Cover-Bild Jedes Jahr im Juni
(98)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 25.01.2021
  • ISBN: 9783328106241
Lia Louis

Jedes Jahr im Juni

Roman – Der romantische Bestseller des Jahres
Veronika Dünninger (Übersetzer)

Lass dein Herz los, wenn es fliegen will

Für Emmie ist Lucas die ganz große Liebe – seit dem Tag, als sie einen roten Luftballon mit einem Brief in den Himmel steigen ließ und Lucas ihr antwortete. Emmie weiß, dass er ihr Seelenverwandter ist, und doch hat sie es nie übers Herz gebracht, Lucas ihre Gefühle zu gestehen. Jedes Jahr treffen sich die beiden am selben Ort. Jedes Jahr hat er ein ganz besonderes Geschenk für sie. Und jedes Jahr hofft Emmie aufs Neue, dass Lucas sich auch in sie verlieben wird. Doch dieses Jahr ist alles anders. Denn was Lucas ihr verkündet, lässt Emmies Herz in tausend Stücke zerbrechen. Hat sie ihn damit für immer verloren?

»Dieses Buch ist einfach perfekt!« Julia Whelan

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.09.2021

Wer hätte nicht gern einen Luftballonjungen?

0

Meinung:
Vorab muss ich gestehen, dass mich nichts so leicht catchen kann, dass nicht aus dem Fantasy Genre kommt. Dieses Buch jedoch hat meine Lesewelt auf den Kopf gestellt. Ich habe die Seiten nur ...

Meinung:
Vorab muss ich gestehen, dass mich nichts so leicht catchen kann, dass nicht aus dem Fantasy Genre kommt. Dieses Buch jedoch hat meine Lesewelt auf den Kopf gestellt. Ich habe die Seiten nur so verschlungen, ich habe gezittert, gelacht und sogar geweint.
Meine Lieben, dies ist das erste Buch, dass mich zum weinen gebracht hat.
Ich liebe den Schreibstil von Lia Louis und noch mehr liebe ich ihre Protagonisten. Emmie hat es nicht leicht und sie lässt sich trotz allem was ihr passiert nicht unterkriegen. Sie wird einige Male von Elliot und Lucas aus der Klemme geholt und trotzdem macht sie keinen hilflosen Eindruck. Im Gegenteil, sie wirkt stark , verletzlich aber stark.
Lukas gegenüber bin ich eher neutral eingestellt , ich mag ihn und bin froh, dass er nur ihr Freund ist .
Ich habe Elliot dafür ab der ersten Sekunde geliebt . Seine Liebe zu Emmie hält er über Jahre geheim, er verzichtet für sie auf sein persönliches Glück.
Ich bin soo sooo glücklich mit dem Ende des Buches und verlasse die Geschichte mit einem seeligen Lächeln auf den Lippen.

Fazit : Lest es Leute , ihr verpasst was🥰😍
5/5⭐⭐⭐⭐⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.07.2021

Tief berührend

0

Ich hatte im Vorfeld schon viele positive Meinungen zu "Jedes Jahr im Juni" gehört und hatte daher hohe Erwartungen an die Geschichte - was ich eigentlich immer nicht mag, denn so kann man schneller enttäuscht ...

Ich hatte im Vorfeld schon viele positive Meinungen zu "Jedes Jahr im Juni" gehört und hatte daher hohe Erwartungen an die Geschichte - was ich eigentlich immer nicht mag, denn so kann man schneller enttäuscht von einem Buch sein, was eigentlich eine tolle Geschichte beinhaltet. Doch die Sorge war unbegründet, denn bei diesem Buch wollte ich nicht, dass es jemals endet.

Klappentext: "Für Emmie ist Lucas die ganz große Liebe – seit dem Tag, als sie einen roten Luftballon mit einem Brief in den Himmel steigen ließ und Lucas ihr antwortete. Emmie weiß, dass er ihr Seelenverwandter ist, und doch hat sie es nie übers Herz gebracht, Lucas ihre Gefühle zu gestehen. Jedes Jahr treffen sich die beiden am selben Ort. Jedes Jahr hat er ein ganz besonderes Geschenk für sie. Und jedes Jahr hofft Emmie aufs Neue, dass Lucas sich auch in sie verlieben wird. Doch dieses Jahr ist alles anders. Denn was Lucas ihr verkündet, lässt Emmies Herz in tausend Stücke zerbrechen. Hat sie ihn damit für immer verloren?"

Ich hatte zwar anfänglich Schwierigkeiten in das Buch zu finden, da ich keinen wirklichen Bezug zur Geschichte aufbauen konnte, aber ab einem gewissen Punkt war ich dann doch von ihr gefangen und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen - oder einsehen, dass das Buch jemals enden wird. "Jedes Jahr im Juni" ist für mich ein richtiges Wohlfühlbuch über Freundschaft, Liebe, Verlust und Vertrauen. Es zeigt, wie sehr zwei Menschen zusammenwachsen können und wie sehr man in schweren Zeiten für einander da sein sollte. Es zeigt, wie sehr Enttäuschungen schmerzen können und dass man sich auch in den Menschen, die man liebt, täuschen kann oder dass es auch okay ist, jemandem zu verzeihen. Beim Lesen habe ich so einiges an Gefühlen durchlebt und habe immer wieder mit Emmie mitfühlen können.

Emmie ist ein Charakter, welcher mir auf Anhieb sympathisch war. Sie ist freundlich und für ihre Mitmenschen da, versucht immer alles richtig zu machen, aber kann sich auch Fehler eingestehen. Auch wenn sie das gar nicht immer möchte, sieht sie immer das Gute in den Menschen, was es ihr schwer macht zu zeigen, wenn sie jemanden nicht leiden kann oder sich von der Person verletzt oder missachtet fühlt. Aber vor allem ist sie treu. Wenn sie jemanden in ihr Herz geschlossen hat, dann gehört eine ganze Menge dazu, dass man dieses wieder verlässt und auch wenn offensichtlich etwas anders ist, als sie denkt, versucht sie die Person noch zu verteidigen.

Lucas hingegen...ich hab eine gespaltene Meinung zu ihm. Er war mir anfangs wirklich sympathisch und ich mochte ihn auch, aber er entwickelte sich nach und nach zu einem Charakter, den ich nicht unbedingt meinen Freund nennen wollen würde. Aber ich kann das nicht näher erklären ohne zu spoilern, deshalb belasse ich es jetzt dabei.

Das Buch hat Witz und Gefühl und war für mich die perfekte Sommerlektüre. Vor allem durch die Rückblicke in die Vergangenheit von Emmie und Lucas konnte man die Verbindung der Beiden immer besser verstehen und merkte, worauf ihre Freundschaft basiert. Für mich war es toll zu sehen, dass Emmie - deren Mutter sich kaum für sie interessiert und der Vater unbekannt ist - von Lucas Familie so herzlich aufgenommen wurde und einfach dazu gehört, dort selbst eine neue Familie finden konnte. 

Ich kann dieses Buch wirklich empfehlen, wenn man eine tolle Geschichte sucht, die einfach Spaß macht gelesen zu werden, die keine Längen hat und in welcher man sich einfach verlieren kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.06.2021

Wundervoll

0

Die 16-jährige Emmie lässt, in ihrer dunkelsten Zeit, einen Luftballon mit einer Karte fliegen, in der Hoffnung einen Freund zu finden und dieser Wunsch soll ihr erfüllt werden. Heute, 14 Jahre später, ...

Die 16-jährige Emmie lässt, in ihrer dunkelsten Zeit, einen Luftballon mit einer Karte fliegen, in der Hoffnung einen Freund zu finden und dieser Wunsch soll ihr erfüllt werden. Heute, 14 Jahre später, hofft sie ihrem Luftballonjungen Lucas ihre wahren Gefühle zu gestehen, doch Lucas stellt ihr eine Frage mit der sie nicht gerechnet hätte und die alles zunichte macht.

Eine wundervolle Geschichte über eine langjährige Freundschaft und eine Liebe, die vielleicht nicht ganz so ist wie sie scheint.
Die erste Hälfte ist relativ ruhig, aber keinesfalls langweilig. Emmie hat einiges durchgemacht und sehnt sich nur nach etwas Halt und Liebe. Lucas ist ein toller Freund, der Emmie zur Seite steht und Mut macht, aber nicht alle Gesten sind seine eigenen.
Ich fand die Geschichte toll und auch wenn ich Lucas mochte, habe ich mich schon gleich zu Beginn in seinen Bruder Eliot verliebt.
Ich kann euch dieses Buch sehr empfehlen, es zeigt einem, dass Liebe manchmal nur eine Vorstellung sein kann und den Blick für die richtige Liebe verschleiern kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.06.2021

Eine tolle Geschichte, die nachdenklich macht

0

Emmie ist eine tolle und starke Frau vor der ich meinen Hut ziehe.

Emmie hatte es noch nie einfach. Ihre Mutter ist ihr nicht wirklich eine Mutter. Ihrem Vater kennt Emmie nicht, worauf ihre Mutter auch ...

Emmie ist eine tolle und starke Frau vor der ich meinen Hut ziehe.

Emmie hatte es noch nie einfach. Ihre Mutter ist ihr nicht wirklich eine Mutter. Ihrem Vater kennt Emmie nicht, worauf ihre Mutter auch sehr großen Wert legt. Ihre Mutter hat viele wechselnde Bekannte und Emmie aber selten einen richtigen Vaterersatz. Je älter Emmie wird desto zerrütteter wird ihr Vergäktnis zu ihrer Mutter.

Umso schöner ist es, dass der Luftballon, den Emmie nach einer Schulfeier steigen lässt, von Lucas gefunden wird. Zwischen ihm, seinem Halbbruder Elliot und Emmie entwickelt sich eine tiefe Freundschaft. Diese ist gar nicht so leicht zu pflegen, denn Emmie lebt in England und die beiden Brüder in Frankreich. Umso schöner wird es als Emmie am gleichen Tag wie Kucas Geburtstag hat und sie die Familie Moreau herzlich aufnimmt und sie somit dort feiern kann. Am 19 Geburtstag wird die Freundachaft jedoch durch ein ausgeplaudertes Geheimnis teilweise zerstört. Von den dreien bleibt nur noch Lucas und Emmie übrig. Diese Freundschaft ist ebenfalls nicht einfach, da Emmie in Lucas verliebt ist und dieser Marie heiraten möchte.

Auf Grund einer schrecklichen Erfahrung kann Emmie ihrem Job nicht nachgehen, weswegen sie als Küchenhilfe in einem Hotel arbeitet. Aus diesem Grund kann sie auch nur bei der alten Damen Louise zu Untermiete wohnen. Diese Dame ist sehr verschlossen und die beiden haben eine reine Zweckgemeinschaft.

Dies alles, obwohl Emmie sich nur wünscht ein richtiges Zuhause, eine Familie und einen erfüllenden Job zu haben.

Werden sich ihre Wünsche erfüllen? Auch Emmie muss erkennen, dass manchmal etwas nicht so ist wie es scheint.

Vielleicht sollten wir als Leser auch mal über diese Dinge nachdenken...

Ein toller Roman.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2021

Sooo schön

0

Es gibt Bücher, von denen kann man sich gedanklich schwer wieder trennen. Die sind wie eine warme Umwarmung…

Es geht um Emmie, die ihren besten Freund Lucas auf die schicksalshafteste Art überhaupt kennenlernt. ...

Es gibt Bücher, von denen kann man sich gedanklich schwer wieder trennen. Die sind wie eine warme Umwarmung…

Es geht um Emmie, die ihren besten Freund Lucas auf die schicksalshafteste Art überhaupt kennenlernt. Sie lässt einen Luftballon steigen, er findet ihn hunderte Kilometer voneinander entfernt. Sie werden zu besten Freunden.

Oh man wo fange ich an? Emmie ist glaube ich meine neue Lieblingsprotagonistin. Sie hat viel erlebt (manches davon konnte ich leider gut nachvollziehen) und ist einfach nur besonders. Luce ist ein toller Freund, er war für sie da.

Dieses Buch ist so erwachsen, aber auch so frisch irgendwie, so anders. Ich glaube selbst so sehr an Schicksal wie Emmie, aber manchmal muss man alles aus einer anderen Perspektive betrachten.

Die Nebencharaktere wie ihre Freundin Rosie waren sehr lebhaft. Der Schreibstil sehr flüssig, aber anspruchsvoll. Es ist nicht so, dass man ihn zwei mal lesen muss, aber es ist ein anderes Niveau, irgendwie.

Liest man raus wie sehr ich dieses Buch liebe?
Ich kann es jedem von euch nur empfehlen. Lest es, bitte!

5+/5 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere