Profilbild von buecherkakao

buecherkakao

aktives Lesejury-Mitglied
offline

buecherkakao ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buecherkakao über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.07.2020

Jahreshighlight

Wie die Ruhe vor dem Sturm
0

Klappentext:
Als ich meinen neuen Job als Nanny einer reichen Familie antrat, ahnte ich nicht, dass es Greysons Kinder waren, die ich betreuen würde. Und auch nicht, dass aus dem Jungen, den ich einmal ...

Klappentext:
Als ich meinen neuen Job als Nanny einer reichen Familie antrat, ahnte ich nicht, dass es Greysons Kinder waren, die ich betreuen würde. Und auch nicht, dass aus dem Jungen, den ich einmal geliebt hatte, ein Mann geworden ist – ein eiskalter, einsamer, unnahbarer Mann. Greys Lachen ist verschwunden. Alles an ihm ist in Schmerz versunken. Doch ab und zu erkenne ich noch den Jungen von damals in seinen sturmgrauen Augen – und ich weiß, dass es sich um diesen Jungen zu kämpfen lohnt.

Meine Meinung:
Wow! Ich habe dieses Buch regelrecht verschlungen und bis tief in die Nacht gelesen. Es konnte mich von der ersten Seite an begeistern und ich war sehr traurig als ich die letzte Seite zugeschlagen habe. Schon nach ein paar Sätzen weiß man, dass dieses Buch eine regelrechte Achterbahn der Gefühle werden würde.

Der Schreibstil konnte mich sehr begeistern, da er sehr angenehm zu lesen war und man nur so durch die Seiten geflogen ist.

Ich fand es sehr interessant und wunderbar, dass das Buch in zwei Teile eingeteilt wurde. Der erste Teil ist jene Zeit, in der sich Eleanor und Greyson kennenlernen und besonders Eleanor eine schwere Zeit durchmacht. Es ist mir überhaupt nicht schwergefallen, mich in die Charaktere zu verlieben.

Im zweiten Teil begegnen sich die Charaktere nach Jahren wieder. Diese Zeit hat beide sehr geprägt, besonders Greyson, da ich fand, dass sein Charakter sich in diesen Jahren sehr verändert hat. Man fühlt richtig mit den beiden mit. Dieser Teil war wunderschön und traurig zugleich. Hier lernt man beide auf einer anderen Ebene neu kennen.

Auch die einzelnen Nebencharaktere konnten mich sowohl im ersten als auch im zweiten Teil der Geschichte begeistern und die Entwicklung jedes einzelnen Charakters war sehr berührend.

Das Buch hatte Stellen, wo mir mein Herz gebrochen wurde, aber langsam wurde es mit so viel Gefühl wieder zusammengesetzt.

Fazit:
Ein unglaublich berührendes Buch, das ich jedem der gerne nach einer gefühlvollen Liebesgeschichte sucht, empfehlen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.07.2020

Toller Abschluss

ELFENTHRON
0

Klappentext:
Er wird die Krone zerstören und den Thron zugrunde richten …
Jude weiß nur zu gut, wie schnell man aufsteigen und wie tief man fallen kann. Als verbannte Königin der Elfen sinnt sie auf Rache ...

Klappentext:
Er wird die Krone zerstören und den Thron zugrunde richten …
Jude weiß nur zu gut, wie schnell man aufsteigen und wie tief man fallen kann. Als verbannte Königin der Elfen sinnt sie auf Rache nach dem bitteren Verrat von König Cardan. Nie wieder wird sie ihr Herz an ihn verlieren. Doch um ihrer Schwester Taryn zu helfen und ihre Position zurückzuerobern, kehrt Jude an den Hof der Elfen zurück. Dort ist nichts mehr, wie es war. Ein Krieg braut sich zusammen und Jude gerät zwischen die Fronten. Als ein schrecklicher Fluch entfesselt wird, kann nur sie das Unheil aufhalten …

Meine Meinung:
Nach dem Ende des zweiten Teils, mit dem ich überhaupt nicht gerechnet habe, war ich sehr gespannt, wie die Geschichte im finalen Band weitergehen und enden wird. In diesem Buch bin ich besser mit dem Schreibstil zurechtgekommen als im vorherigen.

Die Entwicklung, die die Charaktere, besonders Jude und Taryn, während der ganzen Reihe durchgemacht haben, ist sehr beeindruckend. Auch Cardans Einstellung zum Leben und zur Liebe veränderte sich im Laufe der drei Bände.

Im dritten Band ging es sehr spannend weiter, jedoch finde ich im Gegensatz zum zweiten Band nicht durchgehend. Allerdings war ich bei manchen Wendungen sehr überrascht. Es passiert noch einiges in diesem letztem Teil und während dem Lesen hat man das Gefühl, dass man immer wissen möchte, wie es weitergehen wird.

Mit dem Ende bin ich nicht zu hundert Prozent zufrieden, da während der drei Teile viele Kampfszenen etc. vorkommen und ich somit einen eher bombastischeren Schluss erwarten habe. Den man aber, finde ich, nicht wirklich bekommen hat. Nichtsdestotrotz hat mir das Ende gut gefallen.

Fazit:
Eine wirklich toller und spannender Abschluss einer Reihe, die ich jedem empfehlen kann, der nach einer etwas düsteren Fantasy-Reihe sucht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.07.2020

Protagonist konnte mich nicht überzeugen

All of Me
0

Klappentext:
Erfolgreicher Geschäftsmann bei Tag, Playboy bei Nacht – das ist das Leben von Shaw Mercer. Doch als ein Skandal um sein ausschweifendes Liebesleben seinen Vater die Wahl zum Bürgermeister ...

Klappentext:
Erfolgreicher Geschäftsmann bei Tag, Playboy bei Nacht – das ist das Leben von Shaw Mercer. Doch als ein Skandal um sein ausschweifendes Liebesleben seinen Vater die Wahl zum Bürgermeister kosten könnte, tut er alles, um sich ein neues Image zu verpassen – das eines Mannes, der endlich sein Herz verloren hat. Dazu engagiert er Willow Blackwell. Für 250.000 Dollar ist sie bereit, seine Freundin zu spielen. In seinem Bett zu landen oder sich gar in ihn zu verlieben stand jedoch nicht im Vertrag …

Meine Meinung:
Bevor ich mir dieses Buch gekauft habe, habe ich mir die Leseprobe durchgelesen und diese regelrecht verschlungen - ich war begeistert. Mir haben die Charaktere und die Spannung zwischen ihnen sehr gut gefallen.

Der Schreibstil war lockerleicht und sehr angenehm zu lesen.

Je weiter ich in diesem Buch gelesen habe, desto mehr habe ich wahrgenommen, dass ich nicht mit Shaw warm geworden bin. Er war mir persönlich zu besitzergreifend und für das, dass er am Beginn der Geschichte erzählt hat, dass er nicht daran denkt eine Frau über sein Unternehmen und seine Familie zu stellen, hat er sehr schnell seine Prinzipen über Bord geschmissen. Das hat mir leider den größten Lesespaß genommen. Bei vielen Stellen konnte ich nur den Kopf schütteln, weil ich seine Gedankengänge nicht nachvollziehen kann und er mir sehr wie ein pubertierender Junge vorgekommen ist.

Die Handlung selbst fand ich richtig toll, aber ich finde, dass man ihr noch ein wenig mehr Raum und Tiefe hätte geben können, denn es wurde größtenteils nur von Willow und Shaw erzählt und nicht, was sonst noch alles neben den zweien passiert ist. Auch über die Vergangenheit der beiden hätte ich mir gewünscht noch ein wenig mehr zu erfahren.

Das Ende fand ich sehr überraschend und ich möchte dem zweiten Teil auf jeden Fall eine Chance geben, da ich daran glaube, dass er mir besser gefallen wird als der erste Band.

Fazit:
Ich persönlich bin vor allem nicht mit dem Protagonisten warm geworden, allerdings fand ich den Plot an sich sehr interessant und werde dem zweiten Band eine zweite Chance geben. Wer nach einer Liebegeschichte mit einem Geschäftsmann und Playboy gleichzeitig sucht, für den ist das Buch vielleicht etwas.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.07.2020

Eine emotionale und tiefgründige Geschichte

All Your Kisses
0

Klappentext:
Ein Kuss hält für einen Moment. 1000 Küsse halten für die Ewigkeit.
Als Rune Kristiansen nach Blossom Grove, Georgia, zurückkehrt, hat er nur eins im Sinn: herausfinden, warum Poppy ihn von ...

Klappentext:
Ein Kuss hält für einen Moment. 1000 Küsse halten für die Ewigkeit.
Als Rune Kristiansen nach Blossom Grove, Georgia, zurückkehrt, hat er nur eins im Sinn: herausfinden, warum Poppy ihn von einem Tag auf den anderen aus ihrem Leben verbannt hat. Und das, obwohl sie ihm versprochen hatte, bis in alle Ewigkeit auf ihn zu warten. Zwei Jahre lang hat Poppys Schweigen Rune jeden Tag aufs Neue das Herz gebrochen, doch als er ihr nach all der Zeit das erste Mal wieder gegenübertritt, weiß er augenblicklich, dass ihnen der schlimmste Herzschmerz erst noch bevorsteht.

Meine Meinung:
Da mir „A wish for us” von Tillie Cole sehr gut gefallen hat und mich emotional mitnehmen konnte, war ich umso gespannter auf dieses Buch. Die Geschichte von Poppy und Rune konnte mich vollkommen überzeugen. Schon nach wenigen Seiten kamen mir bereits die Tränen und auch im Verlauf des Buches musste ich mehr als einmal weinen.

Der Schreibstil war wieder lockerleicht und angenehm zu lesen. Der Plot des Buches hat mir richtig gut gefallen und man fiebert und leidet so sehr mit. Es war wunderbar Poppy und Rune schon als Kinder kennenzulernen und die beiden durch verschiedene Stadien ihres Lebens zu begleiten. Poppy ist ein lebensfrohes Mädchen während Rune ein sehr introvertierter Mensch ist. Mit Fortlauf der Geschichte sind sie mir immer mehr ans Herz gewachsen.

„All your kisses“ konnte mich mehr als einmal überraschen, aber an dieser Stelle möchte ich nicht zu viel verraten, denn das würde zu viel vorwegnehmen.

Für mich war „A wish for us” um einen Ticken besser, dennoch hat mir das Buch sehr gut gefallen.

Fazit:
Ein gefühlvoller Roman mit einer berührenden Geschichte. Große Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.06.2020

Spannende Fortsetzung

ELFENKÖNIG
0

Klappentext:
Er ist der König der Elfen. Sie die Macht hinter dem Thron. Nur einer kann gewinnen.
Um jeden Preis will Jude ihren jüngeren Bruder Oak, den Erben des Elfenreichs, beschützen und ihre Macht ...

Klappentext:
Er ist der König der Elfen. Sie die Macht hinter dem Thron. Nur einer kann gewinnen.
Um jeden Preis will Jude ihren jüngeren Bruder Oak, den Erben des Elfenreichs, beschützen und ihre Macht im Elfenreich ausbauen. Dafür hat sie Cardan, den neuen König der Elfen, durch einen magischen Schwur für ein Jahr an sich gebunden und zieht im Geheimen die Fäden. Doch Cardan tut alles, um sich Judes Befehlen zu widersetzen …

Meine Meinung:
Nach allem, was in Teil eins passiert ist, war ich richtig gespannt, wie es im zweiten Teil weitergehen würde. Ich wurde nicht enttäuscht, denn „Elfenkönig“ hat mir um einiges besser gefallen als „Elfenkrone“.

Jude hat mir als Protagonistin wieder sehr gut gefallen, da sie anders als andere nicht immer gut handelt. Ich fand es richtig interessant ihre Gedankengänge mitzuverfolgen. Nach dem Ende von Teil eins war ich neugierig auf Cardans Position und wie er damit umgehen würde. Von Cardans Charakter erfährt man im Gegensatz zum ersten Teil nicht wirklich viel, aber so richtig gestört hat es mich nicht.

Die Geschichte ging sehr spannend weiter und hat auch während des Buches an Spannung nicht verloren. Das Ende hätte ich so nicht erwartet und ich kann es gar nicht mehr erwarten den finalen Band zu lesen.

Das Einzige, was ich auszusetzen habe, ist der Schreibstil. Anfangs habe ich mich ein wenig schwer getan mit ihm klarzukommen, aber umso weiter ich in der Geschichte drinnen war desto besser bin ich mit ihm zurechtgekommen.

Fazit:
Eine spannende Fortsetzung, die mich sehr begeistern konnte. Empfehlenswert für alle, denen der erste Band schon gefallen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere