Profilbild von buecherkakao

buecherkakao

Lesejury Profi
offline

buecherkakao ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buecherkakao über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.08.2021

Konnte mich leider nicht so überzeugen wie anfangs erhofft

Like Gravity
3

Nach dieser unglaublich tollen Leseprobe war ich so gespannt auf den weiteren Verlauf der Geschichte. Leider wurde ich von diesem ein wenig enttäuscht.

Normalerweise mag ich den Schreibstil von Julie ...

Nach dieser unglaublich tollen Leseprobe war ich so gespannt auf den weiteren Verlauf der Geschichte. Leider wurde ich von diesem ein wenig enttäuscht.

Normalerweise mag ich den Schreibstil von Julie Johnson, aber bei diesem Buch habe ich mich ein bisschen schwer damit getan, was dazu geführt hat, dass ich teilweise ewig für einzelne Kapiteln gebraucht habe. Hinzukommt, dass die Kapitel oft sehr lange waren, was sich für mich ein wenig gezogen hat, obwohl ich eigentlich keine Kapitelleserin bin.

Brooklyn war mir anfangs noch sehr sympathisch und ich dachte, dass ich mit ihr warm geworden bin. Allerdings hat sich für mich mit der Zeit herausgestellt, dass ich mit ihrer Art nicht wirklich zurechtgekommen bin. Auch mit Finn bin ich im Laufe des Buches nicht warm geworden. Er war mir nicht wirklich sympathisch und sein Verhalten fand ich teilweise komisch.

Es gab lange ein ewiges Hin und Her zwischen den beiden und ab einen gewissen Zeitpunkt ist alles viel zu schnell abgehandelt worden, sodass ich sowohl die Charaktere als auch die Geschichte und die Vergangenheit der beiden nicht greifen konnte.

Was mir aber richtig gut gefallen hat, war dieser Thrillerfaktor. Es war sehr spannend und mitreißend, aber auch das ist mit der Zeit ein wenig abgeflaut und als Leser/in stellt man schnell fest, in welche Richtung sich alles entwickeln wird, was ich ein bisschen schade fand.

Leider konnte mich das Buch nicht so überzeugen wie anfangs aufgrund dieser tollen Leseprobe erhofft. Die Geschichte hat eine unglaublich interessante Grundthematik, die aber meiner Meinung nach nicht vollkommen ausgeschöpft worden ist. Für mich hat stellenweise die Tiefgründigkeit der Geschichte gefehlt, denn vieles wurde so oberflächlich und schnell behandelt.

Fazit:
Nach dem tollen Einstieg in die Geschichte hat mich die Umsetzung des Buches leider etwas enttäuscht. Ich bin mit den Charakteren nicht zu hundert Prozent warm geworden und mit der Geschichte ebenso.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 31.07.2021

Eine unglaublich emotionale und mitreißende Liebegeschichte

Eine Handvoll Worte
0

Das ist ungelogen das Buch, das bisher am längsten ungelesen im Regal gestanden ist und ich habe es ehrlicherweise nur angefangen, da der Film vor kurzem rausgekommen ist.

Ich muss gestehen, dass ich ...

Das ist ungelogen das Buch, das bisher am längsten ungelesen im Regal gestanden ist und ich habe es ehrlicherweise nur angefangen, da der Film vor kurzem rausgekommen ist.

Ich muss gestehen, dass ich anfangs meine Probleme hatte, in diese Geschichte reinzufinden. Für mich waren viele Dinge verwirrend und es gab so viele unterschiedliche Zeitsprünge, dass ich zu Beginn noch nicht so den Überblick gehabt habe.

Aber mit der Zeit habe ich mich in dieses Buch und die Charaktere verliebt. Da es zwei verschiedene Zeitstränge gab, war ich sehr neugierig, wie diese miteinander verknüpft werden und es hat mich emotional sehr mitgenommen, wie alles einen Sinn ergeben hat.

Mein Herz hat geschmerzt bei den Erlebnissen, die auf schicksalshafte Weise einfach passieren mussten und nicht zu ändern waren.

Anfangs hätte ich die Geschichte noch anders bewertet, aber mit der Zeit hat sie mir unglaublich gut gefallen. Es war emotional und mitreißend, spannend und dramatisch.

Fazit:
Ein Buch, das mich mit seiner Emotionalität und der Dramatik komplett von sich überzeugen konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.07.2021

Atemberaubender Reihenauftakt

Heartless, Band 1: Der Kuss der Diebin
0

Auf dieses Buch habe ich mich schon so sehr gefreut und da nun endlich der dritte Band erschienen ist, habe ich mit dem ersten Band angefangen.

Der Schreibstil ist wundervoll und hat mich direkt in die ...

Auf dieses Buch habe ich mich schon so sehr gefreut und da nun endlich der dritte Band erschienen ist, habe ich mit dem ersten Band angefangen.

Der Schreibstil ist wundervoll und hat mich direkt in die Geschichte gezogen.

Zera ist mir mit ihrem toughen und starken Charakter, der nicht auf den Mund gefallen ist, direkt ans Herz gewachsen. Auch Lucien fand ich unglaublich toll. Ihre Neckereien und Gespräche haben mir richtig gut gefallen.

Die Geschichte war anfangs etwas anderes, als ich mir zuerst vorgestellt habe, aber nichtsdestotrotz war ich ab den ersten Seiten geflasht. Es war atemberaubend, spannend und mitreißend.

Das Ende war unglaublich fies, deshalb freue ich mich schon sehr auf Band 2 und bin gespannt, wie sich die Geschichte entwickeln wird.

Fazit:
„heartless – Der Kuss der Diebin“ ist ein atemberaubender, mitreißender und spannender Reihenauftakt, den ich ab der ersten Seite geliebt habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.07.2021

Kommt für mich nicht an den ersten Band ran

Gläsernes Schwert (Die Farben des Blutes 2)
0

Nach dem Ende von Band 1 war ich sehr neugierig darauf, wie die Geschichte weitergehen wird. Allerdings hatten der zweite Band und ich ein paar Probleme miteinander. Auch dieses Buch habe ich wieder als ...

Nach dem Ende von Band 1 war ich sehr neugierig darauf, wie die Geschichte weitergehen wird. Allerdings hatten der zweite Band und ich ein paar Probleme miteinander. Auch dieses Buch habe ich wieder als Hörbuch gehört. Da der zweite Band stellenweise sehr langatmig war, habe ich dafür diesmal ganz schon lange gebraucht, was vielleicht auch dazu beiträgt, warum ich das Buch nicht ganz so mag wie den ersten Band.

Für mich waren sehr viele Dinge sehr verwirrend und ich habe oft keinen roten Faden entdeckt. Es gab sehr viele (neue) Charaktere, sodass ich manchmal den Überblick verloren habe. Hinzukommt, dass mir Mare immer unsympathischer geworden ist. Im Nachhinein muss ich allerdings sagen, dass es durchaus Sinn macht, warum und weshalb sich ihr Charakter so entwickelt hat.

Nichtsdestotrotz hat sich das Buch in eine sehr interessante und spannende Richtung entwickelt, vor allem zum Ende hin. Das macht mich neugierig auf den dritten Band.

Fazit:
Der zweite Band von „Die Farben des Blutes“ und ich hatten so unsere Schwierigkeiten. Es war teilweise sehr langatmig und verwirrend. Dennoch hatte der zweite Band eine sehr interessante Entwicklung hinter sich, die mich gespannt auf den dritten Teil zurücklässt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.07.2021

Eine humorvolle und wunderbare Sportromance

The Memories We Make
0

Seit ich wusste, dass dieses Buch erscheint, war ich schon neugierig darauf.

Maya Hughes‘ Schreibstil war ein Traum – lockerleicht und sehr angenehm zu lesen, was dazu beigetragen hat, dass ich das Buch ...

Seit ich wusste, dass dieses Buch erscheint, war ich schon neugierig darauf.

Maya Hughes‘ Schreibstil war ein Traum – lockerleicht und sehr angenehm zu lesen, was dazu beigetragen hat, dass ich das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe.

Aber nicht nur der Schreibstil war ein Grund dafür, sondern auch die wundervollen Charaktere, die mir von der ersten Begegnung an ans Herz gewachsen sind. Reece und Seph fand ich unglaublich toll und die beiden haben sich wunderbar ergänzt.

Die Geschichte war so humorvoll, aber auch ein wenig tiefgründig. Bei manchen Stellen hätte ich mir mehr Informationen gewünscht, aber nichtsdestotrotz habe ich diese Geschichte ins Herz geschlossen.

Ich freue mich schon riesig auf die Folgebände.

Fazit:
Eine humorvolle und wunderbare Sportromance mit unglaublich sympathischen Charakteren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere