejury-Mitglied
offline

buecherboo ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buecherboo über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.06.2020

Finding back to us

Finding Back to Us
0

Das Buch wird aus der Sicht von Callie in der ich Perspektive geschrieben, was ich schon sehr gut fand und ein Riesen Pluspunkt für mich macht. Man kann sich dadurch sehr gut in die Gefühle von ihr rein ...

Das Buch wird aus der Sicht von Callie in der ich Perspektive geschrieben, was ich schon sehr gut fand und ein Riesen Pluspunkt für mich macht. Man kann sich dadurch sehr gut in die Gefühle von ihr rein setzen. Der Schreibstil der Autorin ist auch sehr leicht und flüssig zu lesen, man fliegt nur so durch die Seiten. Ich fand die Situation ganz am Anfang des Buches am Flughafen etwas „unrealistisch“ da ich denke man würde Keith auch trotzdem erkennen. (Da denkt zwar jeder anders und es kommt auf die Person an, aber fand es iwie etwas komisch) zwischenzeitlich hab ich mich mal kurz über Callie aufgeregt auch wenn ich sie gut verstehen konnte da sie schon sehr viel Drama um das ganze gemacht hat, sie hasst ihn, fühlt sich gleichzeitig aber auch zu ihm hingezogen & das bekommt er mit voller Wucht zu spüren. Nichtsdestotrotz fand ich die Geschichten sehr spannend geschrieben, man konnte sich gut in die Gedankengänge und Gefühle der Protagonisten rein versetzen. Callies Schwester Holly fand ich total sympathisch! Und auch ihre Stiefmutter Stella mochte ich sehr gerne.
Alles in allem eine sehr süße Liebesgeschichte, mit etwas Drama zwischendurch. Das Ende hat mich komplett überrascht und damit hab ich auch iwie garnicht gerechnet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.06.2020

Be still

Be Still
0

Auch dieses Buch konnte mich durch den zum Teil leichten Schreibstil von Katie Weber begeistern. Was mich allerdings daran etwas gestört hat, war, dass oft die Sätze komisch formuliert waren, einmal wurde ...

Auch dieses Buch konnte mich durch den zum Teil leichten Schreibstil von Katie Weber begeistern. Was mich allerdings daran etwas gestört hat, war, dass oft die Sätze komisch formuliert waren, einmal wurde die Tochter mit Namen benannt & dann wurde es wieder als „unsere/meine Tochter“ betitelt, obwohl es der selbe Satz zb war. Hoffe man versteht was ich damit meine. Oder auch „die Mutter meiner Tochter wird immer die Mutter von Josie bleiben“ fand das bei manchen stellen total seltsam.😅
Ansonsten gibt es aber echt nichts zu meckern, trotz das ich diesen Teil am schreibstil etwas komisch fand bin ich schnell durch gewesen.
Ich liebe allgemein auch Geschichten wo Kinder auch eine große Rolle spielen. Bei fast jedem Satz musste ich anfangen zu grinsen, weil Josie so süß war oder weil Alexis oder Cage so toll mit ihr geredet haben.
Cage‘s Reaktion als er erfahren hat, dass Josie seine Tochter ist, kann ich so gut nachvollziehen, allerdings kann ich mich auch irgendwo in Alexis Lage rein versetzen. Schließlich hat sie es auch nur gut gemeint für ihre Tochter und wollte das beste für sie.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.06.2020

Dream Again

Dream Again
0

In dem Buch geht es um Blake und Jude. Jude ist eine komplett neue Protagonistin in der Again Reihe, Blake hingegen kennt man schon aus Hope Again. ich fand es etwas blöd, dass es nicht aus der sicht von ...

In dem Buch geht es um Blake und Jude. Jude ist eine komplett neue Protagonistin in der Again Reihe, Blake hingegen kennt man schon aus Hope Again. ich fand es etwas blöd, dass es nicht aus der sicht von ihm geschrieben wurde, dennoch fand ich es dann nicht so dramatisch. Jude und Blake waren in ihrer Jugend schon einmal ein Paar, Jude hat aber Schluss gemacht, da sie der meinung war es funktioniert nicht wenn sie in Los Angeles wohnt wegen ihrer Schauspielkarriere und er wohnt in Woodshill. Aus einem bestimmten Grund musste sie dann gezwungermaßen zurück nach Woodshill zu ihrem Bruder Ezra ziehen.(den Grund möchte ich nicht verraten, da es spoilern würde.) Dieser hat eine WG gegründet, in dieser lebt natürlich ihr Ex-Freundin Blake.
Wie auch in den anderen Büchern von Mona Kasten ist der Schreibstil wie immer grandios.. Locker und flüssig zu lesen.
In diesem Buch nimmt man die ein und andere Weisheit mit, unter anderem konnte ich mitnehmen, dass man nemals seine Träume aufgeben sollte, egal wie aussichslos sie auch erscheinen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.06.2020

Trust Again

Trust Again
0

Der schreibstil von Mona Kasten ist einfach der Hammer. Man kommt so leicht durch die Seiten weil es so locker geschrieben wird. Die Atmosphäre in dem Buch ist auch der Wahnsinn. In vielen Situationen ...

Der schreibstil von Mona Kasten ist einfach der Hammer. Man kommt so leicht durch die Seiten weil es so locker geschrieben wird. Die Atmosphäre in dem Buch ist auch der Wahnsinn. In vielen Situationen und auch Eigenschaften von Dawn hab ich mich selbst wieder entdeckt & Spencer ist mit Abstand der süßeste in der kompletten Again Reihe meiner Meinung nach, er ist irgendwie nicht der typische Bad Boy.
Es wird alles so bildhaft beschrieben sodass man sich alles sehr gut vorstellen kann & man fühlt sich als wäre man in dieser Clique in WOODSHILL fester Bestandteil. 🥰
Zum Cover muss ich sagen eigentlich mag ich es nicht so wenn Personen auf dem Cover zu sehen sind aber bei der kompletten Again Reihe liebe ich es einfach so sehr, die Cover sind allesamt wunderschön!
Es ist eine sehr schöne, mitfühlende Geschichte die einen den Alltag vergessen lässt. Es war durchweg spannend und fesselnd und ich wollte immer wissen wie es weiter geht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.06.2020

Was perfekt war

Was perfekt war
0

Der schreibstil der Autorin ist locker und leicht zu lesen, ich wollte eigentlich nur kurz reinlesen (2-5 Seiten) und war aufeinmal schon auf Seite 50, ohne das ich es gemerkt hatte! Was perfekt war, war ...

Der schreibstil der Autorin ist locker und leicht zu lesen, ich wollte eigentlich nur kurz reinlesen (2-5 Seiten) und war aufeinmal schon auf Seite 50, ohne das ich es gemerkt hatte! Was perfekt war, war das erste Buch welches ich von der Autorin gelesen habe und ich muss sagen ich bin hin und weg.
Es wird aus der Sicht der Protagonistin Quinn in der Ich Perspektive erzählt, was ich auch sehr gut fand, da man sich dadurch gut in die Gefühle reinversetzten konnte. Außerdem bekommt man einen Einblick von der Gegenwart und der Vergangenheit, wie die beiden Protagonisten sich kennenlernen, es wird immer abwechselnd aus den beiden Zeiten beschrieben. Colleen Hoover hat das alles so authentisch und gefühlvoll geschrieben, dass ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Das Buch geht einem echt sehr nahe, Erstrecht wenn man sich mit dem Thema evlt sogar selbst befassen musste.. am Ende habe ich sogar ein paar Tränen geweint, weil ich so mitgefühlt habe. Ich finde das Buch bzw. die Geschichte kann einem sehr gut die Augen öffnen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere